Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS 310

51 Beiträge - 3685 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 3 , 51 Ergebnisse

21.12.2018 | 16:20 » Moderation benachrichtigen
Sorry. Guter Vorsatz fürs neue Jahr: mehr Destruktivität. Passt ja auch viel besser zu dieser Krachmusik, die ich immer höre.
21.12.2018 | 18:32 » Moderation benachrichtigen
So viel Übereinstimmung gab es noch nie: sieben Scheiben aus der Jahresliste habe ich auch, zwei sind davon sogar in meiner Top 10 des Jahres. Andererseits ist teilweise auch sehr krudes Zeug in der Liste.
21.12.2018 | 23:10 » Moderation benachrichtigen
Es gab mal vor längerer Zeit die Jahresliste nach Genres unterteilt. Beim ersten Überfliegen in diesem Jahr habe ich gedacht, das müssten sie vielleicht mal wieder machen. Auf den ersten Blick ist das für mich zumindest kaum einzuordnen und zu vergleichen. Da kenne ich einfach zu wenig.
24.12.2018 | 11:31 » Moderation benachrichtigen
Mit der Top5 habe ich tatsächlich auch quasi keine Übereinstimmung, auch wenn ich mit der Nummer 1 schon leben kann. Dahinter nimmts aber deutlich zu und in der Top50 tauchen dann doch einige Alben auf, an denen ich dieses Jahr viel Freude hatte. Wenn man überlegt, dass ich dieses Jahr ziemlich oft (für meine Verhältnisse) nicht einer Meinung mit der Visions war, ist das schon ein vernünftiger Jahresabschluss.
Ansonsten noch starke Zustimmung zu diesem Leoniden-Leserbrief, der mir sehr aus dem Herzen spricht.
24.12.2018 | 13:06 » Moderation benachrichtigen
Ich hab ein paar Schönheiten der letzten beiden Ausgaben gecheckt (die, die schon auf dem Papier schlimm klangen, wie Asuza, gleich weggelassen), aber bisher nix Gutes dabei. Diese Black-Metal-Band schon ganz okay, aber gegen Mgla stinkt da für mich momentan eh alles ab. Spidergawd und John Garcia hör ich mir noch an.
24.12.2018 | 13:31 » Moderation benachrichtigen
John Garcia hör ich mir noch an.HIRNTOT, 24.12.2018 13:06 #

Ah, danke der Erinnerung. Muss bei mir auch noch.
25.12.2018 | 10:43 » Moderation benachrichtigen
Es gab mal vor längerer Zeit die Jahresliste nach Genres unterteilt. Beim ersten Überfliegen in diesem Jahr habe ich gedacht, das müssten sie vielleicht mal wieder machen. Auf den ersten Blick ist das für mich zumindest kaum einzuordnen und zu vergleichen. Da kenne ich einfach zu wenig.Crackerman, 21.12.2018 23:10 #


Ich fand diese Übersicht damals viel besser und auch besser vergleichbar. Ein Ranking kann man doch immer noch anfügen, versteh das nicht so wirklich. Aber die Proteste waren wohl zu stark damals :sad:
27.12.2018 | 23:09 » Moderation benachrichtigen
Rare tracks vol.1 ist nur so lala, da habe ich doch recht viel geskippt und nach einem Durchgang wieder raus aus dem Auto. Die vol.2 ist aber super, die wird ziemlich lange im Auto bleiben :headbang:.
27.12.2018 | 23:55 » Moderation benachrichtigen
Ich hab' nicht mal die Möglichkeit, CDs im Auto laufen zu lassen. :wink:
Trotz fehlenden Fahrtweges zur VISIONS-Lesung das Jahresendabrechungsheft geholt, die Liste durchgeguckt und hier und da überrascht bis irritiert die Braue gelupft. In der Summe aber eigentlich nicht überraschend.
28.12.2018 | 11:58 » Moderation benachrichtigen
Rare tracks vol.1 ist nur so lala, da habe ich doch recht viel geskippt und nach einem Durchgang wieder raus aus dem Auto. Die vol.2 ist aber super, die wird ziemlich lange im Auto bleiben :headbang:.Crackerman, 27.12.2018 23:09 #



Haha....bei mir genau umgekehrt. Die Vol. II wurde einmal gehört und danach nie wieder...
28.12.2018 | 12:02 » Moderation benachrichtigen
Es gab mal vor längerer Zeit die Jahresliste nach Genres unterteilt. Beim ersten Überfliegen in diesem Jahr habe ich gedacht, das müssten sie vielleicht mal wieder machen. Auf den ersten Blick ist das für mich zumindest kaum einzuordnen und zu vergleichen. Da kenne ich einfach zu wenig.Crackerman, 21.12.2018 23:10 #


Ich fand diese Übersicht damals viel besser und auch besser vergleichbar. Ein Ranking kann man doch immer noch anfügen, versteh das nicht so wirklich. Aber die Proteste waren wohl zu stark damals :sad:StillNo1, 25.12.2018 10:43 #


Inwiefern dient es der besseren Vergleichbarkeit, wenn die Alben nach Genres sortiert werden? Ist jetzt das Album auf Platz 6 der Punkliste besser als die Nr.5 der Metalliste ? Das bleibt doch total offen. Eine gesamte Liste verspricht unmittelbare Vergleichbarkeit. Da in der Regel die Genres im Kleingedruckten angegeben werden, kann man sich die Liste für jede Spielart zudemselber "ausrechnen". Umgekehrt geht dies aber nicht. Wenn man ein Album oder eine Band nicht kennt, hilft auch keine Einteilung nach Genres.
28.12.2018 | 13:10 » Moderation benachrichtigen
Es gab mal vor längerer Zeit die Jahresliste nach Genres unterteilt. Beim ersten Überfliegen in diesem Jahr habe ich gedacht, das müssten sie vielleicht mal wieder machen. Auf den ersten Blick ist das für mich zumindest kaum einzuordnen und zu vergleichen. Da kenne ich einfach zu wenig.Crackerman, 21.12.2018 23:10 #


Ich fand diese Übersicht damals viel besser und auch besser vergleichbar. Ein Ranking kann man doch immer noch anfügen, versteh das nicht so wirklich. Aber die Proteste waren wohl zu stark damals :sad:StillNo1, 25.12.2018 10:43 #


Um Himmels Willen! Ich fand das grausig, das hatte keine Hand und kein Fuß.

Als die Metal-Top 5 voll waren, hat man Mastodon einfach mal zu Prog geschoben, an die Seite von Portugal the man und Trail of dead. Nonsens hoch drei.
Das waren zwei schwere Jahre. Zum Glück ist's vorbei :bow:

Außerdem gibts doch Genrebezeichnungen für die Alben in der TOP50. Von daher kann man sie doch auf den ersten Blick einordnen. Schon klar dass es innerhalb der Genres viele feine Unterschiede geben kann, aber daran hatte die Genre-Top 50 auch nichts erleichtert...
29.12.2018 | 15:44 » Moderation benachrichtigen
So jetzt muss ich mich auch mal wieder zu Wort melden, da ich den Bewertungen im Display nicht ganz zutimmen kann: Mich hat das neue Album von Failure ziemlich positiv überrascht. Habe auch nicht allzu viel erwartet von der Reunion. Aber mir gefällt die Scheibe richtig gut, die klingen irgendwie modern und trotzdem erinnert der Sound deutlich an Vorgänger wie Fantastic Planet.

Mit Greta van Fleet (war glaub ich in der letzten Ausgabe) kann ich heingegen gar nichts anfangen. Das ist mir zu wenig eigenständig, da höre ich lieber gleich Led Zeppelin. Als Coverband wären die glaub ich klasse, denn technisch sind die Jungs wirklich gut.
06.01.2019 | 03:07 » Moderation benachrichtigen
Es gab mal vor längerer Zeit die Jahresliste nach Genres unterteilt. Beim ersten Überfliegen in diesem Jahr habe ich gedacht, das müssten sie vielleicht mal wieder machen. Auf den ersten Blick ist das für mich zumindest kaum einzuordnen und zu vergleichen. Da kenne ich einfach zu wenig.Crackerman, 21.12.2018 23:10 #


Ich fand diese Übersicht damals viel besser und auch besser vergleichbar. Ein Ranking kann man doch immer noch anfügen, versteh das nicht so wirklich. Aber die Proteste waren wohl zu stark damals :sad:StillNo1, 25.12.2018 10:43 #


Inwiefern dient es der besseren Vergleichbarkeit, wenn die Alben nach Genres sortiert werden? Ist jetzt das Album auf Platz 6 der Punkliste besser als die Nr.5 der Metalliste ? Das bleibt doch total offen. Eine gesamte Liste verspricht unmittelbare Vergleichbarkeit. Da in der Regel die Genres im Kleingedruckten angegeben werden, kann man sich die Liste für jede Spielart zudemselber "ausrechnen". Umgekehrt geht dies aber nicht. Wenn man ein Album oder eine Band nicht kennt, hilft auch keine Einteilung nach Genres.wilder rockerr, 28.12.2018 12:02 #

Ich möchte die Bands der Metal-Liste nicht mit denen der Punk-Liste vergleichen. Das interessiert mich wiederum überhaupt nicht und macht auch keinen Sinn. Ich möchte eine Liste, eine Top10 oder auch nur Top5 wenn es zu sehr ausfranst (am liebsten sogar eine reine Stoner-Liste), in der überhaupt zehn (oder 5) Platten von Nischen-Genres vorkommen. Ich kann mich nur an eine Platte erinnern, Samavayo auf 49(?), die da zu verorten wäre. Ist mir zu wenig und nein, ich möchte kein anderes Heft lesen :wink:.
07.01.2019 | 12:03 » Moderation benachrichtigen
[...]
(am liebsten sogar eine reine Stoner-Liste), in der überhaupt zehn (oder 5) Platten von Nischen-Genres vorkommen. Ich kann mich nur an eine Platte erinnern, Samavayo auf 49(?), die da zu verorten wäre. Ist mir zu wenig und nein, ich möchte kein anderes Heft lesen :wink:.Crackerman, 06.01.2019 03:07 #

Wenn du bereit bist ein Auge zuzudrücken, dann fallen Camera und Greta van Fleet ebenfalls in deinen Bereich.

Anders betrachtet ist die komplette Top 50 ein Nischen-Genre in der Musikwelt.
15.01.2019 | 11:37 » Moderation benachrichtigen
GvF kenne ich, in Camera werde ich mal reinhören, danke :cheers:.
Nur du kennst mich ja, mit Auge zudrücken wenn die Musik nicht meinen Geschmack trifft oder zu weit dran vorbeizielt, hab ich's nicht so :rolleyes:. Nervt mich oft selber, aber machen kann ich da nicht mehr viel.
02.02.2019 | 12:51 » Moderation benachrichtigen
Es bleibt dabei: Visions und ich, wir sind einfach nicht mehr auf einer Wellenlänge. Selbst wenn sie potenziell meine Musik abfeiern, finde ich die konkreten Bands eher mau. Die neuesten Beispiele: Spidergawd und diese Metal-Band, die auf Platz 2 der Jahrescharts war (hab den Namen schon wieder vergessen). Ich hör ja recht viel Metal, aber gerade die Sorte gefällt mir nicht so. Auch Spidergawd - wäre das entweder richtig räudig oder richtig melodisch, kämen wir vielleicht zusammen. Aber ich find's eher müde und mittelmäßig.
02.02.2019 | 15:02 » Moderation benachrichtigen
Wer war denn auf Platz 2 der Jahrescharts? Weiß das jemand?
02.02.2019 | 15:12 » Moderation benachrichtigen
Hab ich mich auch schon gefragt.
Ich tät auf Skeletonwitch tippen, ist jetzt aber nur meine Vermutung.
02.02.2019 | 15:41 » Moderation benachrichtigen
Genau, so heißen die. Hatt ich vorher auch noch nie gehört. Finde es aber immerhin ganz cool, dass Bands wie Idles und eben Skeletonwitch die vorderen Plätze belegen.

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 3 , 51 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » VISIONS 310