Zur mobilen Seite wechseln
24.06.2002 Autor: GIZLEY 0

Lostprophets: Southside-Festival - (23.06.2002)

Als wenn es nicht schon mit red hot chili peppers zu unmöglichen (warte)zeiten am vortag genug wäre, müssen die 6 Engländer schon um 11 Uhr morgens ran, um in einen wundervollen tag zu starten. Begonnen haben sie mit der aktuellen Single "Fake Sound..". Gleich von Anfang an war der Sound gut abgemischt. Dies konnte man nicht bei allen Bands behaupten (Beispiel: Soulfly am Vortag). Zwischenzeitlich verschenkte man auch ein gitarreneffektgerät, da dieses seinen Zweck nicht mehr erfüllen wollte. Die sichtlich gut gelaunte Band, stellte auch einen neuen Song vor. Dieser war zwar nicht viel anders als der schon bekannte Rest, überzeugte aber durch abermals raffiniertes Songwriting. Den Schlusspunkt zu einem sehr gelungenen 30-Minuten-Gig setzte dann der Dauer-Burner "Shinoby vs. Dragon Ninja". Man darf sich aufs nächste Mal freuen.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.