Zur mobilen Seite wechseln

Der neue "Was hört ihr gerade"-Thread

77086 Beiträge - 3402787 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 3848 - 3849 - 3850 - 3851 - 3852 | weiter | letzte Seite » | Seite 3850 von 3855 , 77086 Ergebnisse

10.07.2019 | 21:20 » Moderation benachrichtigen
Und damit hat man dann die beiden Must-have-Platten (von ihm) beieinander?fennegk, 10.07.2019 12:14 #

Langsam, langsam, mein Freund der Porzellanmanufaktur. Zunächst etwas Klarstellung:
MBDTF ist tatsächlich to be debatable Kanyes bestes Album, da es zu einem Zeitpunkt die Hip Hop Szene aufmischte, als die gerade nicht so richtig wusste wohin. Kanye bis dahin übrigens auch nicht. "The College Dropout", das Debüt, gilt unter Puristen immer noch als sein Opus Magnum, weil auch lyrisch fantastisch. Nur halt noch recht konservativ. Der richtige Durchbruch kam dann mit "Late Registration" und starker Gästeliste. Ausserdem mit Smash Hit "Gold Digger". "Graduation" versuchte sich dann an neuen Sounds wie "Stronger", in etwa zur selben Zeit als die Black Eyed Peas ähnliche Wege beschritten (bei denen wurde das aber schnell peinlich). Kanye kombinierte es mit Oldschool und schlicht starken Songs und feierte damit den bis dato grössten Erfolg. Im Anschluss krachte der Narzisst durch und "808's & Heartbreaks" erschien. Produktionstechnisch originell und atmosphärisch, aber häufig kritisiert da keine wirklich kohärenten Songs und Kanyes häufiger Gesangseinsatz, der trotz oder gerade wegen Autotune immer mal nach hinten los ging. Auf MBDTF kombinierte er den Produktionskniff dann mit richtig starkem Hip Hop und wieder unfassbarer Gästeliste, quasi der optimale Schulterschluss zwischen Historie und Moderne. "Yeezus" im Anschluss musste heftig Kritik einstecken, da viele nichts mit dem Noise-Ding anfangen konnten. Und Anhänger von Noise-Hop á la Death Grips, die sowas schon länger brachten, schmissen natürlich mit Plagiatsvorwürfen um sich. Mittlerweile haben aber scheinbar viele ihren Frieden mit der Platte geschlossen. "The Life Of Pablo" war dann ziemlich zerfahren, hatte unnötige Interludes, teils grauenhafte Lyrik und wurde im Nachgang noch dreimal überarbeitet. Allerdings waren auch coole Tracks drauf. Erste nicht physische Veröffentlichung. Sein letztes Album "Ye" war dann von der Produktion her erstaunlich zurück genommen, dafür aber mit ebenso erstaunlich introspektiven Texten. Allerdings nur 7 Songs.
10.07.2019 | 21:35 » Moderation benachrichtigen
Freddie Gibbs & Madlib - Bandana

Erwartungsgemäß ziemlich garantiert in der Top Ten im Hippa To Da Hoppa dieses Jahr.:bow:Powder To The People, 09.07.2019 21:37 #


Bei mir ist da außer Freddie bisher nur UK-Hiphop mit Little Simz, Slowthai und evtl. Dave vertreten. Die USA muss da noch nachziehen.alvarez, 09.07.2019 22:48 #

Komm, die neue Denzel Curry fetzt. Anderson .Paak hat wieder geliefert, jetzt erst neue Westside Gunn. DJ Muggs einmal mit Mach-Hommy und einmal mit Eto beides famos. Neue Logic ist ganz cool (wenn auch nicht der Hammer), Schoolboy Q auch. Loyle Carner magst du ja nicht.

Aber apropos:

Earl Sweatshirt & Apollo Brown - Some Brown Songs
10.07.2019 | 22:09 » Moderation benachrichtigen
Mit denen muss ich auch mal arbeiten... die paar Songs, die ich kenne sind sehr :heart:fennegk, 10.07.2019 15:57 #

Ich hab grad mal die Dogman angetestet (weil's bei der Tube halt gleich oben gelistet wird), aber da hat sich bei mir nix gerührt :confused: .eigenwert, 10.07.2019 16:06 #
...sind mir auch erst später so rudimentär untergekommen. (Und damit habe ich mich wohl noch mal aus der Affäre gerettet.)
Insofern zur dezidierten "Klarstellung": Alle fünf mir bekannten Tracks stammen von "All Areas"-Samplern (3, 20, 40, 66 und 92), wobei die älteren (aus 2000 und 2001) tatsächlich das formulierte Herzelein bedeuten; die anderen drei laufen unter "stilveritabel" oder so.
Wie einem die Erinnerung manchmal... wäre jetzt auch nicht die erste Band, deren Befassung nicht auf Kauflaune endet.

---

Und damit hat man dann die beiden Must-have-Platten (von ihm) beieinander?fennegk, 10.07.2019 12:14 #

Langsam, langsam, mein Freund der Porzellanmanufaktur. Zunächst etwas Klarstellung: [...]Powder To The People, 10.07.2019 21:20 #
Okay und besten Dank. Ich eruiere mal und... ohne jetzt gleich so King's-X-like überstürzend aufzutreten - man lernt ja aus seinen "Fehlern" -, es liest sich, als wäre die West'sche Kunst doch recht losgelöst vom West'schen Image.

---

Bleibe ich aber modern mit etwas, dass ich eingangs nicht zur Befassung in Blickweite hatte, mich dann aber doch zu amüsieren vermochte (mit Auslassungen):


Billie Eilish.- When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
10.07.2019 | 22:52 » Moderation benachrichtigen
Freddie Gibbs & Madlib - Bandana

Erwartungsgemäß ziemlich garantiert in der Top Ten im Hippa To Da Hoppa dieses Jahr.:bow:Powder To The People, 09.07.2019 21:37 #


Bei mir ist da außer Freddie bisher nur UK-Hiphop mit Little Simz, Slowthai und evtl. Dave vertreten. Die USA muss da noch nachziehen.alvarez, 09.07.2019 22:48 #

Komm, die neue Denzel Curry fetzt. Anderson .Paak hat wieder geliefert, jetzt erst neue Westside Gunn. DJ Muggs einmal mit Mach-Hommy und einmal mit Eto beides famos. Neue Logic ist ganz cool (wenn auch nicht der Hammer), Schoolboy Q auch. Loyle Carner magst du ja nicht.Powder To The People, 10.07.2019 21:35 #


Halt Stop! Denzel habe ich wirklich vergessen, die knallt wirklich geil. Paak finde ich okay, aber kein Endlistenmaterial. Die beiden nächsten muss ich wohl nachholen. Logic gibt mir leider gar nichts, Schoolboy Q ist mittelmäßig wie sonst nichts und zu guter Letzt finde ich die neue Loyle Carner richtig schön smooth (letzte auch schon, ist halt nur etwas homogen), verstärkt aber natürlich nur die UK-Riege:bigsmile:
11.07.2019 | 00:18 » Moderation benachrichtigen


Ich höre freiwillig eine Shoegazer-Platte. Das könnt ihr euch mal dick im Kalender anstreichen.
11.07.2019 | 00:53 » Moderation benachrichtigen
Hoihoi... allerdings ist die auch gut.
Bisschen genrebedingt fußlahm.

(Kann man so schreiben, wenn Eti nicht da ist.)
(Trotzdem schade, dass er nicht da ist.)
11.07.2019 | 07:37 » Moderation benachrichtigen
@fennegk: Kanyes Schaffen ist unbestritten großartig. Er hat ja nicht nur seine (durch die Bank geilen) Alben produziert, sondern auch davor und während große Hits für andere.

Meiner bescheidenen Meinung nach sind halt die beiden genannten (fantasy und yeezus) seine besten.

@powder und alvarez: Danke für die Tipps :cheers:
11.07.2019 | 12:02 » Moderation benachrichtigen
Yeezus hab ich wahrscheinlich einfach nicht verstanden, da finde ich eigentlich nur Bound 2 geil, inkl. des vollkommen albernen Videos und der Rogen/Franco-Version davon.
Meine liebsten sind MBDTF und Late Registration.
11.07.2019 | 13:07 » Moderation benachrichtigen
11.07.2019 | 15:21 » Moderation benachrichtigen


Dieses Album kann ich mir nur alle paar Jahre mal anhören. Dann setze ich mich hin, lese die Texte gezielt mit (was bei mir nur noch sehr selten vorkommt) und bin hinterher traurig und niedergeschlagen. So auch jetzt, während ich dieses schreibe. Diesen Einfluss kann Musik als Gesamtkunstwerk auf einen Menschen haben. Bis irgendwann dann, Resolve.
11.07.2019 | 16:00 » Moderation benachrichtigen
Beck - Modern guilt.
11.07.2019 | 17:09 » Moderation benachrichtigen

Altona – ...And This Is Why We Are Alone
11.07.2019 | 17:10 » Moderation benachrichtigen
Sieht interessat aus, was ist das?

Hier:



Swain - "Negative Space"
11.07.2019 | 17:15 » Moderation benachrichtigen
Sieht interessat aus, was ist das?Drunken Third, 11.07.2019 17:10 #


Melodischer Hardkäse aus Down Under.
11.07.2019 | 17:23 » Moderation benachrichtigen
Gerade mal reingehört: Absolut geil. Hatte bislang aber niemand irgendwo auf dem Schirm oder?
11.07.2019 | 19:16 » Moderation benachrichtigen

State Faults - Clairvoyant

Eine der wildesten Abfahrten des Jahres. Tolles Album, wirklich toll. Genau so produziert, wie es sein muss bei dieser Art Screamo: es ballert, ist aber nicht zu dick. Wer will, hört da Orchid, Converge, Portrayal Of Guilt, alte Pianos Become The Teeth und Comadre raus. Ist aber keine Kopie oder das x-te Genre-Abziehbild, sondern 'ne eigene Melange mit ganz starken Reizen. Übrigens auch wunderschön verpackt als Vinyl.OneFingerSalute, 08.07.2019 17:41 #


Hört auf diesen Mann! Noise, Chaos, Melodie. Ich schmeiße zu den Refernezne Referenzen noch Loma Prieta und bin glücklich. Besonders Zeitgenossen wie Powder, Shitty, Eigi, Cornello, Woas, etc. sollten sich das hier nicht entgehen lassen.

Zuletzt geändert von Drunken Third 11.07.2019 19:22

11.07.2019 | 19:53 » Moderation benachrichtigen
Loma Prieta, danke. Ich saß da vorhin, während die Platte lief und kam bei einem Lied ums Verrecken nicht drauf, an wen mich der Sound in dem Moment frappierend erinnern wollte.
11.07.2019 | 19:56 » Moderation benachrichtigen
Kenne von Loma Prieta auch nur das aktuelle Album, aber den Einfluss höre ich hier bei so gut wie jedem Lied raus. In Sachen Produktion, Schreistimme und Gitarrenfeedbackgeflirre sind die sich verdammt ähnlich. Diese Melange aus Noise und Melodie macht mich schon etwas wuschig.
11.07.2019 | 21:45 » Moderation benachrichtigen
The Joy Formidable - Aaarth

12.07.2019 | 08:08 » Moderation benachrichtigen

« erste Seite | zurück | 3848 - 3849 - 3850 - 3851 - 3852 | weiter | letzte Seite » | Seite 3850 von 3855 , 77086 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Und sonst... » Der neue "Was hört ihr gerade"-Thread