Zur mobilen Seite wechseln

Was könnte man beim VISIONS-Magazin verbessern ?

80 Beiträge - 8614 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 4 , 80 Ergebnisse

25.04.2014 | 16:08 » Moderation benachrichtigen
Die Rezension ist eine einzelne Meinung, der Soundcheck gibt die Ansicht mehrerer Leute wieder. Was findet ihr denn daran so verwirrend? Kann doch sein, dass sich die beiden Werte stark voneinander unterscheiden, ich finde das vollkommen nachvollziehbar. Und dass die Redaktion für die tatsächlich Rezension jemanden aussucht, der mutmaßlich mehr mit der jeweiligen Musik anfangen kann als ein x-beliebiger Autor mit einer vermutlich negativeren Meinung, das finde ich auch logisch.
25.04.2014 | 16:11 » Moderation benachrichtigen
was ofsi sagt! :thumbsup:
25.04.2014 | 16:15 » Moderation benachrichtigen
Schließe mich auch Ofsi an. Die Leute erwarten scheinbar eine Art gemeinsamer Meinung bei Musikkritikern, was ja Humbug ist. Bei Laut auch ständig: "Ey, das letzte Album fandet ihr doch gut, warum kommt das jetzt so schlecht weg?" Ja, mein Freund, weil das ein anderer Schreiber mit einer anderen Meinung war. So schwer ist das doch nicht.
25.04.2014 | 16:17 » Moderation benachrichtigen
An Rezensionen sollte man sich eh nicht zu doll orientieren. Es heißt natürlich "die Visions fand das super/geht so/voll scheiße", aber eigentlich war's ja nur ein Typ oder eine Typin, mit ein bisschen Glück oder Pech hätte das Album einen anderen Rezensenten mit der genau gegenteiligen Meinung bekommen. Für viel zu viele Leute ist so eine Bewertung Gesetz, habe ich manchmal das Gefühl.
25.04.2014 | 16:19 » Moderation benachrichtigen
Für viel zu viele Leute ist so eine Bewertung Gesetz, habe ich manchmal das Gefühl.OneFingerSalute, 25.04.2014 16:17 #


Hab ich auch. Sobald es gedruckt oder im größeren Stil im Internet veröffentlich wird, verlieren die Leute irgendwie die Fähigkeit, das als eine Meinung von vielen zu verstehen.
25.04.2014 | 16:19 » Moderation benachrichtigen
Hhmm. Bin ich anderer Meinung. Die Rezension sollte schon halbwegs die durchschnittliche Meinung (soweit möglich) der Redaktion widerspiegeln. Klar gehen die Meinungen auseinander, aber wenn VISIONS als Redaktion ne Platte kacke findet, in der Rezi steht aber "geht voll in Ordnung", find ich das, na ja, seltsam. Zumal der Soundcheck ja eben grade die Durchschnittsmeinung darstellt.

Edit: Muss ich nochmal herausstellen

Die Schönheiten rezensiert ja auch keiner, der die jeweilige Platte eher Mist findet.
25.04.2014 | 16:20 » Moderation benachrichtigen
Moment, was ist mit der Corporate Identity? Bei McDonalds kriege ich auch von jedem Mitarbeiter denselbem Burger!

(Ehrlich gesagt, mir sind Rezensionen ziemlich unwichtig (also der Punkt mit der Punktevergabe). Wenn, dann will ich was subjektives dazu hören. Warum die Platte Übelkeit, feuchte Kimme oder pubertäres Verhalten bei ihm auslöst.)
25.04.2014 | 16:22 » Moderation benachrichtigen
Nur mal so als Gedanke: Toll fänd ich, wenn die Redaktion regelmäßig auch mal Leser/Abonnenten/Forenuser hinzu zieht in Sachen Rezis und seien es nur einzelne Tracks. Ich hab sowas vor Jahren mal für ein anderes Mag machen dürfen, bekam also rechtzeitig ein paar Platten zugesandt und sollte die nach meiner persönlichen Meinung bewerten, ganz gleich, ob der Rest der Redaktion das genauso sieht.

Dadurch wirkt eine Rezi vielleicht teils authentischer, weil sie nicht der Redaktionsmeinung unterliegt, auch wenn ich der Visions-Redaktion dadurch nicht unterstellen will, dass man manchmal bewusst etwas schön schreibt. Mit den Lesern mehr interagieren quasi, das würde mir gefallen :wink:
25.04.2014 | 16:24 » Moderation benachrichtigen
"Leserreporter"? Tja, schwieriges Thema. Gibt ja durchaus ein paar Leute, die ihr Geld damit verdienen, den nicht unendlich vorhandenen Platz im Heft zu füllen.
25.04.2014 | 16:25 » Moderation benachrichtigen
"Leserreporter"? Tja, schwieriges Thema. Gibt ja durchaus ein paar Leute, die ihr Geld damit verdienen, den nicht unendlich vorhandenen Platz im Heft zu füllen.OneFingerSalute, 25.04.2014 16:24 #


Stimmt, grad bei Journalisten ist das glaub ich ein sensibel zu behandelndes Thema.
25.04.2014 | 16:26 » Moderation benachrichtigen
"Leserreporter"? Tja, schwieriges Thema. Gibt ja durchaus ein paar Leute, die ihr Geld damit verdienen, den nicht unendlich vorhandenen Platz im Heft zu füllen.OneFingerSalute, 25.04.2014 16:24 #

Soll ja nicht Seitenweise sein, meinetwegen auch nur eingestreut, aber ich find sowas durchaus interessant. (Redaktions-)Rezis sehe ich immer etwas zwiegespalten, da ist des Volkes Meinung nicht uninteressant :wink:

Der Metal Hammer macht das auch und verhungert ist dort noch keiner deswegen, glaube ich
25.04.2014 | 16:28 » Moderation benachrichtigen
Volk kann gerne seine Meinung hier im Forum verbreiten.
25.04.2014 | 16:28 » Moderation benachrichtigen
Ich weiß ja, dass Herr Kamikaze es gar nicht so meint, trotzdem der Hinweis aus meiner Sicht: Zu viel Zeug von "Amateuren" tut der Qualität eines journalistischen Produkts selten gut.
25.04.2014 | 16:30 » Moderation benachrichtigen
Ich weiß ja, dass Herr Kamikaze es gar nicht so meint, trotzdem der Hinweis aus meiner Sicht: Zu viel Zeug von "Amateuren" tut der Qualität eines journalistischen Produkts selten gut.OneFingerSalute, 25.04.2014 16:28 #


Ja, mit der Bild ging es erst mit den Lesereportern so richtig den Bach runter.
(Ich will aber och keine Lesermeinungen im Heft. Da gibt es andere Kanäle)
25.04.2014 | 16:30 » Moderation benachrichtigen
Klar, jeder Redakteur hat seine ganz individuelle Meinung zu einer Platte. Was Autor A super findet, damit kann Redakteur B gar nichts anfangen. So ist das bei Musik und das darf sich gerne auch in der VISIONS widerspiegeln.

Und ich habe kein Problem damit, dass eine Platte, die im Soundcheck irgendwo im Mittelfeld landet, in der Einzelbewertung 9 oder mal 4 Punkte bekommt.

In meinen Augen völlig normal.

Aber wenn der letzte im Soundcheck, sprich die schlechteste Platte des Monats (!) in der Einzelrezi 7 oder 8 Punkte bekommt und von einem "gelungenen Album" gesprochen wird, dann finde ich das sehr verwirrend.

Man darf nicht vergessen : Die "Plattenkritik"-Rubrik soll den Lesern ja auch eine Hilfestellung geben, welche CD`s empfehlenswert sind und welche nicht.


Punktladungen sind sicher nicht immer möglich, aber die Redaktion könnte zumindest schon drauf achten, dass es halbwegs passt.

Und bei den Broilers war das z.B. gar nicht der Fall.
25.04.2014 | 16:30 » Moderation benachrichtigen
Ganz Amazon ist voll von Userkritiken. Warum auch noch im Heft? Ich persönlich brauche das nicht.
25.04.2014 | 16:32 » Moderation benachrichtigen
Aber wenn der letzte im Soundcheck, sprich die schlechteste Platte des Monats (?) in der Einzelrezi 7 oder 8 Punkte bekommt und von einem "gelungenen Album" gesprochen wird, dann finde ich das sehr verwirrend.wilder rockerr, 25.04.2014 16:30 #


Das sehe ich ein.
25.04.2014 | 16:34 » Moderation benachrichtigen
Ich weiß ja, dass Herr Kamikaze es gar nicht so meint, trotzdem der Hinweis aus meiner Sicht: Zu viel Zeug von "Amateuren" tut der Qualität eines journalistischen Produkts selten gut.OneFingerSalute, 25.04.2014 16:28 #

Der Herr Kamikaze :bigsmile: , das find ich gut.

Der Amateur schreibt aber vielleicht einfach subtiler als manch Redakteur, so aus dem Bauch heraus. Finde ich eine Platte vom ersten bis zum letzten Track nur Mist, muss ich das nicht in dem Künstler gegenüber wohlwollende Töne kleiden sondern sag dann schlicht "Vergeigt, scheiße hoch 130, nächstes Mal bitte besser, hab nur von Track zu Track geswitcht und brauchte danach sogar Klassik, um wieder runter zu kommen". Fertig.
25.04.2014 | 16:36 » Moderation benachrichtigen
Subtil aus dem Bauch heraus? Mit Verlaub, das beißt sich.
25.04.2014 | 16:38 » Moderation benachrichtigen
versteh ich jetzt nicht. und dann werden halt leser nach ihren meinungen gefragt - und dann gehen die doch immer noch auseinander, je nachdem wen man fragt. wo ist der unterschied? wenn ich fußball kuck will ich ja auch keinen stammtischkommentar. okay bela rethy will ich auch nicht. aber ihr wisst was ich meine!

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 4 , 80 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » Was könnte man beim VISIONS-Magazin verbessern ?