Zur mobilen Seite wechseln

Visions 289

117 Beiträge - 13083 Aufrufe

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 6 , 117 Ergebnisse

28.03.2017 | 08:20 » Moderation benachrichtigen
Noch kein Thread? Na dann ändere ich das mal.

Abocover: Ice-T/Body Count regulär: Mastodon
Poster: Mastodon/Body Count
Special im Heft die 66+6 besten Metalalben des Jahrtausends in zeitlicher Reihung, keine Charts. (+6 sind die umstrittenen)


Platte des Monats: Body Count 8,9

Schönheiten: Mastodon 8,7; Sorority Noise 7,8; The Jesus and Mary Chain 7,6; Pontiak 7,6


von mir gibts noch separate Props für die (Nach)Besprechung der Julien-Baker-Reissue

Zuletzt geändert von cornello 28.03.2017 09:11

28.03.2017 | 08:46 » Moderation benachrichtigen
Platte des Monats: Bodycount 8,9cornello, 28.03.2017 08:20 #


:yikes:

Welches Jahrtausend ist gerade noch mal?
28.03.2017 | 09:46 » Moderation benachrichtigen
Das Heft könnte ja mal das Ende der langen Durststrecke für mich sein. Also was interessante Beiträge betrifft :thumbsup:.
Ich denke mal, 66+6 haben sie vielleicht auch gemacht, weil sie bei einem Metal-Special unbedingt die 666 dabeihaben wollten. Und 666 Alben zu besprechen schien weniger praktikabel :hm:.
28.03.2017 | 10:34 » Moderation benachrichtigen
Mich würde mal eher interessieren, was aus Pontiak jetzt so geworden ist.
Die haben auch so ein hohes Veröffentlichungstempo, dass ich irgendwann mal ausgestiegen bin.

Jetzt hab ich aber erstmal Hunger, ich bestell mir eine Gabel Pommes.
28.03.2017 | 10:34 » Moderation benachrichtigen
Dann war das also tatsächlich stets ernst gemeint, wenn in den News vom "hervorragenden/ausgezeichneten" (oder so ähnlich) Body Count-Album die Rede war... interessant.
Klingt aber auch so nach einem erwerbsfähigen Heft - gefällt mir. #Metal #Mastodon #Steuerrückzahlung
28.03.2017 | 11:55 » Moderation benachrichtigen
Dass ich das noch erleben darf, dass ein Body Count Album zum Album des Monats wird.

Die Vorabtracks waren ganz Ok; und prinzipiell begrüsse ich auch dass eine Band zu Ehren kommt, die in dem letzten Jahrzehnt vor allem für Spott seitens der Visions gesorgt hat.

Jedoch frage ich mich aber auch ob hier nicht auch etwas "politisch" gedacht worden ist, indem man halt einer Band eine Bühne gibt die vor allem wegen ihrer Antihaltung dem amerikanischen System gegenüber hervorsticht.

Aber mal abwarten...ich habe das Magazin noch nicht, und will nicht vorschnell urteilen :)
28.03.2017 | 13:32 » Moderation benachrichtigen
Wenn ich eine Sache in den meinen 15 Jahren bei Visions ernsthaft zu kritisieren hatte, dann die Frechheit Colors von Between the buried and me nicht mit einem Review zu ehren (wobei alle deren andere Platten dieses Privileg hatten).

Sowas lässt sich ja auf anderem Wege korrigieren. Dachte ich beim Prog-Special vor anderthalb Jahren. Fehlanzeige.
Mit dem Metalspecial habt ihr nun eine Lücke gestopft. Danke.


jetzt müsst ihr mir nur noch erklären warum die letzte O'brother kein Review wert war:lipsrsealed2:
28.03.2017 | 13:44 » Moderation benachrichtigen
auch nett ist ein kleiner beitrag, welche bands man fürderhin zu ignorieren gedenkt: coldplay, dover, der typ von silverchair, the killers und die broilers (letztere offenbar auf eigenen wunsch hin)
28.03.2017 | 13:53 » Moderation benachrichtigen
auch nett ist ein kleiner beitrag, welche bands man fürderhin zu ignorieren gedenkt: coldplay, dover, der typ von silverchair, the killers und die broilers (letztere offenbar auf eigenen wunsch hin)cornello, 28.03.2017 13:44 #

Gibts dazu Erläuterungen, werter Herr Fennegk Cornilicious?
28.03.2017 | 14:22 » Moderation benachrichtigen
hauptsächlich wegen schlechter ver-pop-ung. die broilers waren wohl angepisst, weil sie nur ne 7/12 fürs album "noir" bekommen haben, so dass sie gebeten haben, dass visions sie nicht weiter besprechen soll.
28.03.2017 | 16:19 » Moderation benachrichtigen
Warum wird die Visions immer Hip Hop-lastiger? :messer: Das wird nicht mein Heft...
28.03.2017 | 16:50 » Moderation benachrichtigen
Warum wird die Visions immer Hip Hop-lastiger? :messer:StillNo1, 28.03.2017 16:19 #

Wer? Wir? Wo?
28.03.2017 | 16:56 » Moderation benachrichtigen
Warum wird die Visions immer Hip Hop-lastiger? :messer: Das wird nicht mein Heft...StillNo1, 28.03.2017 16:19 #

Du müsstest mal ein paar Ausgaben aus den 90ern durchblättern, da war noch wesentlich mehr Hip-Hop drin als heute. Aber auch mehr von allem, kann man sagen, Schrift war ja auch winzig klein. :tongue:
28.03.2017 | 17:05 » Moderation benachrichtigen
die broilers waren wohl angepisst, weil sie nur ne 7/12 fürs album "noir" bekommen haben, so dass sie gebeten haben, dass visions sie nicht weiter besprechen soll.cornello, 28.03.2017 14:22 #


Hahaha, wie peinlich:bigsmile:
28.03.2017 | 17:28 » Moderation benachrichtigen
Broilers klingen scheiße und sind leicht einzuschnappen. Süß. :bigsmile:
28.03.2017 | 18:21 » Moderation benachrichtigen
Du müsstest mal ein paar Ausgaben aus den 90ern durchblättern, da war noch wesentlich mehr Hip-Hop drin als heute. Aber auch mehr von allem, kann man sagen, Schrift war ja auch winzig klein. :tongue:HIRNTOT, 28.03.2017 16:56 #


Vor allem wurde damals der gute Geschmack der Leser nicht mit irgendwelchem Altmetall beleidigt. Dafür gibt es und gab es den Metal Hammer.
28.03.2017 | 18:43 » Moderation benachrichtigen
Du müsstest mal ein paar Ausgaben aus den 90ern durchblättern, da war noch wesentlich mehr Hip-Hop drin als heute. Aber auch mehr von allem, kann man sagen, Schrift war ja auch winzig klein. :tongue:HIRNTOT, 28.03.2017 16:56 #


Vor allem wurde damals der gute Geschmack der Leser nicht mit irgendwelchem Altmetall beleidigt. Dafür gibt es und gab es den Metal Hammer.DIRTY_PUNK, 28.03.2017 18:21 #

Was meinst du jetzt mit Altmetall? Visions ist ja als Magazin mit Schwerpunkt Metal gestartet. Das wurde dann zwar recht schnell erweitert, aber ganz weg war der Metal eigentlich nie aus dem Heft.
28.03.2017 | 19:46 » Moderation benachrichtigen
Den frühen Abend auf dem Balkon verbracht, Sonne im Rücken, neue Visions und neue Mint vor mir = Quality Time!
Jetzt wurds grad frisch, ab ins Musikzimmer, Spidergawd IV aufgelegt und ab ins Forum...

Vielen Dank an Frau Stellmach, Adressänderung nach Umzug funktionierte sowas von reibungslos!
28.03.2017 | 20:14 » Moderation benachrichtigen
Du müsstest mal ein paar Ausgaben aus den 90ern durchblättern, da war noch wesentlich mehr Hip-Hop drin als heute. Aber auch mehr von allem, kann man sagen, Schrift war ja auch winzig klein. :tongue:HIRNTOT, 28.03.2017 16:56 #


Vor allem wurde damals der gute Geschmack der Leser nicht mit irgendwelchem Altmetall beleidigt. Dafür gibt es und gab es den Metal Hammer.DIRTY_PUNK, 28.03.2017 18:21 #

Was meinst du jetzt mit Altmetall? Visions ist ja als Magazin mit Schwerpunkt Metal gestartet. Das wurde dann zwar recht schnell erweitert, aber ganz weg war der Metal eigentlich nie aus dem Heft.HIRNTOT, 28.03.2017 18:43 #


Naja, Metal ist mir eher so mittel-wichtig. Ich war jetzt ich mal in meinem Archiv. Ich habe 1994 (Fernbeziehung, endlose Bahnfahrten) angefangen, Visions zu lesen. Die allerersten Ursprünge kenne ich also nicht. Aber ein Titelfeature wie "die 666 am wenigsten schlimmsten Metal-Alben" hätten mich sicher nicht zum Visionsleser gemacht. In den ältesten Ausgaben, die ich habe (Ausgaben 26, 27 und 28 habe ich gerade durchgeblättert) ist die musikalische Bandbreite sehr viel weiter. Tatsächlich kommt auch eine Menge Rap und Hip Hop vor, da stimme ich Dir zu, z.B. ein Konzertbericht über Snoop Doggy Dog und Dr. Dre. Auch andere Richtungen wie Funk von George Clinton oder der wunderbare Krawall-Jazz von Brötzmann kommen heute in der Visions wohl nicht mehr vor. Metal ist auch dabei, aber nicht dominierend. Ich vermisse heutzutage diese Bandbreite, vor allem reicht die Visions allein nicht, um mich über neue Musik aus meinem Interessenbereich auf dem laufenden zu halten. Vor allem ärgert es mich, wenn aktuelle Scheiben, von Acts, die ich aus dem Visions kenne, nicht mehr erwähnt werden, aber dies war ja auch an anderer Stelle in diesem Forum schon Thema.
28.03.2017 | 20:17 » Moderation benachrichtigen
Das was da in der Rubrik 66+6 aufgeführt wird, hat ja in sich schon eine unfassbare Bandbreite.
Ich find die Seiten sehr gelungen und habe bereits beim Durchblättern einige Wiederhör- und Nachkaufanregungen gesehen.

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 6 , 117 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » Visions 289