Zur mobilen Seite wechseln

Pop Punk 2009-2011 - Die Welle bricht noch lange nicht

113 Beiträge - 14117 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 6 , 113 Ergebnisse

13.07.2011 | 08:05 » Moderation benachrichtigen
Bei Algernon Cadwallader bin ich mir nicht sicher, ob das nicht für manche schon nicht mehr als reiner Pop-Punk gilt, dennoch hören viele Fans dieses Genres auch AC. Und wenn Grown Ups auch schon hier erwähnt wurdne, dürfen die das auch. :wink:
Smackin' Isaiah, 12.07.2011 14:09

Ich glaube, es hat sich der Begriff "Twinkle Emo" eingebürgert, aber letztendlich ist das Genre auch egal. Passt schon. Wenn AC okay sind, dann dürften auch die Midwest Pen Pals reinpassen:Mulaggi, 12.07.2011 15:17


TWINKLE DADDIES ist da glaube ich sogar noch aktuellere Bezeichnung dieser "Bewegung". :bigsmile:
13.07.2011 | 09:35 » Moderation benachrichtigen
so, jetzt hab ich mir auch noch den rest gegeben - fazit bisher:

das meiste langweilt mich zu tode, aber es gibt ein paar highlights. Big Kids hatte ich bereits erwähnt, Dopamines sind auch ganz ordentlich, aber Hirntot schlägt dem fass den boden aus. Teenage Bottlerocket sind richtig klasse und mit Mean Jeans, der Steve Adamyk Band und den White Wires werde ich mich näher beschäftigen.

ich habe übrigens den eindruck, dass alles, was hier bislang gepostet wurde, aus den staaten kommt. gibt es da nichts einheimisches oder britisches?

wie wäre es mit Ghost of Tom Joad:

13.07.2011 | 11:26 » Moderation benachrichtigen
wie wäre es mit Ghost of Tom Joad:der_acki, 13.07.2011 09:35

Vielleicht kamen sie dem Genre auf dem ersten Album (und mit diesem Song) ein bisschen näher, aber alles, was danach kam, ist doch eigentlich weit entfernt von Pop-Punk, oder nicht? Also mir fallen so Ami-Bands á la New Found Glory als erstes ein, wenn ich Pop-Punk höre. Ghost Of Tom Joad sind da für mich eine ganz andere Welt. Nichtsdestotrotz: I :bow: Ghost Of Tom Joad. und: I :messer: New Found Glory, die find ich ganz übel um ehrlich zu sein, weswegen ich mich auch nie ernsthaft mit dem Genre befasst hab, aber hier im Thread wurden schon einige ganz schicke Sachen gepostet, bei denen es sich wohl lohnt, mal genauer reinzuhören. :wink:

13.07.2011 | 11:35 » Moderation benachrichtigen
Ghost of Tom Joad soll "Pop-Punk" sein?Dann ist Lemmy von Motorhead aber auch "Pop-Punk".
13.07.2011 | 11:58 » Moderation benachrichtigen
interessanter einwand! da ich mich von genrebegriffen nicht so gerne einengen lasse, kann ich mit dem begriff "pop-punk" eh kaum was anfangen. eigentlich hielt ich bislang immer Weezer für DIE pop-punk-band schlechthin.

was aber ist dann der von mir gepostete song von Ghost of Tom Joad? crispy-indie oder gar crust-punk? :hm:

Bild anzeigenBild anzeigenBild anzeigen -> und wo bleiben denn nun die deutschen und englischen pop-punker in diesem thread? Bild anzeigenBild anzeigenBild anzeigen

Zuletzt geändert von der_acki 13.07.2011 12:29

13.07.2011 | 12:02 » Moderation benachrichtigen
Ich dachte immer Pop Punk wären Green Day, Ärzte und Konsorten?
13.07.2011 | 12:03 » Moderation benachrichtigen
was aber ist dann der von mir gepostet song von Ghost of Tom Joad? crispy-indie oder gar crust-punk? :hm:der_acki, 13.07.2011 11:58

Das ist der völlig überflüssige Drei-Akkorde-Fun-Schrammel-Punk:hm:
13.07.2011 | 12:06 » Moderation benachrichtigen
Das ist der völlig überflüssige Drei-Akkorde-Fun-Schrammel-Punk
pixiesa

gut, ne negative meinung ist auch ne meinung, aber für mich ist der song zum niederknien. klasse melodie, knackig auf den punkt gespielt und vor allem tanzbar.
13.07.2011 | 12:06 » Moderation benachrichtigen
interessanter einwand! da ich mich von genrebegriffen nicht so gerne einengen lasse, kann ich mit dem begriff "pop-punk" eh kaum was anfangen. eigentlich hielt ich bislang immer Weezer für DIE pop-punk-band schlechthin.

was aber ist dann der von mir gepostete song von Ghost of Tom Joad? crispy-indie oder gar crust-punk? :hm:

und wo bleiben denn nun die deutschen und englischen post-punker in diesem thread?der_acki, 13.07.2011 11:58


Bin da auch nicht der Fan von solchem In-die-Schublade stecken aber "Ghost of Tom Joad" lässt sich doch eindeutig in die Kategorie "Indie" einorden.....Mein liebster der hier:

13.07.2011 | 12:07 » Moderation benachrichtigen
wiki meint, die machen post-punk... - wobei ich bei wiki durchaus auch schon die erfahrung gemacht habe, dass sich die deutsche und die englische seite oftmals noch nicht mal einig sind.
13.07.2011 | 12:10 » Moderation benachrichtigen
Da find ich die englische Wiki im Themenbereich "Musik" um einiges ausführlicher.
13.07.2011 | 12:13 » Moderation benachrichtigen
ist auch meistens so, aber mittlerweile schaue ich mir beide seiten an. manchmal sind z.b. die backkataloge auf den deutschen seiten übersichtlicher.
13.07.2011 | 12:22 » Moderation benachrichtigen
so, jetzt hab ich mir auch noch den rest gegeben - fazit bisher:

das meiste langweilt mich zu tode, aber es gibt ein paar highlights. Big Kids hatte ich bereits erwähnt, Dopamines sind auch ganz ordentlich, aber Hirntot schlägt dem fass den boden aus. Teenage Bottlerocket sind richtig klasse und mit Mean Jeans, der Steve Adamyk Band und den White Wires werde ich mich näher beschäftigen.der_acki, 13.07.2011 09:35

Danke, mein Guter. Ich hab halt gemerkt, dass hier fast alle Beiträge in eine ähnliche Richtung gingen. Meine Sachen sind halt eine ganz andere Sorte von Pop-Punk, der sich eher auf DIE Ur-Pop-Punk-Band schlechthin bezieht, nämlich die Ramones. Also dieser völlig zeitlose Drei-Akkorde-Fun-Schrammel-Punk. :wink: Das kann natürlich sein, das die meisten Poster damit nichts anfangen können, weil sie nur auf diesen Emo-Poppunk stehen. Aber freut mich, dass es dir gefällt. Mean Jeans mit White Wires als Vorband letztes Jahr war der Brüller. Ich hatt mir schon vor dem Konzert die LP von den WW gesichert, weil ich wusste, wenn die loslegen, wird jeder die Scheibe haben wollen. Und genau so kam es auch - die war ruck zuck ausverkauft.

Ich hör mir die neuen Links noch an, fahre jetzt aber für paar Tage weg.:winke:

Ach so, Steve Adamyk Band und die White Wires sind beide aus Kanada. Was Deutschland und Europa angeht, werd ich mir noch was überlegen. Aber meine liebste Pop-Punk-Band aus Schland sind definitiv die Go Faster Nuns:

Zuletzt geändert von HIRNTOT 13.07.2011 12:30

13.07.2011 | 12:25 » Moderation benachrichtigen
Genres braucht eh kein Mensch. Ich hör die Musik, die mir gefällt, weil sie für mich gut klingt und nicht, weil sie in ein bestimmtes Schema passt. Maximal vergleich ich Bands mit anderen Bands. Wenn man in Schubladen denkt, verpasst man doch das Beste, weil man nie über den Tellerrand rausguckt... :klugscheiss:
13.07.2011 | 12:30 » Moderation benachrichtigen
So eine Klassifizierung kann aber manchmal bei der Suche helfen. Man kann sich ja nicht alles anhören. Beim Hip Hop zB höre ich meist garnicht rein.
13.07.2011 | 12:31 » Moderation benachrichtigen
Genres braucht eh kein Mensch. Ich hör die Musik, die mir gefällt, weil sie für mich gut klingt und nicht, weil sie in ein bestimmtes Schema passt. Maximal vergleich ich Bands mit anderen Bands. Wenn man in Schubladen denkt, verpasst man doch das Beste, weil man nie über den Tellerrand rausguckt... :klugscheiss:kidOhri, 13.07.2011 12:25

Darum geht es ja nicht. Mir haben ja z.B. Crime in Stereo und Daytrader sehr gut gefallen, die würd ich aber nicht unter Pop-Punk suchen. Oder s. Kommentar von pixiesa.
13.07.2011 | 12:35 » Moderation benachrichtigen
Ich höre bei Pop-Punk erst gar nicht hin. Ich denk bei sowas immer an irgendwelche College-Bands und an amerikanische Kinderserien und die entsprechenden Soundtracks. Und an Green Day :messer:
13.07.2011 | 12:36 » Moderation benachrichtigen
Ok, vielleicht hätt ich noch dazuschreiben sollen, dass grobe Einordnungen wie HipHop, Klassik oder Metal ja wirklich hilfreich sind. Auch im Laden zB. Aber alles, was in Richtung "Crustcore", "Death Industrial" oder die tausend verschiedenen Metalabstufungen geht, find ich einfach nur sinnlos. Da kann ich mir auch gar nix mehr drunter vorstellen.

Edit: @Hirntot. jau, akzeptiert. war mehr ein Wink an die Diskussion, in welche Schublade man denn nun Ghost Of Tom Joad stecken sollte. :wink:
13.07.2011 | 12:37 » Moderation benachrichtigen
Mein Hören ist das auch nicht.
Einigen Spaß hatte ich aber mal mit der Self-Esteem-12" von ...:hm:
Also jetzt nicht von Green Day, ich mein die anderen Green Day :bigsmile:.
13.07.2011 | 17:47 » Moderation benachrichtigen
Bitte jetzt keine unsinnigen Spartendiskussionen hier. Die meisten halten es da ja recht ähnlich: was einen gewissen Spirit versprüht passt hier rein, ob nun eher schrammelig, hochglanzpoliert oder emolastig.

Da fällt mir auf, dass bisher RVIVR völlig übergangen wurden. Großartige Band!



Und Such Gold, die eher in die Hardcore-Richtung gehen:



Und um mal auf Europa zu sprechen zu kommen: Lower Than Atlantis! Auch alles andere als klar in jeglichem Genre zuhause, aber zumindest die neue ist doch recht poppig ausgefallen.





EDIT sagt: Fehlten Fireworks bisher auch?

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 6 , 113 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Pop Punk 2009-2011 - Die Welle bricht noch lange nicht