Zur mobilen Seite wechseln

Best of 1996 - vorstellen und diskutieren

264 Beiträge - 24514 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 2 - 3 - 4 - 5 - 6 | weiter | letzte Seite » | Seite 4 von 14 , 264 Ergebnisse

25.11.2015 | 18:06 » Moderation benachrichtigen
Edith: Nicht nachgeguckt, sorry.
25.11.2015 | 18:06 » Moderation benachrichtigen
Im anderen Thread, der so ähnlich heißt wie dieser und für die Rezensionen der jeweiligen "Paten" des Albums gedacht ist.
25.11.2015 | 18:14 » Moderation benachrichtigen
Einen rechtsextremer Mörder und Brandstifer auf der einen Seite, auf der anderen Seite Beck.
Der soweit ich weiß bislang noch nicht im knast saß und auch sonst keinem weh getan hat.
Ob der nun privat an den heiligen Hubbard oder das fliegende Spaghettimonster glaubt ist mit relativ egal, hauptsache er belästigt mich damit nicht.
Naja, mir ja relativ egal was Aerpel so hört und wen sie gerne unterstützt.
Von mir aus hängt sie ihre Butze mit Hitlers wundervollen Ölgemälden voll, aber die Diskussion hier ist ziemlich überflüssig.Go Ahead Eagle, 25.11.2015 17:55 #

Auf der einen Seite ein begnadeter Künstler, auf der anderen ein Vertreter einer Psychosekte....

Wie gesagt, mir ist wurscht, was beide privat treiben. Und dann kommt dein Satz ins Spiel:"Hauptsache er belästigt mich damit nicht."

Noch zu der Lostprophets Geschichte: Ich fand die nie gut, kenn die sogar nur hier aus dem Forum, aber ich glaube, auch so ein Vergehen wäre mir beim Hören der Musik wurscht. Ich versteh eh nicht, was an nem Kinderschänder soviel schlimmer sein soll als an nem Nazi, der rumläuft und "Untermenschen ausrottet". Beide haben offensichtlich einen an der Murmel und ein Menschenbild, was meinem zu 100% widerspricht. Aber das sind eben die Privatleute hinter den Musikern. Das ist mir wurscht.
Mit dieser privat=öffentlich Einstellung könnte man auch die Morde der RAF rechtfertigen. Öffentlich waren die Opfer Schweine, dann werden sies auch privat gewesen sein und wir weinen denen keine Träne nach. Aber andersrum wird ein Schuh draus: Das was sie da öffentlich getrieben haben, dafür hätten sies allemal verdient, aber es bleiben Menschen, die eine Frau haben, Kinder, Freunde, die geliebt werden, geliebt haben usw. und deswegen kann man den Mensch als Ganzes doch nicht verurteilen, sondern immer nur den Teil, der sich fehl verhält.
25.11.2015 | 18:17 » Moderation benachrichtigen
Wenn jetzt Beck erst später zu den Scientologen gewechselt hat, dann wär Odelay doch wieder in Ordnung, oder? :hm::floet:
25.11.2015 | 18:59 » Moderation benachrichtigen
Ich muss auch sagen, dass ich Lost Prophets nur deswegen weniger höre, weil sich das halt ein bisschen abgenutzt hat. Das mich "The Fake Sound Of Progress" ganze 2 Sommer lang begleitet hat, kann und will ich nicht aus meinem Gedächtnis löschen. Der Rest der Musiker kann auch nix dafür.
25.11.2015 | 19:08 » Moderation benachrichtigen
Weitere besprechbare Alben:

Bloodhound Gang - One Fierce Beer Coaster (wie Alphex schon einbrachte)
Far - Tin Cans With Strings To You
Incubus - Fungus Amongus
Jimmy Eat World - Static Prevails (Hallo?)
Pantera - The Great Southern Trendkill
Placebo - Placebo
Texas Is The Reason - Do You Know Who You Are?

Hip Hop Gems á la ATLiens (Outkast), Ironman (Ghostface Killah), The Score (Fugees), Hell On Earth (Mobb Deep), The Coming (Busta Rhymes), Labcabincalifornia (The Pharcyde), Muddy Waters (Redman) und Aussen Top Hits Innen Geschmack [immer noch bester Albumtitel der 90er] (Fettes Brot) bleiben freilich aussen vor; ich wollt sie aber zumindest mal erwähnt haben!:cool:
25.11.2015 | 19:28 » Moderation benachrichtigen
Weitere besprechbare Alben:

Placebo - PlaceboPowder To The People, 25.11.2015 19:08 #


ja genau! :cheers:
25.11.2015 | 19:29 » Moderation benachrichtigen
Wird jetzt nun zu "Odelay" diskutiert oder nicht? (Also zumindest von denen, die das Album kennen)

Ich mag "Devils Haircut" (bisschen nervig hier und da, lässt mich aber dranbleiben) und "Where It's At" (ist ja fast chilliger Hip Hop). "Hotwax" ist so ein verwaschener Blues-Rap, wie ihn später Kid Rock immer wieder versucht hat zu reproduzieren. Eigentlich ganz cool. "Sissyneck" macht mich grooven tun. Favorit bleibt aber "The New Pollution" mit seinem beinahe Drum 'n Bass Beat und irgendwie passendem Saxophon (die mies gespielte Orgel passt wiederrum nicht). Mag ich heute noch sehr.

Scheisse find ich das schiefe "Lord Only Knows", das völlig ziellose "Derelict", den Vocoder-Rotz von "Diskobox" und ganz besonders die völlig missratene Soundcollage "High 5 (The Catskills)":messer:.

Der Rest ist ok. Insgesamt ein Album dem man die 90er schon sehr anhört. Aber irgendwie auch manchmal mit Zappa-Charme.
25.11.2015 | 19:30 » Moderation benachrichtigen
Gähn, wieder mal Burzum?
Der eine Mörder, der andere spinnerter Goggl. Was soll man da gleich setzen?Woas Sois..., 25.11.2015 16:01 #



ich denke mal, so sehen es 99% hier.. mich eingeschlossen.
von mir aus kann aerpel irgendein burzl-album besprechen, aber bitte nicht in diesem forum.
25.11.2015 | 19:32 » Moderation benachrichtigen
Von Beck kenn ich bisher auch nur Loser (und vielleicht das ein oder andere, was ich mal so aufgeschnappt hab, ohne es explizit zu wissen). Wenn's bockmäßig klappt, hör ich mir die Odelay auch mal an und verzapf hier was, schaumermal.

ED: Na immerhin ist hier mal wieder etwas mehr Leben in der Bude :bigsmile: !
25.11.2015 | 19:37 » Moderation benachrichtigen
Ganz klar auf der Bonusseite bei Odelay: Devils Haircut, New Pollution, Minus, Readymade.

Ich verbinde mit dem Album schöne Zeiten. Autofahrten, Nächte am Lagerfeuer. Es fühlte sich frisch an, einlullend, wachmachend, nachdenklich, blödelnd. Ein guter Begleiter.
25.11.2015 | 19:38 » Moderation benachrichtigen
mach vielleicht auch noch mit, auch, wenn's kein so starkes musik-jahr war. muss mich noch entscheiden:
sense field - building (hab ich damals zusammen mit der 'killed for less' auf tape gehabt und viel gehört)
ride - tarantula (ist ja eigentlich der abgesang, vielleicht aber deshalb rückblickend gerade interessant)
refused - songs to fan ... (bin sehr a-tyischer refused-hörer: fand die erste super, beginnend mit der hier konnte ich dann immer weniger mit denen anfangen und hab den hype um ihr 'opus magnum' bis heute nicht verstanden)
deus - in a bar ... (hab die noch vor der platte (1995 wahrscheinlich) zufällig in prag live gesehen - zusammen mit etwa zwanzig anderen ...)
25.11.2015 | 19:40 » Moderation benachrichtigen
ich denke mal, so sehen es 99% hier.. mich eingeschlossen.
von mir aus kann aerpel irgendein burzl-album besprechen, aber bitte nicht in diesem forum.-pmh-, 25.11.2015 19:30 #

Die Filosofem ist von 96. Wäre doch mal ne Idee :hm:
25.11.2015 | 19:51 » Moderation benachrichtigen
beck "odelay"
schon länger nicht mehr gehört, drum kann ich momentan noch nix dazu sagen... hab grade noch "novacane" im ohr, und ein paar andere songfetzen
vielschichtig und fordernd ist das teil aber allemal.
25.11.2015 | 20:03 » Moderation benachrichtigen
Ich konnte mit Beck nie was anfangen, komplett nicht meine Musik. Das Coolste, was er je gemacht hat, war für "Jackass" Them zu sampeln.
25.11.2015 | 20:04 » Moderation benachrichtigen
mach vielleicht auch noch mit, auch, wenn's kein so starkes musik-jahr war. muss mich noch entscheiden:
sense field - building (hab ich damals zusammen mit der 'killed for less' auf tape gehabt und viel gehört)
ride - tarantula (ist ja eigentlich der abgesang, vielleicht aber deshalb rückblickend gerade interessant)
refused - songs to fan ... (bin sehr a-tyischer refused-hörer: fand die erste super, beginnend mit der hier konnte ich dann immer weniger mit denen anfangen und hab den hype um ihr 'opus magnum' bis heute nicht verstanden)
deus - in a bar ... (hab die noch vor der platte (1995 wahrscheinlich) zufällig in prag live gesehen - zusammen mit etwa zwanzig anderen ...)provolution, 25.11.2015 19:38 #


Deus wäre was, Ride auch. Ach, eigentlich passt jede. Bin gespannt.
25.11.2015 | 21:11 » Moderation benachrichtigen
Fuck, Powdi, Sie haben recht!

Wenn sonst keiner Anspruch erhebt, würde ich mir in naher Zukunft auch noch "Do You Know Who You Are?" und "Static Prevails" vornehmen.
25.11.2015 | 21:53 » Moderation benachrichtigen
24 Screaming Trees Dustmcpete, 25.11.2015 11:45 #


kenne ich in und auswendig, liebe ich. schreibe morgen mal ne review dazu.
25.11.2015 | 21:54 » Moderation benachrichtigen
Ich möchte mal eben einwerfen, dass ich es für keine gute Idee halte, die Diskussionen zur Musik nicht im Thread unter der entsprechenden Rezension durchzuführen.
25.11.2015 | 21:55 » Moderation benachrichtigen
Yep. Funktioniert nicht, glaube ich auch. Geht alles durcheinander hier und wird der Mühe nicht gerecht, die Leute sich "drüben" bestimmt noch machen so wie Eagle heute.

« erste Seite | zurück | 2 - 3 - 4 - 5 - 6 | weiter | letzte Seite » | Seite 4 von 14 , 264 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Best of 1996 - vorstellen und diskutieren