Zur mobilen Seite wechseln

Visions 264

134 Beiträge - 19694 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 2 - 3 - 4 - 5 - 6 | weiter | letzte Seite » | Seite 4 von 7 , 134 Ergebnisse

27.02.2015 | 20:33 » Moderation benachrichtigen
Das hat nix mit Avantgarde-Themen zu tun. Dass sich das Heft am Kiosk auch verkaufen will, dass einem das Covermotiv zuallererst ins Auge springt, das ist ja vollkommen logisch. Aber die Donots? Come on.thurston moore, 27.02.2015 19:49 #


Wenigstens sind nicht die Scorpions drauf... :bigsmile: :bigsmile:

Donots hat das Ox-Fanzine diesen Monat übrigens auch. :floet:

Und hier, Kollege von weiter oben, das hier :cheers: hat bei den Donots nichts zu suchen. Wenn schon, dann auch bitte korrekt zitieren. :klugscheiss:
27.02.2015 | 20:54 » Moderation benachrichtigen
Aber die Donots? Come on.thurston moore, 27.02.2015 19:49 #



Habe ich keinerlei Problem mit. Habe ja letztens schon im Aktuelle-Alben-Thread kundgetan, was ich von der Band halte.
27.02.2015 | 20:56 » Moderation benachrichtigen
Man darf von der Band selbstredend halten was man will, aber man darf nicht ihren Status und ihren erarbeiteten Erfolg kleinreden. :klugscheiss:
Ist im Übrigen auch nicht ihr erster Visionstitel.
27.02.2015 | 22:06 » Moderation benachrichtigen
Und hier, Kollege von weiter oben, das hier :cheers: hat bei den Donots nichts zu suchen. Wenn schon, dann auch bitte korrekt zitieren. :klugscheiss:Heavy_Metal_Maniac, 27.02.2015 20:33 #

Hiermit entschuldige ich mich höflichst. ( :cheers: )
27.02.2015 | 22:45 » Moderation benachrichtigen
Und hier, Kollege von weiter oben, das hier :cheers: hat bei den Donots nichts zu suchen. Wenn schon, dann auch bitte korrekt zitieren. :klugscheiss:Heavy_Metal_Maniac, 27.02.2015 20:33 #

Hiermit entschuldige ich mich höflichst. ( :cheers: )thurston moore, 27.02.2015 22:06 #


:cheers:
27.02.2015 | 23:28 » Moderation benachrichtigen
Bin hier ja nicht bekannt als Mitdiskutant, aber wollte doch mal eben zwei Dinge loswerden.

Zum einen zum 'Buyer's Guide': Es ist interessant, wie viele sich da über Pink Floyd aufregen, wohl, weil diese Band Schlüsselreize bedient. Gleichzeitig werden Bands aus dem 'Dazwischen' eingefordert, etwa NOFX oder Bob Mould-Projekte. Nun, gerade im letzten Monat gab's Primus, die genau das bedienen, was hier eingefordert wird - im Thread zur Ausgabe findet dieser Buyer's Guide hingegen genau ein mal kurz Erwähung, obwohl sie doch zweifellos das sind, was hier gewünscht wird: eine Band mit großer Historie und zeitlos abgefahrenen Platten, die stets zu hören würdig sind, die zudem nun wirklich nicht jeder auf dem Schirm hat. Nun ist es halt Pink Floyd, und die Ablehung dagegen erstreckt sich hier über Seiten. Nicht falsch verstehen: Kritik ist super und gerade in einem Forum wie diesem richtig, wirkt gerade in diesem Zusammenhang aber doch einigermaßen tendenziös. Erinnert mich als langgedienter visions-Recke zB an die Aufregung damals um die Kid Rock-Coverstory: Mein Gott, was hab ich dafür auf die Fresse gekriegt. Wenn ich dann nachfragte, ob die ganzen Hater den Artikel auch nur überflogen hätten, um sich eine Meinung über den Inhalt und seine kritische Differenzierung zu bilden, kam durch die Bank 'Nö. Warum sollte ich?'. Wie gesagt, Schlüsselreize bedient, aber eine Auseinandersetzung mit den Inhalten findet nicht statt.

Bringt uns zu Punkt 2: "Back to '95". Wohl schon im Namen wieder Schlüsselreiz genug, um visions verklärende Nostalgie-Tümelei vorzuwerfen. Dabei muss ich als jemand, der "Above" liebt und dachte, einiges über die Platte zu wissen, ehrlich sagen, dass ich über die (durchaus sehr intensive) Recherche zu dem Artikel derart viel Neues über das Albuum erfahren habe, dass ich es nun, nach 20 Jahren, noch einmal mit ganz anderen Ohren und Emotionen höre, zudem viele Parallelen und Verweise erkenne zu deutlich jüngeren Bands und Alben. Und das ist, finde ich, ganz schön viel Gewinn für einen vierseitigen Artikel. Und das, so denke ich als externer Autor, ist auch das Anliegen der Redaktion hinter dieser Serie: keine Verklärung, sondern ein wenig sinnstiftender Geschichtsunterricht und Inspiration, sich nicht nur immer mit dem hipsten neuen Scheiß zu beschäftigen. Sondern mal wieder bewusst zu machen, was es auch 'damals' für geile Musik gab, die ihre Zeit problemlos überdauert und nichts von ihrer Dringlichkeit verloren hat. Als Beispiel: Während ich den Artikel schrieb, hörte ich die Platte einige Male im Beisein einer 25-Jährigen, die noch nie davon gehört hatte und sonst eher auf Sachen wie Future Islands oder Best Coast steil geht. Seit Wochen liegt nun nichts anderes mehr bei ihr im Player als 'Above'. Mission accomplished, aus meiner Sicht.

Zuletzt geändert von Sascha Krüger 27.02.2015 23:37

27.02.2015 | 23:34 » Moderation benachrichtigen
Herzlichen Glückwunsch zur 25jährigen, aber ich bin zu alt für son Scheiß.
27.02.2015 | 23:39 » Moderation benachrichtigen
Widerspricht sich für mich bis ins Mark, was Du da schreibst, gerade wenn man über diese Serie spricht. Aber gut.
28.02.2015 | 00:58 » Moderation benachrichtigen
Herzlichen Glückwunsch zur 25jährigen, aber ich bin zu alt für son Scheiß.AERPELSCHLOT, 27.02.2015 23:34 #

Und zwar genau 20 wieviel Jahre? Womit sich der Kreis schlösse :klugscheiss:.
28.02.2015 | 01:15 » Moderation benachrichtigen
@ Sascha:
Soviel Kritik zu Floyd ist's doch gar nicht...und auf die Fresse überhaupt nicht. Bewegt sich alles irgendwo zwischen 'geht schon klar', 'kein Problem, überblätter ich' und 'was soll das?'.
'Back to '95' habe ich noch nicht gelesen, erlaube mir aber trotzdem schon mal was zu Deinem Punkt zu sagen. Denn diese Art Rubrik ist für mich so ein 'kein Problem, überblätter ich'. Gut möglich, daß Jüngere da echt was Neues/Aufregendes drin finden, wenn man aber die Alben teilweise exzessiv gehört hat, hat man einfach seine Meinung. Ich verwende die Zeit lieber auf neue Musik. Also nicht was das hören, aber was das drüber lesen angeht.
28.02.2015 | 09:49 » Moderation benachrichtigen
Zum einen zum 'Buyer's Guide': Es ist interessant, wie viele sich da über Pink Floyd aufregen, wohl, weil diese Band Schlüsselreize bedient. Gleichzeitig werden Bands aus dem 'Dazwischen' eingefordert, etwa NOFX oder Bob Mould-Projekte. Nun, gerade im letzten Monat gab's Primus, die genau das bedienen, was hier eingefordert wird - im Thread zur Ausgabe findet dieser Buyer's Guide hingegen genau ein mal kurz Erwähung, obwohl sie doch zweifellos das sind, was hier gewünscht wird:Sascha Krüger, 27.02.2015 23:28 #

Absolut richtig. Auch wenn ich sie nicht mag, ist das genau die Art von Band, die ich meinte. Aber davon hatt ich natürlich keine Ahnung. Ich rege mich über den Floyd-Guide auch nicht auf, weil es mir im Grunde egal ist. Trotzdem steh ich grundsätzlich zu meiner Meinung, aber ich kann auch verstehen, dass man einfach Bock hat, über solche Bands/seine Lieblingsbands zu schreiben. Wie wäre es mit Carl Cox demnächst als "Dazwischen"-Act? :cool: Übrigens, heute legt in meinem Stammclub Markus Kavka(!) auf. Auf dem Housefloor. Bin mal gespannt. Wusste gar nicht, dass der so was macht.
28.02.2015 | 09:55 » Moderation benachrichtigen
Das hat nix mit Avantgarde-Themen zu tun. Dass sich das Heft am Kiosk auch verkaufen will, dass einem das Covermotiv zuallererst ins Auge springt, das ist ja vollkommen logisch. Aber die Donots? Come on.thurston moore, 27.02.2015 19:49 #

Sorry, wenn du mal deine persönliche Abneigung und deinen hoch anspruchsvollen Geschmack außen vor lässt, wirst du doch immerhin objektiv zugeben müssen, dass die Donots, genauso wie z. B. die Beatsteaks, hundertprozentig das sind, was man als "Visions-Band" bezeichnen kann, und als Cover-Wahl daher absolut nachvollziehbar.
28.02.2015 | 10:06 » Moderation benachrichtigen
@ Sascha:
Soviel Kritik zu Floyd ist's doch gar nicht...und auf die Fresse überhaupt nicht. Bewegt sich alles irgendwo zwischen 'geht schon klar', 'kein Problem, überblätter ich' und 'was soll das?'.Crackerman, 28.02.2015 01:15 #


ich nehme das auch so wahr, wie cracker: diskussion ja, paar negative stimmen, klar. aber große aufregung, nö.

@cover: das problem wird wohl vermutlich auch darin liegen, eine band (der stunde) auch tatsächlich für ein cover- bzw. überhaupt ein shooting vor die linse zu kriegen, oder? das es da bei deutschen bands, die zudem noch ein neues album rausbringen, viel leichter ist, ist ja auch logisch.

Zuletzt geändert von cornello 28.02.2015 10:09

28.02.2015 | 10:29 » Moderation benachrichtigen
Den Schlüsselreiz könnte man auch den Visions-Mitarbeitern vorwerfen. Wenn der Nostalgie Vorwurf kommt, melden sie sich sofort :wink:
Wird vielleicht auch in der Redaktion andere Meinungen zu diesen Features geben.

Egal, bin ja eh auf der "dann überlesen wir es halt" Seite.
28.02.2015 | 10:45 » Moderation benachrichtigen
daran hab ich mich gewöhnt. *hustbeatsteaksöchhöchdeftoneshüstel* mich stört das nicht mehr.cornello, 27.02.2015 19:16 #

'Sklatschtglei'!
28.02.2015 | 11:05 » Moderation benachrichtigen
Wegen mir kann die Visions im Übrigen diese Guides über jede Band machen, die sie für relevant hält. Ich habe mit Pink Floyd mal so gar nichts am Hut, aber Primus das letzte Mal fand ich schon interessant. Über Faith No More würde ich mich freuen, auch wenn ich Cracker vollstens zustimme, dass sich die Meinung über diese Alben bei mir durch unendliches Hören komplett gefestigt hat. Ist aber auch mal interessant eine andere Sicht darauf zu hören. Für mich haben übrigens viele alte Alben vieler alter Bands deutlich Federn gelassen. Keineswegs alle, aber viele neue Bands haben diese Sounds später cleverer ausgearbeitet, implementiert oder mit neuen Dingen kombiniert. Deswegen soll die Pionierarbeit keineswegs gemindert werden und es gibt ja auch sehr individuelle Sounds, die man sofort mit dieser Band assoziiert (z.B. Tool) und andere Bands umgehend zu Kopisten degradiert, wenn sie sich dieser annehmen (z.B. Soen). Trotzdem steigen die Meisten irgendwann auf ein Smartphone ob der neuen Möglichkeiten um. Nur wenn das Ding grad kaputt ist oder man Bock auf Snake hat, wird das 3210 rausgeholt. Ist halt auch unkaputtbar.:wink:
28.02.2015 | 11:11 » Moderation benachrichtigen
Klar, viele Alben altern schlecht. Aber manche sind halt wie Messer und Gabel. Immer noch up to date und was willste da verbessern?
28.02.2015 | 15:35 » Moderation benachrichtigen
Ich finde vor allem, dass viele ältere Bands einen bestimmten Sound haben, den ich liebe, aber von neuen Bands einfach nicht in dieser Form bekomme. Ich meine z. B. Garagen-Bands aus den 80ern. Viele neuere Garagen-Bands klingen z. B. sehr originalgetreu nach den 60ern, aber so was wie Lords Of The New Church, The Godfathers, The Barracudas - dieses Feeling krieg ich eigentlich nur von den Originalen. Im Indie-Bereich gibt's da auch einiges, wie die Replacements klingt z. B. kaum jemand.
28.02.2015 | 18:53 » Moderation benachrichtigen
Nächstes mal Led zeppelin oder Queen buyers guide und ich bin begeistert! :cheers:
28.02.2015 | 19:01 » Moderation benachrichtigen
Und wie der Typ da mipm Stock auf die Steine schlägt (jedenfalls, wenn's da Stereoaufnahmen gibt) :klugscheiss: !

« erste Seite | zurück | 2 - 3 - 4 - 5 - 6 | weiter | letzte Seite » | Seite 4 von 7 , 134 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » Visions 264