Zur mobilen Seite wechseln

Der zuletzt gesehene Film...egal ob Kino oder DVD...

20936 Beiträge - 1327865 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1043 - 1044 - 1045 - 1046 - 1047 | Seite 1047 von 1047 , 20936 Ergebnisse

08.06.2019 | 17:12 » Moderation benachrichtigen
Schwarze hören oft: "License and registration, please!"
08.06.2019 | 17:15 » Moderation benachrichtigen
Hahahaha.

Wir können uns das jetzt alles schönreden, aber meine Erfahrung ist: Ja, Schwarze hören fast immer HipHop. Nicht jedes Klischee ist falsch.
08.06.2019 | 19:06 » Moderation benachrichtigen
Avengers: Endgame
Schon vor einer Weile gesehen. Ich denke, ich muss nicht viel dazu sabbeln. Wer das MCU verfolgt, hat den sowieso geguckt. Ich stimme damit überein, dass es der beste Avengers-Film ist. Wenn nicht sogar der beste im Universum. Es gibt kaum etwas zu beanstanden, ausser vielleicht so einige Logiklöcher. Die wurden aber schon lange vorher aufgebaut und waren somit unumgänglich. So ein Finale hätte auch GOT verdient gehabt. Nun nimmt man Abschied von einer beeindruckenden, bisher so noch nicht dagewesenen Superhelden-Saga, und es tut nicht mal grossartig weh. Weil es genau zur richtigen Zeit aufhört. Ob und wie jetzt Phase 4 umgesetzt wird, ist mir eigentlich wurscht. So kann man abtreten.
11/12Powder To The People, 08.06.2019 14:06 #


hab letztens auch noch gedacht, dass Endgame im Gegensatz zu GoT Staffel 8 ein würdiger Abschluss für eine epische Story in bewegten Bildern ist, allerdings finde ich Infinity War doch noch einen Tick stärker, weil Endgame in der ersten Hälfte ein paar ganz schöne Längen hat und der alberne Humor auch etwas schief geraten ist.
11.06.2019 | 12:05 » Moderation benachrichtigen
Rocketman!

+ geiler Hauptdarsteller
+ selbst gesungen!
+ Umsetzung als eine Art Musical gelungen

- Zu lang
- Alk- und Drogenexzesse nehmen zu viel Raum ein
- wirkte teilweise eher wie Wolf of Wall Street
- definitiv kein Film ab 12
11.06.2019 | 19:21 » Moderation benachrichtigen
- Alk- und Drogenexzesse nehmen zu viel Raum einGo Ahead Eagle, 11.06.2019 12:05

War das nicht sogar ein Anliegen Elton Johns, dass das explizit Platz im Film findet?
11.06.2019 | 19:29 » Moderation benachrichtigen
Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber als Gegengewicht zu dem klinisch reinen Mercury-Film gefällt mir der Ansatz schon mal gut.
11.06.2019 | 19:40 » Moderation benachrichtigen
Bei uns ab 12, USA ab 17. Obwohl man wahrscheinlich nicht mal Titten sieht :hm:
11.06.2019 | 19:46 » Moderation benachrichtigen
- Alk- und Drogenexzesse nehmen zu viel Raum einGo Ahead Eagle, 11.06.2019 12:05

War das nicht sogar ein Anliegen Elton Johns, dass das explizit Platz im Film findet?Baron von Quakenbrück, 11.06.2019 19:21 #

Das kann ich dir leider nicht sagen. Der immer gleiche Ablauf: Saufen, koksen, Auftritt, Filmriss wurde leider echt sehr häufig wiederholt, ohne den Film weiter voran zu bringen. 12-18 Nasen Koks weniger hätten den Film straffen können, ohne dass Elton weniger fertig gewirkt hätte.
11.06.2019 | 19:47 » Moderation benachrichtigen
Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber als Gegengewicht zu dem klinisch reinen Mercury-Film gefällt mir der Ansatz schon mal gut.Olsen, 11.06.2019 19:29 #

Völlig richtig. War dadurch bestimmt weitaus näher an der realen Figur.
11.06.2019 | 19:48 » Moderation benachrichtigen
Bei uns ab 12, USA ab 17. Obwohl man wahrscheinlich nicht mal Titten sieht :hm:Woas Sois..., 11.06.2019 19:40 #

0 Titten, just Männernippel. Und diverse angedeutete Herrenblowjobs.
11.06.2019 | 20:09 » Moderation benachrichtigen
Obwohl man wahrscheinlich nicht mal Titten sieht :hm:Woas Sois..., 11.06.2019 19:40 #

Oh, ab wann wäre dann eigentlich unser Forum?
18.06.2019 | 17:38 » Moderation benachrichtigen
Valerian And The City Of A Thousand Planets
Nicht übel, Herr Besson. Das dürfte der kreativste Mainstream-Film seit langer Zeit gewesen sein. Es gibt so viel zu schauen und zu entdecken, so viele tolle Ideen. Dabei bleibt die Handlung stets nachvollziehbar und verliert sich nicht in endlosen Schlachtsequenzen. Klar, einiges hätte man verbessern können. Mit einigen Casting-Entscheidungen bin ich nicht so ganz glücklich. Aber unterm Strich: doch, lohnt sich.
8/10

Zuletzt geändert von Olsen 18.06.2019 18:02

18.06.2019 | 18:00 » Moderation benachrichtigen
Ich hab den nach den Trailern als „Das Fünfte Element“ 2.0 abgestempelt. Lag ich wohl falsch? Dann werde ich bei Gelegenheit doch noch ...
19.06.2019 | 08:16 » Moderation benachrichtigen
Ich hab den nach den Trailern als „Das Fünfte Element“ 2.0 abgestempelt. Lag ich wohl falsch? Dann werde ich bei Gelegenheit doch noch ...mcpete, 18.06.2019 18:00 #


das kommt auch hin, aber der Film macht daraus was gutes :wink: fand ihn auch sehr unterhaltsam mit der richtigen Dosis kreativer Verrückheit in einer sinnhaften Story. Und optisch sowieso der Knaller.
19.06.2019 | 15:21 » Moderation benachrichtigen
Sehr schön formuliert, das trifft exakt so zu.


Under The Silver Lake
Hat jemand Lust auf einen David-Lynch-Film, der nicht von David Lynch stammt? Dann tretense mal näher, Herrschaften, dann greifense hier mal zu. Regisseur David Robert Mitchell hat einen eigensinnigen Film gedreht, der mich sofort am Haken hatte. Die Atmosphäre ist super, die Handlung irritiert ein ums andere Mal und die Länge fand ich auch angemessen. Hätte sogar noch eine Stunde länger zugesehen. Dass diese Art von Film keine saubere Auflösung hat, muss dem Zuschauer im Vorfeld klar sein. Sehr zugetan bin ich auch dem famosen Soundtrack, der oft eine Noir-Film-Stimmung erschafft.
8/10
24.06.2019 | 15:00 » Moderation benachrichtigen
One Cut Of The Dead

Vom Titel her etwas, das man mittlerweile um's Verrecken nicht anfassen würde. Da die kleine, japanische Indieproduktion aber mit Preisen überschüttet wurde und bei Rotten Tomatoes eine konstante 100% / 95% hält, wollte ich sehen was dran ist. Nun ist es recht schwierig etwas zur Story oder zu dem zu erzählen, worum sich der Film eigentlich "dreht" (höhö), ohne massiv zu spoilern. Ich sag mal so: Man darf nicht den Fehler machen während der ersten halben Stunde abzuschalten. Denn zum Einen ist es wonach es aussieht, zum Anderen eben nicht. Wer das aussitzt wird mit einer heiteren Komödie belohnt, die ganz anders verläuft als man mutmaßt. Zwar geh' ich nicht konform mit der teils überschwänglichen Begeisterung, ich finde den Streifen "nur" gut und witzig. So locker und ungezwungen habe ich allerdings länger keine Komödie mehr gesehen und wer vielleicht sogar ein bisschen drin ist im Filme drehen bzw. Improvisation, wird mit der zweiten Hälfte eine ganze Menge Spass haben.
9/12

« erste Seite | zurück | 1043 - 1044 - 1045 - 1046 - 1047 | Seite 1047 von 1047 , 20936 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Mattscheibe » Der zuletzt gesehene Film...egal ob Kino oder DVD...