Zur mobilen Seite wechseln

letzte GEKAUFTE cd / lp / dvd ...

24873 Beiträge - 1918520 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1240 - 1241 - 1242 - 1243 - 1244 | weiter | letzte Seite » | Seite 1243 von 1244 , 24873 Ergebnisse

08.06.2021 | 22:42 » Moderation benachrichtigen
Und die langen Bestell-Listen die man immer schreiben musste mit den langen Bestellnummern :lol1:Amano, 08.06.2021 21:50 #

Und die vielen Notkürzungen wg. Budget bez nicht vorhandenem Büdschee (also, ich hab jedenfalls immer erst alles aufgeschrieben, was ich unbedingt haben wollte oder was so toll beschrieben worden ist. Danach dann der Realitätsscholz).
08.06.2021 | 23:16 » Moderation benachrichtigen
HAHA - deshalb hatte ich immer auf nem Schmierblatt den ersten Bestellentwurf geschrieben. Dann musste gekürzt werden :tongue:
09.06.2021 | 00:55 » Moderation benachrichtigen
Schmierblatt ohnehin. Und, wie schon einige hier angemerkt haben, waren es ja immer diese Sammelbestellungen.
Und dann noch das Ausgerechne, wer wem was schuldet (und die Entscheidung, wer denn nun überhaupt eine von den Platten bekommt, wenn mal nicht alle gekommen sind). Da gab's schon ernsthafte :messer: -Situationen...
09.06.2021 | 08:09 » Moderation benachrichtigen
Schmierblatt ohnehin. Und, wie schon einige hier angemerkt haben, waren es ja immer diese Sammelbestellungen.
Und dann noch das Ausgerechne, wer wem was schuldet (und die Entscheidung, wer denn nun überhaupt eine von den Platten bekommt, wenn mal nicht alle gekommen sind). Da gab's schon ernsthafte :messer: -Situationen...eigenwert, 09.06.2021 00:55 #


Definitiv, der Moment wenn man heimkam und der Postmann hat den Nachnahmezettel eingeworfen(Abholung nicht vor Morgen 16:00...)! Fatalerweise ist der Nachnahmebetrag deutlich geringer als der errechnete Gesamtbetrag. Alles Szenarien werden im Kopf durchgespielt - was mag fehlen? Was wenn die seltene Headcoats Single (die natürlich alle drei Besteller wollten) nur einmal dabei ist und wie schaffe ich es das ich das Ding behalte und die anderen leer ausgehen. Definitv Szenarien in der die dunkle Seite des Menschen nach aussen gekehrt wird :wink:

Bestellablauf war bei mir folgendermassen. Mit dem Textmarker den gesamten Katalog durchgeforstet. Danach die ausgesuchte Menge durchkalkuliert. Festgestellt, das die Bestellung ca. 1000 DM zu hoch ist. Dann kam das Schmierblatt und es wurde ausgedünnt. Manchmal dauerte der Prozess so lange, das die letztlich erwählten Schätze nicht mehr vorrätig waren - bei genauer Betrachtung manchmal auch eine grausame Zeit :rolleyes:
09.06.2021 | 08:14 » Moderation benachrichtigen
Singlegelerch :hm: .eigenwert, 08.06.2021 16:52 #


Nunja - wahrscheinlich eigene Wortkreation, die wohl durch meinen (mittlerweile viel zu langen) Hessenaufenthalt zustande kam.

Gelerch = Gerümpel, Zeugs, Sachen
09.06.2021 | 08:58 » Moderation benachrichtigen
Sammelbestellungen bei EMP und dann hat man wochenlang gewartet weil jemand eine CD geordert hat die erst in 8 Wochen erscheint. Ich glaub das war damals das dritte Cypress Hill Album.............

Ach ja und die Preise.

Vor dem großen Hype habe ich für das Strokes oder Bloc Party Debut 14,90 auf Vinyl gezahlt
09.06.2021 | 10:29 » Moderation benachrichtigen
Mit den Mailordern hatte ich in meiner Jugend nicht so viel zu tun. Ich erinnere mich dunkel an 2001 und EMP.
Ansonsten hatte ich das Glück, dass in dem Kaff tatsächlich ein engargierter Plattenladen war/ist. Das meiste kam also über Mundpropaghanda und stundenlangen Probehören.Woas Sois..., 08.06.2021 16:49 #

Nun, man kann ja das eine tun und braucht das andere nicht zu lassen.
10.06.2021 | 20:25 » Moderation benachrichtigen
Letzten 14 Tage:

Dissection - Storm Of The Light's Bane LP (Bootleg)
Wipers - Land Of The Lost LP
Odal - Welten Mutter LP
Akhlys - Melinoë LP
Beachy Head - Beachy Head MC
Tennis System - P A I N MC
Sargoth - Lay Eden In Ashes MC
Djevel - Tanker Som Rir Natten MC
A Canorous Quintet - Silence Of The World Beyond MC
Vulture - Dealin' Death MC
High Spirits - Hard To Stop MC
Megaton Sword - Niralet MC
Megaton Sword - Blood Hails Steel - Steel Hails Fire MC
Eisenhand - Fires Within MC

Zuletzt geändert von JustusMeinFreund 10.06.2021 20:30

10.06.2021 | 23:53 » Moderation benachrichtigen
hach ja.etienoir, 07.06.2021 16:24 #

Oh sweet memories :wink:affenkind, 08.06.2021 11:27 #

Haha Malibu, wie geil :)lux_interior, 08.06.2021 12:54 #

Leute, ich find eure Erinnerungserzählungen großartig :dafuer:Amano, 08.06.2021 21:50 #

Ich finde dieses Schwelgen auch toll. Wenn wir unvirtuell zusammensitzen würden, nach einem Gig oder so, dann würde das Thema einen richtig coolen Nachmittag ergeben :friends:
10.06.2021 | 23:59 » Moderation benachrichtigen
Ich habe die Grabbelkiste von meinen Eltern/Schwiegereltern noch nicht durch. Da landet der JPC Courier oft bei mir nach einem Blick im Altpapier. EMP ist nur noch ein Klamottenladen für Rockantennenhörer.MUSIKBAER, 08.06.2021 09:28 #

Die ersten Mailorder, die ich aber so richtig genutzt habe, waren Disc Center und EMP. EMP damals noch eher musiklastig und hinten mit "nur" 10-20 Seiten Merchgedöns.LarryRansomInferno, 08.06.2021 17:16 #

Genau, bevor EMP sich so veränderte, hat er mal ganz gut angefangen. In der schlimmsten Phase habe ich in dem ganzen Wälzer immer nur die zwei, max. drei Seiten Vinyl angeschaut. Aber doch oft was gefunden. Jetzt interessiert er mich auch nicht mehr.
Mit Disc-Center bin ich nie so richtig warm geworden. Die Preise waren ziemlich gut, aber ich hatte da einige Male Pech.
11.06.2021 | 00:05 » Moderation benachrichtigen
Meine Bibel war der JPC-Katalog, hab extra einen zur Erinnerung aufbewahrt. Die hatten nicht nur eine Riesenauswahl (allerdings CD only, ich hab zu der Zeit auch kein Vinyl gekauft), sondern vor allem zu jeder CD auch die Tracklist, was damals wohl einmalig war und in der Vor-Internet-Zeit auch Gold wert. Dementsprechend war der Katalog auch dicker als ein Telefonbuch und auf extrem dünnen Papier gedruckt.HIRNTOT, 08.06.2021 09:49 #

Haha, das habe ich auch gemacht, also von allen Katalogen sogar. Allerdings irgendwann doch weggeschmissen.
Dieses hauchdünne Papier hatte auch der Govi-Katalog. Der war so mein erster Mailorder-Kontakt, man wie lange ist das her. Und die haben den Govi-Collector gemacht. Geschätzt etwa ein Millionstel des Inhalts von Discogs, aber damals unverzichtbar.
11.06.2021 | 00:08 » Moderation benachrichtigen
Von diesem Malibu hört man hier ja immer wieder mal, ich kenne den gar nicht....oder habe ihn vergessen :hm:.Crackerman, 07.06.2021 23:20 #


Wenn's jetzt nicht klingelt, dann haste definitiv was verpasst.
aber ja, so ganz dein Schema war das Angebot nicht. Allerdings hatten sie schon für viele Geschmäcker was dabei.eigenwert, 08.06.2021 10:14 #

Nee, da klingelt absolut gar nichts. Was mich bei der existenziellen Bedeutung, die hier durchklingt, schon echt wundert. Ich dachte damals immer, ich sei umfassend informiert und ausgestattet. Aber von dem habe ich nie was gesehen. Schade, wer weiß, was ich verpasste.
11.06.2021 | 00:12 » Moderation benachrichtigen
Mit Disc-Center bin ich nie so richtig warm geworden. Die Preise waren ziemlich gut, aber ich hatte da einige Male Pech.Crackerman, 10.06.2021 23:59 #

Auf Disc-Center bin ich mal gestoßen, weil ich nach dem Original zu diesem Cover gesucht habe:


Es hieß, ein Bekannter würde da schon mal bestellen und könnte für mich mit, irgendwie ist daraus aber auch nix geworden. Wär auch nur ne 7" gewesen.
WORAUF ich aber hinauswollte: die hatten so gut wie ausschließlich diese CDs. Dieses Gift.
Hat einfach keinen Spaß gemacht, da durchzublättern.
11.06.2021 | 00:17 » Moderation benachrichtigen
Klar, immer eine Platte des Monats für 12,80. Und das waren meistens Knallerchen.
Allerdings war Glitterhouse in der Breite günstiger, die hatten die eigenen VÖs (=SubPop/AmRep) standardmäßig für 16 Crackerinos. Da konnten die bei Malibu halt doch nicht mehr mit. Schade, das.eigenwert, 07.06.2021 17:39 #


Erinnere mich an eine riesige Vinylbestellung im Jahre 92. Da war u.a. die Generator von bad religion und die let me come over von Buffalo Tom für jeweils 12,90 DM enthalten (die may i sing with me von yo la tengo war auch dabei, aber teurer - der rest verschwommen - eigentlich schon beängstigend genug, das ich das Paket vor mir sehe, mich aber teilweise kaum an die Namen meiner Arbeitskollegen erinnern kann...) . Auf CD kosteten die jeweils 24,9o DM! Das war auch noch ein gesundes CD Vinyl Preisverhältnisaffenkind, 08.06.2021 11:34 #

Alles richtig gemacht :gimmefive:. Ich erinnere mich noch bei so einigen Platten, nach denen ich lange gesucht habe, an den Moment, als ich sie plötzlich in der Hand hatte. Super, ich hoffe, die Erinnerungen bleiben.
Und ja, was war das zu Anfang noch cool. Neues Vinyl immer günstiger als CD. Dazu auf Börsen und Flohmärkten ganze Sammlungen für kaum Geld, weil alle umgestiegen sind und die nutzlosen Platten loswerden wollten. Goldene Platzensammlerzeiten :bow:.
11.06.2021 | 00:20 » Moderation benachrichtigen
Mit Disc-Center bin ich nie so richtig warm geworden. Die Preise waren ziemlich gut, aber ich hatte da einige Male Pech.Crackerman, 10.06.2021 23:59 #


WORAUF ich aber hinauswollte: die hatten so gut wie ausschließlich diese CDs. Dieses Gift.
Hat einfach keinen Spaß gemacht, da durchzublättern.eigenwert, 11.06.2021 00:12 #

Das kam noch dazu. Und bei den gebrauchten Platten war der Zustand nicht immer gut und richtig beschrieben.
11.06.2021 | 00:26 » Moderation benachrichtigen
ganze Sammlungen für kaum Geld, weil alle umgestiegen sind und die nutzlosen Platten loswerden wollten.Crackerman, 11.06.2021 00:17 #

Darauf ein jefleechtes :sarcastic_hand: , so in diesem Sinn:

11.06.2021 | 00:27 » Moderation benachrichtigen
Wir haben jeden Monat Sammelbestellungen bei uns in der Schule organisiert, und ich hab als Schueler extra zwei Jobs gehabt nur um mir bei Malibu fuer ueber DM 100 pro Monat Platten zu kaufen.
Die Kurzinfos zu den einzelnen Platten waren auch sehr unterhaltsam und informativ, es war alles was mich seinerzeit interessierte verfuegbar, es gab ne Billo Resterampe, Buecher und Comicslux_interior, 08.06.2021 12:54 #

Was hast du denn gemacht, wenn ich fragen darf? Ich war an 'ner Tankstelle. Einen Hunni habe ich da auch so in etwa zusammengekratzt. Stundenlohn waren -glaub' ich- so drei oder vier Mark :bigsmile:.
11.06.2021 | 00:37 » Moderation benachrichtigen
Mit den Mailordern hatte ich in meiner Jugend nicht so viel zu tun. Ich erinnere mich dunkel an 2001 und EMP.
Ansonsten hatte ich das Glück, dass in dem Kaff tatsächlich ein engargierter Plattenladen war/ist. Das meiste kam also über Mundpropaghanda und stundenlangen Probehören.Woas Sois..., 08.06.2021 16:49 #

2001 hatte einen Laden ganz in meiner Nähe. Überhaupt waren ja Plattenläden ganz normal, überall. Real hat Platten verkauft, wie heute CDs. Unvorstellbar. In meinem Heimatort (nicht wirklich groß) gab es drei Läden. Die seltsamste Kombination war übrigens Fahrräder Nähmaschinen Schallplatten. In der Reihenfolge. Den Laden gibt es heute noch, aber ohne Schallplatten. Die anderen Standbeine waren wohl erfolgreicher.
11.06.2021 | 00:52 » Moderation benachrichtigen
Schmierblatt ohnehin. Und, wie schon einige hier angemerkt haben, waren es ja immer diese Sammelbestellungen.
Und dann noch das Ausgerechne, wer wem was schuldet (und die Entscheidung, wer denn nun überhaupt eine von den Platten bekommt, wenn mal nicht alle gekommen sind). Da gab's schon ernsthafte :messer: -Situationen...eigenwert, 09.06.2021 00:55 #


Definitiv, der Moment wenn man heimkam und der Postmann hat den Nachnahmezettel eingeworfen(Abholung nicht vor Morgen 16:00...)! Fatalerweise ist der Nachnahmebetrag deutlich geringer als der errechnete Gesamtbetrag. Alles Szenarien werden im Kopf durchgespielt - was mag fehlen? Was wenn die seltene Headcoats Single (die natürlich alle drei Besteller wollten) nur einmal dabei ist und wie schaffe ich es das ich das Ding behalte und die anderen leer ausgehen. Definitv Szenarien in der die dunkle Seite des Menschen nach aussen gekehrt wird :wink:affenkind, 09.06.2021 08:09 #

Köstlich :lol1:
11.06.2021 | 08:45 » Moderation benachrichtigen
Mit den Mailordern hatte ich in meiner Jugend nicht so viel zu tun. Ich erinnere mich dunkel an 2001 und EMP.
Ansonsten hatte ich das Glück, dass in dem Kaff tatsächlich ein engargierter Plattenladen war/ist. Das meiste kam also über Mundpropaghanda und stundenlangen Probehören.Woas Sois..., 08.06.2021 16:49 #

2001 hatte einen Laden ganz in meiner Nähe. Überhaupt waren ja Plattenläden ganz normal, überall. Real hat Platten verkauft, wie heute CDs. Unvorstellbar. In meinem Heimatort (nicht wirklich groß) gab es drei Läden. Die seltsamste Kombination war übrigens Fahrräder Nähmaschinen Schallplatten. In der Reihenfolge. Den Laden gibt es heute noch, aber ohne Schallplatten. Die anderen Standbeine waren wohl erfolgreicher.Crackerman, 11.06.2021 00:37 #


ja stimmt - Tonträger hatten damals noch einen anderen Stellenwert und scheinbar lohnte es sich noch, Vinyl im Sortiment zu führen. Ich habe die Somewhere in Time von Iron Maiden am Erscheinungstag (irgendwann 1986) beim örtlichen Discounter gekauft - ich bin mir zu ca. 85% sicher das das Aldi war (der hatte in der hintersten Ecke ein kleines Vinylregal) :bigsmile:.

« erste Seite | zurück | 1240 - 1241 - 1242 - 1243 - 1244 | weiter | letzte Seite » | Seite 1243 von 1244 , 24873 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Platten » letzte GEKAUFTE cd / lp / dvd ...