Zur mobilen Seite wechseln

Vielohrentest light

1120 Beiträge - 78359 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 56 , 1120 Ergebnisse

03.05.2018 | 14:51 » Moderation benachrichtigen
Ich nominiere Hirntod :smile:

Kitty, Daisy & Lewis - The Game Is Onpixiesa, 02.05.2018 20:39 #

Gefällt mir gut, hab aber keine Zeit, da irgendwas zu zu schreiben, und irgendwie fällt mir auch nix ein. Aber guter Tipp, ich höre mir sicher mehr von denen an. Danke!

Ich nominiere den Dreckspunk - aber was ist, wenn er hier gar nicht reinschaut oder meinen Vorschlag schon kennt?
05.05.2018 | 01:05 » Moderation benachrichtigen
Ich nominiere den Dreckspunk - aber was ist, wenn er hier gar nicht reinschaut oder meinen Vorschlag schon kennt?HIRNTOT, 03.05.2018 14:51 #

Ach, das wär doch halb so schlimm.
Aber jetzt nimm mal an, er kuckt rein, kennt es nicht, findet es gut, nimmt sich aber nicht die Zeit (gleich oder später) und lässt sich nichts dazu einfallen. Dann wäre ich an deiner Stelle schon enttäuscht.

Will sagen, das ist die Idee dahinter. Wenn der Faden noch länger läuft, hätte ich so einige Songs und so einige Leute, von deren Zusammenbringen ich einen echten Mehrwert erwarte. U.a. auch von dir, nur so kann man sich's auch klemmen.
Soll natürlich auch kein Muss werden....ach, ich weiss auch nicht :confused:.
05.05.2018 | 01:38 » Moderation benachrichtigen
Verstehe schon, hab aber wirklich bis gerade unter Zeitdruck gearbeitet. Dabei hab ich mich aber durch die ganze Diskografie der Band gehört und kann eher dazu was sagen. Die ersten beiden Platten gefallen mir eher weniger, alles etwas zu lasch. Die beiden letzten sind aber schon recht gut, hör ich mir noch paar Mal an. Weiß aber auch nicht, ob mir das am Ende zwingend genug sein wird. Aber generell hat Pixie nicht irgendwie daneben gelegen.

Mir würde es übrigens völlig reichen, wenn dem Punk das gefallen und er sich die Platte holen oder zumindest anhören würde.
05.05.2018 | 01:47 » Moderation benachrichtigen
:thumbsup:
Wusste gar nicht, dass The Dead 60s zwei Scheiben gemacht haben. Dann hör ich mir die mal an, falls ööööhm falls mein Equipment dafür kompatibel ist.
05.05.2018 | 09:56 » Moderation benachrichtigen
Für die zweite leider nicht wirklich, dabei find ich sie besser. Ist damals wohl leider ziemlich untergegangen.
08.05.2018 | 08:52 » Moderation benachrichtigen
Hey Hirni, nichts gegen deine Wahl. Nur vielleicht nimmst du doch jemand anderen (wenn du möchtest, mit anderem Song), damit es weitergeht? Deine Intention sollte auch so erreicht werden, wenn der Schmuddelpunk hier reinsieht, wird er bestimmt "seinen" Song antesten.
08.05.2018 | 10:22 » Moderation benachrichtigen
Na ja, der war hier doch sonst ständig unterwegs. Pixie hat auch irgendwie nix mehr gesagt, aber muss ja auch nicht.

Dann nominiere ich Kurdt und probiere es mit den New Christs:
08.05.2018 | 13:46 » Moderation benachrichtigen
falscher thread.... lol
08.05.2018 | 20:47 » Moderation benachrichtigen
The New Christs? Kenne ich nicht. Klingt aber schön fuzzig. Ich weiß ja nicht in welches Jahrzehnt die einzuordnen sind, aber das klingt nach den guten alten Zeiten kurz vor dem Grunge. Dem Eigi könntest du damit bestimmt auch kriegen.

Keine Band für immer, aber man kann sich mal mit ihnen beschäftigen.

So... wer kann denn hier mal was neues hören... Woas Sois, Sie sind!

08.05.2018 | 21:27 » Moderation benachrichtigen
Dem Eigi sind die New Christs übrigens ein Begriff, allerdings kennt er nicht alle Alben. Nachfolgeband von Radio Birdman, aber da war ja so einiges (oder überschätze ich da jetzt den Gesamtoutput :hm: ? Ich bin wohl doch etwas unterinformiert).
08.05.2018 | 21:32 » Moderation benachrichtigen
Danke für die Nominierung, aber neu sind die nicht für mich. Hatte erst vor ein paar Tagen die im Hören-Fred gepostet.
Aber ich schreibe später gerne was zu dem speziellen Vorschlag. :smile:
08.05.2018 | 21:55 » Moderation benachrichtigen
The New Christs? Kenne ich nicht. Klingt aber schön fuzzig. Ich weiß ja nicht in welches Jahrzehnt die einzuordnen sind, aber das klingt nach den guten alten Zeiten kurz vor dem Grunge.KurdtKillsBoddah, 08.05.2018 20:47 #

Hab den Song in der Tat genommen, weil er einen gewissen Grunge-Einschlag hat, nur viel unheilvoller klingt. Ist auch nicht unbedingt typisch New Christs. Und wie eigi richtig sagt, ist das die (immer noch existierende und alle paar Jahre großartige Alben rausbringende) Band des ehemaligen Radio Birdman-Sängers Rob Younger, der so einer meiner drei Lieblingssänger ist.
Das hier ist ein typischerer Song (und ein seltenes Video):
08.05.2018 | 21:59 » Moderation benachrichtigen
Danke für die Nominierung, aber neu sind die nicht für mich. Hatte erst vor ein paar Tagen die im Hören-Fred gepostet.
Aber ich schreibe später gerne was zu dem speziellen Vorschlag. :smile:Woas Sois..., 08.05.2018 21:32 #


Na super. Das ist nämlich deren neue Single und ich finde sie umwerfend. Mal schauen, ob es dir genauso geht wie mir?!
08.05.2018 | 22:00 » Moderation benachrichtigen
Jo, hab vorhin kurz was reingehört, der kam mir auch untybbisch vor. Da muss ich mich dann auch mal etwas näher widmen.
15.05.2018 | 13:05 » Moderation benachrichtigen
Upps, dank Erinnerung vom Cracker:

Local H waren ja so eine Grungeband, die so mit der zweiten Welle aufkammen. 96 rum, glaube ich.
Zum Song:
Die Grungezutaten mit Laut/Leise-Schema sind da sehr deutlich, ein bisschen Alternative-Einschlag kommt imho dazu.
Ein netter Song, kommt mir aber 15 Jahre zu spät. Qualitativ gut gemacht, keine platte Produktion, aber für mich mehr eine Nostalgieeisenbahn.

Neuen Song und Nominierung muss ich mir noch überlegen. Kommt bald!
15.05.2018 | 17:48 » Moderation benachrichtigen
Gehen wir doch mal da hin, wo es wehtut.

Artic Monkeys - Four Out Of Five

Wenn Olsen die Güte hätte? :hi:
15.05.2018 | 18:05 » Moderation benachrichtigen
Der Song steht schön repräsentativ für das ganze Album. So als einzelnes Stück ist es nicht schlecht, offenbart aber schon die grundlegenden Probleme der Platte: alles klingt irgendwie gleich flach. Hier hätte zum Beispiel ein starker Refrain Not getan, war aber leider gerade aus. Die neue Soundausrichtung finde ich generell in Ordnung, es darf gerne mal loungig werden. Aber bitte kein ganzes Album lang. Für jemanden wie mich, der nur die erste Platte und diese kennt, ist es schon erstaunlich, wohin sich die Band entwickelt hat und dass das wirklich dieselben Leute sind.

Zum Video: Alex Turners Bart finde ich unangenehm, passt aber gut zu der merkwürdigen Atmosphäre des Kurzfilmleins.

Tja, was mache ich nun? Ich bin doch so wenig missionarisch mit Musik. Ich nehme mal das erste, was mir gerade in den Kopf kommt und erbitte die Meinung von Herrn Against Pollution.


Mundo Cão - Morfina
15.05.2018 | 18:36 » Moderation benachrichtigen
Danke für die Nominierung, sagt mir erstmal so gar nichts, bin unvoreingenommen und sehr gespannt:

Als erstes fällt natürlich die für diese Art Musik seltene ungewöhnliche Sprache auf.
Gewöhnt man sich aber überraschend schnell dran. Zur Musik: die Strophen bauen durch ruhige Instrumentalisierung und das dunkle Timbre des Sängers eine fast schon bedrohliche Atmosphäre auf, die dann aber durch den Refrain wieder aufgelöst wird. Die Gitarrenmelodie in eben diesem gefällt mir an dem Stück wohl am besten.

Alles in allem ein solides Stück Rockmusik (mit seltsam verstörendem Video) dem ich wohl gute 8/12 Punkte gönnen würde.

Nominierung und nächstes Stück reiche ich noch nach.
So, einfach mal in's Blaue rein. Wenn er Lust hat, darf sich Señor OneFingerSalute den folgenden Song anhören.


Warren Franklin & The Founding Fathers - Every Letter And Souvenir

Zuletzt geändert von against pollution 15.05.2018 18:54

15.05.2018 | 21:21 » Moderation benachrichtigen
Das hat was von Frank Turner, von Modern Baseball, auch irgendwie was von einer weniger schwermütigen Smith Street Band. Fluffiger Sound, der mir gerade gut gefällt und der prima passt zum gerade kurz vor dem Ende stehenden Sonnenuntergang. Könnte mir allerdings vorstellen, dass mir zu viel davon auf einmal zu seicht sein könnte. Muss ich mal ausprobieren und mir mehr anhören.
15.05.2018 | 21:26 » Moderation benachrichtigen
Ich nominiere Cornello und lege ihm "Driving Spain Up A Wall" von City Of Caterpillar hin. Sind die ersten zehneinhalb Minuten dieses Clips, gibt's leider nicht einzeln:



Nachtrag: Hier ist es doch isoliert zu hören.

Zuletzt geändert von OneFingerSalute 15.05.2018 21:33

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 56 , 1120 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Vielohrentest light