Zur mobilen Seite wechseln

Was träumt ihr nachts? - Thread

212 Beiträge - 74849 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 7 - 8 - 9 - 10 - 11 | Seite 11 von 11 , 212 Ergebnisse

11.07.2018 | 13:41 » Moderation benachrichtigen
Ich wollte es nur nicht ganz untergehen lassen. Wir sind halt alle Macher*innen, immer hart am Ball. :agree:
23.07.2018 | 18:04 » Moderation benachrichtigen
Ich habe heute Nacht von inniger, aber schwieriger Liebe geträumt. Hach, das war schön. Trotz des unnötigen Streits.
Und sie hatte einen tollen, ausgefallenen Namen, den ich leider aber vergessen habe. Irgendwas mit vielen As, W und X und M. Was für sich genommen ja schon gute Buchstaben sind.

Und Treffen - gern! Auch mit Zieldatum 2019.
25.07.2018 | 21:34 » Moderation benachrichtigen
Irgendwas mit vielen As, W und X und M.Fahrenheit, 23.07.2018 18:04 #


Handelt es sich um den Namen Wexmaraxamawax? Falls ja, dann hast Du womöglich von mir geträumt, denn das ist mein Name.
26.07.2018 | 10:18 » Moderation benachrichtigen
Nein, aber so ähnlich. Bist du etwa groß, blond, weiblich, mit leicht alienhaften Gesichtszügen, aufbrausend und trotzdem sprachlich eher kurz angebunden? :hm:

Heute Nacht erinnere ich mich nur an eine Kleinigkeit, nämlich dass ich mir ein Sandkorn aus dem Auge gerieben habe, das so groß war wie ein Kieselstein. Gefolgt von einer Diskussion, dass die ja gesund wären, weil sie viel Eiweiß enthalten. :lipsrsealed2:
11.08.2018 | 23:25 » Moderation benachrichtigen
War zum Essen bei Josh Brolin eingeladen, weil er in unser Dorf gezogen ist. Der war echt ganz nett.
21.08.2018 | 10:11 » Moderation benachrichtigen
Ich war in der Stadt unterwegs und alle haben mich so seltsam angeschaut und komische Sprüche von sich gegeben. Mir wurde das alles immer unangenehmer, bis ich mal an mir runtergeschaut habe. Ich hatte ein Blümchenkleid und Blümchenschuhe an! Wie kann man sowas nur kombinieren?! Ich bin vor Scham dann im Boden versunken, wortwörtlich.


Jetzt fragt mich bitte nicht, warum ich sowas träume. Als ob ich so eitel wäre mir jemals so einen Mode-Fauxpas leisten würde.

Zuletzt geändert von LaRocca 21.08.2018 10:30

21.08.2018 | 10:23 » Moderation benachrichtigen
Dann hab ich auch noch einen.
Hab ich schon so um letztes Weihnachten rum geträumt.

Erst war ich in einem Ferienhaus mit sich ständig verschiebeneden Räumen, und auf einmal standen auf dem Boden ständig irgendwelche Plattenstapel herum, die ich sortieren wollte, aber ich hab's nicht in den Griff bekommen.
Anschließend war ich auf der Straße vor dem Haus und hab lauter verschiedene Straßenbahnlinien gesehen. Da hat jemand gesagt: komm, wir fahren jetzt nach Freiburg!
Sind wir in eine davon eingestiegen und waren kurz danach in diesem "Freiburg". Die Szenerie war ne Mischung aus Vorstadthäuschen und irgendwelchem Industriegewerbegerümpelmäuer. Und, last not least, wieder lauter Straßenbahngleisen, an allen Ecken und Enden. Ich bin immer irgendwie über diese Gleise gegangen und immer nur knapp einer heranbimmelnden Straßenbahn entkommen (wenn mich so eine jemals erwischt hätte, könnte ich euch das alles hier gar nicht mehr erzählen).
Dann hab ich noch so eine Industriehalle gesehen mit der Aufschrift Feine Sahne Fischfilet, und hab mir gedacht "ach da kommt das also her".
Anschließend war noch irgendwas Straßenbahnrelevantes, und dann Aufwachen.

Aber schon verrückt, dass ich mich nach all der Zeit noch an so vieles erinnern kann.
14.09.2018 | 09:12 » Moderation benachrichtigen
Ich lese diesen Thread so gern :bigsmile:

Heute hat's mich mal wieder erwischt.

Ich bin also auf dem Fest als ich merke, ich hab mir die App gar nicht gedownloadet und weiß gar nicht, wer wann wo spielt. Ich hole also mein Handy raus und merke, ich hab meine amerikanische Sim gar nicht migenommen. Völlig verärgert mach ich mir eine Zigarette an als mir einfällt, dass ich am Flughafen überhaupt keine neuen Zigaretten mitgenommen habe. Ich will also Zigaretten kaufen gehen, habe aber auch gar keine Dollars mitgenommen. Mit 35 Euro laufe ich zum Exchange, bekomme ein paar Dollar dafür, kaufe mir Zigaretten und laufe zum Fest zurück, wo gerade Fjort vor 3 Leuten spielen und ich komme nicht rein, weil ich zu spät bin für die Bändchen. Ach ja und meine Eltern campen irgendwo am Interstate.

Eigentlich kann jetzt nichts mehr schiefgehen oder?
18.09.2018 | 22:14 » Moderation benachrichtigen
auch ich träume oft sehr intensiv und nah!
Ich weine, spreche und bewege mich sehr viel
19.09.2018 | 10:13 » Moderation benachrichtigen
So geht mir's auch.
Aber da ich allermeistens von Schwarzen Löchern träume, dringt davon nicht so viel nach außen.
13.11.2018 | 18:50 » Moderation benachrichtigen
irre langer und so bizarrer abenteuertraum, dass ich mich leider nur noch sehr grob erinnere:

in einer art cyberpunk-setting will eine gruppe von irgendwie übermenschlichen wesen (hexen/magier, so was halt) die welt in ihre hände bringen und sie dann einem kompletten dimensionswechsel unterziehen. viele menschen sind schon umgepolt, es fehlt eigentlich nur unsere kleine widerstandsgruppe, in der ich anscheinend eine zentrale rolle spiele, ebenso wie ein geheimnis, das ich bewahre, mit dem ich die umdimensionierung unmöglich machen könnte. ich durchschaue die regeln aber selbst noch nicht, und die zeit läuft davon. wir sind bereits eingekesselt, und ein befreiungsversuch misslingt, da die umgepolten menschen, die unserem einzigen fluchtweg abschneiden, einfach nicht sterben wollen trotz unseres dauerfeuers mit laser-nagel-schusswaffen (sic!). angesichts der aussichtslosigkeit unserer lage entschließe ich mich schließlich, einen besonderen mineralischen stein, der auch mit dem geheimnis zusammenhängt, zu zerstören, damit er wenigstens nicht in die hände unserer gegner fällt.

dann gibt es irgendwie einen szenensprung. wir sind mittlerweile gefangene und müssen mit ansehen, wie diese wesen den dimensionswechsel vorbereiten. dabei wird mir klar, dass das zerstören des steins wohl ein fehler war, stellte er doch eine der letzten barrieren dar. einer meiner mitstreiter raunt mir dann einen einfachen satz zu, bei dem er einzelne worte ungewöhnlich betont. es ist wohl eine verborgene botschaft, deren sinn unsere gegner keinesfalls erraten dürfen. als mir jedoch klar wird, was er meint - irgendwas mit "die wahre situation erkennen" -, ändert sich die szenerie wieder schlagartig: die wesen halten mich tatsächlich in einer art höhle gefangen, sind aber bei weitem noch nicht in der lage, ihren plan auszuführen, denn dafür fehlt ihnen immernoch das in mir geborgene geheimnis sowie auch das brechen meines widerstandswillens. dass wir geschlagen und ausgeliefert seien, hatten sie durch geankenmanipulation (ähnlich wie in matrix) nur vorgetäuscht. es ist also eine ziemlich aussichtslose lage, in der wir uns befinden, aber die hoffnung besteht weiter, dass wir das undenkbare noch verhindern können ... dann wache ich auf.
13.11.2018 | 20:37 » Moderation benachrichtigen
Seit 'ner guten Woche nur noch so semisurrealen Kram mit Arbeit und Ortswechseln, verquirlt mit Kindheitserinnerungen... kaum ein Morgen, an dem ich mich nicht vollscheiße fühlen würde, was sich dann noch den Tag über wunderbar erhält; die Schwierigkeit ist abends dann genau das Klitzezeitfenster zu finden, durch das man einschlafen kann.
Naja, passt aber ganz gut zur aktuellen Realität.

« erste Seite | zurück | 7 - 8 - 9 - 10 - 11 | Seite 11 von 11 , 212 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Und sonst... » Was träumt ihr nachts? - Thread