Zur mobilen Seite wechseln

Neue Beiträge

330 Themen, 21989 Beiträge
01.12.2020 | 11:52 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » Was habt ihr schon gewonnen bei Visions Verlosungen?
Gibt ja grad auch sonst nix zu verlosen.
Das Forum war böse dieses Jahr :klugscheiss: .
01.12.2020 | 11:39 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
das kommt vom techno-hören. das macht die birne weich. :klugscheiss:-pmh-, 01.12.2020 10:04 #


Jetzt passts. :cheers:
01.12.2020 | 11:32 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » Was habt ihr schon gewonnen bei Visions Verlosungen?
alle jahre wieder - nur heuer nicht? :hm:
wo steckt 2020 der adventskalender?
keine passenden preise gefunden oder ist geiz leider doch geil? wäre schade.
01.12.2020 | 10:04 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
das kommt vom nu-meddl-hören. das macht die birne weich. :klugscheiss:
01.12.2020 | 10:00 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Falscher Thread.
01.12.2020 | 10:00 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 333
Weniger trollen, mehr on topic:

Genüsslich den Nu Metal-Artikel verschlungen, durchgezählt wie viele Alben ich hatte (13/30), entsetzt festgestellt wie viele Alben davon ich heute nimmer habe (8/13) und gleich alle 30 Alben in die Spotify-Playlist zum Wiederhören und Neuentdecken gespeichert. :cheers:
01.12.2020 | 09:56 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 333
das ging glaub ich so weit dass mal auf einer Visions Party ein Interview vorgelesen wurde (mit Olli Schulz wenn ich mich nicht irre)...quote]

Visions Anniversay Festival 2009 oder 2010! Bela B und Ingo Neumayer.theguilt, 27.11.2020 13:06 #
01.12.2020 | 09:32 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 333
...allerdings muss ich zum Hintergrund auch festhalten, dass auf Arbeit RockAntenne läuft und da fliegen die Erektionen seit Veröffentlichung nur so durch den Äther.
Nicht weniger schön: Man hat die Meinung zu "The War Of Art" etwas nachgezogen.fennegk, 27.11.2020 17:32 #

Und jetzt Alle........Owner of a lonely Heart......
Rockantenne... der Sender für die GreatestHitsCompilationsammler, Wackenfahrer und Wiesnrocker.

Zur Rock or Bust gab es damals ne dicke History. Das braucht es ja jetzt nicht.
Auf der anderen Seite ist es auch ein gutes Zeichen das im Rahmen der ganzen Vö`s die Visions darauf "noch" verzichten kann. Ich brauche nicht zu jeder VÖ der Rockikonen eine ganze History.
Ich habe beim ME dieses Jahr gefühlt 4 mal den gleichen Artikel zu Oasis gelesen.

Zuletzt geändert von MUSIKBAER 01.12.2020 09:53

01.12.2020 | 09:24 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
.

Zuletzt geändert von JustusMeinFreund 01.12.2020 11:39

30.11.2020 | 18:11 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
(PS: Die neue Dramarama ist in der Tat gut.)
30.11.2020 | 18:08 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Einfacher, guter Rock'n Roll. Kriegen heute nicht mehr allzu viele Bands hin.Crackerman, 29.11.2020 01:13 #


29.11.2020 | 08:25 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Ich lese da inzwischen glatt drüber weg, also wenn es der Großbuchstabe oder das Sternchen ist, kein Problem.
Was mir nur manchmal aufzufallen scheint, werden eigentlich nur die "normalen" Wörter gegendert (Bürgerinnen und Bürger, Rentnerinnen und Rentner), die negativen aber nicht? Reichsbürgerinnen und Reichsbürger, Steuersünderinnen und Steuersünder, oder ganz aktuell Störerinnen und Störer? :hm:Crackerman, 29.11.2020 01:20
Bei den Kombischreibweisen finde ich tatsächlich den Doppelpunkt am wenigsten unlesbar - wenn man sich fix dran gewöhnt hat.
Darüber hinaus sehe ich das auch wie du, dass Reichsbürger wohl nur männlich sind, während im "Extremfall" bspw. weißen Westen/Kitteln in manchen Artikeln bereits das generische Femininum geboten wird. Letztlich also - und wenn man dem sprachlichen Kasperletheater* seine Beweggründe mal spiegeln wollte - führt das ganze die Benachteiligung mitunter in "neue" Diskriminierungsformen.

*Theater deshalb, weil diese intellektuelle Debatte einfach absolut nichts auf den eigentlichen Problemfeldern beackert und - schlimmer noch - der Sache allzu gerne 'nen Bärendienst erweist.
29.11.2020 | 01:43 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Das ist wohl so, nur bezogen aufs Heft redet man eher darüber. Klar ist ungleiche Bezahlung das deutlich grössere Problem.

und wenn man über die dualität (bzw multiplizität, äh, heißt das so?) der geschlechter hinaus denkt, sehe ich auch auf der organisatorischen ebene unseres sozialwesens das hauptproblem: eigentlich maskuline attribute werden am stärksten belohnt, obwohl sie von den meisten (besonders im privaten rahmen) eher wenig geschätzt werden. am ende führt das dazu, dass "gleichberechtigung" maskuline attribute fördert und feminine abwertet. das kann aber doch nicht der sinn der sache sein?!etienoir, 29.11.2020 01:33 #

Falls nicht schon immer, dann heisst es eben jetzt so.

Du meinst vermutlich das Dilemma der Ellenbogengesellschaft? Die ja immer weiter existiert, obwohl sie eigentlich keiner haben möchte?
29.11.2020 | 01:33 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
klar, sprache beeinflusst denken und einstellungen. aber grundsätzlich halte ich das gendern in relation zu den tatsächlichen problemen der (un)gleichberechtigung für zu prominent thematisiert.

und wenn man über die dualität (bzw multiplizität, äh, heißt das so?) der geschlechter hinaus denkt, sehe ich auch auf der organisatorischen ebene unseres sozialwesens das hauptproblem: eigentlich maskuline attribute werden am stärksten belohnt, obwohl sie von den meisten (besonders im privaten rahmen) eher wenig geschätzt werden. am ende führt das dazu, dass "gleichberechtigung" maskuline attribute fördert und feminine abwertet. das kann aber doch nicht der sinn der sache sein?!
29.11.2020 | 01:27 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 333
Ich glaube schon, dass man mit AC/DC, gut simmer ehrlich Angus, ein interessantes Interview aufziehen könnte. Der Typ ist null intellektuell hochtrabend, trinkt nicht in dem ganzen Rockzirkus und dürfte ziemlich jeden getroffen haben. Von Rollins bis Cartney. Schwarzkamp meets Angus könnte ich mir gut vorstellen.Woas Sois..., 27.11.2020 18:02 #

Absolut, wenn Angus nicht nur zu Album-Promozwecken gefragt wird, kommen da meistens tolle Gespräche bei raus.
Allerdings müsste Jan danach seinen Bart ausgiebig mit Druckluft behandeln, damit er den Qualm wieder rauskriegt :wink:.
29.11.2020 | 01:20 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Nun ja, wer Gendern wichtig und notwendig findet, wird vermutlich nie sagen, dass es blöd aussieht, sich holprig liest, im Hinblick auf Gleichberechtigung nichts Zählbares bringt etc.HIRNTOT, 24.11.2020 11:59 #

Zu "blöd aussieht, sich holprig liest": Doch, finde ich immer mal wieder so. Ohne explizit darauf geachtet zu haben, würde ich vermuten, dass das Sternchen mir am ehesten zusagt, aber durchgängig weibliche Formen bei gleichzeitig guter Lesbarkeit am ehesten auffallen. Große Buchstaben in der Mitte von Wörtern (LeserInnen usw.) bieten mir, glaub ich zumindest spontan, den geringsten Lesekomfort.
Ob das Gendern etwas bringt: Keine Ahnung. Aber den Versuch ist es wert :wink:czerkus, 28.11.2020 22:24 #

Ich lese da inzwischen glatt drüber weg, also wenn es der Großbuchstabe oder das Sternchen ist, kein Problem.
Was mir nur manchmal aufzufallen scheint, werden eigentlich nur die "normalen" Wörter gegendert (Bürgerinnen und Bürger, Rentnerinnen und Rentner), die negativen aber nicht? Reichsbürgerinnen und Reichsbürger, Steuersünderinnen und Steuersünder, oder ganz aktuell Störerinnen und Störer? :hm:
29.11.2020 | 01:13 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Und ich weiß nicht, wann mich eine neue Band das letzte Mal so gepackt hat, das schaffen fast nur noch ältere Bands. Dieses Feeling, diese Stimme :heart:HIRNTOT, 16.11.2020 14:57 #

Bei mir genauso. Wenn es Crippled Black Phoenix nicht geben würde, könnte ich für mich das 'fast' aus deiner Aussage streichen.

Der Dramarama-Song ist ganz cool, gefällt. Einfacher, guter Rock'n Roll. Kriegen heute nicht mehr allzu viele Bands hin.
28.11.2020 | 22:24 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Nun ja, wer Gendern wichtig und notwendig findet, wird vermutlich nie sagen, dass es blöd aussieht, sich holprig liest, im Hinblick auf Gleichberechtigung nichts Zählbares bringt etc.HIRNTOT, 24.11.2020 11:59 #

Zu "blöd aussieht, sich holprig liest": Doch, finde ich immer mal wieder so. Ohne explizit darauf geachtet zu haben, würde ich vermuten, dass das Sternchen mir am ehesten zusagt, aber durchgängig weibliche Formen bei gleichzeitig guter Lesbarkeit am ehesten auffallen. Große Buchstaben in der Mitte von Wörtern (LeserInnen usw.) bieten mir, glaub ich zumindest spontan, den geringsten Lesekomfort.
Ob das Gendern etwas bringt: Keine Ahnung. Aber den Versuch ist es wert :wink:
28.11.2020 | 00:13 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 332
Finde den Hintergrund des Genderns durchaus verständlich.
Die vorgeschlagenen Schrift des Genderns fand ich immer hässlich, hätte auch keinerlei Probleme gehabt, rein männliche durch rein weibliche Formen zu ersetzen. Gegen das Gesterne habe ich mich immer gesträubt, aber inzwischen muss ich sagen, dass es mir bei gegenderten Texten gar nicht mehr auffällt. Ich les da einfach drüber weg. Sollen sie ruhig machen.
27.11.2020 | 19:52 » Moderation benachrichtigen
VISIONS » VISIONS 333
Das würde ich nicht mal in Abrede stellen; mir ging's mehr so dezidiert um die neue Platte und eben Story/Interview hierzu. Ein offenes Gespräch, ein nicht zwingend zielorientierter Plausch könnte aber rundherum unterhaltsam sein.
Die GALORE-Ausgaben, die ich hatte, habe ich alle komplett gelesen, auch wenn da Teilzeitsympathen oder Unterinteressanten waren - mit 'nem guten Interviewer kommt eigentlich immer was bei raus.

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | weiter | letzte Seite » | Seite 5 von 1100 , 21989 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » Neueste Einträge