Zur mobilen Seite wechseln

NFL - American Football

1692 Beiträge - 170625 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 78 - 79 - 80 - 81 - 82 | weiter | letzte Seite » | Seite 80 von 85 , 1692 Ergebnisse

29.10.2019 | 22:15 » Moderation benachrichtigen
Mag kein anderer was schreiben :hm:

Nun denn: was bisher geschah:

Die Hälfte ist mit Week 8 rum und zwei Teams stehen aktuell noch ungeschlagen mit 8-0 da:
Die San Francisco 49ers (überraschend) und die New England Patriots.

Letztere haben die mit Abstand beste Defense aktuell auf dem Platz. In den 8 Spielen haben sie gerade einmal 2 Touchdowns zugelassen. 2!
Die anderen Gegenpunkte waren Field Goals, oder von der Offense verursachte TDs. Sie führen eigentlich so ziemlich jede Statistik an und sind einfach nur krass.
Brady und die Offense schwächeln dagegen etwas, allerdings auf hohem Niveau. Es hilft natürlich nicht, dass die WIde Receiver Position fast wöchentlich wechselt und die Kicker sehr mies sind (Gostkowski traf einige Extrapunkte nicht und ist seit ner Zeit verletzt und der geholte Ersatz versemmelte einige Field Goals und wurde heute in die Wüste geschickt.

Wie schaut‘s mit den größten Herausforderern der Pats aus? Die Chiefs verloren dieses WE aktuell gegen die 7-1 Packers und stehen mit 5-3 nicht so gut da, wie letztes Jahr um diese Zeit. Dazu kommt, dass sich Mahomes verletzte. In die Playoffs gehen die trotzdem, dann ist alles möglich.
In der AFC kommt momentan keiner über nen 5-3 record.
Überraschend stark sind allerdings die Bills dieses Jahr.
Die Colts waren schon ausgezählt, als vor der Saison Andrew Luck in Rente ging, aber die stehen nun mit 5-2 an der Spitze der AFC South.
Die Texans direkt mit 5-3 dahinter. Von denen erwarte ich noch einiges.
Die Browns sollten eigentlich Dank Beckham Jr. abgehen wie Schmitzkatze, stehen aber bei enttäuschendem 2-5. vielleicht nächstes Jahr, wenn alle besser eingespielt sind.

Spannender sieht‘s (wie eigentlich immer) in der NFC aus.
Die 49ers mit 7-0, wie bereits erwähnt.
Dann aber die Packers mit 7-1, die Saints ebenfalls (trotz zeitweise verletztem Drew Brees). Seahawks mit 6-2, Rams 5-3, Vikings 6-2.
die Cowboys haben zwar nur 4-3, aber sind gut drauf. Die Eagles schwächeln bei 4-4 und auch von den Bears hatte ich mir mehr als ein 3-4 erwartet.
Die Falcons dagegen waren wohl damals nur zufällig im SuperBowl. 1-7 record steht in deren Statistik.

Ach ja, Badbrains Broncos sind nicht mehr die selben, wie zu SuperBowl-Win-Zeiten. Aktuell 2-6

Kommendes WE dann Spitzenspiel Vikings vs Chiefs.

Wie seht ihr die Saison?
30.10.2019 | 05:36 » Moderation benachrichtigen
Als Seahawks-Fan aktuell sehr erfreulich, auch wenn die meisten Siege ziemlich knapp waren und oft einfach nur mit Glück geholt wurden. Aber Siege sind Siege und Wilson ist Wilson, so geht das ja schon ein paar Jahre. Die Defense könnte besser sein.

Die ist bei de Pats tatsächlich wahnsinnig diese Saison. Man munkelt ja schon von der besten Defense, die es jemals gab. Natürlich, amerikanische Sportligen neigen zur Sensationsgier, aber darum gucken wir das doch.

49ers überraschen mich auch, das Team hätte sich wegen Sherman sowieso meine Sympathien verdient, aber leider spielen sie in der NFC West.

Ebenso wie die Rams, die momentan ja mal in einer kleinen Krise stecken.

Packers hätte ich dieses Jahr nicht so stark auf dem Zettel gehabt. Vikings dafür mit leichten Schwierigkeiten, stehen aber trotzdem noch gut da. Bears hatten zu Beginn Spaß gemacht, schwächeln aber. Die NFC North bleibt die krasseste Conference.

In der AFC überraschen nicht nur die Bills, sondern mit Abstrichen auch die Ravens um Lamar Jackson. Mit den Chiefs und den Pats gibt es so vier Teams, die Aspirationen auf sie ganz große Bühne hegen dürfen, auch wenn es für drei davon natürlich nur Wunschträume sind. Wie beinahe jedes Jahr.

Ich sage: Brady holt seinen 7. Ring und tritt ab. Sein ehemaliger Back-Up Jimmy G nimmt den verlorenen Superbowl gegen sein altes Team zum Ansporn und wird danach dominieren.

Ansonsten: Viele Ausfälle diese Saison, besonders bei den großen QBs wie Big Ben oder Drew Brees.
07.11.2019 | 08:47 » Moderation benachrichtigen
So, es ist geschehen und die Patriots (8-1) verloren ihr erstes Spiel diese Saison gegen die Baltimore Ravens (6-2) 20:37. Hauptprotagonist hierbei war Ravens QB Lamar Jackson mit 61 rushing yards und dabei 2 TDs.
Mit solchen Running-happy QBs haben die Patriots immer ihre Probleme.
Mal sehen was das für die Pats bedeutet. Ist ihre Defense nun geknackt und sie verlieren jetzt weitere Spiele, oder kommen sie stärker als zuvor zurück, weil das ein Arschtritt war, den sie nach all den Lobpreisungen der Defense gebraucht haben?
Nächste Woche erstmal n Bye.

Während die Pats ihr erstes Spiel der Saison verloren, konnten die Miami Dolphins ihr erstes Spiel der Saison gewinnen :bigsmile:
Gegen die New York Jets.
Somit bleibt die AFC East in Hand der Patriots.

Weiterhin ungeschlagen blieben die San Francisco 49ers (8-0). Knapper 28:25 Sieg gegen die Arizona Angry Birds Cardinals (3-5-1). 49ers gewinnen öfter mal knapp (gegen Raiders mit 3 Field Goals 9:0), aber am Ende zählt das Ergebnis.

Die Kansas City Chiefs (6-3) konnten mit nem Game-Winning-Drive die Minnesota Vikings (6-3) mit 26:23 bezwingen. Und das ohne QB Mahomes.

Die Seattle Seahawks (7-2) gewannen gegen die Tampa Bay Buccaneers (2-6) mit 40:34. ich glaube in Overtime. Weiß hierzu jemand mehr?

Die Green Bay Packers (7-2) verloren (in meinen Augen überraschend) 11:26 gegen die Los Angeles Chargers (4-5). Playoffs sind aber sicher nicht in Gefahr.

Die Cleveland Browns (2-6) enttäuschen weiterhin und verloren gegen die Denver Broncos (3-6) mit 24:19. wird Badbrain freuen. Ich frag mich aber, wann die Browns denn endlich mal durchstarten?

noch ist Playoff-mäßig alles drin. Mal sehen, was die nächsten Wochen so bringen.
07.11.2019 | 10:37 » Moderation benachrichtigen
Die Seattle Seahawks (7-2) gewannen gegen die Tampa Bay Buccaneers (2-6) mit 40:34. ich glaube in Overtime. Weiß hierzu jemand mehr?Amano, 07.11.2019 08:47 #


Nein, nur dass Wilson mit fünf TD-Pässen ein neues Career High aufgestellt hat.
Nächsten Donnerstag dann gegen die 49ers. Puh.
12.11.2019 | 08:08 » Moderation benachrichtigen
Und auch der letzte unbesiegte Berg wurde erklommen.

Gestern Nacht unterlagen die San Francisco 49ers erstmalig in dieser Saison einem Gegner. Dieser war kein geringerer als die Seattle Seahawks, die das Spiel in Overtime 27:24 für sich entscheiden konnten.

Seahawks nun mit nem 8-2 record auf Playoff-Kurs.

Über das Spiel hab ich noch nicht genug gelesen, um hier etwas zu schreiben, aber es war sicher ein sehenswertes.

Eine weitere Überraschung des Spieltags: die New Orleans Saints unterlagen trotz Drew Brees den 2-7 Falcons mit 9:26. Saints nun mit 7-2.
Funny Fact: die ATL Defense verbhchte 6 Sacks - so viele wie in allen anderen Spielen zuvor insgesamt!

Die Chiefs verloren (inzwischen das 4. Spiel) mit 32:35 gegen die Tennesse Titans. Sie hatten die Chance mit einem Field Goal Sekunden vor Schluß auszugleichen, aber der Versuch wurde geblockt. Chiefs nun 6-4.

Die 7-2 Baltimore Ravens gehen weiter steil und zerlegten die Cincinnati Bengals 49:13.

Und die Chicago Bears stehen Dank 20:13 Sieg gegen die Detroit Lions bei 4-5 nun.

Die Patriots hatten spielfrei. Mit 5 weiteren Mannschaften (ua die Broncos vom Badbrain).

Die Packers stehen ebenfalls gut da (8-2) und durften sich über einen 24:16 Sieg gegen die Panthers freuen.

Dank der erstarkten Ravens und den sicher bald wieder gewinnenden Chiefs ist die AFC doch spannender als erwartet. Die NFC hingegen weiterhin eine Pralinenschachtel.
12.11.2019 | 08:22 » Moderation benachrichtigen
Ach verdammt, dachte 49ers vs. Hawks wird das Thursday Night Game.
Egal, geiles Ergebnis. Unglaublich, mit welcher Vehemenz Seattle durch die Saison marschiert. Nicht absolut dominant, oft eng, aber eben 8-2.

Was die Falcons betrifft: Hatten die nicht vor dem Spiel so gut wie alle Assistants und Playcaller rotieren lassen? Scheint geholfen zu haben.
21.11.2019 | 08:09 » Moderation benachrichtigen
Geht da ohne mich nix vorwärts, oder was ist da los hier?

Na dann leg ich eben los.

Am Wochenende gab‘s das SuperBowl-Rematch der Philadelphia Eagles gegen die New England Patriots, das letztere mit 17:10 für sich entscheiden konnten.
Während im SuperBowl Rekorde für meiste Yards (jemals), meiste Punkte (in einem SuperBowl) gebrochen wurden, war es diesmal eine eher nüchterne Angelegenheit. Die Patriots Defense ist nach dem Ravens-Spiel wieder voll auf der Höhe (und Wentz QB der Eagles nicht ganz so souverän).
Aber die Pats Ofense ist verbesserungswürdig. Der no-huddle-drive zu Beginn der zweiten Hälfte suchte allerdings seines Gleichen. Der TD wurde allerdings von Julian Edelman (WR) in einem Trick-Play geworfen.
Brady ist in Interviews mega frustriert.

Die Ravens weiter heiß wie ne Dynamit-Zündschnur, die den Koyoten in die Luft jagen wird. 41:7 Sieg gegen die Titans. Holy schmoly, und Lamar Jackson (QB Ravens) wieder mit n Haufen selbst gelaufener Yards. Youtubed mal „Lamar Jackson Run Bengals“!

Die 49ers siegten erneut (36:26 gegen die Cardinals).

Die Saints speisten die Buccaneers mit 34:17 ab. Stehen nun bei 8-2.

Die Broncos unterlagen den Vikings 23:27, trotz zwischenzeitlicher 20-Punkte-Führung.

Die Bears waren bei der Niederlage gegen die Rams allerdings zahnlos: 7:17

Seahawks und Packers spielfrei
24.11.2019 | 10:12 » Moderation benachrichtigen
Der Injury-Report der Patriots liest sich wie ein who‘s who der Mannschaft. 12 Leute questionable, darunter Dorsett, Sanu und Edelman (ist dann eigentlich noch ein Wide Receiver übrig?) UND Tom Brady :messer:

Natürlich heißt questionable noch nicht automatisch raus, aber dennoch befremdlich
27.11.2019 | 15:26 » Moderation benachrichtigen
Geht da ohne mich nix vorwärts, oder was ist da los hier?Amano, 21.11.2019 08:09 #

Du machst das einfach sooo gut.
Ist ja eh weniger Diskussion sondern mehr Eindruck und Meinung hier.
27.11.2019 | 19:32 » Moderation benachrichtigen
Mit der Partie für kommenden Sonntag macht Pro7Maxx aber mal alles richtig.
49ers @ Ravens!
Nicht mehr und nicht weniger, als das bisherige Highlight der Saison verspreche ich mir da.
09.12.2019 | 22:31 » Moderation benachrichtigen
So, die Wochen davor musste auch ich mal pausieren, also hier Neuigkeiten zum vergangenen Wochenende.

Was ging ab?

In Boston ging eine Serie zu Ende: die Patriots (10-3) gewannen zuletzt 21 Spiele in Folge zu Hause. Was stark verdeutlicht, wie wichtig es ist, in den Playoffs Heimvorteil zu haben.
Nun, diese Serie ging mit der 16:23 Niederlage gegen die Chiefs (9-4) zuende. Laut einem Bericht auf NFL.com war es eine klare Dominanz der jungen Chiefs als Nachfolger der "alten" Patriots. Den Highlights und anderen Berichten nach, war das durchaus NICHT der Fall. Ja, die Chiefs gingen derbe im zweiten Viertel in Führung, aber dann ging bei denen auch nichts mehr. Gleichzeitig wurde den Patriots ein potentieller Fumble-Touchdown abgepfiffen und später ein ganz klarer Touchdown verweigert (Belichick hatte aber schon seine Challenges genommen; u.a. bei dem genannten Fumble). Somit hätte das Match durchaus anders ausgehen können.

Dank dem 24:17-Sieg der Ravens (11-2) gegen die Bills (9-4) zementiereten die Patriots die 2nd-seed in der AFC und zielen auf ein weiteres Bye in der ersten Playoff-Runde. Und das ist Gold wert.

Und wie gerade geschrieben gewannen die Ravens erneut und stehen bereits in den Playoffs. Höchstwahrscheinlich als 1st-seed mit einhergehendem Heimvorteil in den Playoffs. Und welchen Vorteil das bringen wird - nun, siehe oben.

ein anderes Mega-Spiel gab's in New Orleans. Die Saints (10-3) lieferten sich einen 46:48 Schlagabtausch mit den 49ers (11-2). Das war ein Hammerr-Spiel! Die NFC macht einfach Spaß!

Die Seahawks (10-3) mussten sich 12:28 gegen die Rams (8-5) geschlagen geben. Gehen aber sicher auch in die PLayoffs.

Die Browns kommen langsam in Fahrt und stehen jetzt nach nem 27:19 Sieg gegen die Bengals (1-12) bei 6-7.

Und während alle von den Ravens und 49ers sprechen, gehen die Packers mal nach nem 20:15 Sieg gegen die Redskins (3-10) auf 10-3.

Und die Bears (7-6) setzen mit einem 31:24 Sieg den Abwärtstrend der Cowboys (6-7) fort. Nach dem furiosen Start ist das für Cowboy-Fans sehr enttäuschend.

Die Broncos wachen leider etwas zu spät auf und stehen nach einem 38:24 Sieg gegen die hoch gehandelten Texans (8-5) auf 5-8. Können aber trotzdem noch rechnerisch in die PLayoffs gehen.
11.12.2019 | 19:36 » Moderation benachrichtigen
ein anderes Mega-Spiel gab's in New Orleans. Die Saints (10-3) lieferten sich einen 46:48 Schlagabtausch mit den 49ers (11-2). Das war ein Hammerr-Spiel! Die NFC macht einfach Spaß!Amano, 09.12.2019 22:31 #

Das war mal wirklich wahnsinn! Großartige Unterhaltung.

Ich tippe übrigens, dass die Seahawks die Rams noch vorbei ziehen lassen müssen.
U.a. haben beide noch Partien gegen die 49ers...
11.12.2019 | 19:47 » Moderation benachrichtigen
:yikes:

Das wird der kommende MVP zu verhindern wissen :klugscheiss:

Aber NFC West mal wieder geilste Division überhaupt.
11.12.2019 | 20:26 » Moderation benachrichtigen
Seit wann bis du Lamar Jackson Fan
11.12.2019 | 21:12 » Moderation benachrichtigen
Der Cam-Newton-Verschnitt muss sich im Gegensatz zu Wilson erstmal auf der großen Bühne beweisen :klugscheiss:
12.12.2019 | 09:17 » Moderation benachrichtigen
Also weder auf sportlicher noch auf selbstdarstellerischer/persönlicher Ebene kann man Lamar Jackson mit Cam Newton vergleichen, meiner Meinung nach. Natürlich muss sich Jackson in den Playoffs noch beweisen, aber der zeigt Anlagen, die ein Cam Newton zum Teil vermissen lässt. Cam scheinen auch andere Dinge etwas wichtiger zu sein, als Footballspielen. Das ist bei Lamar etwas anders, würde ich behaupten. :hm:

Mal zu meinem Team: Die Packers genießen irgendwie eine Außenseiterrolle, die ihnen anscheinend sehr gut steht. Sie gewinnen meist solide ohne dabei groß auffällig zu werden, wie die anderen starken Teams diese Saison, und scheinen dadurch eher unterschätzt zu werden. Ich bin gespannt, wie weit es dieses Jahr geht, schaue aber mit Zuversicht in die Zukunft. Da baut sich was feines auf und La Fleur macht einen echt guten Job im ersten Jahr :smile:

Zuletzt geändert von SvenHü 12.12.2019 09:21

17.12.2019 | 11:31 » Moderation benachrichtigen
Weiß jemand, wieso es am Wochenende Samstagsspiele geben wird?
Gibts einen Feiertag in den US of A?
17.12.2019 | 16:40 » Moderation benachrichtigen
Weiß jemand, wieso es am Wochenende Samstagsspiele geben wird?
Gibts einen Feiertag in den US of A?Go Ahead Eagle, 17.12.2019 11:31 #

Das hat meines Wissens nach mehrere Gründe: Vor Weihnachten und um Silvester ist der Spielplan gerne geteilt, Holiday Season. Die letzten Spieltage in der Regular Season gibt es diese Reglung um mehr playoffrelevante Spiele landesweit austragen zu können und außerdem ist die College Season vorbei, somit Sendeplätze am Samstag frei.
17.12.2019 | 17:20 » Moderation benachrichtigen
Danke für die Erklärung, die ich so selber nicht wusste.

Aber gibt es das College-Finale nicht um Silvester rum :hm:
17.12.2019 | 17:34 » Moderation benachrichtigen
Hast recht. Die Regular Season im College Football ist schon vorbei.

Wo ich grad da bin:
Drew Brees ist mit nun 541 der neue Rekordhalter bei den Touchdown-Pässen und hat damit Peyton Manning überholt. Brady mit momentan 538 wird da aber auch noch ein Wörtchen mitreden wollen. Brees gestern außerdem noch 96,7%-Passquote und 22 angekommene Pässe in Folge.

« erste Seite | zurück | 78 - 79 - 80 - 81 - 82 | weiter | letzte Seite » | Seite 80 von 85 , 1692 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Sport » NFL - American Football