Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS 325

44 Beiträge - 4249 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 3 , 44 Ergebnisse

29.03.2020 | 23:55 » Moderation benachrichtigen
Eine Pearl-Jam-Einkaufsliste ohne das Avocado-Album? Manchmal fühl' ich mich einsam. Ist bei mir die einzige Pearl Jam, die ich ab und zu mal höre.

Von den 666 schlimmsten Metallplatten Deutschlands besitze ich keine Einzige. Das baut mich wieder auf. Von den gelisteten Bands kommen immerhin drei mit anderen Platten in meiner Tonträgersammlung vor - zwei davon (Dimple Minds und die Krupps) hat der Woastl ja aber auch schon als eher überraschend in dieser Liste angeprangert. Ansonsten noch die Scorpions, von denen stehen die Tokyo Tapes im peinlichste-Lieblingsplatten-Schrank. Tatsächlich habe ich aber diese Platten in diesem Jahrtausend wahrscheinlich noch nicht gehört. Muss ich vielleicht mal Staubwischen gehen.

Die Rezis lösen bei mir diesmal keinen Kaufzwang aus. Naja, die Rosy Finch habe ich schon. Pearl Jam kaufe ich mir aus Gewohnheit, und vielleicht noch Hinds und Petra und der Wolf und ganz schlimm klingen March auch nicht. Aber es ist o.k. - es bleibt noch noch ein bisschen Knete übrig, um Blues und Jazz aufzuarbeiten.DIRTY_PUNK, 26.03.2020 19:22 #

Mir isses nicht peinlich, eher genau wie Petrozza sagte, bis Blackout finde ich die Scorpions super. Hat mich gefreut, daß sie für ihre frühen Sachen Wertschätzung bekommen.
Was aus dem Themenbereich Blues arbeitest du denn aktuell auf? Ich bin leider grad nicht gut informiert, was sich da tut.
30.03.2020 | 12:52 » Moderation benachrichtigen
Keine Ahnung ob das was für Dich ist: Ich höre mir an, was https://www.vizztone.com/ so zu bieten hat.

Nebenbei höre ich mich durch das, was im MusikExpress als Neuer Jazz präsentiert wird. Stelle aber mal wieder (wie alle paar Jahre) fest, dass MusikExpress und ich in unterschiedlichen Welten leben.
30.03.2020 | 17:48 » Moderation benachrichtigen
@Cracker
Keine Angst, die frühen Scropions werden in der Presse sehr gewürdigt nur halt eher selten in der Visions. Im Rock Hard vergreht gefühlt keine Ausgabe ohne das ihre großartigkeit erwähnt wird.
Ansonsten zum Teutonischen Metal Special:
Megavier :lol1: ich glaube ich werde noch Tage lachen.

Aber ansonsten, mal was positives über Atlantean Kodex in der Visions zu lesen :bow: Danke.
Mit B.Son wurde meine Lokale Ex Lieblingsband auch bedient und zu Converging Sins von Ultha sollte es keine zwei Meinungen geben.
Aber Ode to the Flame als bestes Mantar Album? Das kann ic nicht nachvollziehen, Death by Burning ist ein Meisterwerk.

Zuletzt geändert von Harry Gant 30.03.2020 18:17

30.03.2020 | 18:04 » Moderation benachrichtigen
Stelle aber mal wieder (wie alle paar Jahre) fest, dass MusikExpress und ich in unterschiedlichen Welten leben.DIRTY_PUNK, 30.03.2020 12:52 #

Das habe ich mit der Zeit auch festgestellt und deshalb nach über 45 Jahren Leserschaft und über 20 Jahren Abo beides für mich vor zwei Jahren gekündigt.
30.03.2020 | 18:09 » Moderation benachrichtigen
Stelle aber mal wieder (wie alle paar Jahre) fest, dass MusikExpress und ich in unterschiedlichen Welten leben.DIRTY_PUNK, 30.03.2020 12:52 #

Das habe ich mit der Zeit auch festgestellt und deshalb nach über 45 Jahren Leserschaft und über 20 Jahren Abo beides für mich vor zwei Jahren gekündigt.Flabes2000, 30.03.2020 18:04 #

Ach den ME lese ich auch nur weil er auf der Arbeit ausliegt.
Obwohl ich bei der 2010er Liste tatsächlich sehr viele Überschneidungen hatte :hm:
30.03.2020 | 18:13 » Moderation benachrichtigen
Death by Burinig ist ein Meisterwerk.Harry Gant, 30.03.2020 17:48 #



30.03.2020 | 18:17 » Moderation benachrichtigen
Death by Burinig ist ein Meisterwerk.Harry Gant, 30.03.2020 17:48 #



-pmh-, 30.03.2020 18:13 #

:lol1: ist korrigiert
30.03.2020 | 18:26 » Moderation benachrichtigen
Kannst du das mit den Scrotums bitte auch noch korrigieren?
Ich weiß schon, warum ich mobil nix eingebe :tongue: .
30.03.2020 | 22:55 » Moderation benachrichtigen
Keine Ahnung ob das was für Dich ist: Ich höre mir an, was https://www.vizztone.com/ so zu bieten hat.

Nebenbei höre ich mich durch das, was im MusikExpress als Neuer Jazz präsentiert wird. Stelle aber mal wieder (wie alle paar Jahre) fest, dass MusikExpress und ich in unterschiedlichen Welten leben.DIRTY_PUNK, 30.03.2020 12:52 #

Das checke ich mal, danke.

ME lese ich auch schon lange nicht mehr und Jazz kriege ich gar nicht runter.
30.03.2020 | 22:58 » Moderation benachrichtigen
@Cracker
Keine Angst, die frühen Scropions werden in der Presse sehr gewürdigt nur halt eher selten in der Visions. Im Rock Hard vergreht gefühlt keine Ausgabe ohne das ihre großartigkeit erwähnt wird.Harry Gant, 30.03.2020 17:48 #

Das bekomme ich nicht mit. Ist aber sehr schön zu hören, daß sich die Würdigung auf die frühen Scorps beschränkt. Über die späten lasst uns den Mantel des Schweigens ausbreiten :rolleyes:.
02.04.2020 | 09:13 » Moderation benachrichtigen
Ich mochte das Teutonen-Metal-Special.

Ich höre sogar noch ab und zu "Helloween". Kann man sich nicht immer geben, aber kommt manchmal ganz ordentlich.

"Dr. Stein" ist noch immer über alles erhaben, weil es recht knackig gehalten ist.
02.04.2020 | 13:22 » Moderation benachrichtigen
Ich mochte das Teutonen-Metal-Special.theguilt, 02.04.2020 09:13 #


Ich auch. Ging mich musikalisch zwar fast nix an, war aber gut aufbereitet aus meiner Sicht. Hat mir viel Spaß gemacht beim Lesen.
05.04.2020 | 20:34 » Moderation benachrichtigen
Hab mich auch mal durch die 66+6 Katastrophen gearbeitet. Den ganzen Heavy Metal/Hard Rock-Stuff kann ich schlecht beurteilen, weil einfach nicht my cup of tea. Die Namen kenne ich aber alle und die werden sicherlich zu Recht genannt. Ausserdem habe ich mich über Albennennungen von Sun Worship, Ultha, Planks, Downfall Of Gaia, Naglfar, Omega Massiv, Der Weg Einer Freiheit und Earthship gefreut, alles durch und durch gute Bands. Definitiv das richtige Album wurde gewählt bei Fear My Thoughts, die haben sich damit freigeschwommen (und sind direkt danach unter gegangen). Bei den Japanischen Kampfhörspielen gibt es für mich nicht wirklich Qualitätsunterschiede bei den Alben, "Rauchen Und Yoga" dürften aber viele zuerst nennen. Soweit zum Positiven.

Es wurden aber mMn auch falsche Alben genannt. Wenn jemand über Bethlehem redet, dann beinahe immer über den Nachfolger "Dictius Te Necare", auf dem zum einzigen Male Rainer Landfermann sang. Dessen völlig wahnsinniger Schreigesang gilt noch heute als Ausnahmevortrag und hat den DSBM weltweit geprägt. Die Emil Bulls haben am lautesten mit ihrem Debüt eingeschlagen, trotz ihrer Beständigkeit konnten sie das nicht wiederholen. Caliban hingegen waren ja bereits viel früher gross, ihr Killswitch Engage Coveralbum "The Opposite From Within" mal aussen vor gelassen, kann ich mich am ehesten an Euphorie über "Shadow Hearts" erinnern, bevor viele sie abstempelten.
Ansonsten sehe ich durchaus ein, dass Rammstein vertreten sind, sogar zweimal. Sind schliesslich der bekannteste Exportschlager. Aber HSB mit 3 Alben? Come on. Sie sind ohne Zweifel wichtig für die Szene, aber ihr über ganze Alben gezogener Brei aus Bolt Thrower Grooves und Melo Death Standards hat sich doch nun wirklich nur in Nuancen verändert. "Antigone" kann man nennen, das war in etwa ihr (Metal-)Mainstream Durchbruch. Relevanter (und interessanter) für die Szene finde ich "Whatever It May Take", aber naja. Ich will den Jungs nix Böses, sind ja aus meiner Heimatstadt, aber 3 Alben von ihnen muss keiner hören.

Zumal ja Sachen fehlen. War From A Harlots Mouth z.B., mindestens "In Shoals" hätte hier stehen müssen. Die haben sich mit ihrem Math-Grind-Metal auf der ganzen Welt beliebt gemacht. Und wenn man Such A Surge und Emil Bulls nennt, muss man sicher auch 4Lyn ins Feld führen (auch wenn man das vielleicht nicht gerade möchte). Das Debüt von Crash My Deville hat damals viel Eindruck hinterlassen, genauso wie "Worst Enemy" von Disbelief. "If You Ever Leave Me Standing" von den Farmer Boys fehlt, "The Circle" von Heretoir fehlt, "We Are Our Ghosts" von LLynch fehlt, das im Tech Death hoch angesehene Necrophagist Debüt fehlt, irgendwas von Phantom Winter fehlt...die Liste erhebt sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber bevor man gleich 3 Alben einer Band bejubelt, könnte man doch lieber ein paar abwechslungsreichere Tipps bringen. Oder?
05.04.2020 | 21:56 » Moderation benachrichtigen
Die Emil Bulls haben am lautesten mit ihrem Debüt eingeschlagen, trotz ihrer Beständigkeit konnten sie das nicht wiederholen. Caliban hingegen waren ja bereits viel früher gross, ihr Killswitch Engage Coveralbum "The Opposite From Within" mal aussen vor gelassen, kann ich mich am ehesten an Euphorie über "Shadow Hearts" erinnern, bevor viele sie abstempelten.Powder To The People, 05.04.2020 20:34 #


Volle Zustimmung zu beiden Aussagen. Die beiden ausgewählten Alben kann ich gar nicht nachvollziehen. Aber bin froh, dass beides Bands genannt werden. Aber shadow hearts hätte es echt sein dürfen.
06.04.2020 | 02:06 » Moderation benachrichtigen
Zumal ja Sachen fehlen. War From A Harlots Mouth z.B., mindestens "In Shoals" hätte hier stehen müssen. Die haben sich mit ihrem Math-Grind-Metal auf der ganzen Welt beliebt gemacht. Und wenn man Such A Surge und Emil Bulls nennt, muss man sicher auch 4Lyn ins Feld führen (auch wenn man das vielleicht nicht gerade möchte). Das Debüt von Crash My Deville hat damals viel Eindruck hinterlassen, genauso wie "Worst Enemy" von Disbelief. "If You Ever Leave Me Standing" von den Farmer Boys fehlt, "The Circle" von Heretoir fehlt, "We Are Our Ghosts" von LLynch fehlt, das im Tech Death hoch angesehene Necrophagist Debüt fehlt, irgendwas von Phantom Winter fehlt...die Liste erhebt sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber bevor man gleich 3 Alben einer Band bejubelt, könnte man doch lieber ein paar abwechslungsreichere Tipps bringen. Oder?Powder To The People, 05.04.2020 20:34 #


Also wenn in einer Liste der 66+6 besten deutschen Metalalben 4lyn dabei sind, dann hat es auch nur 66+6 deutsche Metalalben gegeben
06.04.2020 | 03:55 » Moderation benachrichtigen
Also wenn in einer Liste der 66+6 besten deutschen Metalalben 4lyn dabei sind, dann hat es auch nur 66+6 deutsche Metalalben gegebenwilder rockerr, 06.04.2020 02:06 #
:bow::bigsmile:
06.04.2020 | 04:49 » Moderation benachrichtigen
Zumal ja Sachen fehlen. War From A Harlots Mouth z.B., mindestens "In Shoals" hätte hier stehen müssen. Die haben sich mit ihrem Math-Grind-Metal auf der ganzen Welt beliebt gemacht. Und wenn man Such A Surge und Emil Bulls nennt, muss man sicher auch 4Lyn ins Feld führen (auch wenn man das vielleicht nicht gerade möchte). Das Debüt von Crash My Deville hat damals viel Eindruck hinterlassen, genauso wie "Worst Enemy" von Disbelief. "If You Ever Leave Me Standing" von den Farmer Boys fehlt, "The Circle" von Heretoir fehlt, "We Are Our Ghosts" von LLynch fehlt, das im Tech Death hoch angesehene Necrophagist Debüt fehlt, irgendwas von Phantom Winter fehlt...die Liste erhebt sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber bevor man gleich 3 Alben einer Band bejubelt, könnte man doch lieber ein paar abwechslungsreichere Tipps bringen. Oder?Powder To The People, 05.04.2020 20:34 #


Wenn 4 Lyn-Alben wirklich zu den besten 66+6 deutschen metalplatten gehören, dann hat es nur 66+6 deutsche metal-Alben gegeben
06.04.2020 | 04:54 » Moderation benachrichtigen
Sorry für den Doppelpost. Irgendwie werden die eigenen Beiträge in den threads nicht angezeigt.:hm:
07.04.2020 | 15:04 » Moderation benachrichtigen
Ich finde das Metal-Special ebenfalls gelungen - als Einstieg :wink: Das Interview ist zu kurz, aus dem Thema kann man natürlich sehr viel mehr machen... Aber der Anfang ist gemacht. Eventuell böte sich ja mal eine temporäre Rubrik hierzu an.

Zu den Alben:
Es ist, wie es halt immer so ist mit diesen Listen ... Irgendetwas fehlt, anderes ist falsch geparkt. Such a surge, Dimple Minds, Megavier oder Kadavar passen aus meiner Sicht nicht in die Liste. 3 Alben von HSB sind 2 Alben zu viel. The Ocean hätte stattdessen mehr Erwähnung verdient.
Es fehlen zahlreiche Bands wie z.B. Phantom Winter, Depressive Age oder Necronomicon. Deshalb würde ich eher sagen, daß es sich um sehr gute und interessante Auswahl an Platten deutscher Bands handelt, abschließend ist sie allerdings ganz und gar nicht.

Zuletzt geändert von 2006heino 07.04.2020 15:08

07.04.2020 | 15:16 » Moderation benachrichtigen
Sorry für den Doppelpost. Irgendwie werden die eigenen Beiträge in den threads nicht angezeigt.:hm:wilder rockerr, 06.04.2020 04:54 #

Kommt hier zurzeit öfter vor.
Passiert das, wenn man mobil postet?

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 3 , 44 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » VISIONS 325