Zur mobilen Seite wechseln
08.09.2003 Autor: OneFingerSalute 0

Venerea: Kassel - K-19 (06.09.2003)

Ja, mal wieder ein richtig feines Skatepunk-Konzert. Die letzten beiden Alben hatten mich ja absolut nicht überzeugt, deshalb hoffte ich (wie alle anderen ca. 120 Anwesenden wohl auch) auf die alten Hits von der Both ends burning und der shake your booty, und die kamen dann auch...Live waren jedoch sogar die neuen Sachen ganz okay. Der Sound war zwar nicht so dolle und nach drei Liedern mussten sie ohne Monitorboxen spielen, weil der Soundmann irgendwie scheiße war aber das is ja Punkrock ;-)! Bei Knallern wie Cangaroo oder Mr. President ging dann sogar vor der Bühner bisschen was ab. Richtig cool wurde es dann mit der Zugabe. Weil sie nen neuen Drummer haben, hatten sie eigentlich gesagt, sie könnten nix mehr spielen, aber das Publikum zwang sie sozusagen. Sie haben dann noch Blach Wind Fire & Steel und Love is a battlefield ausgepackt. Ganz zum Schluss hat der Sänger/Basser dann noch mehr schlecht als recht alleine mit der Gitarre On the rebound zum Besten gegeben. Ein würdiger Abschluss für ein sehr geiles Konzert. Ach ja, die Vorband Softdrink war auch sehr gut!

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.