Zur mobilen Seite wechseln
12.03.2002 Autor: WELCH 0

System Of A Down: Berlin - Columbiahalle - (11.02.2002)

was erwartet man eigentlich von einem starken konzert? einen guten sound, alle titel die man sich wünscht und interaktion mit dem publikum. zumindest mit den erst genannten punkten gabs in berlin keine probleme. der sound war einwandfrei. auch die playlist war denk ich perfekt (mir fällt jetzt kein track ein,der mir UNBEDINGT gefehlt hat). aber ein bißchen mehr mit dem publikum hätten sich die leutz von SOAD schon beschäftigen können. daron (gitarrist) tat das eigentlich noch ganz gut, aber bei serj hatte ich doch etwas mehr interaktion erwartet (von seiner stimme will ich nicht sprechen,die war grandios). gut 75 minuten wurde wirklich gerockt, teilweise sang die ganze halle. warum ich allerdings nach dem konzert ein kleines unzufriedenheitsgefühl im magen hatte,weiß ich auch nicht so recht. lag es an den beschissenen merchendising preisen (seit wann kosten band-shirts 30 Euro? und kapuzen 65 Euro???? hab trotzdem n t-shirt :)), oder lag es daran,daß eine von diesen beweglichen kameras,die nur die ersten beiden songs über filmte, und beim rest voll im blickfeld hing, nervte, keine zugabe gespielt wurde (welche hätte es allerdings auch sein sollen?) oder doch,daß die 4 sich dem publikum nicht wirklich näherten? ich weiß es nicht. denn eine gelungene show boten sie schon. daron flog mit seiner gitarre regelrecht über die bühne, rannte von links nach rechts,rechts nach links, drehte sich wild im kreis und seine mimik machte ein "genie und wahnsinn"bild deutlich, auch serj und shavo wußten nicht stumm dazustehen.john an den drums....einer der besten denke ich. ich denke,alles in allem ein wirklich wunderbarer konzertabend,bei dem ich die frage zu verbesserungsvorschlägen nicht wirklich beantworten kann. die vorband (dillinger escape plan)hatte ich zur hälfte verpaßt,was mich allerdings nur ein klein wenig störte. ich will nicht sagen,daß die schlecht waren(eine gute show zogen sie allemal ab),aber ich hätte mindestens 5minuten mehr gebraucht,um diese musik zu bewerten....klang eher nach fantomas für arme.
ich frag mich,ob es jemals jemand schaffen wird, die deftones in berlin 2001 zu übertreffen,was mein lieblingskonzert betrifft...

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.