Zur mobilen Seite wechseln
26.08.2002 Autor: NIFFUM 0

Filter: Aschaffenburg - (26.08.2002)

Nachdem ich von der letzten Platte der Band "Title of Record" wirklich angetan war, freute ich mich sowohl auf das neue Album als auch auf den Auftritt der Band beim diesjährigen "Highfield Festival". So recht wollte mich das neue Werk beim ersten durchhören dennoch nicht überzeugen und ich wartete mit Spannung auf die Live-Performance am Freitag Nachmittag beim Highfield. Um die Wartezeit zu verkürzen vertrieb ich mir die Zeit damit, etliche Interviews mit Mr. Grosskotz Patrick zu lesen. Von seinen Musikalischen Fähigkeiten einmal abgesehen, scheint dieser Typ wohl völlig durchgedreht zu sein. Allein seine beschissenen Statements in eurem Interview sind das allerletzte, von seinem albernen und arroganten "Rockstargehabe" ganz zu schweigen. Jemand der seriöse Journalisten,- die intelligente und interssante Fragen stellen, als "Fucker" zu bezeichnen (so gelesen im "UNCLESALLYS, Ausg. 79) ist einfach nur zum Kotzen. In dieser Art und Weise ging es dann auch beim "Highfield" weiter. Nachdem die Band das Konzert mit dem Publikum anscheinend noch nicht ganz so geläufigen Nummern vom neuen Album eröffnete und keine Mr. Patrick "angemessene" Stimmung aufkam, bezeichnnete er die Leute als "Pussys" die anscheinend keine Ahnung davon haben wie es bei einer "fucking Rock`n Roll Show" abzugehen hat. In besagtem Interview im "UNCLESALLYS" beschwert sich diese "Pussy" darüber, dass Filter in Deutschland noch keine goldene Schallplatte bekommen hat. Nachdem wie dieser Typ abgeht, braucht er sich nicht zu wundern, wenn er hierzulande nichtmal einen Blumentopf bekommt. Ich werde mir sein neues Machwerk auf jeden Fall nicht kaufen, sondern es mir aus dem Internet runterladen und brennen,- denn das ärgert diesen Spinner noch am meisten!

Cheers, Niffum

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.