Zur mobilen Seite wechseln

Bei diesen Filmen hol ich das Taschentuch raus

55 Beiträge - 10330 Aufrufe

1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 3 , 55 Ergebnisse

28.01.2009 | 22:21 » Moderation benachrichtigen
Bekennt euch! Bei welchen Filmen bzw. Szenen aus Filmen musstet ihr richtig Weinen bzw. bekamt feuchte Augen? Bei sämtlichen Dramas welche auch noch einer wahren Begenheit entsprechen kann es passieren das ich feuchte Augen kriege. Hängt aber stark von der Schauspielerischen Leistung ab.
28.01.2009 | 23:01 » Moderation benachrichtigen
ich hab gehört zu "dance in the dark" (mit björk) soll man hervorragend weinen können. gesehen hab ich ihn leider noch nicht. ansonsten heule ich nur beim sport ;)
29.01.2009 | 12:05 » Moderation benachrichtigen
Ganz klassisch, wo selbst der Mann weint:

The Green Mile

Als ich 14 war: Als Mufasa in König der Löwen starb.

Wehe es schreibt hier einer TITANIC rein!!!
29.01.2009 | 13:00 » Moderation benachrichtigen
Dumm und Dümmer
Mein Leben ohne mich
Donnie Darko
Requiem for a dream
Dead Man
und für Gunther: Titanic :-))
29.01.2009 | 14:05 » Moderation benachrichtigen
Ist zwar schon älter, aber: "The Killing Fields - Schreiendes Land".
29.01.2009 | 21:17 » Moderation benachrichtigen
marienhof?



























:D
29.01.2009 | 21:44 » Moderation benachrichtigen
Ich habe früher bei ET im Kino geheult. Was für ein Drama...Aber als Kind darf man das ;-)
29.01.2009 | 22:04 » Moderation benachrichtigen
Indiana Jones 4
30.01.2009 | 00:41 » Moderation benachrichtigen
Indiana Jones 4


Wegen der schlechten Story?
30.01.2009 | 04:02 » Moderation benachrichtigen
Indiana Jones 4


Wegen der schlechten Story?MEAT, 30.01.2009 00:41


Zum heulen, nicht wahr? ;)


Aber mal im Ernst:
Hab gerade "The Fountain" gesehen und der hat echt Taschentuch-Potential!
30.01.2009 | 08:44 » Moderation benachrichtigen
ich hab gehört zu "dance in the dark" (mit björk) soll man hervorragend weinen können. gesehen hab ich ihn leider noch nicht. quote]

@schlucke: Das kann ich so bestätigen. Den solltest du dir Mal antun. Guter Film.schlukke, 28.01.2009 23:01
30.01.2009 | 08:45 » Moderation benachrichtigen
hmmm, ich sollte meinen Nick in "Zitator" ändern :)
30.01.2009 | 10:56 » Moderation benachrichtigen
mal sehen, vielleicht traue ich mich dann mal ran an den film, herr zitator ;)
30.01.2009 | 21:30 » Moderation benachrichtigen
dancer in the dark ist schon ein brocken. haben damals im kino schon vorgewarnt und taschentücher an die mädels verteilt.

was mir aber auch schwer nahe ging war die letzten glühwürmchen. japanischer trickfilm, frei von klisches und all dem anderen manganonsens.
könnte man sich auch als echten film vorstellen.
31.01.2009 | 02:54 » Moderation benachrichtigen
Habe gerade "dancer in the dark" gesehen. Der Film ist ne ziemliche Achterbahnfahrt. Erst wollte ich Björk heiraten, dann hab ich ihre Naivität verflucht und letztlich war das Ende dann doch bewegend übel. Ich weiß nicht... definitiv kein Film zum zwei mal anschauen! Auch war es nur die Schlußszene die wirklich bewegend war. Davor war ich eher hin und her gerissen was ich von dieser Hauptfigur halten soll. Schauenswert durchaus. Aber ganz geht der Film bei mir eben nicht auf, da die "Macken" der Hauptfigur meine Sympathie doch etwas einschränkt. Auf der Empathie-Ebene funktioniert es aber, auch wenn ich die Hauptfigur letztlich weniger mag als ich am Anfang dachte und als wohl auch beabsichtigt war. Also bitte... eine Träne für die naive, vom Schicksal gebeutelte Frau, aber mehr muss auch nicht sein! ;)
31.01.2009 | 08:32 » Moderation benachrichtigen
"The Fountain" hat das Potenzial, "Das geheime Leben der Worte" nicht zum Schluss auch nochmal Fahrt auf und hinterlässt einen Knoten im Magen.
31.01.2009 | 09:58 » Moderation benachrichtigen
Bei The Green Mile kann man das bei mir schon nicht mehr als weinen bezeichnen, das wird schon fast krampfartig.

Ansonsten bin ich bei Big Fish immer von Anfang bis Ende schwer ergriffen. Als letztes sollte ich noch Braveheart und Dragonheart erwähnen, da wird es auch immer eng.

Kleine Anmerkung noch zu Indiana Jones 4. Ich finde den richtig gut. Denn sind wir mal ehrlich, hanebüchen waren die Storys doch immer. Werde wohl jetzt am WE mit Kumpels einen Indie Tag ins Rennen schicken (da muß ich wenigsten nicht weinen ;-)
31.01.2009 | 14:14 » Moderation benachrichtigen
Gegen die Wand
10.02.2009 | 20:47 » Moderation benachrichtigen
STAY
10.02.2009 | 22:30 » Moderation benachrichtigen
Ja "Gegen die Wand" wie konnte ich den vergessen. Oder auch "Kammerflimmern" mit Mathias Schweighöfer, hat auch ein paar Szenen drin wo ich schlucken musste.

Und auch "die Kammer". Am schluss wo er einsehen muss das er nichts mehr für seinen Graoßvater tun kann und dieser doch in die Gaskammer muss. Dieser Augenblick wo Sam Hall dann vergasst wird und er, ich glaub er heisst Adam Hall, aus dem Gefängniss rennt. Da konnt ich mich kaum noch halten.
Also ein fatastischer Gene Hackman und auch Chris O'Donnell ist klasse in diesm Film.

1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 3 , 55 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Mattscheibe » Bei diesen Filmen hol ich das Taschentuch raus