Zur mobilen Seite wechseln

ich denk grad...

71843 Beiträge - 2705000 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 3589 - 3590 - 3591 - 3592 - 3593 | weiter | letzte Seite » | Seite 3592 von 3593 , 71843 Ergebnisse

15.04.2019 | 19:47 » Moderation benachrichtigen
Notre Dame brennt und das offenbar richtig heftig. Geht mich eigentlich gar nichts an, aber irgendwie schockt es mich, dass so eine Pariser Ikone und überhaupt eines DER Bauwerke in Europa ziemlich oder sogar komplett zerstört werden könnte. Übel.
15.04.2019 | 20:04 » Moderation benachrichtigen
Auch gerade mitgekriegt, sieht übel aus.
Und wenn man bedenkt, wie lange die heute brauchen um so Großprojekte zu bauen...die dürfte 2413 restauriert sein.
15.04.2019 | 20:08 » Moderation benachrichtigen
Und ich denke mir: Scheiße, da brennt 'ne Hütte im Baguette-Capital... wo bleibt der Liveticker?

Sorry, aber trotz und bei aller wahrhafter Größe des Gebäudes kann sowas mal vorkommen, mag tragisch sein, aber so liveberichtertattende Hysterie?
Immerhin soll wohl auch Trump schon sein Bedauern getwittert haben.

Ach so: Live "dabei" natürlich n-tv (mit den schlechteren Handyaufnahmen) und Welt (formerly known as N24 a.k.a. Die-Hitler-Experten).
15.04.2019 | 20:11 » Moderation benachrichtigen
Ist schon ein Weltereignis, wenn eins der Wahrzeichen von Paris brennt. Da gibt es Liveticker und -streams für deutlich weniger bedeutende Geschichten. Finde den Spott gerade tatsächlich unangebracht, aber sieht halt jeder anders.
15.04.2019 | 20:13 » Moderation benachrichtigen
Manchmal ist die Versuchung schon groß, entgegen der Prinzipien einfach den Ignore-Button zu nutzen.
15.04.2019 | 20:15 » Moderation benachrichtigen
Immerhin soll wohl auch Trump schon sein Bedauern getwittert haben.fennegk, 15.04.2019 20:08 #

Nachdem er es bombardiert hat?

Sorry, war bis eben fernsehlos, aber jetzt muss ich mich informieren.
15.04.2019 | 20:34 » Moderation benachrichtigen
Für ein Gebäude ist das einfach etwas viel an Aufsehen.
Breaking kann die News gerne sein, aber dann reicht's auch bis zur nächsten Nachrichtenschau und dann zum Nachtmagazin und morgen früh dann der Stand der Dinge.

Andererseits hätte und habe ich nichts dagegen, wenn die Abend füllenden Nazi-Dokus dafür geopfert würden.
16.04.2019 | 08:32 » Moderation benachrichtigen
Wir haben gestern gebannt und schockiert gut 3 Stunden zugeschaut.
Bilder ähnlich eindrücklich wie 9/11, nur meinerseits mit weitaus mehr Emotionen verbunden. Es tat geradezu körperlich weh, diesen schrecklichen Brand wüten zu sehen.
16.04.2019 | 09:48 » Moderation benachrichtigen
Hm, mir geht das voll ab... es war ein Gebäude und ist nun eine Ruine - die eventuell restaurierbar ist. Allem Anschein nach war es ein blöder Fehlgriff, der für das Unglück verantwortlich war.
Der 9/11-Vergleich kam mir zwar kurzzeitig auch, aber uns ist wohl allen klar, wo hier der Unterschied steckt.

Nur um das ganz klar zu sagen: Es hätte auch das Brandenburger Tor sein können und ich bliebe so zurückhaltend.
16.04.2019 | 10:36 » Moderation benachrichtigen
Bin gespannt, wann die erste Dumpfnasen-Blackmeddl Band das als Motiv nimmt...
16.04.2019 | 10:50 » Moderation benachrichtigen
Haha, sobald eine zu blöd ist, einen krausen Holzstapel für ihr Bandlogo zurechtzuzimmern.
16.04.2019 | 11:49 » Moderation benachrichtigen
Auf Twitter gab's gestern auch direkt Varg-Vikernes-Tweets en masse... was gar ich etwas unrund fand. Ja, ich.
16.04.2019 | 12:40 » Moderation benachrichtigen
ich kann den Nachrichten-Hype auch nicht verstehen, eine Meldung ist es natürlich, alles darüber hinaus finde ich persönlich übertrieben. nimmt mich emotional auch 0,0 mit, 9/11 ist da aus meiner Sicht etwas völlig anderes.
16.04.2019 | 13:12 » Moderation benachrichtigen
Wie sehr einen sowas trifft, muss wohl jeder für sich selbst wissen.
Wenn man sich bei FB so umschaut, sieht man, dass viele Menschen offenbar eine emotionale Beziehung zu diesem Gebäude haben. Andererseits muss man der Sache wohl auch ein wenig Hysterie attestieren. Die Grenze dazwischen ist schwer zu ziehen.
Ich persönlich hätte auch keinen Liveticker dazu gebraucht, aber andererseits weiß ich, dass ein Brand im Kölner Dom mir sicher auch nahe gehen würde. Alles (auch) eine Frage des persönlichen Bezugs. Genauso kann ich anerkennen, dass die Zerstörung eines Jahrhunderte alten Bauwerks ein großer kultureller Verlust ist, obwohl ich mir insgeheim wünschen würde, dass die unwiederbringliche Zerstörung von tropischem Urwald, Korallenriffen o.Ä. genauso viel Beachtung finden würde.
16.04.2019 | 13:28 » Moderation benachrichtigen
Besonders die letzten Worte zu Regenwald und Korallen: Was zum Pariser Wahrzeichen jetzt an Zahlen betreffs Wiederaufbau kursieren... das ist ja wahnwitzig und mehr noch, welche Zahlen geberseitig mal ebenso rausgehauen werden.
Anderswo verrecken die Leute, anderswo die Natur und wieder woanders der Planet ganz allgemein und Gebersummen werden gefeiert, die Bruchteile dessen sind, was im Qualm der Hysterie jetzt zutage tritt.

Womöglich lassen sich die hohen Millionenaufwendungen auch einfach steuerlich gut abrechnen?
16.04.2019 | 17:04 » Moderation benachrichtigen
Ich bin jetzt schon froh: Tagesschau läuft, und dieses eine Mal ist nicht der Brexit der Aufmacher :raucher: .
16.04.2019 | 17:19 » Moderation benachrichtigen
Verdammt, ja! :bigsmile:
16.04.2019 | 17:28 » Moderation benachrichtigen
Und es hält die katholischen Priester ne Weile vom Ministrantenrammeln ab. Für dreißig Minuten.
16.04.2019 | 18:31 » Moderation benachrichtigen
Besonders die letzten Worte zu Regenwald und Korallen: Was zum Pariser Wahrzeichen jetzt an Zahlen betreffs Wiederaufbau kursieren... das ist ja wahnwitzig und mehr noch, welche Zahlen geberseitig mal ebenso rausgehauen werden.
Anderswo verrecken die Leute, anderswo die Natur und wieder woanders der Planet ganz allgemein und Gebersummen werden gefeiert, die Bruchteile dessen sind, was im Qualm der Hysterie jetzt zutage tritt.

Womöglich lassen sich die hohen Millionenaufwendungen auch einfach steuerlich gut abrechnen?fennegk, 16.04.2019 13:28 #

Nu ja, man kann aber auch für beides spenden. Notre Dame hat eine ähnlich grosse, kulturelle Bedeutung für Frankreich wie die Freiheitsstatue. Da gibt es Volkssagen drüber. Das so etwas gehöriges Interesse und auch Trauer weckt, ist jetzt nicht so verwunderlich. Vorher gab's auf SPON und den üblichen Verdächtigen halt tagtäglich Fridays-For-Future-Lobpreisungen oder eben noch den letzten Frührentnerreport zur Brexit-Sitcom. Ist also nicht so, dass die anderen Themen keine Aufmerksamkeit bekämen.
Mich ärgert viel mehr, dass es Leute gibt, die eine Menge Problematiken mit einem Fingerschnipp beenden könnten. Ja, einzelne Leute. Jeff Bezos zum Beispiel, mit einem geschätzten Privatvermögen von 130 Millarden Dollar. Der könnte die Hälfte davon abgeben und wäre immer noch unfassbar reich. 60 Millarden gibst weder du, noch deine Kinder, noch deine Kindeskinder, noch deren Kinder in einem Menschenleben aus. Mal ganz zu schweigen von der unglaublichen Publicity einer solchen Aktion, die im Umkehrschluss mit Sicherheit zu noch mehr Einkommen führen würde. Aber stimmt. Der Markt regelt ja alles.
16.04.2019 | 18:55 » Moderation benachrichtigen
Haha, eines Tages, wenn alles koppheister gegangen ist, kauft uns Jeff einfach einen neuen Planeten von seiner Penunze.
Wir werden ihm dankbar sein.

« erste Seite | zurück | 3589 - 3590 - 3591 - 3592 - 3593 | weiter | letzte Seite » | Seite 3592 von 3593 , 71843 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Und sonst... » ich denk grad...