Zur mobilen Seite wechseln
02.12.2009 Autor: dammerl90 0

Alice In Chains: München - Theaterfabrik (30.11.2009)

Sie sind zurück! Nach Nirvana die vielleicht wichtigste und einflussreichste Band aus der Grunge-Ära ist 7 Jahre nach Layne Staleys Tod wieder da. Nach dem (für meine Erwartungen) überraschend starken Comeback-Album "Black Gives Way To Blue" kamen die Jungs um Jerry Cantrell mit William DuVall als neuen Sänger auch wieder auf Deutschlandtournee.
Am Montag wars also soweit, AIC spielten in der gut gefüllten Theaterfabrik. Meine Vorfreude wurde trotz durchwegs sehr guten Kritiken immer wieder von der Angst gedämpft, dass William DuVall live total versagt. Layne Staley bleibt halt einfach unerreichbar.
Meine Ängste erwiesen sich schon nach dem Opener "Rain When I Die" und dem darauffolgenden "Them Bones" als vollkommen unbegründet. Alice In Chains sind immer noch Alice In Chains und lieferten ein saugeiles, zweistündiges Konzert ab. Die Rhythmusfraktion um Sean Kinney und Mike Inez lieferte den nötigen Druck, Jerry Cantrell spielte absolut cool und lässig seine Soli und tonnenschweren Riffs und William DuVall machte seine Sache verdammt gut. Stimmlich ist er seinem verstorbenen Vorgänger ohnehin sehr ähnlich, trotzdem versucht er nicht ihn zu kopieren sondern zieht sein eigenes Ding durch. Lediglich bei 1-2 Songs ("Nutshell" und vielleicht noch "Rooster") klingt er im direkten Vergleich ein bisschen schwach.
Über die Setlist konnte man sich auch kein Stück beschweren. Songs vom neuen Album ("Check My Brain", "A Looking In View") reihten sich nahtlos in die vielen Klassiker wie "Man In The Box", "Angry Chair" oder "Junkhead" ein. Zwischendurch gabs dann den "Country & Western part of the show" (O-Ton Jerry Cantrell), welcher aus "Your Decision" und "No Excuses" in einer Akustik-Version bestand. Nach "Man In The Box" war erstmal Schluss, bevors zur Zugabe mit "Would?" und "Rooster" noch einen oben drauf gab.
Kritikpunkte? "Down In A Hole" hat gefehlt. Und, naja, dem Ein oder Anderen mag es vielleicht ein bisschen makaber erscheinen, nach dem doch recht frühen Ablaben Layne Staleys einen Song mit dem Titel "We Die Young" zu spielen. Meines Erachtens zeigt dies jedoch auch, dass AIC in die Zukunft blicken und auch ohne Layne als Band weiterhin bestehen können.

In diesem Sinne, R.I.P. Layne - long live Alice In Chains!!!


SETLIST:

Rain When I Die
Them Bones
Dam That River
Again
Check My Brain
Junkhead
Love, Hate, Love
It Ain't Like That
A Looking In View
Your Decision
No Excuses
Nutshell
Sludge Factory
We Die Young
Acid Bubble
Angry Chair
Man In The Box

Would?
Rooster


Für diejenigen, die sich selber noch einen Eindruck verschaffen möchten, hier noch 3 Links zu Mitschnitten des Konzerts:

http://www.youtube.com/watch?v=LDmW0ri0pvw "Rain When I Die"

http://www.youtube.com/watch?v=YwKRDD3TSMY "Nutshell"

http://www.youtube.com/watch?v=96GkedNidk8 "Man In The Box"

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.