Zur mobilen Seite wechseln

Best of 1996 - vorstellen und diskutieren

264 Beiträge - 24429 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | weiter | letzte Seite » | Seite 5 von 14 , 264 Ergebnisse

25.11.2015 | 21:56 » Moderation benachrichtigen
Ich möchte mal eben einwerfen, dass ich es für keine gute Idee halte, die Diskussionen zur Musik nicht im Thread unter der entsprechenden Rezension durchzuführen.Olsen, 25.11.2015 21:54 #


Pro Album ein Extrathread? Warum nicht, kostet ja nichts.
25.11.2015 | 21:57 » Moderation benachrichtigen
Was spricht dagegen? Das läuft in den anderen Musikforen genauso und für Neulinge wäre es leichter, da anzuknüpfen.
25.11.2015 | 21:58 » Moderation benachrichtigen
Das würde verhindern, dass zwei Alben gleichzeitig im selben Thread behandelt werden. Wahrscheinlich die beste Lösung.
25.11.2015 | 21:59 » Moderation benachrichtigen
Ass Cobra würd ich nehmen. Texas is the reason hab ich ja schonmal als mein Lieblingsalbum aller Zeiten erklärt, da interessieren mich die Meinungen der anderen mehr. Ansonsten: Geile Idee!
25.11.2015 | 22:06 » Moderation benachrichtigen
Also pro Album ein Thread, der mit der Rezension starten und danach kommentiert wird?
Find ich sehr gut. Aber dann bitte auf eine festgelegte Syntax bei der Benamung einigen.
26.11.2015 | 05:51 » Moderation benachrichtigen
Ganz formalistisch einfach "1996" + "Album" + "Rezensent"?
Oder etwas mehr Lametta?
"1996 - Ein laues Musikjahr sucht seine Höhepunkte. Episode #laufende Nummer# - #Album#, Your Host tonight: #Rezensent#"
26.11.2015 | 10:15 » Moderation benachrichtigen
wie sieht denn jetzt der masterplan von ofsi aus? stichwort "vielohrentest", oder so :hm:
26.11.2015 | 10:20 » Moderation benachrichtigen
Masterplan von Ofsi lautet: abwarten und Tee trinken.
Die Idee ist gut und wird umgesetzt.
Er lässt sich und uns allerdings noch ein Weilchen Zeit.
26.11.2015 | 10:22 » Moderation benachrichtigen
Ich lass mir von euch Faschos doch nicht vorschreiben, wie ich meinen Thread zu nennen habe. :cool:
26.11.2015 | 10:22 » Moderation benachrichtigen
Ganz formalistisch einfach "1996" + "Album" + "Rezensent"?Woas Sois..., 26.11.2015 05:51 #

Best of 1996 - Künstler - "Album"
Dann die Rezi oder Rezis und drunter diskutieren, oder?
Schadet ja nicht, wenn sich mehrere Leute mal intensiver mit dem gleichen Klassiker befassen.
Vielleicht wird auch durch nen guten Text ein anderer ermuntert auch mal seinen ausführlichen Senf beizusteuern...

Zudem hab ich schon wieder Lust auf den nächsten Ganz-Tages-Trip.
26.11.2015 | 10:24 » Moderation benachrichtigen
Ich lass mir von euch Faschos doch nicht vorschreiben, wie ich meinen Thread zu nennen habe. :cool:Olsen, 26.11.2015 10:22 #

Na, wenn mans hier einem Konzept zuordnen will, machts schon Sinn wenn die Benennung identisch ist.
Soll/Kann ja ne nette Serie werden, oder nicht?!
26.11.2015 | 13:08 » Moderation benachrichtigen
Was war das für eine Frechheit mit Le Frisur nur B-Seiten? Dieses Album wurde vom Zweckreimgott persönlich auf die Erde herabgesandt, um die Menschheit zu belustigen.:klugscheiss: "Motherfucker 666" fickt die kompletten letzten 2 Alben der Bande.Powder To The People, 25.11.2015 17:19 #


Ja, guter Song. Drei Tage Bart (für Olsen: Don Johnson wird erwähnt) und Hair Today, Gone Tomorrow auch (der blödsinnige Dialog während dem sehr schönen Solo gibt Extrapunkte). Straight Outta Bückeburg zumindest sehr lustig. Trotzdem klar der schwächste Ärzte-Release der 90er, und das sage ich, der die 13 echt nicht so toll findet.

Beck kenne ich quasi nichts.

Kann gerne was zu dem Bloodhound Gang-Release schreiben, ooooder eben zu The Gray Race. Würden beide ziemlich subjektiv werden, da ja auch history-reviews, aber bei dem Bloodhound Gang-Album noch mal deutlich mehr. Würde ich auch davon abhängig machen, was überhaupt gelesen werden wird. Bzw. welches Album bekannter ist. Man will ja Feedback; ich selbst weiß ja, was ich von dem Album halte.
26.11.2015 | 13:14 » Moderation benachrichtigen
Ich würde zu beiden Alben was lesen wollen und die meisten Stammleute hier ziehen sich doch eh alles rein. Subjektiv sollte das sogar sein, "neutrale" Betrachtungen ohne Fanbrille braucht doch 20 Jahre nach Veröffentlichung eh keiner. Also hau rein, nimm eins, nimm beide.
26.11.2015 | 13:23 » Moderation benachrichtigen
Okay, wird die Tage was von mir kommen. Da ich das Album vorher wohl noch mal hören sollte, weiß ich noch nicht, wann genau.
26.11.2015 | 13:30 » Moderation benachrichtigen
Kann gerne was zu dem Bloodhound Gang-Release schreiben, ooooder eben zu The Gray Race. Würden beide ziemlich subjektiv werden, da ja auch history-reviews, aber bei dem Bloodhound Gang-Album noch mal deutlich mehr. Würde ich auch davon abhängig machen, was überhaupt gelesen werden wird. Bzw. welches Album bekannter ist. Man will ja Feedback; ich selbst weiß ja, was ich von dem Album halte.Alphex, 26.11.2015 13:08 #


Bei mir wurden beide Alben sehr oft gehört, wobei ich heute nur "The Grey Race" regelmäßig höre. Trotzdem halte ich "Beer Coaster" im Vergleich für das wichtigere Album.
26.11.2015 | 13:32 » Moderation benachrichtigen
The Gray Race lief hier vor kurzem tatsächlich mal wieder, für mich wichtiger (und auch mehr Feedback erzeugt) hat aber in der Tat die OFBC.
26.11.2015 | 13:49 » Moderation benachrichtigen
Coole Idee hier, da war ich 14 und ganz am Anfang meiner eigenen Musik-Entdeckungsreise. Als ich die Top 35 auf Seite 2 gelesen habe musste ich ordentlich schmunzeln, das meisten kennt man ja dann doch, mal besser mal weniger gut :) Und schön, dass doch einige Platten aus der Zeit immer noch so wichtig für einen sind!
27.11.2015 | 00:32 » Moderation benachrichtigen
hm, nach längerem überlegen ist die platte, die ich immer noch mag und auswendig kann und auch 1996 von mir gekauft worden ist TOCOTRONIC "wir kommen um uns zu beschweren", aber nur, weil es so einfach war, sich zu der Zeit mit den Aussage zu identifizieren. Als beste einzelne Songs würde ich eher zwischen NADA SURF "popular" und (vorsicht Schnulze...) CARDIGANS "lovefool" schwanken. Also, ich schnapp mir das TOCO Album.
27.11.2015 | 00:45 » Moderation benachrichtigen
1996 habe ich überhaupt keine Popmusik gehört, das ist schon retrospektiv bei mir.
27.11.2015 | 00:56 » Moderation benachrichtigen
Na ja, von Nada Surf find ich allein schon auf dem ersten Album einige Songs besser als "Popular" ("The Plan"! "Ice Box"!). Und mit The Gray Race ließ mein Interesse an BR damals deutlich nach und wurde auch von keinem der Nachfolgealben wieder geweckt. "Parallel" fand ich sehr gut, dann noch vielleicht zwei Songs gut, Rest total beliebig. Wobei ich Recipe For Hate auch schon ziemlich schwach fand, aber Stranger Than Fiction war damals eine ziemliche Offenbarung (meine chronologisch erste BR und überhaupt die erste Punkplatte, die ich mir gekauft hab).

"Lovefool" ist doch keine Schnulze. Super Song.

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | weiter | letzte Seite » | Seite 5 von 14 , 264 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Best of 1996 - vorstellen und diskutieren