Zur mobilen Seite wechseln
29.01.2001 Autor: BJOERN 0

Sick Of It All: Würzburg - (27.01.2001)

Tja es war mal wieder soweit SICK OF IT ALL, neues Album, neue Tour. 27.01 Würzburg Soundpark Ost. Ich begab auf eine 330 km weite Fahrt nur um mir meine Helden in einer ungewohnten Umgebung,sonst Köln oder Essen zu sehen. Halle ist super voll, aber auch klein was natürlich aber auch eine extrem super Stimmung brachte. Keine Absperrung,keine Security, was für Voraussetungen. 21.00 Uhr Cataract aus der Schweiz oder so eröffnen den Abend mit einer Mischung aus Mosh-Proll-Cor ala Rykers oder Pro-Pain, kliingt am Anfang noch vielversprechend was sich nach dem 3-4 Lied aber schnell ändert, zu eintönig, Moshpart hier, Prügel dort.....wem´s gefällt. Danach "The Explosion", sagte mir nix aber was dann kam war doch sehr überraschend, hätten die nicht eher bei Nofx eröffnen sollen? Nein keieswegs, die knallten ihren Bostener Rotz-Punk runter als wenn nichts gewesen wäre, kein landes Rumgelabber, super Show, die Halle stand Kopf und ich frag mich ernsthaft welche Band eigentlich nicht so recht ins Package passte, Respekt.<br />Dann 22.40 SOIA betreten die Bühne und legen von Anfang an eine Show hin die sich gewaschen hat. Klares Hauptmerk lag auf den neuen Stücken die aber in Nichts nachstanden in Sachen Power......., alte Kamellen wie " Straight Ahead" ,"Injustice Systeme" kamen ebenfalls mal wieder zum Zuge, wie auch "Just look around". Ansonsten war es das Beste was ich je von SOIA gesehen hab, überall fliegende Leiber, Pogo ohne Ende, eine unglaubliche Stimmung.......Step down, wird wohl bald einen ebenbürtigen Gesellen bekommen in Sachen Singalong, "Hello Pricks" wird diesen Platz erweitern und die anderen Stücke des neuen Albums reihten sich problemlos ein in den New York Hardcore Rausch dieses Abendes.<br />Fazit: Wer SOIA immer noch nicht gesehen hat weiss nicht was Unity ist,welcher von so vielen Bands gepriesen wird........

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.