Zur mobilen Seite wechseln

letzte GEKAUFTE cd / lp / dvd ...

24882 Beiträge - 1921111 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1241 - 1242 - 1243 - 1244 - 1245 | weiter | letzte Seite » | Seite 1244 von 1245 , 24882 Ergebnisse

11.06.2021 | 09:17 » Moderation benachrichtigen
Was hast du denn gemacht, wenn ich fragen darf? Ich war an 'ner Tankstelle. Einen Hunni habe ich da auch so in etwa zusammengekratzt. Stundenlohn waren -glaub' ich- so drei oder vier Mark :bigsmile:.Crackerman, 11.06.2021 00:27 #


Ganz oldschool einmal die Woche Zeitungen ausgetragen fuer ca DM 20 fuer einen Mittwochnachmittag und spaeter LKW's be- und entladen bei DPD fuer ich meine DM 7 oder 8 / h.
Das war so ab 90/91 schaetzungsweise, da brauchte man naemlich Auto/Fuehrerschein um hinzukommen
11.06.2021 | 10:06 » Moderation benachrichtigen
Was hast du denn gemacht, wenn ich fragen darf? Ich war an 'ner Tankstelle. Einen Hunni habe ich da auch so in etwa zusammengekratzt. Stundenlohn waren -glaub' ich- so drei oder vier Mark :bigsmile:.Crackerman, 11.06.2021 00:27 #


Ganz oldschool einmal die Woche Zeitungen ausgetragen fuer ca DM 20 fuer einen Mittwochnachmittag und spaeter LKW's be- und entladen bei DPD fuer ich meine DM 7 oder 8 / h.
Das war so ab 90/91 schaetzungsweise, da brauchte man naemlich Auto/Fuehrerschein um hinzukommenlux_interior, 11.06.2021 09:17 #


Ich habe als Schüler im Hafen gearbeitet. Fischmehl aus Schiffen gelöscht. Die geilste Arbeit überhaupt. Hat gestunken wie die Sau und man konnte so oft duschen wie man wollte, das Zeug ist immer noch aus irgendwelchen Körperöffnungen gerieselt.

Weiterhin im Kabelwerk Überseekabel gewickelt. Riesige Kabel die von der Decke langsam in eine riesige Kabeltrommel gelaufen sind. Ich musste in der Kabel laufend dafür sorgen, das das Kabel sauber reinläuft. Wochenende Doppelnachtschichten - wurde unglaublich gut bezahlt - der Preis war aber auch hoch - 14 Stunden mit kurzen Pausen auf ein Kabel starren. Das Ding war Gelb/Blau gestreift, spätestens nach 10 Minuten warst Du im Tunnel - ein psychedelischer Trip - beim Blick auf die Uhr dann die völlige Überraschung, das schon wieder 2 Stunden vergangen sind und das die Formen die sich im Kopf gebildet haben doch nicht real sind :bigsmile:
11.06.2021 | 13:01 » Moderation benachrichtigen
Weiterhin im Kabelwerk Überseekabel gewickelt. Riesige Kabel die von der Decke langsam in eine riesige Kabeltrommel gelaufen sind. Ich musste in der Kabel laufend dafür sorgen, das das Kabel sauber reinläuft. Wochenende Doppelnachtschichten - wurde unglaublich gut bezahlt - der Preis war aber auch hoch - 14 Stunden mit kurzen Pausen auf ein Kabel starren. Das Ding war Gelb/Blau gestreift, spätestens nach 10 Minuten warst Du im Tunnel - ein psychedelischer Trip - beim Blick auf die Uhr dann die völlige Überraschung, das schon wieder 2 Stunden vergangen sind und das die Formen die sich im Kopf gebildet haben doch nicht real sind :bigsmile:affenkind, 11.06.2021 10:06 #

War es dann irgendwann nur noch ein einzelnes grünes Kabel? Nach 14 Stunden Kabelstarren, hätten meine Augen eine symbiose gebildet, so ein kyklopnartiger Mythen-Kaventsmann wäre ich dann, der für den Rest seines Lebens von der grünen Peitschennatter verfolgt werden würde und völlig saisonunabhängig in den Supermärkten immer grünen Spargel erspäht. Wie hält man das bitte durch?
11.06.2021 | 13:57 » Moderation benachrichtigen
Weiterhin im Kabelwerk Überseekabel gewickelt. Riesige Kabel die von der Decke langsam in eine riesige Kabeltrommel gelaufen sind. Ich musste in der Kabel laufend dafür sorgen, das das Kabel sauber reinläuft. Wochenende Doppelnachtschichten - wurde unglaublich gut bezahlt - der Preis war aber auch hoch - 14 Stunden mit kurzen Pausen auf ein Kabel starren. Das Ding war Gelb/Blau gestreift, spätestens nach 10 Minuten warst Du im Tunnel - ein psychedelischer Trip - beim Blick auf die Uhr dann die völlige Überraschung, das schon wieder 2 Stunden vergangen sind und das die Formen die sich im Kopf gebildet haben doch nicht real sind :bigsmile:affenkind, 11.06.2021 10:06 #

War es dann irgendwann nur noch ein einzelnes grünes Kabel? Nach 14 Stunden Kabelstarren, hätten meine Augen eine symbiose gebildet, so ein kyklopnartiger Mythen-Kaventsmann wäre ich dann, der für den Rest seines Lebens von der grünen Peitschennatter verfolgt werden würde und völlig saisonunabhängig in den Supermärkten immer grünen Spargel erspäht. Wie hält man das bitte durch?Donnerjakob, 11.06.2021 13:01 #


Nach einer Zeit hatte es etwas kaleidoskopisches. Hält man nur durch wenn man sich auf die Bilder einlässt :wink:! Für ein paar Wochen geht das schon mal. Die Vorstellung, das das Menschen hauptberuflich (gab es tatsächlich) machen, hat mir aber eine Gänsehaut nach der anderen über den Rücken gejagt. Schon beängstigend. Einer der Experten stand gelegentlich oben an der Trommel (ca. 10 Meter höher) und hat gute Ratschläge gerufen. Der musste heim geprügelt werden damit er nach seiner Schicht nicht an der Maschine übernachtet hat.
11.06.2021 | 16:54 » Moderation benachrichtigen
I dig you, Affi.
Ich hab mal sechs (oder sieben?) Wochen lang Flaschen ausgeleuchtet, das hat ähnliche Wirkungen. Bei mir waren es aber keine Träume, dafür aber ein dauerndes Nachklirren.
Und das mit dem Sich-drauf-einlasen kann ich auch bestätigen: wenn man die Augen gelasert kriegt, macht es das dann fast schon angenehm. Fast schon psychedelisch.
11.06.2021 | 18:24 » Moderation benachrichtigen
Ich habe mal bei einem dieser riesigen Discounter (keine Ahnung wie der damals hieß) die Inventur der Tüttensuppen, -soßen etc gemacht. Der Maggigeruch hing mir tagelang in der Nase. - Dann habe ich mal in einem Medikamentenlager gearbeitet. Ich war dem Buchstaben S zugeteilt. Es war grausam, nach Feierabend haben die Medis mich im Kopf verfolgt, ähnlich eines Ohrwurms. Der beste Job(außer meinem erlernten) den ich hatte war in der Postzustellung. Gute Bezahlung, selbstständig und vor allem draußen arbeiten.
Da fällt mir noch ein Job ein. Ich war mal auf der Schuhmesse in Düsseldorf ein Schuhmodel. Man musste nach Kundenwünschen Schuhe tragen. Das waren dann schon mal so ca 300 Schuhe am Tag. Es gab feinstes Essen und einen sehr guten Lohn.

Zuletzt geändert von pixiesa 11.06.2021 18:30

11.06.2021 | 18:58 » Moderation benachrichtigen
Schuhmodel, :hm:

Ansonsten selber das übliche gemacht. Tankwart, Christbaumverkäufer, Erntehelfer, Staplerfahrer, Inventurhilfe, Zirkusaufbauhelfer, ...
11.06.2021 | 23:47 » Moderation benachrichtigen
Was hast du denn gemacht, wenn ich fragen darf? Ich war an 'ner Tankstelle. Einen Hunni habe ich da auch so in etwa zusammengekratzt. Stundenlohn waren -glaub' ich- so drei oder vier Mark :bigsmile:.Crackerman, 11.06.2021 00:27 #


Ganz oldschool einmal die Woche Zeitungen ausgetragen fuer ca DM 20 fuer einen Mittwochnachmittag und spaeter LKW's be- und entladen bei DPD fuer ich meine DM 7 oder 8 / h.
Das war so ab 90/91 schaetzungsweise, da brauchte man naemlich Auto/Fuehrerschein um hinzukommenlux_interior, 11.06.2021 09:17 #

Bei mir war das 10 Jahre früher, da hat sich der Stundenlohn in der Zeit gut entwickelt.
Zeitungen habe ich auch mal kurz ausgetragen, war aber nicht so mein Ding. Gut daß ich die Tanke gefunden habe.
11.06.2021 | 23:53 » Moderation benachrichtigen
Weiterhin im Kabelwerk Überseekabel gewickelt. Riesige Kabel die von der Decke langsam in eine riesige Kabeltrommel gelaufen sind. Ich musste in der Kabel laufend dafür sorgen, das das Kabel sauber reinläuft. Wochenende Doppelnachtschichten - wurde unglaublich gut bezahlt - der Preis war aber auch hoch - 14 Stunden mit kurzen Pausen auf ein Kabel starren. Das Ding war Gelb/Blau gestreift, spätestens nach 10 Minuten warst Du im Tunnel - ein psychedelischer Trip - beim Blick auf die Uhr dann die völlige Überraschung, das schon wieder 2 Stunden vergangen sind und das die Formen die sich im Kopf gebildet haben doch nicht real sind :bigsmile:affenkind, 11.06.2021 10:06 #

War es dann irgendwann nur noch ein einzelnes grünes Kabel? Nach 14 Stunden Kabelstarren, hätten meine Augen eine symbiose gebildet, so ein kyklopnartiger Mythen-Kaventsmann wäre ich dann, der für den Rest seines Lebens von der grünen Peitschennatter verfolgt werden würde und völlig saisonunabhängig in den Supermärkten immer grünen Spargel erspäht. Wie hält man das bitte durch?Donnerjakob, 11.06.2021 13:01 #

Ich vermute, er ist heute innivativer und erfolgreicher Ersteller einer ganz speziellen Art von gifs: :smile:

11.06.2021 | 23:57 » Moderation benachrichtigen
Schuhmodel, :hm:

Ansonsten selber das übliche gemacht. Tankwart, Christbaumverkäufer, Erntehelfer, Staplerfahrer, Inventurhilfe, Zirkusaufbauhelfer, ...Woas Sois..., 11.06.2021 18:58 #

Alles coole Jons und Geschichten hier :bow:. Flaschen beleuchten gefällt mir auch gut. Wozu war das gut?
Und alles erlebt wegen der Leidenschaft für Musik und Vinyl :friends:.
12.06.2021 | 10:13 » Moderation benachrichtigen
Flaschen beleuchten gefällt mir auch gut. Wozu war das gut?Crackerman, 11.06.2021 23:57 #

Das wird hier erklärt :

Die Bridge ab ~3:54. Das musste damals noch per Auge gemacht werden. Dazu kam noch, dass die Produktion öfter auf verschiedene Flaschengrößen umgestellt wurde, und dann lief nicht immer alles rund. Siehe zB den armen Kerl bei 2:50, der dauernd Flaschen wieder aufs Band stellen musste. In meinem Fall war das so, weil eine Maschine aus irgendeinem Grund die Flaschen aussortiert hatte (ws einfach wegen des Staus), obwohl sie ok waren, und ich hatte mühe damit, sie wieder irgendwie reinzudrücken :messer: .
Aber gut, nebenan war die Abfülllinie für's Bier, und es standen immer ein paar Kübel mit Kaltwaser herum. Die hatten natürlich ihre Bewandtnis :cheers: .
12.06.2021 | 11:12 » Moderation benachrichtigen
hihi, was ihr alles so gemacht habt, spannendspannend ...

bei mir waren's natürlich auch sicher 1-2 dutzend verschiedene jobs. am häufigsten hab ich aber bei grohe armaturen gearbeitet, und zwar so ziemlich in allen arbeitsbereichen.

damals - anfang/mitte 90er - war das alles noch kaum so technologisiert wie heute, also viel mehr handarbeit. am unwirklichsten waren wohl die nachtschichten in der gießerei. da war alles schwach elektrisch beleuchtet, weil die vielen öfen und vor allem das damals tatsächlich offene gussbad - so'n becken von sicher 3x6 metern mit flüssigem metall - ohnehin alles in rot-glühenden schein tauchten. dazu die seltsamsten maschinengeräusche in ziemlicher lautstärke und ne unglaubliche hitze. alles ein bisschen wie original-hölle.

lustig auch das eine mal, als ein spezialauftrag von so'm saudi-scheich bearbeitet wurde. der wollte tatsächlich alles nicht in messing oder chrom, sondern gold. am fließband, wo wir mit so 5 leuten die fertigen einzelteile zusammengeschraubt und verpackt haben, wurde dann jeder arbeitsschritt vom oberchef persönlich überwacht.

gut, dass das nicht der arbeitstag war, an dem ich mir mit ner kollegin in der pause diese riesentüte gras gegönnt hatte. die folgende fließbandarbeit im akkord war nämlich unglaublich trippig, und - wie das bei mir leider meist so ist - meine augen glühten sicherlich genauso rot wie das oben erwähnte metallbecken.
13.06.2021 | 15:40 » Moderation benachrichtigen
Flaschen beleuchten gefällt mir auch gut. Wozu war das gut?Crackerman, 11.06.2021 23:57 #

Das wird hier erklärt :eigenwert, 12.06.2021 10:13 #

Ah, wieder was gelernt :hi:. Scheint auch ziemlich laut gewesen zu sein.
14.06.2021 | 09:50 » Moderation benachrichtigen
Nachdem die Visions meine handschriftliche Bewerbung damals abgelehnt hat, durfte ich beim großen imperalistischen Softgetränkeanbieter als Nebenjob arbeiten. Später dann in einer Videothek mit Erwachsenenabteilung. Sehr interessant in einem Städtchen mit 20.000 Einwohnern und einer Videothek.
Danach in einer Videothek mit Medienverkauf! Da immer schön Vinyl zum EK gekauft.
14.06.2021 | 09:51 » Moderation benachrichtigen
Neue Platten letzte Woche:

Peter Maffay Live 82 (Vinyl)
Jehnny Beth To Love Is To Live (Vinyl)
14.06.2021 | 09:52 » Moderation benachrichtigen
Neue Platten letzte Woche:

Peter Maffay Live 82 (Vinyl)
Jehnny Beth To Love Is To Live (Vinyl)
14.06.2021 | 11:28 » Moderation benachrichtigen
Sehr interessant in einem Städtchen mit 20.000 Einwohnern und einer Videothek.MUSIKBAER, 14.06.2021 09:50 #

:bigsmile:
16.06.2021 | 09:57 » Moderation benachrichtigen


The Cutthroat Brothers & Mike Watt The King Is Dead LP (RSD)



The Vines Melodia LP (RSD)



Tom Petty Angel Dream LP (RSD)



Johnny Cash American VI: Ain't No Grave LP



Rage Against The Machine The Battle Of Mexico City LP (RSD)



Motörhead Ace Of Spades 12" (RSD)
16.06.2021 | 12:49 » Moderation benachrichtigen
Was ist denn die Erste?
Die Cutthroat Brothers?
16.06.2021 | 13:36 » Moderation benachrichtigen
Ich kannte die Brothers vorher auch nicht. Es klingt aber sehr gut.

Hier mal ein paar Beispiele:



« erste Seite | zurück | 1241 - 1242 - 1243 - 1244 - 1245 | weiter | letzte Seite » | Seite 1244 von 1245 , 24882 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Platten » letzte GEKAUFTE cd / lp / dvd ...