Zur mobilen Seite wechseln

Vielohrentest light

1271 Beiträge - 121324 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 60 - 61 - 62 - 63 - 64 | Seite 64 von 64 , 1271 Ergebnisse

11.11.2021 | 20:59 » Moderation benachrichtigen
Gut, dass die Platte 1990 erschienen ist. :wink:
Aber macht ja nix, einen Versuch war es wert. An wen mich die Stimme erinnert hat, sage ich dir jetzt besser nicht. :bigsmile:LarryRansomInferno, 11.11.2021 20:21 #



ach, anneke... mhm. ja jetzt hör ich das auch ein wenig raus.
lt. discogs ist der song auf dem 92er-album "wisteria" erschienen, hab da mal bei der band recherchiert. ist aber auch egal.
11.11.2021 | 21:00 » Moderation benachrichtigen
Hast recht, hab mich vom falschen Cover im yt-Video verwirren lassen. :cheers:
16.11.2021 | 10:10 » Moderation benachrichtigen
da eti wohl schon im winterschlaf steckt, nutze ich mal die kurze zeit für einen aufruf an rocknroli - das ist für deine ohren!


rüfüs du sol - alive (2021)
16.11.2021 | 14:54 » Moderation benachrichtigen
da eti wohl schon im winterschlaf steckt, nutze ich mal die kurze zeit für einen aufruf an rocknroli - das ist für deine ohren!


rüfüs du sol - alive (2021)-pmh-, 16.11.2021 10:10 #

Peter, Danke für die Nominierung.

Rüfüs Du Sol war mir bislang kein Begriff. Ein Blick auf Spotify zeigt >5,5 Mio Hörer: Wow, kein Underground. 2010 in Sydney gegründet, die Referenz Röyksopp passt gut. Der Track stammt vom aktuellen Album "Surrender" aus 2021. Soviel zum Background.

Mittlerweile hab' ich den Track mehrere Male gehört und er wächst. Situation1: Leise vorm PC. Situation2: Auf der Straße mit Headphones, wartend auf die Straßenbahn. Situation3: Laut auf der Anlage, zuhause in der Wohnung. Das macht Spaß, ganz selbstverständlich wippt der Kopf mit.
Der Track selbst wabbert schön dahin, abwechslungsreich und ab 2:52 mitreißend. Bei den Vocals bin ich nicht sicher, die sind hart an der Grenze zum Mainstream: je nach Stimmungslage passt das für mich; oder eben auch nicht ganz. Ach vergiss es, das holt' meine kommerzielle Seite voll ab! :cheers:

Noch eine Anekdote am Rand: War gestern im Technischen Museum Wien, dort steht mit dem BIRDLY ein VR-Simulator ähnlich dem Rundflug im Video. Den gibt's u.a. auch am Flughafen Wien, wenn die Kinder (oder man selbst) vor dem Flug nervös werden...
16.11.2021 | 19:14 » Moderation benachrichtigen
schön, dass du damit was anfangen konntest. :cheers:
17.11.2021 | 08:52 » Moderation benachrichtigen
Mich interessiert, was Jack Crabb dazu sagt...
24.11.2021 | 23:16 » Moderation benachrichtigen
es tut mir leid, ich hab grad echt viel um die ohren (wie jedes jahr zur vorweihnachtszeit, nur wird's jedes jahr früher :messer:), komme einfach nicht richtig zum forum.

hab mir vor paar tagen unter der dusche schonmal grob einen text zu marriages überlegt, hoffe den irgendwann in den nächsten tagen auch verschriftlichen zu können.

bis dahin ... :winke:
25.11.2021 | 11:01 » Moderation benachrichtigen
the pieces also have many more weird rings.is never out of date. gets a serious train and you have to listen over and over. Likewise, there are different places where you can completely stop and tune in - rarely when a collection of a new group for me captures me like that. These two parts can be not only exciting but detached and without your collection at the top of the list of priorities. chatiw ometv
28.11.2021 | 21:33 » Moderation benachrichtigen
Mich interessiert, was Jack Crabb dazu sagt...
rocknroli, 17.11.2021 08:52 #
Hallöle,

also erstmal vielen Dank für die Nominierung und sorry für die späte Antwort...

Ich habe von dieser Künstlerin leider noch nie etwas gehört oder gelesen und bin daher zumindest erstmal neugierig geworden. Bei meiner Google-Recherche laß ich sogar den Namen John Congleton irgendwo, was mich etwas in Richtung Noise, Metal oder zumindest irgendwas Düsteres/ Gruftiges erwarten ließ. Da lag ich schon mal richtig...

"Tether" beginnt auch vielversprechend: dunkle, wavige Synthies schaukeln sich sekündlich hoch und erzeugen viel Spannung. In Kombination mit der Stimme von Marxen macht das schon viel her. Eine Minute lang gefällt mir der Song wirklich sehr gut. Allerdings bringen die Drums das Ganze dann in eine (zumindest für mich) leicht unangenehme IBM-Richtung. Mit so etwas kann ich eher nicht so viel anfagngen. Überhaupt ist mir der Retro-Einschlag etwas zu stark. Obwohl mir die Melodien und der Vibe durchaus gefallen. Wenn mehr (oder überhaupt?) Gitarren hier vorkommen würden, hätte der Song das Potential von mir mehrmals gehört werden zu wollen. (7/12)
28.11.2021 | 21:50 » Moderation benachrichtigen
Die Jahres-Top Ten sitzt mir auch schon im Nacken, deswegen mal eine Band, über die dieses Jahre sehr viel gesprochen und geschrieben wurde:



Mich würde die Meinung von Musikbear dazu interessieren. Der scheint die Platte ja zu besitzen...:wink:
29.11.2021 | 10:07 » Moderation benachrichtigen
Mich interessiert, was Jack Crabb dazu sagt...
rocknroli, 17.11.2021 08:52 #
Hallöle,

also erstmal vielen Dank für die Nominierung und sorry für die späte Antwort...

Ich habe von dieser Künstlerin leider noch nie etwas gehört oder gelesen und bin daher zumindest erstmal neugierig geworden. Bei meiner Google-Recherche laß ich sogar den Namen John Congleton irgendwo, was mich etwas in Richtung Noise, Metal oder zumindest irgendwas Düsteres/ Gruftiges erwarten ließ. Da lag ich schon mal richtig...

"Tether" beginnt auch vielversprechend: dunkle, wavige Synthies schaukeln sich sekündlich hoch und erzeugen viel Spannung. In Kombination mit der Stimme von Marxen macht das schon viel her. Eine Minute lang gefällt mir der Song wirklich sehr gut. Allerdings bringen die Drums das Ganze dann in eine (zumindest für mich) leicht unangenehme IBM-Richtung. Mit so etwas kann ich eher nicht so viel anfagngen. Überhaupt ist mir der Retro-Einschlag etwas zu stark. Obwohl mir die Melodien und der Vibe durchaus gefallen. Wenn mehr (oder überhaupt?) Gitarren hier vorkommen würden, hätte der Song das Potential von mir mehrmals gehört werden zu wollen. (7/12)Jack Crabb, 28.11.2021 21:33 #

Danke für Dein Feedback.

Marxen habe ich über die wöchentlichen "Essential Sounds" von Roadburn kennengelernt, da passt das gut hin. Deine Anmerkung bzgl. IBM-Richtung und Retro-Einschlag kann ich gut nachvollziehen :cheers: Live ist das sicher gut

« erste Seite | zurück | 60 - 61 - 62 - 63 - 64 | Seite 64 von 64 , 1271 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Vielohrentest light