Zur mobilen Seite wechseln

Vielohrentest light

985 Beiträge - 61572 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 26 - 27 - 28 - 29 - 30 | weiter | letzte Seite » | Seite 28 von 50 , 985 Ergebnisse

18.07.2019 | 19:52 » Moderation benachrichtigen
lunas verlassen der komfortzone in diese richtung hätte mich zwar sehr interessiert, aber daraus wird vielleicht leider nix mehr.

dann rühr ich mal weiter die werbetrommel für mein album der stunde (und nominée für das des jahres) und stelle herrn max eigenwert diese 11-minütige aufgabe:


burning house - robinson
18.07.2019 | 20:01 » Moderation benachrichtigen
Oh, was für ein Zufall, dass du grad hier reinschaust und ich auch noch dazu.
Was den Topic betrifft: komm ich wahrscheinlich erst am Wochenende dazu; aber gut, dass hier wieder etwas (mehr) Leben herrscht.
22.07.2019 | 22:46 » Moderation benachrichtigen
musst natürlich auch nicht, wenn du grad was besseres hast. mich reißt halt nur wieder meine begeisterung mit, und die verteil ich dann wie gewohnt - egal, ob sie überhaupt jemand haben will ... :wink:
23.07.2019 | 09:58 » Moderation benachrichtigen
Dochdoch, passt schon alles.
Es ist halt so: du hast mich damit richtig erwischt. Ich hab das Stück jetzt schon bestimmt, sagen wir, achtmal gehört,
und es ist ein richtiger Ohrwurm. Da passt alles, und hier ist das Problem für mich: ich überlege mir schon seit Tagen, was ich denn bitte hier schreiben soll, denn mehr fällt mir schon nicht ein. Kritik kann ich wohl nur gut im Negativen äußern, haha.
Also, ich fühl mich hier wunderbar gebettet, das hat einfach alles, was mir gefällt. Und es ist ja auch ein Merkmal des Shoegaze, das er sich nicht festlegen will (ha, das war die Wende, ich hab was halbwegs Kluges gesagt :bigsmile: ).
Um's mal so zu sagen: isso.
Noch etwas Merkwürdiges löst der Song in mir aus: auf irgendeine auch wieder unbestimmte Weise erinnert mich das immer an ganz andere Melodien, je nachdem, in welchem Teil des Songs ich mich befinde. An Anfang spielt die Guitarre sowas Rano-Pano-Ähnliches, später dann Zeug, das mir schon oft im Kopf rumgegangen ist, nur dass mir ums Verrecken nicht einfällt, was es denn ist. Und noch mindestens ein Drittes.
Fazit: in die Platte als Ganzes muss ich doch noch reinhören, ich fand das, was ich bisher angecheckt hab, nämlich ziemlich fade.

Zur weiteren Nominierung: da hab ich mir schon paar Gedanken gemacht, bin aber immer noch im Sortierprozess.
Aber ihr seid ja alle geduldig.
23.07.2019 | 11:39 » Moderation benachrichtigen
Zur Abwechslung mal hier meine Version von Burning House :tongue: :

23.07.2019 | 16:52 » Moderation benachrichtigen
Ok, weiter geht's!
Ich glaube, die Band hat hier schon mal jemand gebracht; der Name kommt mir jedenfalls bekannt vor.
Aber sei's drum, vielleicht täusche ich mich auch.
Möge diese bescheidene Melodey den Ohren des Baron von Quakenbrück schmeycheln:



SPOTLIGHTS - Continue The Capsize.
24.07.2019 | 19:15 » Moderation benachrichtigen
Nominierung hatte ich schon vernommen, ich kam aber erst einmal dazu, reinzuhören. Bis morgen sollte aber eine fundierte Meinung stehen. :cheers:
25.07.2019 | 19:19 » Moderation benachrichtigen
Es ist Sommer, es ist heiß und die Menschen jammern ob der unerbitterlichen Hitze. Etwa genau so unerbitterlich walzt auch "Continue The Capsize" durch die ersten zwei Minuten. Riff Riff Riff Schramm Schramm Schramm - gute Doomgaze-Hausmannskost eben. Dann wird es kurz ruhig, fast schon bedächtig, nur um anschließend nochmal das Tempo anzuziehen. Die zweite Hälfte fällt - verglichen mit der ersten - deutlich melodiöser aus. Mir gefällt's. Nur der Gesang hätte von mir aus mehr Druck vertragen können, aber das scheint, soweit ich das mit meinem äußerst beschränkten Wissen in dem Bereich beurteilen vermag, so Usus zu sein. (Bei den von mir vor einiger Zeit angepriesenen Dead Swords war das ähnlich.)

Aus Neugier hatte ich im Anschluss noch in den Rest des Albums reingehört und da sind schon ein paar wirklich gute Songs dabei. Allen voran "Far From Falling", welches verstärkter Post-Metal-Anleihen nochmal deutlich härter rüberkommt, und "Xerox", welches hinten raus fast schon an die gute alte New-Metal-Zeit erinnert.

Danke Eigi, für's Bekanntmachen. Mir hatte die Band bisher nichts gesagt. Ob die Platte im Sommer oft laufen wird, kann ich noch nicht so wirklich sagen, dafür ist bei mir "Doomiges" einfach zu sehr im Herbst und Winter verankert. Aber die eine oder andere Runde wird das Album sicher noch drehen. :cheers:
25.07.2019 | 19:21 » Moderation benachrichtigen
Als nächster darf sich Drunken über folgendes Stück erquicken:


We Are All Astronauts - Doves
25.07.2019 | 19:23 » Moderation benachrichtigen
Geht schon klar. Und du hast auch noch die beiden anderen guten Songs erwähnt :cheers: . Ich hab mich halt mal für den gleich ersten entschieden.
Ich kenn die auch erst seit ~einer Woche, war mir aber ziemlich sicher, dass die im Forum schon mal erwähnt wurden.
Aber das ist so ein Bandname, der, nun ja... ist eben etwas allerweltig.
26.07.2019 | 15:50 » Moderation benachrichtigen
Der Baron, das alte Schlitzohr. Der weiß offenbar genau, was mir gefällt. Ich bin halt auch leicht auszurechnen.

Der Song verströmt genau diese Art von positiver Melancholie (wenn es so etwas gibt), die mir besonders liegt. Träumerisch, aber nie langweilig. Erinnert auch ganz leicht an Tycho, aber wohl eher, weil mir da andere Vergleiche fehlen. Postrock in sehr elektronisch. Ein wirklich sehr schöner Song. Frage an den Baron: Sollte man die kennen bzw. sich mehr mit denen auseinandersetzen, oder ist der Song ein Ausreißer?
Übrigens dicke Empfehlung auch an den Eagle.

Ich bereite dann mal was vor.
28.07.2019 | 00:15 » Moderation benachrichtigen
Mr. Shithead wird zu mehr Partizipation genötigt und darf sich folgenden Wohlklang zu Gemüte führen:



Mallrat - „Groceries“
05.08.2019 | 20:23 » Moderation benachrichtigen
Gut, Herr Shithead übt sich wohl gerade in Abstinenz.

Will wer übernehmen? Würde Larry vorschlagen.
05.08.2019 | 20:33 » Moderation benachrichtigen
Du hast ja eh das Vorschlagsrecht. Also hoffen wir darauf, dass Larry bald vorbeischaut.
06.08.2019 | 04:31 » Moderation benachrichtigen
Dochdoch, passt schon alles.
Es ist halt so: du hast mich damit richtig erwischt. Ich hab das Stück jetzt schon bestimmt, sagen wir, achtmal gehört,
und es ist ein richtiger Ohrwurm. Da passt alles, und hier ist das Problem für mich: ich überlege mir schon seit Tagen, was ich denn bitte hier schreiben soll, denn mehr fällt mir schon nicht ein. Kritik kann ich wohl nur gut im Negativen äußern, haha.
Also, ich fühl mich hier wunderbar gebettet, das hat einfach alles, was mir gefällt. Und es ist ja auch ein Merkmal des Shoegaze, das er sich nicht festlegen will (ha, das war die Wende, ich hab was halbwegs Kluges gesagt :bigsmile: ).
Um's mal so zu sagen: isso.
Noch etwas Merkwürdiges löst der Song in mir aus: auf irgendeine auch wieder unbestimmte Weise erinnert mich das immer an ganz andere Melodien, je nachdem, in welchem Teil des Songs ich mich befinde. An Anfang spielt die Guitarre sowas Rano-Pano-Ähnliches, später dann Zeug, das mir schon oft im Kopf rumgegangen ist, nur dass mir ums Verrecken nicht einfällt, was es denn ist. Und noch mindestens ein Drittes.
Fazit: in die Platte als Ganzes muss ich doch noch reinhören, ich fand das, was ich bisher angecheckt hab, nämlich ziemlich fade.eigenwert, 23.07.2019 09:58 #

gesehen und für gut befunden. :gimmefive:

besonders beachtlich finde ich, dass das hier ein debut ist. insofern beeindruckt mich (neben der qualität an sich), wie souverän und mit welcher leichtig- und kurzweiligkeit mal eben fast 80 min musik eingespielt wurden. ein bisschen durch hängt's allenfalls in der mitte bei den etwas ruhigeren stücken, finde ich (und beim nur im stream angehängten letzten stück, das eigentlich eine ältere single ist).
06.08.2019 | 15:21 » Moderation benachrichtigen
Du hast ja eh das Vorschlagsrecht. Also hoffen wir darauf, dass Larry bald vorbeischaut.eigenwert, 05.08.2019 20:33 #

Hab's gesehen. Werde hoffentlich heute Abend dazu kommen, in das Lied reinzuhören.
06.08.2019 | 15:27 » Moderation benachrichtigen
Wobei lustigerweise der Shitty heute eingeloggt war. Aber er hat nicht reagiert.
07.08.2019 | 20:04 » Moderation benachrichtigen


Mallrat - „Groceries“Drunken Third, 28.07.2019 00:15 #

Ich habe mir dann doch noch einen zusätzlichen Tag Zeit gelassen, um zu schauen, ob sich an meinem Urteil nach etwas Ruhepause nochmal was ändert.

Der Anfang gefällt mir sehr gut und erinnert mich von der Atmosphäre her ein wenig an 'State Hospital' von Frightened Rabbit. Leider vergeht der positive Eindruck schnell, wenn dieser nervige Soft-Pop-Beat einsetzt, der für mein Empfinden überhaupt nicht zu dem Lied passt. Sobald dieser Beat aussetzt, wird's auch wieder interessant, weil Frau Rat es in diesem Song durchaus versteht, eine schöne, leicht melancholische Basisatmosphäre zu schaffen und auch über eine angenehme Stimme verfügt. Dass sich manche Textzeile eventuell ein bißchen oft wiederholt ist zu verschmerzen, aber auf den "WenndeLambadenetdabeigewesenwärhättichdasGerätnetgenomme"-Gedächtnisbeat komme ich, trotz einiger guter Ansätze, leider nicht klar.
07.08.2019 | 20:15 » Moderation benachrichtigen
Ich hab jetzt nicht so den Überblick, ob hier eventuell Leute grundsätzlich nicht am Start sind.
Auf jeden Fall probiere ich es einfach mal mit etwas traurigem Geschrei für cornello:


LE PRÉ OÙ JE SUIS MORT - Terre Promise
12.08.2019 | 13:58 » Moderation benachrichtigen
hier, hier, hier. ich habs gelesen und freu mich, wie schnitzel, mal wieder nominiert zu sein. ich werd da direkt reinhören und mich nächstens um antwort bemühen. :cheers:

« erste Seite | zurück | 26 - 27 - 28 - 29 - 30 | weiter | letzte Seite » | Seite 28 von 50 , 985 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Vielohrentest light