Zur mobilen Seite wechseln

Serienthread

7020 Beiträge - 410862 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 343 - 344 - 345 - 346 - 347 | weiter | letzte Seite » | Seite 345 von 351 , 7020 Ergebnisse

09.05.2018 | 22:57 » Moderation benachrichtigen
What? Die beste Amazon-Serie überhaupt. Patriot. Schaut sie alle an. Jetzt.
09.05.2018 | 23:02 » Moderation benachrichtigen
What? Die beste Amazon-Serie überhaupt. Patriot. Schaut sie alle an. Jetzt.Olsen, 09.05.2018 22:57 #


!
10.05.2018 | 11:55 » Moderation benachrichtigen
Hier laufen gerade parallel: Riverdale, Brookly nine-nine und Happy!

Ehrlich gesagt komme ich langsam an einen Sättigungspunkt.
Neue Serien reißen mich immer weniger vom Hocker.
Die Flut mittelprächtigen Stoffs ist enorm groß und verwässert das Angebot.
Weiß nicht, wie lang ich noch bei Netflix bleibe oder ob ich den Zeitfresser nicht irgendwann mal drangebe.
10.05.2018 | 12:01 » Moderation benachrichtigen
Kann ich gut nachvollziehen. Bin zwar nicht bei Netflix, aber ich bin trotzdem übersättigt mit überhypden Serien.
10.05.2018 | 15:40 » Moderation benachrichtigen
Kann ich gut nachvollziehen. Bin zwar nicht bei Netflix, aber ich bin trotzdem übersättigt mit überhypden Serien.Woas Sois..., 10.05.2018 12:01 #

Passend dazu,
Mindhunter
Ich liege gerade krank zuhause und habe dann mal gestern auf heute Mindhunter durchgeschaut. Insgesamt fand ich sie schon ok bis gut, aber ein richtiger Sog wollte sich nicht entwickeln was vielleicht auch daran lag das Jonathan Groff das Charisma eines Stück Brots hat. Und zeitweise hatte mir das auch zu viel Episode of the week Charakter.
Trotzdem 7/10

Zuletzt geändert von Harry Gant 10.05.2018 16:33

10.05.2018 | 23:19 » Moderation benachrichtigen
Weiß nicht, wie lang ich noch bei Netflix bleibe oder ob ich den Zeitfresser nicht irgendwann mal drangebe.Go Ahead Eagle, 10.05.2018 11:55 #


Ich finde inzwischen, dass Amazon die besseren Serien im Angebot hat. Netflix produziert einfach zu viel Masse, da geht es mir genau wie dir, das meiste finde ich halbgar bis vollkommen verzichtbar. Die Netflix-Serien, die ich richtig gut finde, kann ich an zwei Händen abzählen.

Aber was wäre eine Alternative als Zeitfresser?

P.S. Kleiner Nachtrag noch aus der Reihe "Mein Geschmack gegen den Rest der Welt": "Troy - Fall Of A City" bekommt überall nur auf die Omme, aber mir hat das gut gefallen. Die Helena-Darstellerin hat zwar die Ausstrahlung einer Blumenvase und die erzwungene Diversität ist auch befremdlich, aber das war's dann mit Kritikpunkten, ansonsten fand ich das spannend und düster. Kenne allerdings auch die klassische Erzählung nicht, was es leichter macht. Die Änderungen sind wohl frappierend.

Zuletzt geändert von Olsen 10.05.2018 23:22

10.05.2018 | 23:24 » Moderation benachrichtigen
Filme! Filme ohne seriellen Scheiß wie Marvel (Woas Grant TM).
Und Krabbencocktails...
11.05.2018 | 08:58 » Moderation benachrichtigen
Nach "Unbreakable Kimmy Schmidt" erwischt es nun auch "The Last Man On Earth" und "Brooklyn Nine-Nine". Beide Serien wurden nicht verlängert, sodass nach vier bzw. fünf Staffeln endgültig Schluss zu sein scheint. Bleibt zu hoffen, dass "Silicon Valley" und "Barry" noch ein Weilchen bleiben, sonst wird es düster am Comedy-Himmel.
11.05.2018 | 10:24 » Moderation benachrichtigen
The Expanse wird auch von SyFy gekickt:heul:
Hoffentlich kann das auf Amazon oder Netflix geparkt werden, der Stoff gibt noch so viel her. Beste Serie.
B99 wird ja wohl auch irgendwie gerettet werden!
14.05.2018 | 03:05 » Moderation benachrichtigen
Ich entschuldige mich am besten noch einmal für meinen Kommentar zur NMR-Folge im Thread nebenan, um mein Gewissen zu erleichtern. Hat die ganze Zeit mein Gewissen gequält, weil: sind ja nur Kinder.

Hier lief jetzt grade die erste Staffel von The Rain durch, und langweiligerweise schließe ich mich Mobbis Einschätzung fast komplett an. Mit einer Einschränkung: er fand die fünfte Folge auch noch hauptsächlich dämlich, ich halte sie für den Wechsel von komplett daneben zu halbwegs vernünftig. Ab da bekommen die Figuren eine gewisse Individualität (natürlich nicht sofort, aber eben ab da), und ab da beginnt es auch ein bisschen spannend zu werden.

Die unglaublichen Logik- und Skriptlücken
Spoiler - zum Lesen markieren
Wie haben die ihre Drohne repariert? Was ist jetzt mit dem Morphium? Woher weiß Rasmus seinen Scheiß??? (um nur einige zu nennen)
bleiben aber konsequenterweise bis zum Schluss.

Die Entscheidung in der letzten Szene verfällt dann leider wieder in komplette Dummheit
Spoiler - zum Lesen markieren
Warum gucken die zwei nicht einfach mal, was da draußen eigentlich ist, wenn drinnen sowieso erstmal alle soweit geklärt haben, was Sache ist?
aber (und jetzt schneide ich mir natürlich ins eigene Fleisch) ich bin trotzdem gespannt, wie es weitergeht. Und werde auch die nächste Staffel sehen, sofern es eine gibt.

Und am Ende dann noch: das war jetzt die objektive Beurteilung einer Serie. Ohne Hintergründe.
Wenn man bedenkt, dass diese aus Dänemark kommt und bei einem wahrscheinlich nur nanobruchteilhaftem Budget von Walking Dead, das in einem ähnlichem (naja...im weitesten Sinne) Szenario spielt, auskommen muss, dann ist das schon ganz okay. Bei einer budgetmäßig vergleichbaren Serie wie dem deutschen Dark (ich schätze nur, was das Geld angeht) liegt The Rain aber dann doch knapp hinten, und einem unbedarftem Nachfrager würde ich andere Serien des Genres empfehlen. Dazu sind halt Skript und auch schauspielerische Leistungen teilweise zu konfus/unglaubwürdig/löchrig.
14.05.2018 | 09:20 » Moderation benachrichtigen
Bin auch mit The Rain durch. Aufgrund der nicht zu langen Folgen und dem flotten Erzähltempo ging die Serie schon gut durch, aber Logik und Darsteller waren schon durchgehend ein Nervfaktor. Wobei ich schon auch der Meinung bin, für das vermutlich niedrige Budget sah das ganze schon ganz gut aus.
Allerdings war die Story um Längen schlechter als im schon erwähnten Dark, zumal grade die letzte Folge schon zu heftigem Kopfschütteln geführt hat. Ob ich mir die nächste Staffel noch angucke? Gute Frage, die Neugier siegt ja doch oft, aber da muss jetzt mal einige Zeit vergehen, damit ich den Ärger über die LogikKRATER vergessen kann.

Gestern dann mit The Crossing auf Amazon angefangen. Ich mag ja allein schon Steve Zahn recht gerne... die Idee ist auf jeden Fall mal gut, 2 Folgen haben mir schon ein bisschen neugierig gemacht, wohin sich das entwickelt.
15.05.2018 | 23:02 » Moderation benachrichtigen
Bosch Season 4

Läuft inzwischen wie auf Schienen, die Serie. Und schafft es in ihrer vierten Staffel sogar, mich richtig zu überraschen. Kann gerne so weitergehen, die Mischung aus Krimi und ernsthaftem Drama steht allen Beteiligten jedenfalls sehr gut. Aus dem Bauch raus würde ich sagen: Das ist direkt nach der ersten die beste Staffel.
16.05.2018 | 05:33 » Moderation benachrichtigen
Für mich sogar klar die beste.
Eine Folge steht noch aus, Spannung pur gerade.
16.05.2018 | 09:21 » Moderation benachrichtigen
Auf Bosch freu ich mich auch noch wie irre! Möchte noch was anderes abschließen, aber DANN :bow:
16.05.2018 | 09:34 » Moderation benachrichtigen
Wirklich hervorragende Serie, eine der allerbesten im Moment. Staffel 4 flutschte wieder einfach so durch.
16.05.2018 | 10:29 » Moderation benachrichtigen
Für mich sogar klar die beste.Drunken Third, 16.05.2018 05:33 #


Spoiler - zum Lesen markieren
Kein wirklicher Spoiler, aber ich mache besser mal ein paar Tags: Ich vermisse immer noch den charismatischen Lieferwagen-Mann aus der ersten Staffel. Das war eine faszinierende Figur, und der Schauspieler hat mir sehr gefallen. Einen so klaren Antagonisten gibt es seitdem nicht mehr. Ist vielleicht auch besser so, kann man schlecht wiederholen.
16.05.2018 | 18:43 » Moderation benachrichtigen
Bosch ist wirklich klasse. Ich kann auch die Bücher sehr empfehlen. Die lesen sich überwiegend auch wie im Flug weg weil man nicht aufhören kann. :smile:
16.05.2018 | 19:12 » Moderation benachrichtigen
Gibt's in den Büchern denn dieselben Geschichten wie in der Serie oder sind es da andere Fälle?
16.05.2018 | 19:22 » Moderation benachrichtigen
Ich habe mal gelesen, dass sich die erste Staffel aus drei verschiedenen Bosch-Romanen bedient.
16.05.2018 | 21:00 » Moderation benachrichtigen
Meine Freundin suchtet grad zu meinem Leidwesen The Blacklist durch. Kann mir einer erklären warum so ein Trara um James Spader gemacht wird? Ja coole Stimme hat er, was aber hinfällig wird, da meine Freundin auf deutsch guckt. Sein Acting find ich nämlich arg vorhersehbar und was konnte der nochmal? Stargate? Ständig den Kopf schräg legen wie ein Schäferhund, dabei süffisant grinsen und dann immer nochmal betonen was für ein böser Kerl man ist. Anfangs dachte ich, dass es eventuell was für mich sein könnte, aber dann wurde mir schon ab Folge 2 klar, dass das wieder so ein Daily-Case-Rush wird.
Blaupause?
"Wir reden hier vom Schakal, einem der am schwersten auffindbaren, tödlichsten Spione weltweit, der keine Person an sich ran lässt. Ausser mich." Dann werden 1-2 Leute vom Cast entführt und natürlich nicht direkt getötet, Reddington wusste selbstverständlich alles vorher und hat hintenrum geregelt und binnen einer halben Serienstunde ist der schwer auffindbare, supertödliche Spion trottelmässig in eine Captain-Obvious-Falle getappt und hinüber.
Nächste Folge:
"Wir reden hier vom Fuchs, einem der am schwersten..."




Gute Güte.

« erste Seite | zurück | 343 - 344 - 345 - 346 - 347 | weiter | letzte Seite » | Seite 345 von 351 , 7020 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Mattscheibe » Serienthread