Zur mobilen Seite wechseln
13.03.2001 Autor: BUCHE 0

Deftones: WIEN! Libro Music Hall - (09.04.2001)

ich find es nicht so ok, dass ihr bei den konzert daten nciht östereich miteinbezieht, aber ihr bekommt dennoch einen bericht von mir.<br />ich halt mich kurz:<br />taproot hab ich nicht gesehen, bin zu spät gekommen.<br />LINKIN PARK waren mehr als ok. die haben ihr bestes gegeben und in einer nappen halben stunde doch alles gezeigt. dadurch, dass die songs schön eingängig aber auch berechenbar sind, konnte man wunderbar abhotten, auch ohne die band zu kennen.<br />DEFTONES:<br />der höhepunnkt war natürlich erreicht, als das riesige rote white pony banner fiel und die shilouette von stephen carpenter im blauen nebel zu erkennen war. als er BE QUIET AND DRIVE anstimmte konnte man dann auch chino ausmachen und es ging richtig los. an die 3000 leute gingen voll ab, die stimmung war PERFEKT und weil so viele die texte konnten, wurde dem gesang von moreno noch ein genialer background gegeben. bei songs wie MY OWN SUMMER, KOREA und KNIFE PRTY begab sich chino in die menge. WAHNSINN!!! es wurde in ca. 110 minuten alles gespielt was man sihc erwartet hat (ausser BORED). als dann in 7 WORDS die COVERVERSION VON WEEZERS "SAY IT AIN´T SO" eingeschoben wurde, war das glück perfekt.<br />zugabe: head up (wie immer)<br />ein tipp: verausgabt euch nciht zusehr am anfang, wenn sie ihre hammer spielen, es wird euch am schluss fehlen.<br /><br />PS.: CHI CHENG HAT KURZE HAARE!!!! lol, das einzige, was ihn noch etwas interessant gemacht hat, ist weg.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.