Zur mobilen Seite wechseln

Muse - "The Resistance"

162 Beiträge - 30342 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 5 - 6 - 7 - 8 - 9 | weiter | letzte Seite » | Seite 8 von 9 , 162 Ergebnisse

15.06.2010 | 15:24 » Moderation benachrichtigen
Hey, Silversun Pickups sind doch gut, unabh. von der Tatsche, dass sie jetzt bei den Models gespielt haben. Aber is die Single nicht eh schon alt und nur ein re-release?!Betti_Da, 15.06.2010 14:30


Die sind toll, höre die momentan auch mal wieder relativ regelmäßig. Wir spötteln ja auch nur ein bissel rum, die Indiegemeinde sieht sowas ja nicht gerne wenn die breite Masse auf einmal "unsere" Musik hört. Ich sehe das natürlich anders und bin froh wenn die schön ein paar Platten mehr verkaufen, zumal ja am nächsten Tag das Album nochmal offiziell auf dem deutschen Markt veröffentlicht haben.
15.06.2010 | 15:32 » Moderation benachrichtigen
Hey, Silversun Pickups sind doch gut, unabh. von der Tatsche, dass sie jetzt bei den Models gespielt haben. Aber is die Single nicht eh schon alt und nur ein re-release?!Betti_Da, 15.06.2010 14:30


Die sind toll, höre die momentan auch mal wieder relativ regelmäßig. Wir spötteln ja auch nur ein bissel rum, die Indiegemeinde sieht sowas ja nicht gerne wenn die breite Masse auf einmal "unsere" Musik hört. Ich sehe das natürlich anders und bin froh wenn die schön ein paar Platten mehr verkaufen, zumal ja am nächsten Tag das Album nochmal offiziell auf dem deutschen Markt veröffentlicht haben.kleinerhobbit33, 15.06.2010 15:24


:floet: jaja, die Indiegemeinde und ihr elitärer, nur einem kleinen Kreis vorbehaltener Musikfundus :floet:

Ich freu mich, wenn Bands Erfolg haben und sich ihre Platten verkaufen, Mühe und Arbeit gehört belohnt.
Es ist zwar unglaublich lachhaft, hinter dem Namen geiler Bands noch so hirnrissige Zusätze lesen zu müssen (wobei man aber herrlich darüber ablachen kann!!!), aber man sollte das auf jeden Fall als gute Sache sehen, weil sie den Popgedudel-verseuchten Mengen gute Musik näher bringt...
15.06.2010 | 15:54 » Moderation benachrichtigen
Ich freu mich, wenn Bands Erfolg haben und sich ihre Platten verkaufen, Mühe und Arbeit gehört belohnt.housefrau1981, 15.06.2010 15:32


Ich finds nicht gut. Von den Plattenverkäufen haben die eh so gut wie nix. Dafür werden die Konzerte umso teurer und es verdienen noch mehr Leute noch mehr Geld an den Bands. Ich hab nix gegen sich gut verkaufende Musik, aber ich hab was gegen Leute, die sich anhand der Kunst anderer Leute ne goldene Nase verdienen.
15.06.2010 | 16:11 » Moderation benachrichtigen
Ich freu mich, wenn Bands Erfolg haben und sich ihre Platten verkaufen, Mühe und Arbeit gehört belohnt.housefrau1981, 15.06.2010 15:32


Ich finds nicht gut. Von den Plattenverkäufen haben die eh so gut wie nix. Dafür werden die Konzerte umso teurer und es verdienen noch mehr Leute noch mehr Geld an den Bands. Ich hab nix gegen sich gut verkaufende Musik, aber ich hab was gegen Leute, die sich anhand der Kunst anderer Leute ne goldene Nase verdienen.AERPELSCHLOT, 15.06.2010 15:54


das is das problem, dass solche leute immer gleich mit dranhängen... das is eben die andre seite der medaille
15.06.2010 | 16:19 » Moderation benachrichtigen
Ich freu mich, wenn Bands Erfolg haben und sich ihre Platten verkaufen, Mühe und Arbeit gehört belohnt.housefrau1981, 15.06.2010 15:32


Ich finds nicht gut. Von den Plattenverkäufen haben die eh so gut wie nix. Dafür werden die Konzerte umso teurer und es verdienen noch mehr Leute noch mehr Geld an den Bands. Ich hab nix gegen sich gut verkaufende Musik, aber ich hab was gegen Leute, die sich anhand der Kunst anderer Leute ne goldene Nase verdienen.AERPELSCHLOT, 15.06.2010 15:54


das is das problem, dass solche leute immer gleich mit dranhängen... das is eben die andre seite der medaillekidOhri, 15.06.2010 16:11


das mag schon sein, aber sollen gute bands erfolglos bleiben, nur damit an ihnen niemand was verdienen kann? klar würde auch ich es lieber sehen, wenn die künstler GUT an den verkäufen verdienen würden und sich die ticketpreise deshalb preislich unten halten würden, aber das leben ist leider kein wunschkonzert... und ihnen den erfolg deshalb nicht zu gönnen... ich weiß nicht.... :hm:
15.06.2010 | 16:46 » Moderation benachrichtigen
Ich freu mich, wenn Bands Erfolg haben und sich ihre Platten verkaufen, Mühe und Arbeit gehört belohnt.housefrau1981, 15.06.2010 15:32


Ich finds nicht gut. Von den Plattenverkäufen haben die eh so gut wie nix. Dafür werden die Konzerte umso teurer und es verdienen noch mehr Leute noch mehr Geld an den Bands. Ich hab nix gegen sich gut verkaufende Musik, aber ich hab was gegen Leute, die sich anhand der Kunst anderer Leute ne goldene Nase verdienen.AERPELSCHLOT, 15.06.2010 15:54


das is das problem, dass solche leute immer gleich mit dranhängen... das is eben die andre seite der medaillekidOhri, 15.06.2010 16:11


das mag schon sein, aber sollen gute bands erfolglos bleiben, nur damit an ihnen niemand was verdienen kann? klar würde auch ich es lieber sehen, wenn die künstler GUT an den verkäufen verdienen würden und sich die ticketpreise deshalb preislich unten halten würden, aber das leben ist leider kein wunschkonzert... und ihnen den erfolg deshalb nicht zu gönnen... ich weiß nicht.... :hm:housefrau1981, 15.06.2010 16:19


*diese meinung unterschreibt* :smile:

achja und... silversun pickups FTW!!!^^
15.06.2010 | 18:40 » Moderation benachrichtigen
das mag schon sein, aber sollen gute bands erfolglos bleiben, nur damit an ihnen niemand was verdienen kann? klar würde auch ich es lieber sehen, wenn die künstler GUT an den verkäufen verdienen würden und sich die ticketpreise deshalb preislich unten halten würden, aber das leben ist leider kein wunschkonzert... und ihnen den erfolg deshalb nicht zu gönnen... ich weiß nicht.... :hm:housefrau1981, 15.06.2010 16:19


Vielleicht denk ich da zu politisch.
Immer dann, wenn auf der einen Seite Leute stehen, die sich ne goldene Nase verdienen, und auf der anderen Seite Leute stehen, die an lebenswichtigen Dingen (Kultur IST lebenswichtig) nicht teilhaben können, dann liegt irgendwas mächtig im Argen. Und das jetzt nur darauf zu schieben, daß die Gesellschaft mittlerweile nun mal so funktioniert, das ist mir auch zu billig. Kein Mensch zwingt QOTSA zB 50 Eumel für ein Ticket zu nehmen. (Mal zum Vergleich: Hartz4ler haben um die 130 Euro im Monat für Lebensmittel zur Verfügung. Hochgerechnet sind das knapp 2 Wochen nix essen, nix trinken für ein Konzert). Da könnte die Band ein Zeichen setzen und sagen: Freunde, so nicht. Wenn sie dann immer noch fettes Geld verdienen würden, dann wäre das ein Zeichen dafür, daß sie schon verdammt gut sein müssen und dann hab ich auch nix dagegen.
16.06.2010 | 08:28 » Moderation benachrichtigen
das mag schon sein, aber sollen gute bands erfolglos bleiben, nur damit an ihnen niemand was verdienen kann? klar würde auch ich es lieber sehen, wenn die künstler GUT an den verkäufen verdienen würden und sich die ticketpreise deshalb preislich unten halten würden, aber das leben ist leider kein wunschkonzert... und ihnen den erfolg deshalb nicht zu gönnen... ich weiß nicht.... :hm:housefrau1981, 15.06.2010 16:19


Vielleicht denk ich da zu politisch.
Immer dann, wenn auf der einen Seite Leute stehen, die sich ne goldene Nase verdienen, und auf der anderen Seite Leute stehen, die an lebenswichtigen Dingen (Kultur IST lebenswichtig) nicht teilhaben können, dann liegt irgendwas mächtig im Argen. Und das jetzt nur darauf zu schieben, daß die Gesellschaft mittlerweile nun mal so funktioniert, das ist mir auch zu billig. Kein Mensch zwingt QOTSA zB 50 Eumel für ein Ticket zu nehmen. (Mal zum Vergleich: Hartz4ler haben um die 130 Euro im Monat für Lebensmittel zur Verfügung. Hochgerechnet sind das knapp 2 Wochen nix essen, nix trinken für ein Konzert). Da könnte die Band ein Zeichen setzen und sagen: Freunde, so nicht. Wenn sie dann immer noch fettes Geld verdienen würden, dann wäre das ein Zeichen dafür, daß sie schon verdammt gut sein müssen und dann hab ich auch nix dagegen.AERPELSCHLOT, 15.06.2010 18:40


Das mag schon wahr sein.
Andererseits sieht es leider so aus, dass die reinen Einnahmen aus Plattenverkäufen wohl niemanden mehr allzu glücklich machen. Denn, wie du ja so richtig bemerkt hast, verdient neben dem Künstler noch ein ganzer Rattenschwanz an "Beteiligten" an den CD-Verkäufen mit. Was prozentuell an den eigentlichen Künstler geht - ich wills lieber gar nicht wissen. Wie also zu Kohle kommen? Aus den obigen Einnahmen finanzierst du mit Sicherheit keine Tournee und eine Platte nimmt sich auch nicht von selbst auf. Irgendwoher MUSS also Geld kommen... Klar, 50 Euro sind schon happig, aber solange unfähige Hopfdohlen 100 Euro für ihre Tickets verlangen, will ich nicht meckern...
Und ich sag mal so - wer im Monat 130 Euro für Lebensmittel zur Verfügung hat, kann sich VIELES nicht leisten. Dem helfen (würde ich mal so in den Raum stellen), 30 Euro statt 50 für ein Ticket auch nicht mehr weiter...
Aber das ist nur meine Meinung...
16.06.2010 | 08:47 » Moderation benachrichtigen
Der Vergleich hinkt eh, im Zuge des Euros ist eben einiges teurer geworden, der Vergleich mit der z.B. geliebten D-Mark verbietet sich aber natürlich mitlerweile.

Machen wir uns nix vor, Lebensmittel sind in Deutschland, gerade im Europaweiten Vergleich, spottbillig. Nicht falsch versteheh, mir tut jeder leid der ins Hartz 4 bezieht.

Sollte man sich also die Mühe machen und wirklich nochmal umrechnen wollen würde man auch bemerken dass die Sozialleistungen in der Eurozeit höher sind als früher. Die Preise selbst sind in vielen Bereichen aber eben nicht so gestiegen.

Kleiner Vergleich: DM Zeit, eine CD kostet wenn sie nicht im Angebot ist 30 DM, heute zwischen 14 und 17 Euro.

Ich weiche aber ein wenig ab, sorry. Zu den Ticketpreisen. Sicherlich sind Konzerte teurer geworden als sie früher waren, wirklich überteuert sind doch aber nur wenige, gerade bei Bands im Visions Kosmos (Ausnahmen bestätigen die Regel, ist klar).

Kleine Beispiele, ein Ticket für Mono 12 Euro, ein Ticket Editors 30 Euro. Ticket für Muse, ab ca. 45 Euro (die müssen aber auch ihre Mega-Show bezahlen, das darf man nicht vergessen)

Im Gegenzug dazu, und das würde ganz gut in den "war früher alles besser" Thread passen verdienen die Bands natürlich auch VIEL weniger an Plattenverkäufen. Vorteil daran, Bands müssen wieder öfter und intensiver auf Tour gehen.

Ich zahl dann gern nen Euro mehr!! :wink:
16.06.2010 | 10:20 » Moderation benachrichtigen
Es hat sowieso immer alles zwei Seiten. Ich denke, grade in "unserem" Bereich hier dürfen wir nicht meckern. Klar, wenn ich mir ansehe, was eine Madonna für ihre Tickets verlangt, da fragt man sich schon, was der Scheiss soll. Aber das soll nicht unsere Sorge sein.
Ich selber habe mich noch nie über die Preise der Bands, die ich besuche, geärgert. Denn meistens stimmt Preis/Leistung. Die Kosten für eine Tournee dürfen einfach nicht unterschätzt werden und in Zeiten wie diesen, wo CDs a) billiger geworden sind und b) der Absatz nachlässt (wobei ich das im "Indiebereich" als nicht SO schlimm sehe) müssen sich Bands eben andere Weg suchen, um sich zu fianzieren oder eben an Geld zu kommen. Und das zu zahlen, ich weiß nicht, vielleicht liegt es daran, dass ich kein HartzIV-Empfänger bin, aber ich finde es ok, für zb Muse 50 EUR zu zahlen. Für das ganze Tamtam dort finde ich das ok. Außerdem gibt es genug Bands, deren Tickets deutlich günstiger sind... solange ich mir Die Ärzte immernoch um gut 30 EURO angucken kann (um mal ein Bsp zu nennen), sehe ich das nicht so schlimm... Ich denke, die wirklich unverschämten Preise finden sich bei Madonna, Pink und Konsorten, nicht im "Visions-Bereich"...
13.09.2010 | 04:13 » Moderation benachrichtigen
Es hat sowieso immer alles zwei Seiten. Ich denke, grade in "unserem" Bereich hier dürfen wir nicht meckern. Klar, wenn ich mir ansehe, was eine Madonna für ihre Tickets verlangt, da fragt man sich schon, was der Scheiss soll. Aber das soll nicht unsere Sorge sein.
Ich selber habe mich noch nie über die Preise der Bands, die ich besuche, geärgert. Denn meistens stimmt Preis/Leistung. Die Kosten für eine Tournee dürfen einfach nicht unterschätzt werden und in Zeiten wie diesen, wo CDs a) billiger geworden sind und b) der Absatz nachlässt (wobei ich das im "Indiebereich" als nicht SO schlimm sehe) müssen sich Bands eben andere Weg suchen, um sich zu fianzieren oder eben an Geld zu kommen. Und das zu zahlen, ich weiß nicht, vielleicht liegt es daran, dass ich kein HartzIV-Empfänger bin, aber ich finde es ok, für zb Muse 50 EUR zu zahlen. Für das ganze Tamtam dort finde ich das ok. Außerdem gibt es genug Bands, deren Tickets deutlich günstiger sind... solange ich mir Die Ärzte immernoch um gut 30 EURO angucken kann (um mal ein Bsp zu nennen), sehe ich das nicht so schlimm... Ich denke, die wirklich unverschämten Preise finden sich bei Madonna, Pink und Konsorten, nicht im "Visions-Bereich"...housefrau1981, 16.06.2010 10:20


wenn ich mich mal einmischen darf, wenn ich überlege was wir für den Wembley Gig von Muse bezahlt haben und was wir für ne MEGA Show bekommen haben, da kann man definitiv net meckern...und ich bin definitiv auch Deiner Meinung Liebes, nehme ja einiges an Konzerten mit im Jahr :)
13.09.2010 | 08:39 » Moderation benachrichtigen
Es hat sowieso immer alles zwei Seiten. Ich denke, grade in "unserem" Bereich hier dürfen wir nicht meckern. Klar, wenn ich mir ansehe, was eine Madonna für ihre Tickets verlangt, da fragt man sich schon, was der Scheiss soll. Aber das soll nicht unsere Sorge sein.
Ich selber habe mich noch nie über die Preise der Bands, die ich besuche, geärgert. Denn meistens stimmt Preis/Leistung. Die Kosten für eine Tournee dürfen einfach nicht unterschätzt werden und in Zeiten wie diesen, wo CDs a) billiger geworden sind und b) der Absatz nachlässt (wobei ich das im "Indiebereich" als nicht SO schlimm sehe) müssen sich Bands eben andere Weg suchen, um sich zu fianzieren oder eben an Geld zu kommen. Und das zu zahlen, ich weiß nicht, vielleicht liegt es daran, dass ich kein HartzIV-Empfänger bin, aber ich finde es ok, für zb Muse 50 EUR zu zahlen. Für das ganze Tamtam dort finde ich das ok. Außerdem gibt es genug Bands, deren Tickets deutlich günstiger sind... solange ich mir Die Ärzte immernoch um gut 30 EURO angucken kann (um mal ein Bsp zu nennen), sehe ich das nicht so schlimm... Ich denke, die wirklich unverschämten Preise finden sich bei Madonna, Pink und Konsorten, nicht im "Visions-Bereich"...housefrau1981, 16.06.2010 10:20


wenn ich mich mal einmischen darf, wenn ich überlege was wir für den Wembley Gig von Muse bezahlt haben und was wir für ne MEGA Show bekommen haben, da kann man definitiv net meckern...und ich bin definitiv auch Deiner Meinung Liebes, nehme ja einiges an Konzerten mit im Jahr :)
MUSEGIRL, 13.09.2010 04:13


Süßä, absolut richtig! Für DIESE BOMBENSHOW hätt ich auch das Doppelte gezahlt und würde immernoch nicht meckern! :cheers:
13.09.2010 | 08:58 » Moderation benachrichtigen
stand nicht letztens irgendwo das muse in zukunft wieder in kleineren clubs spielen wollen?

klick

das dürfte dann ja auch wieder günstiger werden.
13.09.2010 | 09:22 » Moderation benachrichtigen
das würde mich ja SOOOOOOOOOOOOOOOOOo freuen! größer gehts eh nimma und drum wäre was kleines mal auch wieder nett :bow:
13.09.2010 | 10:15 » Moderation benachrichtigen
stand nicht letztens irgendwo das muse in zukunft wieder in kleineren clubs spielen wollen?

klick

das dürfte dann ja auch wieder günstiger werden.ZIRKEL, 13.09.2010 08:58


Oooooh ja! Hab die Band nach "The Resistance" und dazugehörigen "es geht nur noch um bombast und nicht mehr um musik" show fasst schon aufgegeben. Gleiches gilt für Coldplay, wenn auch nicht so extrem wie bei Muse.
13.09.2010 | 14:04 » Moderation benachrichtigen
Darf ich mal fragen, was die Karten für Wembley gekostet haben?
13.09.2010 | 14:05 » Moderation benachrichtigen
Der Live-Bombast hat sicher seinen Reiz, lieber wäre mir aber ein Album, das mich noch mal so begeistert wie die ersten drei.
13.09.2010 | 14:08 » Moderation benachrichtigen
Darf ich mal fragen, was die Karten für Wembley gekostet haben?AERPELSCHLOT, 13.09.2010 14:04


Klaro darfst du :bigsmile: ... die Karten kosteten knapp 40 Pfund... mit Gebühren ein bisschen mehr... aber dafür bekamen wir ja auch 4 Bands :bow:
13.09.2010 | 14:09 » Moderation benachrichtigen
Der Live-Bombast hat sicher seinen Reiz, lieber wäre mir aber ein Album, das mich noch mal so begeistert wie die ersten drei.OLSEN, 13.09.2010 14:05


Wird ja vl dann das nächste... soll je reduzierter und "persönlicher" werden... bin ja auch schon darauf gespannt!
13.09.2010 | 14:11 » Moderation benachrichtigen
4 Bands :bow:housefrau1981, 13.09.2010 14:08


Wen denn?
White Lies, Biffy Clyro, I Am Arrows

« erste Seite | zurück | 5 - 6 - 7 - 8 - 9 | weiter | letzte Seite » | Seite 8 von 9 , 162 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Platten » Muse - "The Resistance"