Zur mobilen Seite wechseln

letzte GEKAUFTE cd / lp / dvd ...

24935 Beiträge - 1969424 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1240 - 1241 - 1242 - 1243 - 1244 | weiter | letzte Seite » | Seite 1242 von 1247 , 24935 Ergebnisse

07.06.2021 | 16:24 » Moderation benachrichtigen
Früher so gut wie jeden F13-Newsletter durchforstet, das war meine Hauptinformationsquelle für neue VÖs. Frisst aber auch extrem viel Zeit, die ich heute nicht mehr habe.HIRNTOT, 01.06.2021 08:53 #

Das erinnert mich an die Zeiten, als ich noch jeden Katalog von vorn bis hinten durchgearbeitet habe. Und es gab ja nicht so wenige, die monatlich in der Post waren. Soviel Zeit hätte ich gern mal wieder.Crackerman, 01.06.2021 17:00 #

Der Malibu-Katalog aus Hamburg war damals in jedem Monat ein Ereignis, das von vorne bis hinten durchgearbeitet wurde. Viele Alben aufgrund der Empfehlungen blind gekauft und sehr häufig belohnt worden. Als die damals pleite gegangen sind, erst einmal in ein Loch gefallen :wink:affenkind, 07.06.2021 14:40 #

Das Loch hieß damals Soundhouse, die hatte ich jahrelang parallel.
Malibu waren aber die Cooleren :cool: (deswegen aber vielleicht vorher pleite).eigenwert, 07.06.2021 16:18 #

hach ja.
07.06.2021 | 17:17 » Moderation benachrichtigen
Das Loch hieß damals Soundhouse, die hatte ich jahrelang parallel.
Malibu waren aber die Cooleren :cool: (deswegen aber vielleicht vorher pleite).eigenwert, 07.06.2021 16:18 #



Vor allen Dingen hatte der Malibuversand sehr sehr faire Preise (um nicht zu sagen, war teilweise sehr günstig). Wahrscheinlich auch einer der Gründe warum es dann den Bach runterging.
07.06.2021 | 17:39 » Moderation benachrichtigen
Klar, immer eine Platte des Monats für 12,80. Und das waren meistens Knallerchen.
Allerdings war Glitterhouse in der Breite günstiger, die hatten die eigenen VÖs (=SubPop/AmRep) standardmäßig für 16 Crackerinos. Da konnten die bei Malibu halt doch nicht mehr mit. Schade, das.
07.06.2021 | 23:12 » Moderation benachrichtigen
Früher so gut wie jeden F13-Newsletter durchforstet, das war meine Hauptinformationsquelle für neue VÖs. Frisst aber auch extrem viel Zeit, die ich heute nicht mehr habe.HIRNTOT, 01.06.2021 08:53 #

Das erinnert mich an die Zeiten, als ich noch jeden Katalog von vorn bis hinten durchgearbeitet habe. Und es gab ja nicht so wenige, die monatlich in der Post waren. Soviel Zeit hätte ich gern mal wieder.Crackerman, 01.06.2021 17:00 #


Welche Kataloge gibt es eigentlich heute noch?! Glitterhouse, Nuclear Blast, Flight 13........ die letzten beiden schon lange nicht mehr monatlichMUSIKBAER, 02.06.2021 09:53 #

Just for kicks und EMP schicken sporadisch noch manchmal etwas. Und ich würde vermuten, jpc auch noch, obwohl ich den nicht mehr bekomme.
07.06.2021 | 23:20 » Moderation benachrichtigen
Früher so gut wie jeden F13-Newsletter durchforstet, das war meine Hauptinformationsquelle für neue VÖs. Frisst aber auch extrem viel Zeit, die ich heute nicht mehr habe.HIRNTOT, 01.06.2021 08:53 #

Das erinnert mich an die Zeiten, als ich noch jeden Katalog von vorn bis hinten durchgearbeitet habe. Und es gab ja nicht so wenige, die monatlich in der Post waren. Soviel Zeit hätte ich gern mal wieder.Crackerman, 01.06.2021 17:00 #


Der Malibu-Katalog aus Hamburg war damals in jedem Monat ein Ereignis, das von vorne bis hinten durchgearbeitet wurde. Viele Alben aufgrund der Empfehlungen blind gekauft und sehr häufig belohnt worden. Als die damals pleite gegangen sind, erst einmal in ein Loch gefallen :wink:affenkind, 07.06.2021 14:40 #

Das Loch hieß damals Soundhouse, die hatte ich jahrelang parallel.
Malibu waren aber die Cooleren :cool: (deswegen aber vielleicht vorher pleite).eigenwert, 07.06.2021 16:18 #

Von diesem Malibu hört man hier ja immer wieder mal, ich kenne den gar nicht....oder habe ihn vergessen :hm:. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. War das vielleicht rein Punk oder sowas?
Soundhouse kenne ich aber gut, ich weiß noch, daß sie einen "Aufruf", man möge jetzt ganz viel bestellen, sie könnten es dringend brauchen, druckten, ganz kurz bevor es vorbei war :sad:. Den mochte ich auch, obwohl da die Empfehlungen nicht ganz so treffsicher waren. Sie wollten halt verkaufen.
08.06.2021 | 09:28 » Moderation benachrichtigen
Ich habe die Grabbelkiste von meinen Eltern/Schwiegereltern noch nicht durch. Da landet der JPC Courier oft bei mir nach einem Blick im Altpapier. EMP ist nur noch ein Klamottenladen für Rockantennenhörer.
08.06.2021 | 09:49 » Moderation benachrichtigen
Meine Bibel war der JPC-Katalog, hab extra einen zur Erinnerung aufbewahrt. Die hatten nicht nur eine Riesenauswahl (allerdings CD only, ich hab zu der Zeit auch kein Vinyl gekauft), sondern vor allem zu jeder CD auch die Tracklist, was damals wohl einmalig war und in der Vor-Internet-Zeit auch Gold wert. Dementsprechend war der Katalog auch dicker als ein Telefonbuch und auf extrem dünnen Papier gedruckt.
08.06.2021 | 10:00 » Moderation benachrichtigen
EMP ist nur noch ein Klamottenladen für Rockantennenhörer.MUSIKBAER, 08.06.2021 09:28 #

Ich hab da nur einmal reingekglotzt, das hat gereicht.
08.06.2021 | 10:14 » Moderation benachrichtigen
Von diesem Malibu hört man hier ja immer wieder mal, ich kenne den gar nicht....oder habe ihn vergessen :hm:.Crackerman, 07.06.2021 23:20 #


Wenn's jetzt nicht klingelt, dann haste definitiv was verpasst.
aber ja, so ganz dein Schema war das Angebot nicht. Allerdings hatten sie schon für viele Geschmäcker was dabei.
08.06.2021 | 11:27 » Moderation benachrichtigen
Von diesem Malibu hört man hier ja immer wieder mal, ich kenne den gar nicht....oder habe ihn vergessen :hm:.Crackerman, 07.06.2021 23:20 #


Wenn's jetzt nicht klingelt, dann haste definitiv was verpasst.
aber ja, so ganz dein Schema war das Angebot nicht. Allerdings hatten sie schon für viele Geschmäcker was dabei.eigenwert, 08.06.2021 10:14 #


Oh sweet memories :wink:

War schon breitgestreut: Indi, Metal, Punk, Alternative (hiess damals aber wohl noch anders), und auch Elektrokram. Weiterhin eine kleine aber feine Buchabteilung - mit damals schwer erhältlichen Musikerbiographien usw (Joy Division usw.=.

Zuletzt geändert von affenkind 08.06.2021 11:36

08.06.2021 | 11:34 » Moderation benachrichtigen
Klar, immer eine Platte des Monats für 12,80. Und das waren meistens Knallerchen.
Allerdings war Glitterhouse in der Breite günstiger, die hatten die eigenen VÖs (=SubPop/AmRep) standardmäßig für 16 Crackerinos. Da konnten die bei Malibu halt doch nicht mehr mit. Schade, das.eigenwert, 07.06.2021 17:39 #


Erinnere mich an eine riesige Vinylbestellung im Jahre 92. Da war u.a. die Generator von bad religion und die let me come over von Buffalo Tom für jeweils 12,90 DM enthalten (die may i sing with me von yo la tengo war auch dabei, aber teurer - der rest verschwommen - eigentlich schon beängstigend genug, das ich das Paket vor mir sehe, mich aber teilweise kaum an die Namen meiner Arbeitskollegen erinnern kann...) . Auf CD kosteten die jeweils 24,9o DM! Das war auch noch ein gesundes CD Vinyl Preisverhältnis

Zuletzt geändert von affenkind 08.06.2021 13:07

08.06.2021 | 12:54 » Moderation benachrichtigen
Haha Malibu, wie geil :) Quasi der Grundstock und das Fundament meiner Sammlung.

Wir haben jeden Monat Sammelbestellungen bei uns in der Schule organisiert, und ich hab als Schueler extra zwei Jobs gehabt nur um mir bei Malibu fuer ueber DM 100 pro Monat Platten zu kaufen.
Die Kurzinfos zu den einzelnen Platten waren auch sehr unterhaltsam und informativ, es war alles was mich seinerzeit interessierte verfuegbar, es gab ne Billo Resterampe, Buecher und Comics

Und die Neuheiten fuer DM 12,90 waren der absolute Bringer.
Los gings mein ich '89 mit der No control von Bad Religion (inkl. Bonus 7")
Die Nevermind.
Die erste Fischmob.
Von Crypt Records die erste New Bomb Turks, Devil Dogs und The Beguiled.
Die Urban discipline von Biohazard.
Death Metal den ich damals grad frisch entdeckte wie z.B. Gorefest - False (steht bei discogs fuer EUR 80) und Demigod - Slumber of sullen eyes (steht bei discogs fuer wtf EUR 444 ?!?!)

Alles Platten die mich noch bis heute abholen und geprägt haben. Danke Malibu :cheers:
08.06.2021 | 13:06 » Moderation benachrichtigen
Haha Malibu, wie geil :) Quasi der Grundstock und das Fundament meiner Sammlung.

Wir haben jeden Monat Sammelbestellungen bei uns in der Schule organisiert, und ich hab als Schueler extra zwei Jobs gehabt nur um mir bei Malibu fuer ueber DM 100 pro Monat Platten zu kaufen.
Die Kurzinfos zu den einzelnen Platten waren auch sehr unterhaltsam und informativ, es war alles was mich seinerzeit interessierte verfuegbar, es gab ne Billo Resterampe, Buecher und Comics

Und die Neuheiten fuer DM 12,90 waren der absolute Bringer.
Los gings mein ich '89 mit der No control von Bad Religion (inkl. Bonus 7")
Die Nevermind.
Die erste Fischmob.
Von Crypt Records die erste New Bomb Turks, Devil Dogs und The Beguiled.
Die Urban discipline von Biohazard.
Death Metal den ich damals grad frisch entdeckte wie z.B. Gorefest - False (steht bei discogs fuer EUR 80) und Demigod - Slumber of sullen eyes (steht bei discogs fuer wtf EUR 444 ?!?!)

Alles Platten die mich noch bis heute abholen und geprägt haben. Danke Malibu :cheers:lux_interior, 08.06.2021 12:54 #


Ja Death Metal und ähnliches habe ich da Ende der 80er Anfang der 90er auch wie blöd geordert: Napalm Death, bolt thrower, carcass, morbid angel, grave, massacre, schweden zeug wie entombed usw. Aber auch big black und artverwandtes.

Vorher dieses ganze Singlegelerch von den C86 und ähnlichen Bands - meine Wedding Present Vinylsucht startete damals. Ohne Malibu hätte ich wahrscheinlich einen finanziell gesünderen Lebensweg gewählt.
08.06.2021 | 16:49 » Moderation benachrichtigen
Mit den Mailordern hatte ich in meiner Jugend nicht so viel zu tun. Ich erinnere mich dunkel an 2001 und EMP.
Ansonsten hatte ich das Glück, dass in dem Kaff tatsächlich ein engargierter Plattenladen war/ist. Das meiste kam also über Mundpropaghanda und stundenlangen Probehören.
08.06.2021 | 16:52 » Moderation benachrichtigen
Singlegelerch :hm: .
08.06.2021 | 17:16 » Moderation benachrichtigen
Malibu kenne ich noch, meine Eltern haben da früher dauernd bestellt, den Katalog hatte ich auch als kleiner Knirps schon gerne in der Hand. Wünschte, ich wäre damals schon etwas älter gewesen, dann hätte ich mich dort dumm und dämlich bestellt.
Die ersten Mailorder, die ich aber so richtig genutzt habe, waren Disc Center und EMP. EMP damals noch eher musiklastig und hinten mit "nur" 10-20 Seiten Merchgedöns.
08.06.2021 | 21:38 » Moderation benachrichtigen
In Westberlin aufgewachsen war ich total verwöhnt von der Plattenladenlandschaft. Mailorder war daher für mich nie ein Thema.
08.06.2021 | 21:50 » Moderation benachrichtigen
Leute, ich find eure Erinnerungserzählungen großartig :dafuer:

Ich erinnere mich auch an diesen fetten jpc-Katalog. Tolle Lektüre. Dort habe ich auch regelmäßig HipHop als USA-Import kaufen können. War ja noch nicht so der Mainstream damals.

Wir hatten auch Klassenbestellungen bei diesem Mailorder mit diesem Krokodil. Das war auch immer ein Erlebnis dort die Pakete zu erhalten.

Und die langen Bestell-Listen die man immer schreiben musste mit den langen Bestellnummern :lol1:
08.06.2021 | 22:12 » Moderation benachrichtigen
Wir hatten auch Klassenbestellungen bei diesem Mailorder mit diesem Krokodil.Amano, 08.06.2021 21:50 #

Witzig, wir nämlich auch. Disc Center.
08.06.2021 | 22:25 » Moderation benachrichtigen
JA VOLL :bigsmile:

Als Larry oben das erwähnte kam mir das schon so bekannt vor, aber jetzt wo du‘s schreibst gleich mal Google angeworfen.

Das war immer super und die hatten auch so dermaßen viele Maxi-CDs und Bootlegs. Mann, was ich da an Zeug gekauft hab jeden Monat :bekloppt:

Edith: die Klassenbestellerei war scheinbar weit verbreitet Blog zu Disc-Center mit einer Menge nostalgischer Kommentare

PS: auch bei Bullshirt hatte ich immer wieder bestellt (und natürlich EMP, als dieser noch Musik verkaufte)

Zuletzt geändert von Amano 08.06.2021 22:33

« erste Seite | zurück | 1240 - 1241 - 1242 - 1243 - 1244 | weiter | letzte Seite » | Seite 1242 von 1247 , 24935 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Platten » letzte GEKAUFTE cd / lp / dvd ...