Zur mobilen Seite wechseln
01.12.2001 Autor: KLAUSZELEK 0

New End Original: Stuttgart (Röhre) - (29.11.2001)

Es war ein wirklich gelungener Abend geworden als ich um ca. 23 Uhr aus der Röhre zum Auto gelaufen bin um nach hause zu fahren.
Aber jetzt erstmal der Reihe nach. Es war etwa neun Uhr als die Vorband (Name fällt mir nicht mehr ein), angefangen hat zu spielen. Der Sänger probierte sich vergeblich in der Nachahmung von Deftones Gesangskünsten und schaffte es nicht die gerade mal 40 Leute näher an die Bühne heranzubringen. Die zwei Gitarristen machten einen eher ruhigeren Eindruck, genauso wie der Basser und der Schlagzeuger. Nach einer halben Stunde hatte dieser Auftritt sein Ende gefunden und die Spannung wuchs allmälich bei mir. Der Andrang an der Bühne wuchs auch, bis es zum Schluß ungefähr an die 100 Leute waren. Wie wird der Live Auftritt sein? Hat Mantagra live auch so ein Hammermäßiges Gesangsorgan wie auf dem Album, oder muß ich eine Enttäuschung erleben, wie auf meinem ersten Deftones Konzert vor drei Jahren, welches übrigens auch in der Röhre war?
Das alles wurde für mich nach der Umbaupause von gerade mal einer Viertel Stunde ziemlich schnell und klar zu einer positiven Überraschung. Es gehört schon sehr viel Mut dazu einen so ruhigen Song wie "The Name" als erstes bei einem Gig zu spielen. Aber bei so einer genialen einfühlsamen Stimme wie Mantagra sie hat, braucht man sich keine Sorgen über die Aufmerksamkeit vom Publikum machen. Danach kam gleich ein Lied von der heftigeren Sorte "14-41", welches auch sehr gut umgesetzt wurde, ja sogar besser als auf dem Album. Mantagra ist ein sehr charismatischer und ausdrucksstarker Sänger, der mir während des ganzen Konzerts wie ein kleines Kind vorgekommen ist das sich über ein großes Geschenk freut. Ich will jetzt auch nichts mehr über die Songs schreiben, außer vielleicht noch über einen. Nämlich als sie "Hostage gespielt haben ist es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen und die Aura die diese Band ausstrahlt ist einfach nur pure Faszination. Eine wirklich fabelhafte Band, die ausverkaufte Konzerte verdient. Geht auf jeden Fall zur Visions Party, wenn ihr in der Nähe von Dortmund seid.

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.