Zur mobilen Seite wechseln

Pop Punk 2009-2011 - Die Welle bricht noch lange nicht

113 Beiträge - 14115 Aufrufe

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 6 , 113 Ergebnisse

12.07.2011 | 03:49 » Moderation benachrichtigen
Sauviel guter Kram in letzter Zeit (den letzten zwei Jahren) erschienen. Massiv viel vor allem von ehemaligen Hardcore-Veteranen. Gefällt mir sehr gut, dieser Trend. Was versüßt euch so den Sommer und vielleicht auch den Winter?
Als Einstieg hier mal eine kleine Zusammenstellung, was da so ging...



Set Your Goals sind mit die ersten...



Und nicht nur Man Overboard folgen.



Sondern auch Title Fight.



Und Living With Lions.



Und Iron Chic.



Und natürlich Make Do And Mend.

Jaja, alles natürlich kein lupenreiner Pop-Punk, aber die Marschrichtung sollte klar sein.

EDIT: Besonders Vocal-technisch soll natürlich auch der Hot Water Music-Worship Erwähnung finden!
12.07.2011 | 07:24 » Moderation benachrichtigen
Diese beiden Bands habe ich in letzter Zeit für mich entdeckt.
Ein bisschen "rumpeliger" - kann man sich darunter überhaupt was vorstellen? :bigsmile:

(ganz aktuell bei mir)


und:

12.07.2011 | 07:58 » Moderation benachrichtigen
Transit


The Wonder Years


Daggermouth
12.07.2011 | 11:07 » Moderation benachrichtigen
Red City Radio passen da auch ganz gut:



Und Crucial Dudes:

12.07.2011 | 13:12 » Moderation benachrichtigen




bin ein bisschen verliebt:floet:
12.07.2011 | 13:19 » Moderation benachrichtigen






12.07.2011 | 13:26 » Moderation benachrichtigen
so, mal eben im schnelldurchlauf alles angehört. einzig Big Kids - Vaccine sind bei mir hängen geblieben. die stehen jetzt auch schon auf meinen mal-mehr-anhören-zettel.
12.07.2011 | 14:00 » Moderation benachrichtigen
Im Forum jetzt schon einige Male erwähnt, dennoch lieber noch ein Mal, bevor jemand die Gelegenheit dazu hatte, diese tolle band kennen zu lernen! Wie einige andere bereits schon vor 2009 unterwegs, doch das tut jetzt ja eher wenig zur Sache, denke ich?! :


@JackOfAllTrades: Parked In The Parking Lot... hätte ich auch fast noch hier reingestellt! :smile: Ein verdammt großartiger Song. Die EP hat mich damals schon vor dem Release des ersten Albums dazu gebracht, diese Band zu lieben. Die Mischung aus typischer "Orgcore"-Bodenständigkeit und doch leicht epischen Gitarren hatte mich schnell begeistert. Leider führte das bei mir auch für eine kleine Weile lang dazu, dann vom Debüt-Langspieler enttäuscht zu sein.
Naja - whatever - Jetzt bin ich schon lange wieder mit der Band im Reinen!
Grown Ups gefallen mir in letzter Zeit auch immer mehr. Balance And Composure muss ich endlich auch mal mehr Hörgänge geben

@der_acki: Oh, bei Big Kids hätte ich am wenigsten auf Zustimmung von euch allen gerechnet. Was denen meiner Meinung nach nämlich manches Mal fehlt, sind etwas mehr Melodien, die Hängen bleiben. Ich mag sie trotzdem irgendwie, und vielleicht verflüchtigt sich mein Kritikpunkt auch irgendwann mal wieder. Tut es öfters mal bei mir. :tongue:
12.07.2011 | 14:09 » Moderation benachrichtigen
Bei Algernon Cadwallader bin ich mir nicht sicher, ob das nicht für manche schon nicht mehr als reiner Pop-Punk gilt, dennoch hören viele Fans dieses Genres auch AC. Und wenn Grown Ups auch schon hier erwähnt wurdne, dürfen die das auch. :wink:


Und wenn Lemuria auch gelten... :tongue: Manchmal kann der Gesang etwas anstrengend wirken, dennoch sichelrich kkeine schlechte Musik:

12.07.2011 | 14:13 » Moderation benachrichtigen
Oh, bei Big Kids hätte ich am wenigsten auf Zustimmung von euch allen gerechnet.
Smackin' Isaiah

ich bin ja nicht euch alle und der eine song ist sicherlich nur mein allererster eindruck von der band.
12.07.2011 | 14:16 » Moderation benachrichtigen
Balance And Composure muss ich endlich auch mal mehr Hörgänge gebenSmackin' Isaiah, 12.07.2011 14:00


Grad die neue Scheibe "Separation" find ich super. Wobei das schon eher in die Spät-90er Emo/Indie-Richtung geht und mit PopPunk nicht mehr viel zu tun hat...
12.07.2011 | 14:18 » Moderation benachrichtigen
Oh, bei Big Kids hätte ich am wenigsten auf Zustimmung von euch allen gerechnet.
Smackin' Isaiah

ich bin ja nicht euch alle und der eine song ist sicherlich nur mein allererster eindruck von der band.der_acki, 12.07.2011 14:13

Da habe ich mich ein bisschen unglücklich ausgedrückt. "von überhaupt Jemanden" wäre da wohl passender gewesen. :wink:

Balance And Composure muss ich endlich auch mal mehr Hörgänge gebenSmackin' Isaiah, 12.07.2011 14:00


Grad die neue Scheibe "Separation" find ich super. Wobei das schon eher in die Spät-90er Emo/Indie-Richtung geht und mit PopPunk nicht mehr viel zu tun hat...SHITHEAD, 12.07.2011 14:16



So hatte ich sie eigentlich von Anfang an musikalisch eingeschätzt! Zum Glück trifft das ja auch meinen Geschmack!


EDIT:

Crime In Stereo dürfen natürlich auch nicht fehlen! Haben sich ja leider Ende letzten Jahres aufgelöst, aber sie haben dennoch ein paar evtl. neue Hörer verdient. Für diesen Thread passt allerdings eher nur das ältere Material, gingen sie vor ihrer Auflösung doch eher in eine experimentiellere Richtung:



So schade die Auflösung ja ist, zum Glück gibt es bereits ein paar Nachfolgeprojekte der Jungs, unter anderem Daytrader (ebenfalls mit ehemaligem Latterman-Drummer). Pop-Punk mit starken Emo-Einschlag. The Get Up Kids lässt grüßen!

Zuletzt geändert von Smackin' Isaiah 12.07.2011 14:58

12.07.2011 | 15:17 » Moderation benachrichtigen
Red City Radio passen da auch ganz gut:

visions-micha, 12.07.2011 11:07

Hast du denn die LP? Habe damals leider zu lange gewartet und dann war sie ausverkauft. :sad:

Bei Algernon Cadwallader bin ich mir nicht sicher, ob das nicht für manche schon nicht mehr als reiner Pop-Punk gilt, dennoch hören viele Fans dieses Genres auch AC. Und wenn Grown Ups auch schon hier erwähnt wurdne, dürfen die das auch. :wink:
Smackin' Isaiah, 12.07.2011 14:09

Ich glaube, es hat sich der Begriff "Twinkle Emo" eingebürgert, aber letztendlich ist das Genre auch egal. Passt schon. Wenn AC okay sind, dann dürften auch die Midwest Pen Pals reinpassen:



Ansonsten noch zwei Bands, die wohl etwas besser in den Pop Punk reinpassen:



12.07.2011 | 16:14 » Moderation benachrichtigen
Schöner Thread :),

Pop Punk begleitet mich jetzt auch schon seit über 10 Jahren. Zwischendrin ist das Interesse etwas abgeflacht aber seit gut 2 Jahren bin ich wieder dabei.

Aktuell ist "suburbia I've given you all and now I'm nothing" von The Wonder Years eine DER Platten des Jahres.
Grandiose Texte in Tagebuchform.



Ganz, ganz groß ist auch das aktuelle Album "good for me" der Swellers. Sehr zu empfehlen sind auch die Vorgänger "ups & downsizing" und "my everest". Folgender Song ist bisher meine Hymne des Sommers.



Serpentine23 hat auch schon Set Your Goals genannt. "exit summer" läuft auch in Dauerrotation.



Schon letztes Jahr erschienen, ist "enemy of the world" von Four Year Strong. Von vorne bis hinten ein Pop Punk-/Popcore-Meisterwerk. Die Platte hört sich einfach nicht ab. Dieser Song ist allerdings vom Vorgänger "rise or die trying".

12.07.2011 | 16:25 » Moderation benachrichtigen
Hast du denn die LP? Habe damals leider zu lange gewartet und dann war sie ausverkauft. :sad:Mulaggi, 12.07.2011 15:17

Ja, bei F13 bestellt. Gefällt mir richtig gut.

Schon etwas älter, aber für mich immer noch großartig: Zoinks!

12.07.2011 | 17:45 » Moderation benachrichtigen
12.07.2011 | 18:15 » Moderation benachrichtigen
Ich dachte mir eigentlich, es wäre vorbei bei mir mit solchen Geschichten. Aber hier sind ja doch paar interessante Dinger am Start.
12.07.2011 | 20:44 » Moderation benachrichtigen
So, durch. Hab mir den kompletten Thread gegeben. Ohne meckern zu wollen: Das Meiste ist nicht mein Ding und auch nicht das, was ich unter Pop-Punk verstehe. Dieser ganze amerikanische Emo-Punk(?), da find ich nur selten was wirklich gut oder aus der Masse herausstechend. Die letzte Platte von Broadway Calls hat mir z.B. ziemlich gut gefallen:



Lupenreiner Pop-Punk ist für mich aber so was:

:bow:
Ohnehin wahrscheinlich die beste Pop-Punk-Platte der letzten Jahre und der Auftritt beim Monster Bash war überragend und viel zu kurz, ich warte sehnsüchtig auf ne Clubtour. Band hat im Visions scheinbar gar nicht stattgefunden..

Auch schon seit Jahren 'ne Bank:


Die letzte Nerf Herder war auch wieder besser als die davor, und textlich ohnehin unschlagbar:


Die neue Dwarves ist auch mal wieder super.

Und hier noch paar Sachen, die vielleicht eher schon in Richtung Garage gehen, aber halt auch hoher Pop-Faktor:




Und jetzt kommt ich zu den Tipps weiter oben:
Red City Radio - klingt gut, kannt ich aber auch schon
Balance and Composure, Banquets - gefallen mir auch recht gut, vor allem erstere
Crime in Stereo, Daytrader - die gefallen mir beide sogar sehr gut, da muss ich auf jeden Fall mehr hören
Swellers und Four Year Strong - auch recht gut
der komplette Rest - ziemlich egal (so auf den ersten Eindruck)
12.07.2011 | 20:53 » Moderation benachrichtigen
Die hab ich noch vergessen.....

12.07.2011 | 22:51 » Moderation benachrichtigen
Geiler Fred! Mit Daytrader, Balance and Composure und MD&M schon mal glatt meine absoluten Favoriten erschlagen:wink:

Den Einen oder Anderen hab ich dann aber auch noch:



Großartige Band:bow:

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 6 , 113 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Pop Punk 2009-2011 - Die Welle bricht noch lange nicht