Zur mobilen Seite wechseln
16.03.2002 Autor: MENACE 0

System Of A Down: Böblingen(Vorgruppe zum kotzen) - (14.03.2002)

Ich habe in Böblingen ein wirlich klasse Konzert erlebt. Der Moschpit war zwar anfangs sehr scheiße aber später hatte man genug platz um richtig zu rocken.Die Improvisationen der Band waren wirklich sehr gut und es wurden auch mehrere neue Lieder gespielt. Nur die Vorgruppe war richig scheiße.Wer die Verwendung von Gitarren als Waschbretter, Vergewaltigung von Schlagzeugen und einen Jeti als Sänger also stilvoll bezeichet war an diesem abend gut versorgt. Die schlechte Imitation der Hauptgruppe und ein Sänger der Henry Rollins nachspielt, sprechen nicht gerade für sich. Unglaublicher Krach in den Tiefen der Musikalität. Wenn System of a down sich in der Hochkultur des Zweistromlandes befinden, sind "The Dilingers escape plan" tief in der Wüste.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.