Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS 308

186 Beiträge - 14752 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 2 - 3 - 4 - 5 - 6 | weiter | letzte Seite » | Seite 4 von 10 , 186 Ergebnisse

01.11.2018 | 15:43 » Moderation benachrichtigen
Okay, das klingt in der Tat ziemlich dämlich. Aber ist mir am Ende doch egal, die Musik ist top, ganz egal, wer dahinter steckt und ob sie am Reißbrett entworfen wurde oder nicht. Selbst wenn das eine gecastete Combo wäre, deren Songs von einem Produzententeam geschrieben wurden, würde es das Endergebnis für mich keinen Deut schlechter machen.
Das ist wie bei den Monkees oder bei Milli Vanilli. Am Ende zählten doch nur die Songs, und die sind bis heute verdammte Hits und Pop-Klassiker.

Zuletzt geändert von HIRNTOT 01.11.2018 21:36

01.11.2018 | 16:40 » Moderation benachrichtigen
Zwei Seiten einer Medaille.
Ja klar ist das ignorant und ich würde auch sagen unprofessionell, sich nicht mit seinem direkten "beruflichen" Umfeld zu beschäftigen.
Aber es spricht halt auch dafür, dass hier wohl kein ausgeklügerter Business-Plan vorliegt, auf dessen Grundlage faktenorientiert analysiert wurde, welche Stile, Sounds und Effekte denn derzeit bei den Kids hoch im Kurs stehen.
Sondern, dass sie das spielen, was sie selbst geil finden. Und zudem Musik eher aus Leidenschaft als aus finanzieller Perspektive machen.
01.11.2018 | 16:42 » Moderation benachrichtigen
Selbst wenn das eine gecastete Combo wäre, deren Songs von einem Produzententeam geschrieben wurden, würde es das Endergebnis für mich keinen Deut schlechter machen.HIRNTOT, 01.11.2018 15:43 #

Und auch das ist für mich sowas von richtig.
Wenn die Platte geil ist, ist mir erst mal zweitrangig, wie sie entstanden ist.
Der Rest ist die B-Note.
01.11.2018 | 17:15 » Moderation benachrichtigen
Zwei Seiten einer Medaille.
Ja klar ist das ignorant und ich würde auch sagen unprofessionell, sich nicht mit seinem direkten "beruflichen" Umfeld zu beschäftigen.
Aber es spricht halt auch dafür, dass hier wohl kein ausgeklügerter Business-Plan vorliegt, auf dessen Grundlage faktenorientiert analysiert wurde, welche Stile, Sounds und Effekte denn derzeit bei den Kids hoch im Kurs stehen.
Sondern, dass sie das spielen, was sie selbst geil finden. Und zudem Musik eher aus Leidenschaft als aus finanzieller Perspektive machen.Go Ahead Eagle, 01.11.2018 16:40 #

Das auch, klar. Okay, diese Aussage da oben spricht vielleicht nicht für den Typen, aber die Band kam jetzt auch nichts aus dem Nichts, die gibt es schon paar Jahre und die haben sich durchaus Schritt für Schritt vorgearbeitet.

Und ansonsten, wie gesagt: Ich wette, so gut wie jeder von uns hat Platten in seiner Sammlung stehen, die nicht aus ehrlicher Leidenschaft entstanden sind, sondern aus Kalkül oder sonst was. Und die können genauso gut sein und einen genauso glücklich machen. Und wenn einem das ganze Drumherum so furchtbar wichtig ist, sagt man jetzt vielleicht, dass man den Schwindel voll durchblickt und dass man das der Musik anhört und dass das halbgar ist. Aber vielleicht würde man zu exakt derselben Musik ganz anders stehen, wenn die Band nicht gehypt wäre und die Typen in Interviews lauter coole Sachen vom Stapel lassen würden. Da würde ich sogar einiges drauf wetten.
01.11.2018 | 19:05 » Moderation benachrichtigen
Und wenn ich die jetzt auch ohne irgendeine Verbindung zu LedZep oder Frank Zander einfach langweilig finde?
01.11.2018 | 19:25 » Moderation benachrichtigen
Ich hab mir die Platte erst gar nicht angehört. Das eine Stück, das gepostet wurde, hat mir schon gereicht. Bürps.
01.11.2018 | 19:36 » Moderation benachrichtigen
Und wenn ich die jetzt auch ohne irgendeine Verbindung zu LedZep oder Frank Zander einfach langweilig finde?Woas Sois..., 01.11.2018 19:05 #

Nein, das geht nicht.

HAHAHAHA, grade einen geilen Bandnamen entdeckt: Theodor Shitstorm :bow::bow::bow:
Gleich mal anhören...

EDIT: Wow! Das ist großartig! Ich bin Fan!

:heart:

EDIT 2: WTF?! Die spielen morgen zwei Bushaltestellen weg von mir in einer Garage ein Gratis-Konzert zum Platten-Release. Sonst wenn ich eine coole Band entdecke, hat sie gerade vor drei Tagen in Berlin gespielt...

Zuletzt geändert von HIRNTOT 02.11.2018 01:36

01.11.2018 | 20:12 » Moderation benachrichtigen
"Make Led Zeppelin Great Again" ist genau die gleiche Scheiße wie "Make America Great Again".
Hierzu eine Leseempfehlung
Tagesspiegel über die Politik der Ewigkeit
und ich denke, dass politischer und musikalischer Zeitgeist sich ähnlich entwickeln.
04.11.2018 | 00:27 » Moderation benachrichtigen
Ganz ironiefrei: Die Existenz der Band lohnt sich schon alleine deswegen, weil hier mal wieder richtig Druck auf dem Kessel ist - und ich mich ausnahmsweise mal nicht mit aufregen muss, weil mir der Kram völlig egal ist. Selten, deshalb umso schöner. Macht mal weiter, sehr amüsant zu lesen.OneFingerSalute, 31.10.2018 08:59 #

War auch mein erster Gedanke:
Und hier wird diskutiert. Womit die Red. schon mal einiges richtig gemacht hat :smile:.Crackerman, 26.10.2018 23:49 #

Würde mich gar nicht wundern, wenn sie damit rechneten, was diese Entscheidung auslöst.
Ich freue mich derweil auf die Coreknaben-Kontroversen in 20 Jahren, wenn Converge, Brand New, Deafheaven und wie sie alle heissen total retro sind :wink:.
04.11.2018 | 00:45 » Moderation benachrichtigen
...auch sonst war auf den Alben nicht nur Gold.HIRNTOT, 30.10.2018 16:54

Da hast du sicher recht. Und genau wie 'no killer just filler' hört sich das GvF-Album an.Crackerman, 30.10.2018 22:54 #

Da bin ich nun mal anderer Meinung, ich finde ein paar Songs großartig, und ich hab die erst zweimal gehört. Du änderst deine Meinung übrigens auch ziemlich schnell.HIRNTOT, 30.10.2018 23:09 #

Hey, erwischt :bigsmile:. Unglaublich, ich kann mich kein Stück mehr dran erinnern, in diese EP reingehört zu haben :yikes:. Die scheint mir besser gefallen zu haben, der Eindruck war wohl nur nicht dauerhaft. Ich muss das nochmal machen.Crackerman, 30.10.2018 23:29 #

Ich konnte mich hingegen noch ziemlich genau dran erinnern, dass du sie gut fandest, als du sie damals unvoreingenommen gehört hast. :wink:HIRNTOT, 31.10.2018 12:18 #

Du erinnerst dich an meine ein halbes Jahr alte Meinung zu einer Platte? Das ist sehr schmeichelhaft :cheers:.
Nun hatte ich diese EP schon wieder total vergessen. Dann war ich doch eigentlich unvoreingenommen, oder nicht? :hm:
1. Vielleicht ist das Retro-Gewandte und das Plagiat ja genau der Zeitgeist.DIRTY_PUNK, 31.10.2018 11:57 #

Das ist doch aber absolut nichts Neues, nur irgendwie scheint man es dieser Band extrem übel zu nehmen. Dabei klingen sie zwar wie diese eine Band von damals, dafür aber nicht wie jede zweite Retro-Rockband von heute. Das wiederum wäre anscheinend in Ordnung. Muss ich nicht verstehen.HIRNTOT, 31.10.2018 12:18 #

Ich nehme der Band gar nichts übel. Für mich ist die Entscheidung "Platte des Monats" schwer nachvollziehbar. Wenn ich genauer nachdenke, im letzten Monat hat Iordanidis der neuen Crippled Black Phoenix Punkte abgezogen, weil er sich (ich glaube nur von dem einen Song) an Depeche Mode erinnert fühlte. Kommt mir nicht richtig vor.
04.11.2018 | 01:01 » Moderation benachrichtigen
Songzeilen über Kindchen die im Garten heranblühen (Song nicht gehört, aus dem Review das Olsen verlinkt hat) bedeuten 2018 halt was anderes als 1974. Kunst kann Zeiten überdauern, die Bedeutung ihrer Symbole ist aber nicht kontextfrei zu sehen. Die verzerrte Gitarre in Rumble war revolutionär, die bei Helene Fischer ist es nicht. Unterhaltsam kann das trotzdem sein, aber das würde bei mir erst mal voraussetzen, Zeppelin per se speziell gut zu finden. Ob der Ausdruck freilich tiefsinnig, bedeutungsvoll und einzigartig ist, also es Kunst-Kunst ist, naja, andere Frage. Muss nicht immer sein, aber wenn man rumschwurbelt wäre es von Vorteil.
04.11.2018 | 01:01 » Moderation benachrichtigen
Zwei Seiten einer Medaille.
Ja klar ist das ignorant und ich würde auch sagen unprofessionell, sich nicht mit seinem direkten "beruflichen" Umfeld zu beschäftigen.
Aber es spricht halt auch dafür, dass hier wohl kein ausgeklügerter Business-Plan vorliegt, auf dessen Grundlage faktenorientiert analysiert wurde, welche Stile, Sounds und Effekte denn derzeit bei den Kids hoch im Kurs stehen.
Sondern, dass sie das spielen, was sie selbst geil finden. Und zudem Musik eher aus Leidenschaft als aus finanzieller Perspektive machen.Go Ahead Eagle, 01.11.2018 16:40 #

Das auch, klar. Okay, diese Aussage da oben spricht vielleicht nicht für den Typen, aber die Band kam jetzt auch nichts aus dem Nichts, die gibt es schon paar Jahre und die haben sich durchaus Schritt für Schritt vorgearbeitet.

Und ansonsten, wie gesagt: Ich wette, so gut wie jeder von uns hat Platten in seiner Sammlung stehen, die nicht aus ehrlicher Leidenschaft entstanden sind, sondern aus Kalkül oder sonst was. Und die können genauso gut sein und einen genauso glücklich machen. Und wenn einem das ganze Drumherum so furchtbar wichtig ist, sagt man jetzt vielleicht, dass man den Schwindel voll durchblickt und dass man das der Musik anhört und dass das halbgar ist. Aber vielleicht würde man zu exakt derselben Musik ganz anders stehen, wenn die Band nicht gehypt wäre und die Typen in Interviews lauter coole Sachen vom Stapel lassen würden. Da würde ich sogar einiges drauf wetten.HIRNTOT, 01.11.2018 17:15 #

@ Eagle: sehe ich genauso. Aus finanziellen Überlegungen wird heute vermutlich niemand mehr Musiker.

@ Hirni: deine beiden Punkte kann ich auch unterschreiben. Es gab ja Zeiten, da wurden manche Menschen aus finanziellen Überlegungen Musiker. Und es hat geklappt, weil sie es eben konnten.
Wenn die Platte von einem alten Blueser gemacht worden wäre, der bisher in seinem Leben ein paar 100 Alben verkauft hat, dann wäre sie mir vermutlich sympathischer. Kann ich problemlos zugeben :wink:.
04.11.2018 | 01:09 » Moderation benachrichtigen
Kleinigkeit noch zum Thema:

04.11.2018 | 01:24 » Moderation benachrichtigen
:lol1::lol1::lol1:

Um fair zu sein, wenn links Black Sabbath säße, würden rechts auch so einige (gute) Bands hinpassen.
04.11.2018 | 10:28 » Moderation benachrichtigen
Kleinigkeit noch zum Thema:

Olsen, 04.11.2018 01:09
:bigsmile:
05.11.2018 | 18:30 » Moderation benachrichtigen
Du erinnerst dich an meine ein halbes Jahr alte Meinung zu einer Platte? Das ist sehr schmeichelhaft :cheers:.Crackerman, 04.11.2018 00:45 #

Für dich oder für Greta? :bigsmile: Ja, in diesem Fall konnt ich mich in der Tat noch gut dran erinnern, weil ich mir das nach Eagles Posting auch selbst angehört und die Band recherchiert hab.
06.11.2018 | 09:58 » Moderation benachrichtigen
"Make Led Zeppelin Great Again" ist genau die gleiche Scheiße wie "Make America Great Again".
Hierzu eine Leseempfehlung
Tagesspiegel über die Politik der Ewigkeit
und ich denke, dass politischer und musikalischer Zeitgeist sich ähnlich entwickeln.DIRTY_PUNK, 01.11.2018 20:12 #


Ich suche immer noch den Ironie Button bei deinem Post. Aber vllt. ist es ja ernst gemeint.:confused:

Zitat: "Donald Trump sieht Amerika als Opfer der Globalisierung, Putin sieht Russland als Opfer des Westens – das Prinzip ist das gleiche" Zitat Ende.

Siehst du dich als Opfer der GVF Veröffentlichung? Dreht sich die Erde morgen falsch herum? Geht die Sonne nicht mehr auf oder der Mond nicht mehr unter? Was ist passiert?

Hallo, hier gehts um eine Plattenveröffentlichung!
06.11.2018 | 10:58 » Moderation benachrichtigen
Ich habe mir die Muff Potter CD einmal angehört. Wenn sie jemand haben möchte, dann bitte eine PN.
06.11.2018 | 18:51 » Moderation benachrichtigen
"Make Led Zeppelin Great Again" ist genau die gleiche Scheiße wie "Make America Great Again".
Hierzu eine Leseempfehlung
Tagesspiegel über die Politik der Ewigkeit
und ich denke, dass politischer und musikalischer Zeitgeist sich ähnlich entwickeln.DIRTY_PUNK, 01.11.2018 20:12 #


Ich suche immer noch den Ironie Button bei deinem Post. Aber vllt. ist es ja ernst gemeint.:confused:

Zitat: "Donald Trump sieht Amerika als Opfer der Globalisierung, Putin sieht Russland als Opfer des Westens – das Prinzip ist das gleiche" Zitat Ende.

Siehst du dich als Opfer der GVF Veröffentlichung? Dreht sich die Erde morgen falsch herum? Geht die Sonne nicht mehr auf oder der Mond nicht mehr unter? Was ist passiert?

Hallo, hier gehts um eine Plattenveröffentlichung!blackcoffeeblues, 06.11.2018 09:58 #

Nein, die Diskussion geht nicht um eine Plattenveröffentlichung, sondern darum, was Platte des Monats sein sollte, und was vielleicht besser nicht.
Ich meine, dass ebenso wie bei „Make America Great Again“, wo eine historische Situation verklärt wird, auch bei der totalen Überbewertung eigentlich schon vergessener Musikrichtungen „als Referenzpunkt“ „ein imaginiertes Ideal aus der Vergangenheit“ gesetzt wird.
Vergesst nicht, dass Punk entstanden ist, weil der damalige Mainstream-Rock verbraucht und langweilig war.
Jetzt soll diese Musik wieder State of the Art sein?
Hat das Musikmagazin für alternative Musik Visions kein Interesse mehr an musikalischer Weiterentwicklung?

Ich hab es schon geschrieben: Kein Problem, bei Greta van Fleet Spaß zu haben – wenn jemand das Zeugs gerne hört, warum nicht, man kann Lebenszeit schlimmer vergeuden.

Bevor sich jemand draufstürzt: Nein, ich meine nicht, dass Punk heutzutage noch State of the Art ist

Zuletzt geändert von DIRTY_PUNK 06.11.2018 19:04

06.11.2018 | 19:04 » Moderation benachrichtigen
Na, die Klarstellung war mal nötig :cheers: . Über deinen vorigen Post hab ich auch gerätselt.

« erste Seite | zurück | 2 - 3 - 4 - 5 - 6 | weiter | letzte Seite » | Seite 4 von 10 , 186 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » VISIONS 308