Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS 306

74 Beiträge - 7400 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 4 , 74 Ergebnisse

30.08.2018 | 19:30 » Moderation benachrichtigen
simple sache: völliges auseinanderleben der musikalischen schwerpunkte. meine herzensangelegenheiten sind im heft (so gut wie) gar nicht mehr vertreten, was dort hingegen gefeiert wird, interessiert mich meist überhaupt nicht. da ich von hunderten anderer quellen passender mit informationen versorgt werde, ist es mir nach jahren des schwankens mittlerweile einfach nicht mehr wert, das visions-abo mit durchzuziehen.etienoir, 30.08.2018 18:45 #



.


ich leiste mir seit ein paar jahren nebenbei das groove-magazin, ein abo ist aber - durch den hohen auslandspreis - nicht zwingend.
31.08.2018 | 07:49 » Moderation benachrichtigen
Fair enough.

Waren denn eure Herzensangelegenheit früher viel mehr vertreten?

Ich lese das Magazin nun seit 15 Jahren. Vieles von dem, was damals im Heft war, wird heute noch besprochen. Und die neuen Sachen bauen m.E. ziemlich auf dem auf, was vor 15 Jahren im Heft weit vorne gelandet ist. Sehe ich das denn richtig, dass sich vor allem euer Schwerpunkt verschoben hat? Weil im VISIONS-Kosmos habe ich das nicht beobachtet, was seine Vor- aber auch seine Nachteile hat.
31.08.2018 | 11:20 » Moderation benachrichtigen
Jeden Monat die gleiche Diskussion, die gleichen Vorwürfe, eine andere falsche Band auf dem Cover. Ich frage mich nur wozu. Ich könnt es ja noch verstehen, wenn man auf eine Handvoll Hefte angewiesen wäre, um neue Musik zu entdecken. Aber es gibt dank Internet so unendlich viele Möglichkeiten, da es ist es mir vollkommen unklar, wieso man Monat für Monat versucht, ein Heft in den Dreck zu ziehen, das man eh kaum noch liest. Abo kündigen und gut ist. Okay, es fällt dann halt eine Möglichkeit weg, sich hier zu profilieren und zu lästern, aber es bleiben noch zig andere.HIRNTOT, 25.01.2012 23:00 #

Irgendwie ja auch schön, dass sich manche Dinge nie ändern.
Wenn ich das richtig sehe, hatte Peter sein Abo auch schon mal gekündigt. Wahrscheinlich war der Hauptgrund wieder eins abzuschließen, dass er jetzt wieder regelmäßig erwähnen kann, dass er es dringend kündigen muss?! :confused:
31.08.2018 | 12:03 » Moderation benachrichtigen
Erwischt. :lol1:
31.08.2018 | 14:14 » Moderation benachrichtigen
Ich habe mein Abo 2006 gekündigt, als das nur noch aus Indie bestand; heute hingegen überlege ich hier und da wieder einzusteigen... will meinen: Der Fokus hat sich durchaus das ein oder andere Mal geändert. Vom Heft her.
31.08.2018 | 14:26 » Moderation benachrichtigen
ich möchte festhalten, dass mir nicht daran liegt zu mosern. im gegenteil bedaure ich die entwicklung eher. ich hab in den vergangenen jahren auch ne menge quality time mit dem heft verbracht, und irgendwie gehörte es auch immer mit dazu.

andererseits hab ich tatsächliche lieblingsbands nur sehr wenige durch die visions kennengelernt, die kamen schon immer überwiegend aus anderen quellen. auch hat sich mein geschmack nicht großartig geändert, außer dass der hc/punk-anteil extrem abgenommen hat. potenziert haben sich dagegen die möglichkeiten an bands zu kommen, die diesen geschmack abdecken. das war mir in dieser breite noch vor wenigen jahren nicht möglich, und ich hatte mich auch ein wenig mit dem zufrieden gegeben, was mir - u.a. von der visions - geboten wurde. was ja auch schon nicht wenig war.

dennoch habe ich schon das gefühl, dass die visions ein wenig erstarrt ist im eigenen kosmos und viele interessante entwicklungen nicht mehr thematisiert. zudem hat mir persönlich der anteil für mich unhörbarer musik zuungunsten solcher, die mir gefällt, in den letzten jahren kontiuierlich zugenommen. wie gesagt - die schwerpunktsetzungen sind nicht meins, wurden aber eher ausgebaut. die wenigen perlen hingegen sind immer seltener geworden.

und mittlerweile bin ich an dem punkt, an dem sich 60 € im jahr für etwas, das ich kaum mal mehr in die hand nehme, einfach nicht mehr lohnen.
31.08.2018 | 14:29 » Moderation benachrichtigen
und was fenne sagt. so deutlich wollte ich nicht sein, weil aus dem anderen lager immer eine ähnliche kritik kommt, dieser umstand also durchaus stark durch subjektive wahrnehmung geprägt ist. aber doch: viel weniger aus dem indie-spektrum, (wieder) viel mehr aus dem hc/punk/metal-spektrum.
31.08.2018 | 14:35 » Moderation benachrichtigen
Da bin ich gedankenloser. 60€ verzeche ich auch mal in einer Nacht, da ist die Visions vermutlich gesünder. War das erste Blatt, dass mich back in the Days ansprach (Nein, Popcorn und Metal Hammer genügten auf Dauer meinen White-Gymnasium-Kid Ansprüchen nicht mehr). Und genügt auch heute noch einen erfreulichen monatlichen Klozyklus.
31.08.2018 | 14:38 » Moderation benachrichtigen
Danke, Eti!

Hinzufügen möchte ich derweil, dass sich jedoch die Qualität der Reportagen und Specials immer gehalten hat.
In den Jahren "völliger" Abstinenz habe ich also doch hier und da mal zugegriffen.

Gleichzeitig wird mir aber auch heute noch manches Genre zu sehr gefeiert und ich bin immer wieder überrascht, was sich so alles außerhalb des Hefts, aber innerhalb des Kosmos' findet.
Natürlich braucht's die "großen Namen" um das Heft zu tragen, aber ein bisschen mehr Platz noch für die kleinen wäre schön. Die Ecken im Review-Teil (die ja zu zwei Dritteln auch deutlich aus dem Telerrand raus reichen) und der Block davor sind schon mal ein feiner Anfang.

Und um die erwähnten Ansprüche (über mir) aufzugreifen: Die anderen Hefte haben halt auch echt keine Schreiber an Bord, die man ernsthaft lesen kann.
Ganz grundlegendes Lob.
31.08.2018 | 14:40 » Moderation benachrichtigen
Da bin ich gedankenloser. 60€ verzeche ich auch mal in einer Nacht, da ist die Visions vermutlich gesünder. War das erste Blatt, dass mich back in the Days ansprach (Nein, Popcorn und Metal Hammer genügten auf Dauer meinen White-Gymnasium-Kid Ansprüchen nicht mehr). Und genügt auch heute noch einen erfreulichen monatlichen Klozyklus.Woas Sois..., 31.08.2018 14:35 #

du hast ja auch dein managergehalt.
31.08.2018 | 14:50 » Moderation benachrichtigen
:bigsmile: Yeah, Manager, der um 05:00 anfängt, mit Haarnetz rumläuft und sich mit der Belegschaft umziehen darf. Glamourös, fürwahr.
Eti, ich bin in der Lebensmittelbranche, nicht irgendwas hippes oder mit Metall.
(Aber klar, 60€ ist auch ne Stange Geld, absolut nachvollziehbar, dass man da Prioritäten setzt. Etwas flapsig von mir)

Zuletzt geändert von Woas Sois... 31.08.2018 14:55

31.08.2018 | 14:52 » Moderation benachrichtigen
aber doch: viel weniger aus dem indie-spektrum, (wieder) viel mehr aus dem hc/punk/metal-spektrum.etienoir, 31.08.2018 14:29 #


Verstehe ich gerade nicht, bemängelst du das oder würdest du dir das wünschen?
31.08.2018 | 15:21 » Moderation benachrichtigen
Er bemängelt das, weil er ja, wie er selbst sagt, heute selber weniger hc/punk hört.
Ich muss aus meiner Sicht sagen, dass ich den Rezensionen-Bereich großflächig überfliege und nur bestimmte davon lese. Entweder wegen guter Wertung + Schublade, die mich anspricht (ne 10 im Deathmetal-Bereich brauche ich mir auch nicht durchzulesen), oder weil ich zumindest vom Name her was damit anfangen kann.
Für mich lebt das Heft besonders von den guten Artikeln und Interviews, Histories und der Back-to-the-90s-Kategorie, die mir die Künstler selbst näher bringen. Und da finde ich in jeder Ausgabe reichlich Futter. Wenn ich mich mit neuer Musik beschäftige liegts tatsächlich meistens daran, dass jemand hier im Forum das anpreist, oder es ist in den Schönheiten der Ausgabe drin. Mir reicht das, für mehr habe ich keine Muße.
31.08.2018 | 15:22 » Moderation benachrichtigen
:bigsmile: Yeah, Manager, der um 05:00 anfängt, mit Haarnetz rumläuft und sich mit der Belegschaft umziehen darf. Glamourös, fürwahr.
Eti, ich bin in der Lebensmittelbranche, nicht irgendwas hippes oder mit Metall.
(Aber klar, 60€ ist auch ne Stange Geld, absolut nachvollziehbar, dass man da Prioritäten setzt. Etwas flapsig von mir)Woas Sois..., 31.08.2018 14:50 #

hab ich wieder vergessen: :wink:

aber doch: viel weniger aus dem indie-spektrum, (wieder) viel mehr aus dem hc/punk/metal-spektrum.etienoir, 31.08.2018 14:29 #

Verstehe ich gerade nicht, bemängelst du das oder würdest du dir das wünschen?Olsen, 31.08.2018 14:52 #

ich bemängele bedaure den subjektiv wahrgenommenen zustand.

Zuletzt geändert von etienoir 31.08.2018 15:31

31.08.2018 | 15:35 » Moderation benachrichtigen
Ich nehme den Zustand subjektiv genauso wahr.
31.08.2018 | 15:49 » Moderation benachrichtigen
Ich habe ja auch jetzt auch schon seit einigen Jahren kein Abo mehr und vermiss es weniger, als ich gedacht hätte. Aber die Vormerken! - Dinger hier auf der Webseite haben mir schon einige gute Künstler gezeigt, gute Spürnasen haben sie auf jeden Fall, auch im Indiespektrum.
31.08.2018 | 16:09 » Moderation benachrichtigen
Er bemängelt das, weil er ja, wie er selbst sagt, heute selber weniger hc/punk hört.
Ich muss aus meiner Sicht sagen, dass ich den Rezensionen-Bereich großflächig überfliege und nur bestimmte davon lese. Entweder wegen guter Wertung + Schublade, die mich anspricht (ne 10 im Deathmetal-Bereich brauche ich mir auch nicht durchzulesen), oder weil ich zumindest vom Name her was damit anfangen kann.
Für mich lebt das Heft besonders von den guten Artikeln und Interviews, Histories und der Back-to-the-90s-Kategorie, die mir die Künstler selbst näher bringen. Und da finde ich in jeder Ausgabe reichlich Futter. Wenn ich mich mit neuer Musik beschäftige liegts tatsächlich meistens daran, dass jemand hier im Forum das anpreist, oder es ist in den Schönheiten der Ausgabe drin. Mir reicht das, für mehr habe ich keine Muße.schmirglie, 31.08.2018 15:21 #

Das geht mir exakt gleich.

Grundsätzlich frage ich mich: Gibt es im Internet wirklich "unendlich viele Möglichkeiten" bzw. "hunderte von Quellen" auf diesem Niveau?
31.08.2018 | 16:09 » Moderation benachrichtigen
jetzt ist auch noch dieser neue blog aufgetaucht - "yndiscapes". auch wenn unser geschmack bei weitem nicht deckungsgleich ist, werd ich mir da wohl auch den ein oder anderen tipp abholen müssen ...
31.08.2018 | 16:13 » Moderation benachrichtigen
Er bemängelt das, weil er ja, wie er selbst sagt, heute selber weniger hc/punk hört.
Ich muss aus meiner Sicht sagen, dass ich den Rezensionen-Bereich großflächig überfliege und nur bestimmte davon lese. Entweder wegen guter Wertung + Schublade, die mich anspricht (ne 10 im Deathmetal-Bereich brauche ich mir auch nicht durchzulesen), oder weil ich zumindest vom Name her was damit anfangen kann.
Für mich lebt das Heft besonders von den guten Artikeln und Interviews, Histories und der Back-to-the-90s-Kategorie, die mir die Künstler selbst näher bringen. Und da finde ich in jeder Ausgabe reichlich Futter. Wenn ich mich mit neuer Musik beschäftige liegts tatsächlich meistens daran, dass jemand hier im Forum das anpreist, oder es ist in den Schönheiten der Ausgabe drin. Mir reicht das, für mehr habe ich keine Muße.schmirglie, 31.08.2018 15:21 #

Das geht mir exakt gleich.

Grundsätzlich frage ich mich: Gibt es im Internet wirklich "unendlich viele Möglichkeiten" bzw. "hunderte von Quellen" auf diesem Niveau?thunesier, 31.08.2018 16:09 #

zunächst mal: besonders bei den historischen sachen ist so gut wie nie was für mich dabei. randgruppe im visions-kosmos war ich schon immer.

und dann: auf jeden fall! wenn ich mich neben schlafen und essen ausschließlich mit musik beschäftigen würde, würde ich trotzdem nicht ansatzweise alle neuerscheinungen allein aus meinem kerngenre mitbekommen. und dennoch kämen täglich sicher 1-3 neue lieblingsbands hinzu.
31.08.2018 | 20:13 » Moderation benachrichtigen
Ich will im Grunde auch nicht mosern, das sind eher so persönliche Reflexionen. Ich hab ja auch mein Abo schon vor gut zehn Jahren gekündigt, weil sich das insgesamt alles zu sehr von meinen Präferenzen entfernte, die sich zudem auch über die Jahre erweitert haben. Ich hab aber auch einen ziemlich speziellen, wenn auch breit gefächerten Geschmack und bin auch generell mit aktuellen Entwicklungen/neuen Bands nicht besonders zufrieden, wildere immer viel in der Vergangenheit oder höre aktuelle Sachen, die nicht unbedingt zeitgemäß klingen. Ich postuliere auch gar nicht, dass die Visions sich irgendwie ändert. Ich bin auch ganz glücklich, dass ich durch das Internet die Möglichkeit hab, viel gezielter Bands zu entdecken, die mir wirklich liegen.

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 4 , 74 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » VISIONS 306