Zur mobilen Seite wechseln

HA! HA! HA!

7230 Beiträge - 527601 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 356 - 357 - 358 - 359 - 360 | weiter | letzte Seite » | Seite 358 von 362 , 7230 Ergebnisse

18.10.2018 | 11:30 » Moderation benachrichtigen
Naja, wahrscheinlich hab ich einfach zu wenig Mafiafilme gesehen. Wird sich wohl auch nicht mehr ändern.
18.10.2018 | 14:38 » Moderation benachrichtigen
Dafür brauchst du keine Mafiafilme, sondern einfach ein paar Italiener.
18.10.2018 | 15:23 » Moderation benachrichtigen
Die Handsprache kenne ich noch sehr gut, wir hatten mal für fünf Jahre zwei Italiener in der Firma, fiore de latte herstellen. Aus Neapel, da schwang ein bisschen Mafia auch mit.
18.10.2018 | 20:42 » Moderation benachrichtigen
A shrinking man visits his doctor yelling "Help me, I'm getting smaller and smaller all day long!"

The doctor replies: " I can't fix that right away, sir-you have to be a little patient. "
19.10.2018 | 16:23 » Moderation benachrichtigen
19.10.2018 | 16:24 » Moderation benachrichtigen
:bigsmile:
23.10.2018 | 19:36 » Moderation benachrichtigen
Die Jugend von heute. Las gerade das hier zu Rock am Ring auf Twitter:

Vom ersten Headliner (Tool?) noch nie was gehört. Hmm. #rar


Den folgenden Kommentaren entnehme ich, dass es sehr wohl keine Ironie war.
23.10.2018 | 19:43 » Moderation benachrichtigen
Tscha.
Da hat ein Teil der heutigen Zielgruppe halt noch in die Windel gekackt, als 10.000 Days rausgekommen ist :bigsmile: .
23.10.2018 | 19:50 » Moderation benachrichtigen
Das war doch auch in etwa vor 10.000 Tagen, oder!?

(Sorry, billiger Witz, aber der musste gerade sein.)
23.10.2018 | 19:54 » Moderation benachrichtigen
12 Jahre seit dem letzten Album, wenig Verwendung in populären Medien, irgendwo verständlich.
Aber was lernen die Kidz denn heutzutage im Musikunterricht? Skandal.
23.10.2018 | 20:07 » Moderation benachrichtigen
Aber was lernen die Kidz denn heutzutage im Musikunterricht?Woas Sois..., 23.10.2018 19:54 #


Bei mir war's irgendwas wie Tonika-Dominante-Subdominante oder was weiß ich. Man musste fünf Notenterme in einer bestimmten Reihenfolge hinschreiben, und das hat dann irgendwas irre Wichtiges ergeben. Nen alten Furz oder so.
Ach, ich glaub, man hat es mit Kadenz bezeichnet.
23.10.2018 | 20:21 » Moderation benachrichtigen
Wir haben in der 5. Klasse dieses Liedchen gesungen. Ich bekam dann die Sprechrolle, weil ich durch verändern des Textes unangenehm aufgefallen war. Nachdem ich den dann auch verändert habe, bekam ich ne 5 vom Herrn Marhenke mit den dicken Brillengläsern. Ja solch traumatischen Erlebnisse behält man ein Leben lang.

Schweinchen Dick Abspann ZDF 1972/7
23.10.2018 | 20:36 » Moderation benachrichtigen
Wir durften einmal (1986??) selber ein Lied vorstellen. Mir fiel nichts besseres ein

Man musste nämlich noch kurz die lyrische Intention des Liedes darlegen. Und da kam ich mir ganz ganz verwegen vor.
Die Musiklehrerin hat damals sicherlich zuhause über mich gelacht.
"My name is called religion, sadistic, sacred whore"
23.10.2018 | 21:40 » Moderation benachrichtigen
Wir durften einmal (1986??) selber ein Lied vorstellen. Mir fiel nichts besseres ein
Man musste nämlich noch kurz die lyrische Intention des Liedes darlegen. Und da kam ich mir ganz ganz verwegen vor.
Die Musiklehrerin hat damals sicherlich zuhause über mich gelacht.
"My name is called religion, sadistic, sacred whore"Woas Sois..., 23.10.2018 20:36 #

Haha wir auch, Anno 199irgendwas, Venoms Black Metal kam bei niemand gut an und auf eine Interpretation wurde verzichtet :lol1:
24.10.2018 | 03:16 » Moderation benachrichtigen
Aber was lernen die Kidz denn heutzutage im Musikunterricht?Woas Sois..., 23.10.2018 19:54 #


Bei mir war's irgendwas wie Tonika-Dominante-Subdominante oder was weiß ich. Man musste fünf Notenterme in einer bestimmten Reihenfolge hinschreiben, und das hat dann irgendwas irre Wichtiges ergeben. Nen alten Furz oder so.
Ach, ich glaub, man hat es mit Kadenz bezeichnet.eigenwert, 23.10.2018 20:07 #
Ja, das war so in etwa Musikunterricht; einziger popkultureller Ausflug war bei Herrn Keller mit den Achselschweißflecken auf Rosé-Hemd das Auflegen einer Folie mit KISS darauf und ein kleiner zehnminütiger Satanismus-Rant, wenn jemand beim Zeigefingermelden aus Versehen so einen kleinen Zynikerfinger ausfuhr (#pommesgabeladäquat).
Ist aber nur die halbe Wahrheit: Es gab tatsächlich - in der zehnten oder so - eine ganze Unterrichtseinheit, die die Popgeschichte flugs durchackerte und dann gab's noch eine Unterrichtseinheit, in der wir diese Beatles-U-Boot-Episode schauten.

Immerhin gab's noch den Ansporn, sofern man rechtzeitig mit dem Unterrichtsstoff vor den Ferien fertig wurde, dass in der letzten Vorferienstunde ein jeder eine CD mitbringen und ein Lied vorspielen durfte.
Man kann sich allerdings denken, dass Herr Keller hier gewisse, sehr enge Grenzen zog.

---

Spannenderweise hatte ich dann aber im Deutschunterricht eine Lehrkraft (Ganzjahresreferendarin), die im Rahmen des Themenstücks "Textinterpretation" auch musikalische Vorschläge dankend aufnahm.
Es gab halt auch wenige Lichtmomente an nebelverhangenem Horizont.
24.10.2018 | 10:40 » Moderation benachrichtigen
Venoms Black Metal kam bei niemand gut an und auf eine Interpretation wurde verzichtet :lol1:Harry Gant, 23.10.2018 21:40 #

Haha, hab ich grad mal reingehört.
Musikalisch schenken die und Modderhädd sich ja mal nix :bigsmile: .

Ist jetzt eigentlich ein interessantes Thema (mit dem Musikunterricht), könnten wir mal irgendwann forsetzen.
24.10.2018 | 10:49 » Moderation benachrichtigen
25.10.2018 | 17:16 » Moderation benachrichtigen
03.11.2018 | 17:48 » Moderation benachrichtigen
@Musikunterricht

Bei uns ist das Thema Musikvideo ausführlich behandelt worden, einmal mit Michael Jacksons Thriller und einmal mit Unknown Soldier von The Doors (hier auch starker Fokus auf den Text). Dann gab es noch einiges wie ein selbst ausgewähltes Musikstück grafisch darzustellen, über populäre Musikgenres ist auch gesprochen worden und bei Bertold Brecht/Kurt Weill wurde auch in den Alabama Song in den Versionen von David Bowie und The Doors reingehört.

Ein Highlight war eine Klausur in der man sich ein deutsches Liedermacherstück (oder sowas in der Art) anhören und interpretieren sollte (Musik, Text, die Verbindung davon etc., das erinnerte auch etwas an deutsch Unterricht). Der Track läuft. Der Sänger hört mehrmals auf, fängt wieder von vorne an, Kratzer, Kommentare. Die braven Schüler fangen schon an zu schreiben und das Gehörte zu interpretieren. Der Lehrer muss jedoch festellen, dass er anstatt des richtiges Liedes uns eine Aufnahme von den Studioaufnahmen mit verschiedenen Takes vorgespielt hat. Nix da tiefere Bedeutung, die interpretiert werden möchte.

Zuletzt geändert von Nathanael_x 03.11.2018 18:12

05.11.2018 | 08:55 » Moderation benachrichtigen

« erste Seite | zurück | 356 - 357 - 358 - 359 - 360 | weiter | letzte Seite » | Seite 358 von 362 , 7230 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Und sonst... » HA! HA! HA!