Zur mobilen Seite wechseln
07.08.2006 Autor: lyricallyhappy 0

Itchy: Nieuwenhove/Geraardsbergen(Belgien) - Bellifornia Festival (04.08.2006)

Freitag, ca. 22.30 Uhr in einer Art „Festzelt“ in Nieuwenhove/Geraardsbergen mitten in Belgien.
Die ersten Töne des Intros von Itchy Poopzkid erklingen. Es ist nicht wirklich voll vor der Bühne, als die 3 Jungs aus Eislingen an der Fils diese betreten. Nur wir 4 Deutschen und ein paar wenige belgische Fans stehen in den ersten Reihen. Doch das soll sich recht schnell ändern, als Sibbi, Tobi und Dani so richtig loslegen. Es wird zwar nicht so voll wie bei den Bands zuvor(die allesamt aus Belgien waren und daher natürlich Heimvorteil hatten), aber dennoch können Itchy Poopzkid einige Leute von sich überzeugen. Und das schon bei den ersten beiden Songs. Respekt.
Wir vier feiern die Jungs natürlich total ab. Schliesslich sind wir extra wegen ihnen die ca. 300 km (inkl. Verfahrens) gefahren. Unterstützung im Ausland kann nur gut sein, dachten wir uns.
Ja, was kann man schon über einen Auftritt von Itchy Poopkzid sagen? Gut wie immer. Es gibt viel Action auf der Bühne. Auch die englischen Ansagen sind super und man denkt gar nicht, dass alles sonst eigentlich auf deutsch abläuft. Der einzigste Unterschied ist einfach, dass das Ganze sich in Belgien abspielt. Als es bei „Final Breakdown“ zur Publikumsbeteiligung kommt, bin ich doch ein wenig baff, dass das alles so gut klappt. Auch der Aufforderung, doch ein wenig näher an die Bühne zu treten, kommen einige Leute nach. 2 wagemutige Menschen (zu denen ich sogar gehöre) klettern sogar auf die Bühne um in die recht beschauliche Menge zu springen. Alles geht gut, keiner wird verletzt.
Einige Leute hätten gerne noch mehr von den 3 Jungs mit dem gewöhnungsbedürftigen Bandnamen gehört. Doch leider dürfen sie nicht. Der Zeitplan muss halt eingehalten werden und die Punkrocker der spanischen Kapelle „No Children“ scharen auch (im übertragenen Sinne) schon mit den Hufen.
Nach der Show sieht man einige nette Belgier mit Itchy Poopzkid-Shirts rumlaufen. Auch CD’s werden verkauft.
Fazit: ich bin sicher, dass Itchy Poopzkid sich durch diesen Auftritt im kleinen Rahmen bereits in die Herzen der dort anwesenden Belgier gespielt haben und mit Sicherheit auch wieder mit offenen Armen empfangen werden. Eine Show der Eislinger ist halt in erster Linie eine tolle Punkrock-Show mit Hang zur Abhängigkeit. Wer sie einmal gesehen hat, der weiss, was ich meine! Damit wurde der Grundstein für eine Karriere ausserhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz gelegt.
Weiter so, Jungs!

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.