Zur mobilen Seite wechseln
23.03.2002 Autor: ZEROSPOOKY 0

System Of A Down: Böblingen - (14.03.2002)

von weit her extra angereist, nachdem ich sie bereits vier mal gesehen hatte. soad. hat sich auch gelohnt. die vorband war zwar extrem scheisse und man mag sich fragen ob man da nicht etwas innovativer sein könnte. gut, was wollten wir alle denn von soad erwarten? schwer zu sagen, man hat mit allem und nichts gerechnet. der einstieg mit "prison" hat aber schon gezeigt, dass man sich gut verkauft! vorher sagte ich noch, dass, sollten sie mit "toxicity", "chop suey" oder eben "prison" anfangen, sie den weg zum mainstream-publikums helden gehen. na ok.
das publikum war auch dementsprechend, und die tatsache, dass sich alle über die shirtpreise aufregen zeigt das - aus dem alter sollte man rauskommen. ach ja wunder auch, neben soad shirts sah man auch viele slipknot shirts. klingelts da beim visions leser?
die band war dagegen richtig gut, das set ausgeglichen und emotionsbezogen gewählt, "sugar" hatte etwas an intensität eingebüßt, dafür kam "fuck the system" überragend. auf das gesamte konzert gesehen eben jener wechsel von gefühlen wie man ihn an soad liebt, uns werden diese momente denke ich allen in erinnerung bleiben. das publikum war vom mitgehen her gut, surfen hat auch spass gemacht, nur die ordner waren grob.
ich bin dankbar sie nochmals in so einem rahmen erleben zu dürfen und wünsche denjenigen viel spass, die sich eine geglättete band auf einem kommerzfestival anschauen mögen (rock am/im ring/park).
bei dieser gelegenheit möchte ich anfragen ob jemand zufällig photos gemacht hat, die er/sie mir anbieten würde. danke für die aufmerksamkeit - fuck the system (of a down)!!! zerospooky(@t-online.de)

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.