Zur mobilen Seite wechseln

Dekadencharts - die Neunziger - LISTENTHREAD

19 Beiträge - 2333 Aufrufe
26.04.2020 | 10:50 » Moderation benachrichtigen
Platz 10: Aerosmith - Nine Lives.
Platz 9: Fatboy Slim - You`ve come a long way, Baby.
Platz 8: Filter - Title of record.
Platz 7: Oasis - (What‘s the Story) Morning glory.
Platz 6: Marilyn Manson - Mechanical Animals.
Platz 5: Incubus - Make yourself.
Platz 4: Blink 182 - Enema of the state.
Platz 3: Counting Crows - August and everything after.
Platz 2: Lemonheads - It's a shame about Ray.
Platz 1: Red Hot Chili Peppers - Californication.
28.04.2020 | 17:07 » Moderation benachrichtigen
Platz 10: Elliott Smith - XO
Platz 9: Drive like Jehu - Yank Crime
Platz 8: Neutral Milk Hotel - In an Aeroplane over the Sea
Platz 7: Fiona Apple - When the Pawn...
Platz 6: Deftones - Around the Fur
Platz 5: Refused - The Shape of Punk to Come
Platz 4: Portishead - Dummy
Platz 3: Tocotronic - Digital ist besser
Platz 2: Turbonegro - Apocalypse Dudes
Platz 1: Radiohead - OK Computer
29.04.2020 | 09:53 » Moderation benachrichtigen
Tool - Ænima
Nine Inch Nails - The Fragile
Talk Talk – Laughing Stock
Massive Attack – Mezzanine
Björk – Homogenic
Labradford – Mi Media Naranja
Primus – Frizzle Fry
Mr. Bungle - California
Tortoise – TNT
Moondog – Elpmas
29.04.2020 | 10:03 » Moderation benachrichtigen
12. Poison Idea: Feel The Darkness
11. Radiohead: Ok Computer
10. Element Of Crime: Weisses Papier
9. Lush: Split
8. Pavement: Slanted & Enchanted
7. Wedding Present: Seamonsters
6. Pixies: Bossanova
5. Ride: Nowhere
4. Yo La Tengo: May I Sing With Me
3. Oasis: Definiteley Maybe
2. Fugazi: Repeater
1. Portishead: Dummy
29.04.2020 | 11:56 » Moderation benachrichtigen
Ich bin 1990 14 geworden und hatte mir Ende der 80er meine ersten LPs von RunDMC, FatBoys und die ´Debil´ der Ärzte gekauft. Nebenbei habe Ich aber auch noch Ronny’S Pop-Show Kassetten gehört und Europe und Queen und noch ganz viel Rolling Stones und Beatles durch meinen Vater…irgendwann kam dann Guns ´n´ Roses - Appetite for destruction dazu und dann brachen die 90er los, mit Grunge und HipHop und Crossover. Für mich, als 14-15-Jährigen, der gerade wirklich Musik für sich entdeckt hat, ein Paradies…
Eigentlich dachte ich, dass mich die Liste ganz schön fordern wird, da so viele wegweisende Alben veröffentlicht wurden. Letztendlich war mir dann aber irgendwann klar, dass ich die Liste nur mit den Alben der ersten 2-3 Jahre der 90er machen kann, weil die einfach zu wichtig waren, egal, ob ich die heute noch hören kann oder nicht. Ach so, es sind 11 Platten geworden, weil der Soundtrack noch mit rein musste….

Guns n Roses – Use your illusion 1+2 1991
Appetite for destruction kannte ich schon und der Doppelpack war nochmal ´ne Schippe drauf. Kann ich von Zeit zu Zeit immer noch wunderbar durchhören. Vor allem die gelbe mit ´Coma` und ´Dead Horse`!!
Pearl Jam – Ten 1991
Die große Liebe ist es nicht mehr, aber ich kaufe immer noch alle Veröffentlichungen von Pearl Jam. War mein Einstieg in das Seattle-Ding und ebnete den Weg für Soundgarden, Alice in Chains, Melvins und und und…Nirvana hab´ ich erst viel später gemocht, weil damals mein jüngerer Bruder mit der Nevermind um die Ecke kam und da konnte ich das nicht cool finden ????

Metallica – Black 1991
Mein Einstieg bei Metallica, wahrscheinlich über Enter Sandman, und für mich das einzige Metallica-Album, dass ich wirklich gehört habe und immer noch höre. Ihre Frühphase ist komplett an mir vorbei gegangen und danach habe ich alle neuen Alben an dem Album gemessen. Wurde aber nicht mehr erreicht.

Faith no more – Angel Dust 1992
Pure Liebe seit 28 Jahren…Ich finde zwar die Real Thing immer noch am besten, aber das war mein Einstieg zu FNM und darüber dann zu Mike Patton.

Beastie Boys – Check your head 1992
Von der Licensed to ill und Paul’s Boutique kannte ich ein Paar Lieder durch meinen älteren Cousin. Die Check your head war für mich aber der Knackpunkt. Der Mix aus HipHop, Psychedelic, Instrumental und Punk hat mich voll erwischt.

Biohazard – Urban Discipline 1992
Das war damals für mich der Inbegriff für NYHC ????…kannte aber SOIA und alles drum herum auch nicht. Mir war auch die Bedeutung des Begriffs NYHC nicht so richtig klar, aber das gefiel mir wahnsinnig gut und ich bin heute noch komplett textsicher! Habe ich zumindest festgestellt, als die CD nochmal während meiner Challenge, alle CDs von A bis Z durchzuhören, lief.

House of Pain – House of pain (Fine Malt Lyrics) 1992
Jump Around!!! Klassiker, führte wohl kein Weg dran vorbei.

Rage against the machine – st 1992
Ich glaube, dass mich keine andere Platte danach nochmal so kalt erwischt hat, wie das Debut von RATM. Wütend, aggressiv, hart, Revolution pur…

Wu-Tang – 36 Chambers 1993
Beste HipHop Platte ever! (für mich)

Life of Agony – River Runs Red 1993
Auch NY auch HC aber weniger prollig als Biohazard. Bin bei Life of Agony auch viel länger drangeblieben als bei Biohazard. Vor ein paar Jahren war ich auch nochmal auf der 20 Jahre River Runs Red Tour. War super…!

OST Judgement Night 1993
Wie von pmh schon geschrieben wurde, der Soundtrack der frühen 90er.
29.04.2020 | 12:59 » Moderation benachrichtigen
Metallica – Black 1991
Mein Einstieg bei Metallica, wahrscheinlich über Enter Sandman, und für mich das einzige Metallica-Album, dass ich wirklich gehört habe und immer noch höre. Ihre Frühphase ist komplett an mir vorbei gegangen und danach habe ich alle neuen Alben an dem Album gemessen. Wurde aber nicht mehr erreicht.dacla, 29.04.2020 11:56 #
Mutig und interessant. Aber für die 90er war das schwarze Album von Metallica schon sehr essentiell. Stimmt schon :wink:


Faith no more – Angel Dust 1992
Pure Liebe seit 28 Jahren…Ich finde zwar die Real Thing immer noch am besten, aber das war mein Einstieg zu FNM und darüber dann zu Mike Patton.dacla, 29.04.2020 11:56 #
Das Album hielt ich lange für überbewertet. Mittlerweile kann ich mich nur schwer zwischen "King For A Day.." und "Angel Dust" entscheiden. :hm:
29.04.2020 | 13:07 » Moderation benachrichtigen
Sorry, falscher Thread.
29.04.2020 | 13:15 » Moderation benachrichtigen
Metallica – Black 1991
Mein Einstieg bei Metallica, wahrscheinlich über Enter Sandman, und für mich das einzige Metallica-Album, dass ich wirklich gehört habe und immer noch höre. Ihre Frühphase ist komplett an mir vorbei gegangen und danach habe ich alle neuen Alben an dem Album gemessen. Wurde aber nicht mehr erreicht.dacla, 29.04.2020 11:56 #
Mutig und interessant. Aber für die 90er war das schwarze Album von Metallica schon sehr essentiell. Stimmt schon :wink:Jack Crabb, 29.04.2020 12:59 #


Ja, stimmt schon. Mit Metallica und mir ist aber auch so ne Sache...Ich komm' bei den alten Alben einfach nicht rein. Musste mir schon öfter anhören, dass ich ja keine Ahnung hätte... :bigsmile:
03.05.2020 | 21:22 » Moderation benachrichtigen
TRBNGR - Ass Cobra/Apocalypse Dudes
Descendents - Everything Sucks
Mr. Bungle - California
Deftones - Around The Fur
Spocks Beard - The Kindness Of Strangers
Sublime - 40oz To Freedom
New Bomb Turks - !!Destroy-Oh-Boy!!
The Hellacopters - Grande Rock
Stone Temple Pilots - Tiny Music... Songs Form The Vatican Gift Shop
Refused - The Shape Of Punk To Come
Type O Negative - Bloody Kisses
Monster - Gone Gone Gone/A Bash Dem
Hole - Live Through This
Massive Attack - Mezzanine
Bis - The New Transistor Heroes

Hip Hop
Fischmob - Power
Stieber Twins - Fenster zum Hof
Ol' Dirty Bastard - Return To The 36 Chambers: The Dirty Version
Wu-Tang Clan - Enter The Wu-Tang (36 Chambers)
Absolute Beginner - Bambule
04.05.2020 | 03:12 » Moderation benachrichtigen
Alphabetical order, wie immer:


Mogwai.- Come On Die Young


Pink Floyd.- The Division Bell


Nine Inch Nails.- The Downward Spiral


Jeff Buckley.- Grace


ISIS.- The Mosquito Control EP


Monster Magnet.- Powertrip


Refused.- The Shape Of Punk To Come


Muse.- Showbiz


The Verve.- Urban Hymns


Everlast.- Whitey Ford Sings The Blues
04.05.2020 | 21:40 » Moderation benachrichtigen
10. Gallon Drunk – You, The Night And The Music



9. The Jesus And Mary Chain - Munki



8. Kyuss - Wretch



7.

a) Motorpsycho - 8 Soothing Songs For Rut



b) Melvins - Houdini



c) Dim Stars - Dim Stars



d) The Gun Club - Ahmed’s Wild Dream



6. Rebel MC – Black Meaning Good



5. Dinosaur Jr. – Green Mind



4. Casper Brötzmann Massaker – Home



3. L7 – Smell The Magic



2. Hole – Pretty On The Inside



1. The Cramps – Look Mom No Head

19.05.2020 | 10:43 » Moderation benachrichtigen
10. The Jesus Lizard - Down (1994)

09. Royal TruxTwin Infinitives (1990)

08. EmperorIn The Nightside Eclipse (1994)

07. Genius/GZALiquid Swords (1995)

06. Sonic YouthA Thousand Leaves (1998)

05. TindersticksThe First Tindersticks Album (1993)

04. SlintSpiderland (1991)

03. Tom WaitsBone Machine (1992)

02. Boards of CanadaMusic Has the Right to Children (1998)

01. SpiritualizedLadies and Gentlemen We Are Floating in Space (1997)
24.05.2020 | 23:12 » Moderation benachrichtigen
Public Enemy Fear Of A Black Planet
Sonic Youth Goo
Helmet Meantime
The Afghan Whigs Gentlemen
Blur Modern Life Is Rubbish
Nine Inch Nails The Downward Spiral
Soundgarden Superunknown
Motorpsycho Blissard
Die Ärzte 13
Korn Issues
26.05.2020 | 21:02 » Moderation benachrichtigen
the gathering - "how to measure a planet?" zum review
massive attack - "mezzanine" zum review
the smashing pumpkins - "mellon collie and the infinite sadness" zum review
pj harvey - "is this desire?" zum review
portishead - "roseland nyc live" zum review
the chemical brothers - "surrender" zum review
moby - "play" zum review
sonic youth - "dirty" zum review
mogwai - "young team" zum review
white zombie - "la sexorcisto: devil music vol. one" zum review
neurosis - "times of grace" zum review
autechre - "tri repetae" zum review
opeth - "my arms, your hearse" zum review
garbage - "version 2.0" zum review
björk - "post" zum review
vast - "v.a.s.t." zum review
dark tranquillity - "the mind´s i" zum review
ride - "going blank again" zum review
dj shadow - "endtroducing..." zum review
paradise lost - "gothic" zum review

Zuletzt geändert von -pmh- 26.05.2020 21:19

28.05.2020 | 14:16 » Moderation benachrichtigen
1. Oasis Definitely Maybe
2. U2 Achtung Baby
3. Bob Dylan Time out of Mind
4. Bad Religion Stranger than Fiction
5. Machine Head Burn my Eyes
6. New Order Republic
7. Freundeskreis Quadratur des Kreises
8. ...But Alive bis jetzt ging alles gut
9. Tiamat A Deeper Kind of Slumber
10. Smashing Pumpkins mellon collie and the infinite sadness
16.06.2020 | 12:44 » Moderation benachrichtigen
Das sind die ersten die mir eingefallen sind...


Take That- Nobody Else
Mariah Carey Music Box
Korn - Issues
Mad Caddies - Duck and Cover
Fettes Brot - lässt grüßen
Eins Zwo - Gefährliches Halbwissen
George Michael - Songs from the Last Century
Muse - ShowbizFaithAndHope, 13.06.2020 12:10 #
20.06.2020 | 00:54 » Moderation benachrichtigen
Ganz vergessen.

Rage Against The Machine - st
Rage - The Missing Link
Nirvana - In Utero
Stone Temple Pilots - Purple
The Cranberries - No Need To Argue
The Hellacopters - Payin' The Dues
Blind Guardian - Nightfall in Middle-Earth
Vintersorg - Till Fjälls
Tenhi - Kauan
Anathema - Judgement
21.06.2020 | 11:10 » Moderation benachrichtigen
Ohne Reihenfolge, das tät beim besten Willen nicht gehen, siehe Einzelerwähnungen.

PANTERA - Vulgar Display Of Power (92).
KYUSS - S/T (94).
COWS - Cunning Stunts (92).
SONIC YOUTH - Goo (90).
HELMET - Strap It On (90).
MELVINS - Bullhead (91).
SHELLAC - At Action Park (94).
JESUS LIZARD - Goat (91).
SLINT - Spiderland (91).
CODEINE - Frigid Stars (90).
10.07.2020 | 14:40 » Moderation benachrichtigen
Hier qab es doch noch aufgeschobene Arbeit, Woas, du alter Prokrastinator
Also:
Neurosis - Souls at Zero 1992, Alternative Tentacles
Tricky - Maxinquaye 1994, Island Recordings
The Notwist - 12 1995, Big Store
Nine Inch Nails - The Fragile 1999, Interscope Records
Monster Magnet – Spine Of God 1991, Glitterhouse
R.E.M. - Automatic for the People 1992, Warner Records
MC 900 Ft. Jesus - One Step Ahead Of The Spider 1994, American
...And You Will Know Us By The Trail of Dead - Madonna 1999, Merge
Kyuss - Blues for the red sun 1992, Dali Records
Genesis - We Can't Dance 1991, Virgin
Public Enemy - Fear of a Black Planet 1990, Def Jam
Type O Negative - Bloody Kisses 1993, Roadrunner

Home » Community » Forum » Platten » Dekadencharts - die Neunziger - LISTENTHREAD