Zur mobilen Seite wechseln

(W)hole In One - Alben mit Konzept

60 Beiträge - 6484 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 3 , 60 Ergebnisse

19.05.2011 | 21:33 » Moderation benachrichtigen
Queensryche haben mit Operation Mindcrime n Musical/Konzept am Start. und Promised Land hatte auch Anleihen....ich denke auch an Thrice, denn diese Alchemy Box folgt einem thematischem Rahmen.
19.05.2011 | 21:34 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen

Das die noch keiner erwähnt hat? Da ist doch die ganze Band ein Konzept mit irgendeiner Science Fiction Story. Ich vertrag die Band zwar nicht, dieses Eunuchengeheule geht mir auf die Eier, aber ein Konzept hamse

Wiki
19.05.2011 | 21:54 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen
The Mountain Goats- Tallahassee

Grandioses Album, über das "Alpha Couple", über das John Darnielle (Kopf der Band) schon früher Songs geschrieben hat (die auch alle mit dem Zusatz "Alpha" gekennzeichnet sind).
Das Album erzählt die Geschichte eines jungen Ehepaares, das sich ein kleines Häuschen in - klar - Tallahassee kauft. Leider klappt nicht alles so wie gewünscht, sie verfallen dem Alkohol und gehen schließlich daran zugrunde.

Der Ich-Erzähler (einer der Protagonisten, wahrscheinlich der Mann) ist in seinen Gefühlen sehr ambivalent, er hat die Hoffnung auf Besserung, steigert sich aber zugleich auch immer tiefer in seinen (alkoholbedingten?) Hass auf seine Partnerin und die Welt hinein.

Unbedingt hörenswert.
19.05.2011 | 22:32 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen
The Antlers - Hospice

Gell, Rio?

Die traurige Geschichte über einen Krankenpfleger der sich in eine dem Tode geweihte Patientin verliebt und sie ab da bis zum Ende begleitet, nimmt einen mit. Die Texte stehen klar im Vordergrund und The Antlers weben darum einen feinen Teppich aus fraglilem bis euphorischem Indierock. Das fällt auf. Und wo die Texte dann aufhören, erzählen die Instrumente weiter. Die entrückte Stimme des Sängers bleibt dabei unwirklich. Absolut zu empfehlen.
19.05.2011 | 22:42 » Moderation benachrichtigen
Also nochmal:

Bild anzeigen

Defeater - "Travels"
Erzählt die Geschichte einer amerikanischen Vorstadt-Familie mit sämtlichen Problemen und Tragödien während der Zeit des Zweiten Weltkrieges (und kurz danach).

Bild anzeigen

Defeater - "Lost Ground"
Erzählt die Geschichte eines schwarzen Kriegveterans, der auch auf "Travels" in "Prophet in plain clothes" beschrieben wird.

Bild anzeigen

Defeater - "Empty Days & Sleepless Nights"
Führt die Geschichte der Familie aus "Travels" zu einem (tragischen) Ende.


Alles in allem wirklich klasse erzählt, und die Musik trägt ihren Teil zur Stimmung bei.
Den Sound auf dem ersten Album kann man noch (ansatzweise) als Old-School-Hardcore bezeichnen (siehe "Carrying Weight"), schlägt aber schon auf "Lost Ground" eine Richtung ein, die man wirklich eigenständig und mitreißend nenn muss.
Absolute Ausnahmeband, das hab ich ja schon öfters gesagt.
20.05.2011 | 01:08 » Moderation benachrichtigen
Konzeptalben... ich liebe sie. Bei guten Konzepten hört man das auch. ZB bei dem hier:



ISIS - Oceanic

Ich hab bei jedem Hördurchgang das im Titel angedeutete ozeanische Gefühl. Da passt einfach alles. Der erste Song, der noch ne Brücke zu den alten Stücken bildet, dann die "Duette" mit Maria von 27, zwischendrin die Soundspielereien. Man fühlt sich ganz klein und umspült von den ganzen Sounds, aber total geborgen. Oceanic eben. Dazu das passende Artwork. Hach.... :smile:
20.05.2011 | 01:39 » Moderation benachrichtigen
Dann noch von meinen geliebten TROUM:

Die Tjukurrpa-Trilogie.

Part One: Harmonies


Part Two: Drones


Part Three: Rhythms and Pulsations


Tjukurrpa ist das Aborigine Wort für Traumzeit, einem Konzept, auf dem die ganze Kultur beruht. Sehr schön, wie sich die Überschriften der einzelnen Teile durch die CDs ziehen. Und allesamt sind sie trotzdem sehr abwechslungsreich und spannend. Wenn jemand nach meiner Lieblings-CD von TROUM fragt, das sind irgendwie alle drei zusammen.
20.05.2011 | 01:51 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen

ALICE COOPER - From the inside
Ist biografisch geprägt über seine Zeit in der Psychiatrie zum Alkoholentzug. Songs über Charaktere, die er dort kennenlernte.
20.05.2011 | 07:41 » Moderation benachrichtigen
frag nen Proggie nie nach Konzeptalben!:bigsmile:

jetzt nur mal meine Liebsten:

Marillion - Brave / Misplaced Childhood
Genesis - The Lamb lies down the Broadway
Gentle Giant - The Power and Glory
Grobschnitt - Rockpommel's Land
Ayreon - Electric Castle / The final Experiment
Dream Theater - Scenes from a Memory
Anyone's Daughter - Piktors Verwandlungen
Camel - The snow goose
Fates Warning - A pleasant shade of grey
Gazpacho - Tick Tock / Missa Atropos
Haggard - Eppur Si Muove
IQ - Subterranea
Jethro Tull - Thick as a Brick
Mekong Delta - Pictures at an Exhibition
Neal Morse - (fast alle Scheiben)
Mike Oldfield (steht auch fast hinter jeder Scheibe ein Konzept)
bei Pain of Salvation und Alan Parsons Projekt ebenso
porcupine tree - the incident
Saviour Machine - The Legend
Savatage - The Wake of Magellan / Streets
Spocks Beard - Snow
Sylvan - Posthumous Silence (bekomm ich gleich Gänsehaut wenn ich dran denke!)
Yes - Tales of topographic oceans
Zappa - Civizilation phaze III

und im Metal schiebt sich auch ein Konzeptalbum ans andere...aber jetzt muss ich erst mal verschnaufen...und sylvans posthumous silence lauschen....
20.05.2011 | 09:54 » Moderation benachrichtigen
ein konzept (feuer, wasser, erde, luft) ohne story

Bild anzeigen

ein konzept (tod) mit story

Bild anzeigen
20.05.2011 | 10:29 » Moderation benachrichtigen
Grobschnitt - Rockpommel's Landdoomraupe, 20.05.2011 07:41


Worum's da wohl geht?:hm:
20.05.2011 | 10:44 » Moderation benachrichtigen
Grobschnitt - Rockpommel's Landdoomraupe, 20.05.2011 07:41


Worum's da wohl geht?:hm:Powder To The People, 20.05.2011 10:29


so ne art psychedelische peterchens mondfahrt...:smile:
20.05.2011 | 11:03 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen
Die Ärzte - Le Frisur

Muss ja nicht immer ernst sein. Die haben ja sowieso einen Haufen Quatsch gemacht. Frage mich also, warum viele so drüber herziehen? Ein Album über Haare. Herrlich. Und Hits, Hits, Hits. Wer was anderes erzählt, hat nicht hingehört. "Vokuhila, du bist der Star..." Ich müsste mal wieder zum Frisör...
20.05.2011 | 11:08 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen
Die Ärzte - Le Frisur

Muss ja nicht immer ernst sein. Die haben ja sowieso einen Haufen Quatsch gemacht. Frage mich also, warum viele so drüber herziehen? Ein Album über Haare. Herrlich. Und Hits, Hits, Hits. Wer was anderes erzählt, hat nicht hingehört. "Vokuhila, du bist der Star..." Ich müsste mal wieder zum Frisör...Powder To The People, 20.05.2011 11:03


Jetzt hast du mir Arbeit erspart, das wollte ich auch grad posten. Ich finds klasse. Muss denn ein Konzeptalbum immer ein ernstes Thema beinhalten? Ich finde nicht... ist zwar dennoch eines ihrer schwächsten Alben, aber ich hör's immernoch gern und lach ein bisschen. Quatsch mit Haaren sozusagen :bigsmile:
20.05.2011 | 11:10 » Moderation benachrichtigen
Wenn schon Ärzte kommen, dann:



Das Album zum Buch, ist doch auch mal was anderes.
20.05.2011 | 11:10 » Moderation benachrichtigen
Von dem tralalabunten Cover krieg ich Kopfweh :bigsmile:
20.05.2011 | 11:12 » Moderation benachrichtigen
Von dem tralalabunten Cover krieg ich Kopfweh :bigsmile:housefrau1981, 20.05.2011 11:10


Von der Musik auch :floet:
20.05.2011 | 11:17 » Moderation benachrichtigen
Kann mir nicht passieren, ich mag die nicht sonderlich und ein ganzes Album durch geht ja schon mal gar nicht.
20.05.2011 | 13:05 » Moderation benachrichtigen
Saviour Machine - The Legenddoomraupe, 20.05.2011 07:41


Ohne "the". Bei einer derart künstlerischen Band wollen wir doch auch präzise sein, gell? Das Ding wartet ja leider immer noch auf seinen Abschluss.

Die Kritik an "Le Frisur" werd ich nie begreifen. Für mich ist das die zweitbeste Ärzte-Platte, direkt nach "Debil".
20.05.2011 | 13:08 » Moderation benachrichtigen
Bild anzeigen

Das die noch keiner erwähnt hat? Da ist doch die ganze Band ein Konzept mit irgendeiner Science Fiction Story. Ich vertrag die Band zwar nicht, dieses Eunuchengeheule geht mir auf die Eier, aber ein Konzept hamse

WikiWoas Sois..., 19.05.2011 21:34

:bigsmile: Klare Worte!! An die dachte ich auch schon, aber dazu hab ich so gar keinen Bezug...is aber echt ein übles Gejammer

« erste Seite | zurück | 1 - 2 - 3 | weiter | letzte Seite » | Seite 2 von 3 , 60 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » (W)hole In One - Alben mit Konzept