Zur mobilen Seite wechseln

Visions 283

137 Beiträge - 16248 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | Seite 7 von 7 , 137 Ergebnisse

22.10.2016 | 10:41 » Moderation benachrichtigen
Für mich sind Bloc Party die beste dieser Bands und auch die, die ich immer noch regelmäßig höre. Gerade bei A Weekend in the City kann ich keine geringe Halbwertszeit erkennen :smile:
22.10.2016 | 10:51 » Moderation benachrichtigen
Die fand ich wiederum auch nie so toll. Hatten auf den ersten beiden Alben jeweils ca. drei richtig geile Songs, danach hab ich sie nicht mehr weiterverfolgt. Aber vom Stil her auf jeden Fall recht originell und mit markanter Stimme.
Doch, die Four hab ich mir noch angehört, fand ich aber völlig uninteressant.
22.10.2016 | 15:02 » Moderation benachrichtigen
Hab' von Bloc Party just die Wochenendplatte und die ist grandios.
Da braucht man den Rest dann nicht mehr. :wink:
22.10.2016 | 15:06 » Moderation benachrichtigen
Natürlich sind The Sounds super (ich meine, immerhin haben sie sich spätestens nach dem zweiten Album aufgelöst und die ganze Glitzerkotze danach wurde nie veröffentlicht), aber musikalisch haben die für mich mit den anderen Bands jetzt nicht so viel gemeinsam.
22.10.2016 | 16:01 » Moderation benachrichtigen
Reden wir von derselben Band, aus Schweden mit Sängerin? Die haben sich doch nicht aufgelöst. :confused:
Und ich finde schon, dass man die durchaus vergleichen kann. Bloc Party, Franz Ferdinand und die Arctic Monkeys klingen doch auch nicht alle gleich.
22.10.2016 | 16:28 » Moderation benachrichtigen
Ich meinte damit, dass das Debüt großartig war, das zweite Album okay, und das danach ziemlich unwürdig.

Und ich höre bei den Sounds halt einfach New Wave und Blondie, nicht Oasis und die ganzen Briten raus.
22.10.2016 | 17:13 » Moderation benachrichtigen
Ich finde das zweite Album besser als das Debüt. Danach ging die Hitdichte aber tatsächlich nach unten, es gab aber auf jeder Platte noch coole Nummern.


Na ja, wie gesagt: Bloc Party klingen auch voll wavig, Franz Ferdinand sind stark von Gang Of Four beeinflusst. Die Killers stehen den Sounds IMHO auch näher als den Arctic Monkeys. Aber wenn du darauf bestehst, dann streich sie halt aus meiner Auflistung. :raucher:
23.10.2016 | 17:59 » Moderation benachrichtigen
Hm. Also Killers und Vaccines über Arctic Monkeys zu stellen ist natürlich auch ein Weg sich selbst zu disqualifizieren :hm:
Davon mal ab:
gegen Hurricane Bar ist die Whatever bla bla SO klein mit Hut.HIRNTOT, 20.10.2016 21:06 #

Das sehe ich zwar anders, aber in meiner Top100 wären schon beide Alben drin. Die zweite Strokes auch. Von Franz Ferdinand, Maximo Park und ziemlich vielen anderen hier genannten Bands allerdings nichts. Stattdessen hätte ich gerne eine Kooks in der Liste gesehen, ob die erste (offensichtliche Wahl) oder die zweite ist mir sogar egal.

Hab' von Bloc Party just die Wochenendplatte und die ist grandios.Fennegk, 22.10.2016 15:02 #

Das stimmt, und das Album ist einer der größten Verluste in der Liste, vor allem weil es sooo viel besser als Silent Alarm auf der #9 ist.
ich finde die anderen Alben aber auch hörbar bis gut. Nur die neueste ist Müll.
25.10.2016 | 06:19 » Moderation benachrichtigen
Hm. Also Killers und Vaccines über Arctic Monkeys zu stellen ist natürlich auch ein Weg sich selbst zu disqualifizierenschmirglie, 23.10.2016 17:59 #

Süß.
29.10.2016 | 00:47 » Moderation benachrichtigen
Also, Hip Young Things haben bei mir voll eingeschlagen. Die Ventilator hab ich noch nicht mal, aber schon das Debüt ist tausendmal besser als alles von den Arktikaffen.

Das auf einem der ersten Dinsoaur Jr.-Alben wäre heute ein Genre-Klassiker.

Zuletzt geändert von HIRNTOT 29.10.2016 00:51

04.11.2016 | 13:03 » Moderation benachrichtigen
Hat jemand die Ausgabe als PDF?
05.11.2016 | 23:02 » Moderation benachrichtigen
Die Antwort auf einen Leserbrief, warum Jennifer Rostock im Heft fehlen; hier noch mal das Kurzzitat: "Denn es besteht ja kein Zweifel daran, dass die Band einen tollen Job macht, was Haltung [...] gegen rechts angeht. Leider können wir das über ihre Musik nicht sagen, und das erklärt ihr komplettes Fehlen in unserem Magazin....."

Ich kann mich noch an Rezensionen von Nickelback, Limp Bizkit, Linkin' Park und co. erinnern, in denen ihr euch nur über die Bands lustig gemacht hat, statt den Platz für unbekannte Musiker zu nutzen. Die Antwort auf Anna-Lenas Leserbrief ist also schon etwas Käse, findet ihr nicht...? Auch das aktuelle Interview mit Korn - who cares?
06.11.2016 | 12:47 » Moderation benachrichtigen
Was hat es denn mit dem Interview auf sich?
07.11.2016 | 16:34 » Moderation benachrichtigen
Die Antwort auf einen Leserbrief, warum Jennifer Rostock im Heft fehlen; hier noch mal das Kurzzitat: "Denn es besteht ja kein Zweifel daran, dass die Band einen tollen Job macht, was Haltung [...] gegen rechts angeht. Leider können wir das über ihre Musik nicht sagen, und das erklärt ihr komplettes Fehlen in unserem Magazin....."

Ich kann mich noch an Rezensionen von Nickelback, Limp Bizkit, Linkin' Park und co. erinnern, in denen ihr euch nur über die Bands lustig gemacht hat, statt den Platz für unbekannte Musiker zu nutzen. Die Antwort auf Anna-Lenas Leserbrief ist also schon etwas Käse, findet ihr nicht...? Auch das aktuelle Interview mit Korn - who cares?StillNo1, 05.11.2016 23:02 #


so sehe ich das auch. generell ist mir nicht immer ganz klar mit welchen kriterien eine band mit was (review, story etc) in visions landet.
visions ist doch kein 10köpfiges monster, jeder hat doch seinen individuellen geschmack. stimmen redakteure und autoren über so etwas ab?

tegan & sara haben kein review bekommen, obwohl eine autorin es als monatslieblingsalbum erwähnt - okay.
kendrick lamar bekommt kein review, obwohl der chefredateur es für eines der besten alben des jahres hält - auch nachvollziehbar.

aber worüber ich stolpere:

o'brother wurde (quasi von allen) in allerhöchsten tönen gelobt, wieso bekommt deren neues album nicht mal ein review?

wieso bekommen pj harvey und radiohead, die immer visions-lieblinge waren, nicht mal ne story?

soll mehr verwunderung als kritik sein, vll steckt dahinter ja eine heransgehensweise das ich nicht verstehe oder nicht kennen kann.
07.11.2016 | 19:08 » Moderation benachrichtigen
clipping. :heart:
Tauchten leider nur als "dicke Hose" (im letzten Heft) und mit 'ner kurzen Vinylkritik im aktuellen Heft auf.
07.11.2016 | 22:06 » Moderation benachrichtigen
Das ist hoffentlich eine Band? Sonst müsste man vermuten, du fändest miserabel gemasterte Albenproduktionen gut.
08.11.2016 | 03:23 » Moderation benachrichtigen
Das ist hoffentlich eine Band? Sonst müsste man vermuten, du fändest miserabel gemasterte Albenproduktionen gut.Olsen, 07.11.2016 22:06 #

:bigsmile:

Ja, Musikschaffende sind das.

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | Seite 7 von 7 , 137 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » Visions 283