Zur mobilen Seite wechseln
21.11.2006 Autor: lies_bln 0

Mando Diao: Berlin - Columbiahall (20.11.2006)

Die Jungs aus diesem kleinen Kuhkaff in Schweden habens echt drauf. Nachdem die letzte Vorband die Bühne verlassen hat, enterten MANDO DIAO pünktlich um 22.30 die Stage. Der phänomenale Einstieg mit WELCOME HOME, LUC ROBITAILLE über GOD KNOWS, PARALYZED und LONGBEFORE ROCK'N'ROLL und all den anderen klassikern. Dann verließen sie kurzzeitig die Bühne nur um 3 Minutenspäter wieder, mit Fluppe im Mundwinkel, die ersten Zugaben zu spielen. Da passierte ein kleines Missgeschick Björn patzte. Aber sehr geschickt gemeistert. Dann machten sie sich wieder von der Bühne. Dann kam Gustaf erneut raus und meinte, weil einige Leute schon gehen waren, "berlin is the first city were the people leave before we play our last song, ok bye,bye." Den letzten Song spielten sie dennoch MAMA YOU'VE BEEN...
Ich war echt schwer begeistert. The sound, the show,the audience incredible.
Gustaf sah am Nachmittag noch nicht so fit aus, zog sich literweise Kaffee rein, aber auf der Bühne hat er dann barfüßi das haus gerockt. Ach da war nochwas Björn wurde fast von einem Turnschuh getroffen. Bei RAZORLIGHT wurde mit einer Sweatjacke auf der Sänger geworfen die an seiner Gitarre hängen blieb.

Das Schlußwort, an alle die MANDO DIAO nicht kenne unbedingt Karten für nächstes Jahr besorgen, hoffentlich hören die nie auf so gute Musik zu machen und schreiben, vorallem LIVE

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.