Zur mobilen Seite wechseln

Suede - Bloodsports

1 Beitrag, keine Antwort - 509 Aufrufe
15.03.2013 | 23:22 » Moderation benachrichtigen
Anno 1992 hab ich auf MTV "Animal nitrate" gesehen und war gebannt von der Musik die sich mir da eröffnete, hab mir das Debut und sämtliche Singles gekauft, dann kam Dog Man Star und bis heute ist das eine von den wenigen CD's die ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde. Coming up war dann auch noch super allerdings meiner Meinung nach zu poppig und ohne Tiefgang. Head music und A new morning waren dann eher bescheiden und hatten nicht mehr die Stärken der Vorgänger.

11 Jahre später kommen dann Suede mit Bloodsports um die Ecke, wo ich mich gefragt habe, wollen die es nochmal wissen oder einfach nur Kohle machen? Die Antwort ist, die wollen es wissen und nicht zu knapp, 10 Songs, 39min, jeder Song ein Treffer, Mischung aus DMS und CU, die besser nicht sein kann. Hab das Album in Dauerrotation und ich liebe es bzw. liebe ich diese Band und bin unheimlich froh das das wirklich ein richtig gutes Stück geworden ist, die ersten 6 Songs hätten auch auf dem Debut oder CU Platz gehabt, Snowblind ist Z.B. so ein Song der ohne Probleme auf der ersten Scheibe Platz gefunden hätte.

Egal, das Herzstück der CD sind die letzten 4 Songs, so unglaublich tiefgehend, emotional und so "Dog man Star" like, Brett Anderson lässt hier alle Facetten seines Könnens durchblicken, lyrisch wie musikalisch, ganz grosses Kino.

Bleibt zu sagen, das ich in keinster Weise mit so einem starken Comeback gerechnet hätte, tolles Album, Hut ab, danke das ihr wieder da seit.

Home » Community » Forum » Platten » Suede - Bloodsports