Zur mobilen Seite wechseln
04.07.2002 Autor: KID_STARDUST 0

The (International) Noise Conspiracy: Trier - (03.07.2002)

the (international) noise conspiracy kommen nach trier, es ist eins von ihren drei geplanten konzerten in deutschland! was denkt man sich also da? na klar, gedränge und endlos langes anstehen. jedoch war genau das gegenteil der fall. obwohl die aula der bbs in trier nicht wirklich gross ist, so war es noch nicht einmal sonderlich eng. jedoch gab es einen duchaus nachvollziehbaren grund für das ausbleiben eines grossen publikums: die eintrittspreise. ich, der ich eigentlich nur ticketpreise bis maximal 6-7 ? gewöhnt bin (mal abgesehen vom bizarre), sah mich gezwungen, ganze 16 (!)? für die noise conspiracy hinzublättern. eine schweinerei, wenn man bedenkt, welche politische einstellung die inc in ihren texten propagieren. etwas beleidigt sass ich dann im vorraum, während die vorgruppe nnp schon mit ihrem grässlichen mix aus hardcore, ska, punkrock,.. "loslegte", was eigentlich niemanden wirklich interessierte.
dann kamen nach ca. 1 stunde endlich die jungs (+mädchen) der conspiracy auf die bühne und bereits nach dem ersten song war mir der hohe eintrittspreis scheissegal. eine derart geile bühnenshow, wie sie sänger dennis abzog, habe ich vorher noch nie gesehen. natürlich waren alle "hits", wie zb smash it up, reproduction of death oder capitalism stole my virginity im programm dabei, jedoch wurde mein lieblingsstück "only lovers left alive" leider nicht gespielt.
alles in allem ein wirklich klasse konzert, wegen dem allzu kapitalistischen :-) preis aber nur eine 10.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.