Zur mobilen Seite wechseln

Musikauswahl auf der VISIONS-CD

23 Beiträge - 5348 Aufrufe

1 - 2 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 2 , 23 Ergebnisse

16.04.2009 | 00:25 » Moderation benachrichtigen
Nabend allerseits !!!

Wie kann es sein, dass die VISIONS die Clickclickdecker-tour promoted, der MusikExpress jedoch das privileg genießt, ein song von CCD auf CD zu bannen ???
Man sollte doch erwarten, dass das Label sich gerne bereit erklärt, auch mal einen Song für die CD freizugeben.

Oder besteht da gar kein Zusammenhang, nicht mal ein indi(e)rekter ?

Ich halte die Auswahl der Songs zumindest in sachen Abwechslung für gelungen (mal laut, mal leise, mal international, mal deutsch) , auch wenn mir durchschnittlich nur 3 Songs pro CD wirklich gefallen. Hör mir aber alles ausführlich an :-)
Musik heißt ja nichts anderes als neue Horizonte zu erschließen und neugierig auf neue Bands zu sein !

Mich würde interessieren, nach welchen Kriterien Ihr (=die VISIONS-Redaktion) bei der Musikauswahl vorgeht, ob ihr heftig Klinken putzen müsst oder offene Türen einrennt, wenn ihr um die Freigabe eines Songs bittet ?

Ach ja: ich beende dieses Posting mit einer Bitte: Ich plädiere dafür, dass regelmäßig auf der CD Bands vorgestellt werden, die in eurer unexplored-Rubrik auftauchen. Adolar (auch wenn ich das Lied sch...lecht fand) war doch schon mal ein guter Anfan

Liebe Grüße nach Dortmund
wilder rockerr
04.05.2009 | 17:11 » Moderation benachrichtigen
Also ich hab mir die Visions damals gekauft weil da echt richtige Perlen drauf waren.

Im Moment hab ich das Gefühl, es kommt halt das drauf, dass auch freigegeben wurde.

Ok, die Freigabe setzt das drauf packen ja vorraus.

Aber eines ist ja gewiss:
Es gibt ne Rangfolge auf der All Areas CD.

Die Besten Lieder zuerst. Und Die schlechten Lieder zum Schluss.

Ich habe sogar mal den merkwürdigen Satz der Redaktion gelesen man packe auch die Songs von Bands drauf, die schlecht bewertet wurden, damit man sich davon ein Bild machen kann, warum die so schlecht bewertet wurden (?!?!)

Also hier mein Vorschlag:

BITTE NUR GUTE SONGS VON GUT BEWERTETEN BANDS! Das andere will keiner hören.

Diesen "Aha"-Effekt ..."achjaa, scheiß song, kein wunder dass die scheiße bewertet wurden" ....will doch keiner.

Also bitte durchweg Songs drauf packen, die ihr als ersten song auf einem Sampler packen würdet.

thx!

Gunni
04.05.2009 | 20:15 » Moderation benachrichtigen
Ich bin da zwar nicht wirklich im Thema, aber: Es wird immer schwieriger, Songs für die CD zu bekommen.
04.05.2009 | 20:27 » Moderation benachrichtigen
Ich bin da zwar nicht wirklich im Thema, aber: Es wird immer schwieriger, Songs für die CD zu bekommen.visions-micha, 04.05.2009 20:15


Dann vllt. gleich mal die Frage:

"Ist es in Zeiten von Mai-Space etc. überhaupt noch nötig eine CD beizulegen...oder würde sich nicht der Umstieg auf andere Beilagen (ein Kilo Hackmett o.ä.) empfehlen...evtl. sogar ganz auf CD verzichten und den Preis um xx € drücken!??

Ich muss zugeben....jeden Monat kauf ich mir die Visions...aber: die CD landete noch nie in meinem Player!! Ich geh auf Myspace oder Youtube um mir einen Eindruck von der Band/ dem Album zu verschaffen!! mMn ist die CD verzichtbar!!:bigsmile:
04.05.2009 | 20:35 » Moderation benachrichtigen
papperlapapp, musikmagazin ohne cd ist wie pommes ohne mayo. da zahl ich die xx € gerne.
04.05.2009 | 20:42 » Moderation benachrichtigen
es kommt halt drauf was sie bekommen können und das scheint kein wunschkonzert zu sein.

klar wäre eine cd voller hits von super bands richtig gut, aber heutzutage müssen die plattenfirmen selber sehen wo sie bleiben und rücken wohl nichts mehr raus.

außer die cd würde einen krassen kopierschutz bekommen, oder eine schutzgebühr kosten.
04.05.2009 | 20:43 » Moderation benachrichtigen
Da gehen die Meinungen wohl auseindander. Für mich macht die CD schon Sinn. Klar gibt's MySpace usw., aber das wird immer unüberschaubarer. Ich höre Sampler meist nebenbei (Frühstücken, Spülen, etc.) und habe dabei schon einige nette Sachen entdeckt.
04.05.2009 | 21:28 » Moderation benachrichtigen
..aber das wird immer unüberschaubarervisions-micha, 04.05.2009 20:43


..wie meinst du das?? Einmal bei euch in das Display geschaut...bei google "myspace xxx" eingegeben und die neusten Lieder anhören!! Geht es einfacher?


und habe dabei schon einige nette Sachen entdeckt.visions-micha, 04.05.2009 20:43


...das letzte das ich entdeckt habe war Portugal.The Man....kam gar nicht mehr weg von Gold Fonts.....dadurch hab ich mich wohl gerade selbst wiedersprochen.....aber seid ca. 1 Jahr hör ich die CD nichmehr!!

papperlapapp, musikmagazin ohne cd ist wie pommes ohne mayo. da zahl ich die xx € gerne.

Ich esse schon seit längerem Pommes rot/weiß...da hat man die freie Auswahl!!:bigsmile:

Zuletzt geändert von omahans 04.05.2009 22:01

05.05.2009 | 01:04 » Moderation benachrichtigen
Also ich verstehe die CD als auch als Service für den Leser.
Nicht jeder hat Lust, sich durchs Internet (myspace, youtube) zu hangeln und sich dort die aktuellen Bands anzuhören.
Zumal man auch die CD überall hören kann, den Laptop bzw. den PC hat nunmal nicht jeder überall dabei.

Trotzdem verstehe ich nicht, warum sich die Plattenfirmen so schwer tun, Songs freizugeben.Ne bessere Werbung kann es doch gar nicht geben: Ohne die VISIONS-CD wäre ich jedenfalls nie auf Bands wie "Waterdown", "Los Campesinos" oder "Mute Math" gekommen.
Das gilt zumindest für unbekanntere Bands.
Gruppen wie Red Hot Chili Peppers oder Smashing Pumpkins haben es (leider) gar nicht nötig, der VISIONS ein Lied zu "schenken". Deren CD kauft eh jeder Hansel. Die brauchen keine derartige Werbung.
05.05.2009 | 09:55 » Moderation benachrichtigen
..aber das wird immer unüberschaubarervisions-micha, 04.05.2009 20:43


..wie meinst du das?? Einmal bei euch in das Display geschaut...bei google "myspace xxx" eingegeben und die neusten Lieder anhören!! Geht es einfacher?omahans, 04.05.2009 21:28


Allerdings! Nichts ist umständlicher, als auf myspace einzelne Artists, die irgendwo in einer Zeitschrift besprochen wurden, zu suchen und sich dort anzuhören. Geschweige denn die 10 Jung-Bands, die mich pro Tag adden... das interessiert mich Nüsse, mich da durch myspace zu hören. Vor allem, weil manche Bands nur 30"-Auszüge auf myspace stellen und die Player oft gar nicht funktionieren... Nenn mich faul, es is aber so. Auf der CD habe ich das gesammelt, ich muss nur ein mal auf Play drücken, fertisch.


und habe dabei schon einige nette Sachen entdeckt.visions-micha, 04.05.2009 20:43


Absolut. Das erste was ich mach wenn ich ne neue Ausgabe bekomme, ist das Heft auf, die CD raus, rein in den Player, einmal durchhören, gute Sachen merken, schlechte vergessen. Ich habe so schon unzählige neue Lieblingsbands gefunden und ne Menge Alben daraufhin gekauft.
05.05.2009 | 13:17 » Moderation benachrichtigen
...nicht zu vergessen auch diejenigen, die einfach schon aus Nostalgiegründen auf den ganzen hippen Internetrotz kacken wollen, und sich darüber freuen, sich immer noch auf "old-schoolige" Art und Weise mit neuer Musik auseinandersetzen zu können.

CD macht also definitiv Sinn. Denn ich denke (hoffe), es geht da nicht nur mir so.
05.05.2009 | 13:19 » Moderation benachrichtigen
Ich sehe bei der CD ein grundsätzliches Problem in Zeiten von digitaler Musik...

Eine Vielzahl der Lieder auf der All Area CD konnte ich vorher schon runterladen, entweder habt ihr den Link selbst in den News gehabt oder es gab den Link über einen anderen Kanal... Was dann bleibt sind 3-4 Tracks von Bands die man gar nicht kennt und das (meist wirklich schöne) Artwork...

Lösung: Mehr Life Aufnahmen, mehr Remixes, ruhig auch mal was Electronisches, Außgefallenes (mal was Countrylastiges vielleicht), vielleicht auch wirklich Alte Sachen von Bands die in Vergessenheit geraten sind und wie in der Vergangenheit öfters geschehen und immer wieder toll, DVDs mit Interviews....
05.05.2009 | 14:46 » Moderation benachrichtigen
Ich gehöre definitv zu denen (wenigen?), die sich schlicht weigern, Musik als Datei irgendwo auf nem Rechner liegen zu haben. Auch tue ich mich (nicht: fällt es mir) schwer, bei MySpace & Co nach Bands zu suchen. Deshalb ist die CD für mich absolut unverzichtbar. Ich möchte die Momente nicht missen, in denen ich sie gehört habe und (mir) unbekannte Bands mich umgeboxt haben. Unvergessen: "Prison Song" von SOAD :bow:. Aber auch noch viele andere.

Deshalb:
CD beibehalten, wie sie ist. Auch schlechter bewertete Bands sollten da ihr Forum bekommen. Denn auch, wenn VISIONS und ich eine große Schnittmenge haben, gefallen mir durchaus auch Kombos, die hier nicht so gut abschneiden.
05.05.2009 | 14:46 » Moderation benachrichtigen
Doppel-post entfernt :confused:
06.05.2009 | 00:25 » Moderation benachrichtigen
"Wraithlike" von Maximo Park gab es im März schon legal im Netz als Download.
Das auf die VISIONS-CD zu tun, ist nicht allzu originell, man könnte auch sagen "ne halbe Verarsche".
Zumindest für mich, der sich täglich im Internet befindet, und sich alle möglichem Musikseiten anguckt.
Womöglich bin ich damit aber in der Minorität - insofern hat sich die Mehrheit der Leser über den SOng gefreut.
06.05.2009 | 07:03 » Moderation benachrichtigen
Ihr seid ja süß^^

Wenn sie die CD weglassen würden, würde das Magazin teurer werden.
Bands (Labels) zahlen, um auf die CD zu kommen. Die CD wird unter Werbeeinnahmen verbucht.

Sprich, die AUSWAHL der Titel wird durch die Größe des gezahlten Betrags festgelegt ;).

Schuldigung wenn ich eure Weltanschauung jetzt zerstört hab :D


Grüße
06.05.2009 | 08:25 » Moderation benachrichtigen
Kann das wer von der Redaktion bestätigen?

Das ist ja auch gar nicht der Kernpunkt der Diskussion, sondern die Musikauswahl auf der CD......über Liveaufnahmen, Rare Remixe etc. würde ich mich auch freuen........aber dafür gibt es dann sicher von den Laberls keine Kohle:rolleyes:
06.05.2009 | 11:18 » Moderation benachrichtigen
Liebe Leute,

ein paar Erklärungen dazu, weil man ja doch nach ihnen verlangt.

1) Auch wir verstehen die All-Areas-CD in erster Linie als eine Auswahl von Band- bzw. Song-Empfehlungen an euch. Das muss aber nicht heißen, dass wir nicht auch mal Künstler drauf nehmen, von deren neuen Platten wir nicht so recht begeistert sind, wir aber gleichzeitig glauben, dass die Künstler generell interessant für euch sind. Hätten wir zum Beispiel vom letzten Chris-Cornell-Album etwas genommen, dann sicher nicht, weil wir kollektiv seinen R'n'B-Nummern verfallen sind, sondern weil es sich hierbei um einen im VISIONS-Kontext etablierten (und generell auch geschätzten) Musiker handelt, über dessen jüngsten Output sich allerdings streiten lässt. Insofern kann ein All-Areas-Beitrag auch einfach mal zur Diskussion anregen.

2) Dass wir beispielsweise keinen Chris-Cornell-Track auf der CD hatten, ist im Grunde bezeichnend für unsere heutige Situation: Es ist, wie von euch auch vermutet wurde, nicht immer leicht und oft unmöglich, Songfreigaben für die Künstler zu bekommen, die wir gerne auf der CD hätten. Das ist von Label zu Label anders, wird aber generell mit jedem Jahr schwieriger. In Zeiten von Albumleaks sind die Plattenfirmen eben umso vorsichtiger, was sie wo vorab (oder parallel zum Albumerscheinen) veröffentlichen. Allgemein kann man sagen: Je größer und etablierter ein Künstler ist, desto schwieriger wird es, eine Freigabe für die All-Areas-CD zu bekommen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

3) Die Auswahl der All-Areas-Bands bestimmt die Redaktion und nicht "die Größe des gezahlten Betrags". Man kann sich dementsprechend auch nicht "auf die CD kaufen". Und das Heft würde auch nicht teurer, wenn wir die CD wegließen. Im Gegenteil: Da fielen dann ja die Fertigungs- und Gema-Kosten weg.

Noch Fragen? Fragen!
:smile:
06.05.2009 | 14:34 » Moderation benachrichtigen
Im "Kampf" CD vs. MySpace gewinnt klar die CD in den Kategorien Soundqualität, Bequemlichkeit und Wertigkeit.
Ich habe, als ich damals noch täglich Autofahren musste, immer die All Areas CD in den Player gelegt und habe viele tolle Bands kennengelernt. Und heute hör ich sie beim Putzen oder Aufwaschen.

Pro CD!
09.05.2009 | 22:01 » Moderation benachrichtigen
@ Dennis

Danke für die klärenden Worte.
Da lagen ja viele mit der Vermutung richtig, dass es generell schwer ist, prominente Bands für eure CD zu gewinnen.
Das ist guter Rat wohl teuer: Hilft wohl nur Klingenputzen, gutes Zureden und das Einsehen der Plattenfirmen, dass die VISIONS-CD auch gute Werbung für die Künstler sein kann.

Dass die Plattenfirmen für die Cd bezahlen und das Heft ohne Cd teurer werden würde, konnte ich mir auch nicht so recht vorstellen.

Von Remixen oder Live-Aufnahm,en halte ich jedoch wenig. Muss nicht sein.
Lieber ein paar bands auf die Cd packen, die von Jan Schwarzkamp in der jew. Ausgabe vorgestellt werden.

PS
Dennis, dein Bild sieht aus, als hätte man Jan Ullrich Kopfhörer aufgesetzt ;-)

1 - 2 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 2 , 23 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » Musikauswahl auf der VISIONS-CD