Zur mobilen Seite wechseln

MINT

215 Beiträge - 35110 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 5 - 6 - 7 - 8 - 9 | weiter | letzte Seite » | Seite 7 von 11 , 215 Ergebnisse

05.02.2017 | 02:50 » Moderation benachrichtigen
und ich kann nun vor lauter schlechtes gewissen, bei dir neid hervorgerufen zu haben, nicht schlafen.. :bigsmile:phil24, 05.02.2017 02:13 #

Muss nicht :smile:. Im Gegenteil, schön dass wir mal wieder bisschen quatschen konnten.
05.02.2017 | 02:57 » Moderation benachrichtigen
immer ein vergnügen! :cheers:
05.02.2017 | 11:48 » Moderation benachrichtigen
tja, tut mir leid, das hochdeutsche ist ja eine fremdsprache für mich...phil24, 05.02.2017 02:24 #

wilkohmen im clupp:cheers:
17.04.2017 | 13:20 » Moderation benachrichtigen
Das aktuelle Heft ist tatsächliche das erste wirklich enttäuschende für mich. Das Titelthema ist naja, total lahm umgesetzt. Zehnmal gelesene Sachen werden nun mal nicht interessanter, wenn sie beim elften Mal von einer Frau erzählt werden. Mehr bieten die Stories nicht. Hifi-Kultur und Fussballsingles interessieren mich überhaupt nicht, ok ist eben so. Der Typ vom RSD in Deutschland, eine einzige Beschönigungs- und Phrasendreschmaschine, nervt heftigst, bekommt aber auch abenteuerlich unspannende Fragen gestellt.
Schön so einige Rezis. Auf Chuck Prophet, den ich eigentlich schon abgeschrieben hatte, bin ich wieder neugierig. Knall und Horisont sollte ich doch antesten. Und es werden Pete York und Status Quo gewürdigt. Das ist einfach verdient.
Allerdings bestehen die Black Star Riders nicht "massgeblich" aus THIN LIZZY Mitgliedern. Das liest sich schon ärgerlich, da ist nur noch Scott Gorham dabei. Deshalb hat er den Namen geändert.
17.04.2017 | 13:40 » Moderation benachrichtigen
Schön so einige Rezis. Auf Chuck Prophet, den ich eigentlich schon abgeschrieben hatte, bin ich wieder neugierig. Knall und Horisont sollte ich doch antesten. Und es werden Pete York und Status Quo gewürdigt. Das ist einfach verdient.Crackerman, 17.04.2017 13:20 #

Beim hören der Horisont dachte ich schon oft an dich, nur ging ich davon aus das du die schon kennst.
Ansonsten kann ich deiner Kritik an der Frauen und Vinyl Story nur zustimmen.
17.04.2017 | 15:55 » Moderation benachrichtigen
Stimmt, du fandest die Horisont ziemlich gut, oder? Ich habe schon Odyssey weggelassen, weil die ersten drei ganz ok waren, aber denn doch nicht so richtig...und der Preis hatte mich dann endgültig "überzeugt". Haben sie im Vergleich zu den ersten so gut zugelegt?
17.04.2017 | 19:17 » Moderation benachrichtigen
Haben sie im Vergleich zu den ersten so gut zugelegt?Crackerman, 17.04.2017 15:55 #

Kann ich leider nicht beurteilen, Horisont ist, mal wieder, so ein Thema bei dem ich erst sehr spät einsteige.
Aber ja ich mag sie sehr.
17.04.2017 | 23:44 » Moderation benachrichtigen
:gimmefive:
15.05.2017 | 11:14 » Moderation benachrichtigen
Das neue Heft ist wieder super. Vom Cover (:bow:) bis zu den Besprechungen :thumbsup:.
15.05.2017 | 18:21 » Moderation benachrichtigen
Dem schließe ich mich an!
15.05.2017 | 20:15 » Moderation benachrichtigen
Hab's am Wochenende beim Kurztrip in Frankreich in einem Rutsch durchlesen. Und mit Durchlesen meine ich das auch so.
15.05.2017 | 20:27 » Moderation benachrichtigen
Das neue Heft ist wieder super. Vom Cover (:bow:) bis zu den Besprechungen :thumbsup:.Crackerman, 15.05.2017 11:14 #

Hey! Da freue ich mich doch auf die nächsten Tage. :thumbsup:
15.05.2017 | 20:48 » Moderation benachrichtigen
Ich hab's noch keine Sekunde bereut, dieses Magazin abonniert zu haben.
31.05.2017 | 01:59 » Moderation benachrichtigen
Ich hab mir jetzt die Hipgnosis-Ausgabe geholt. Bisher hab ich das Heft eher überflogen, aber gefällt mir schon mal recht gut. Erstaunlich, dass man ein so dickes Heft nur mit Vinyl-relevanten Themen füllen kann. Frage mich nur, ob das auch über viele Ausgaben hinweg klappt, ohne sich zu sehr zu wiederholen oder bemüht zu wirken.
Allerdings kann ich bei Plauks Texten, wie schon in der Visions, nur den Kopf schütteln. MINT hat m. E. ein etwas älteres Publikum im Visier und behandelt folglich auch deutlich mehr (ältere) Mainstream-Künstler. Muss man da mehr als die Hälfte(!) der Elton-John-Besprechung darauf verwenden, die Anwesenheit dieser Besprechung zu rechtfertigen und sie mit irgendeiner Bad-Religion-Anekdote einem jüngeren Publikum schmackhaft zu machen? Ich bin auch nicht in den 70ern aufgewachsen, aber Eltons ältere Hits sind doch irgendwie Pop-Kanon und eher bekannter als die ganzen neueren Sachen. Wer dann etwas weiter gräbt, wird schnell feststellen, dass er auch abseits der Hits viele großartige Songs hatte. Nur mit Folk hatten die selten was tun, diese Kategorisierung wäre mir neu (Singer-Songwriter, Pop, Rock - ja; aber Folk?). Na ja.
Die Kritik zu Fleetwood Mac auch ziemlich daneben. Rumours ist vielleicht das Konsens-Album, weil es das erfolgreichste war, aber was ist es denn, wenn kein gefälliger Soft Rock? Dagegen ist z. B. der Titelsong von Tango In The Night fast schon Heavy Metal. "Caroline" oder "Family Man" hätten damals auch so ähnlich auf Hounds Of Love von Kate Bush sein können, das heute als absoluter Klassiker gilt. Und die bekannten Hits sind zeitloser Pop, der selbst Menschen gefallen dürfte, die sonst eher eine 80er-Allergie haben. Finde das Album ernsthaft interessanter als Rumours.

Auch fällt mir auf, dass sich "ikonisch" - eine offensichtliche Direktübersetzung aus dem Englischen - immer breiter macht (allein beim Durchfliegen zweimal gelesen), obwohl es im Deutschen nicht die gleiche Bedeutung hat. :messer:
31.05.2017 | 10:03 » Moderation benachrichtigen
Die Frage, ob irgendwann die Themen ausgehen, stelle ich mir seit Heft 1. Bis jetzt klappt das ziemlich gut. Was Plauk gerade für Mint schreibt, finde ich meist ausgezeichnet. Kann mich bisher an keine langweilige Story von ihm erinnern (Utrecht :thumbsup:). Die EJ Rezi hab ich allerdings nicht gelesen.
Ich habe übrigens über die Besprechung der neuen Picturebooks sehr den Kopf geschüttelt. Die erste Hälfte behandelt das Motorrad und wie die Leute es benutzen, in der zweiten Hälfte lese ich was von tonnenschweren Riffs, rhythmischem Drumming und hypnotischer Gitarre. Passt zu jeder Stoner-Scheibe, nur über die echt allgegenwärtigen Einflüsse von indianischer Musik, von den beschwörenden Gesängen, den dumpfen Trommeln lese ich nichts. Das muss mMn da mit rein, sonst ist es ein ganz anderes Album :hm:.
31.05.2017 | 10:41 » Moderation benachrichtigen
Man kann ja einen kurzweiligen Text und trotzdem viel Unsinn schreiben, schließt sich ja nicht aus.
31.05.2017 | 10:56 » Moderation benachrichtigen
ich mag die mint nur wegen der geschichten. die rezensionen finde ich vollkommen egal, die lese ich so gut wie nie. auch weil mir fuffzichste aufguss von irgendeiner pink floyd platte und auch sonst mehr als 3/4 der besprochenen künstler komplett am pops vorbeigehen. das immernoch abstruseste im heft ist aber die nummer, dass kinder ihren eindruck irgendwelcher singles schildern.
31.05.2017 | 11:15 » Moderation benachrichtigen
Kinder besprechen Singles?
Ich glaub, da muss ich mir mal ein Heft besorgen. Ist das in jeder Ausgabe drin?
31.05.2017 | 13:32 » Moderation benachrichtigen
leider ja. da wird immer aus papas sammlung (lohrmann?) eine single gezogen und dann salbadern die kinder, wie sie das finden, was sie zu hören bekommen.
31.05.2017 | 14:04 » Moderation benachrichtigen
leider ja.cornello, 31.05.2017 13:32 #


.

Vielleicht die überflüssigste Rubrik, die ich überhaupt jemals irgendwo gesehen habe. Keine Ahnung, warum ich den Kinderquatsch mit Michael trotzdem jedes Mal lese.

« erste Seite | zurück | 5 - 6 - 7 - 8 - 9 | weiter | letzte Seite » | Seite 7 von 11 , 215 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » MINT