Zur mobilen Seite wechseln
16.03.2002 Autor: KNOEFO 0

System Of A Down: Hamburg, DOCKS - (12.03.2002)

Also zum Support kann man nur sagen, für´n Arsch! Was sollte das rumgegrunze? Ließ sich denn keine bessere Band als Support auftreiben? Nach jedem Lied hat man gehofft das es nun endlich vorbei sei, doch ein Hit jagte den anderen...hatten auch schöne Texte! Mal ehrlich, ich habe kein Wort verstanden.
Dann endlich SOAD. Wie nicht anders zu erwarten, GENIAL. Serj und Co. brachten das Publikum schon zum kochen (was auch an der wohl restlos ausverkauften Halle lag) obwohl sie noch nicht einmal die Bühne betreten hatten. Dann noch das ganze Programm beider Alben, was will man mehr?
Die Halle war allerdings zu klein bzw. "zu" ausverkauft was ab der 15. Reihe den Blick zur Bühne unmöglich machte.
Getränkepreise und vor allem das Merchandise waren unter aller Sau. Bier 0.3L 2,60 und Cola 0.2 2,20...SOAD T-Shirt 40...Longsleeve mit Kapu 74 Euro. Ich dachte sowas ist nur bei Slipknot üblich?! Irgendwie scheinen die Amis den Euro mit der DM zu verwechseln wie auch schon in einem anderen Kommentar erwähnt wurde...
"Destroy the industry" huh? :)
Knoefo & Urban

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.