Zur mobilen Seite wechseln

Serienthread

7283 Beiträge - 460513 Aufrufe

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 365 , 7283 Ergebnisse

13.05.2011 | 18:32 » Moderation benachrichtigen
Moin zusammen,

ich möchte mal einen Thread für Seriennerds aufmachen- Falls es diesen schon gab, sehr es mir bitte nach!

Es geht mir hier auch weniger um "Serien im TV", sondern Serien überhaupt und Allgemein usw usf.
Ich bin vor ca. 2 Jahren nämlich komplett dem Schauen von Serien (in OV) verfallen...Hat mich viel Lebenszeit und auch Einiges an Intelligenz gekostet, da ich ansonsten wohl auch mal öfters wieder ein gutes Buch gelesen hätte...

Angefangen hat alles harmlos, mit "my name is earl", dann weiter zu "Dexter" und dann gab's kein Halten mehr.

Letztere ist auch fast meine Lieblingsserie, wenn da nich "The Wire" wäre- Unschlagbar.

Jüngst habe ich mein Unwissen aufgeholt und mir die komplette "Sopranos"-Reihe reingezimmert, aktuell ist es nun "The Shield". Und ich erwarte dringlichst die nächste "Entourage"-Staffel zum Ausgleich.

Also- Gibbet hier noch mehr Seriennerds? Was sind eure Highlights, was könnt ihr empfehlen? Ist das ein Scheissthread?
13.05.2011 | 19:29 » Moderation benachrichtigen
Naja, Nerd nicht unbedingt.

Auf DVD:

Dexter
Sopranos
My Name Is Earl
Futurama
Simpsons (aber nur drei Staffeln)

Im TV:

Boardwalk Empire
True Blood
The Walking Dead

Demnächst werde ich mir mal Eastbound & Down ausleihen.

Das war's dann auch schon.
14.05.2011 | 01:18 » Moderation benachrichtigen
Für mich geht über "My Name Is Earl" gar nix. Ansonsten hab' ich viele Serien angefangen, aber nur selten weiterverfolgt ("Dexter" gehörte dazu, genauso wie "Pushing Daisies"). Mit Büchern ist das bei mir genauso. Zum Einschlafen mag ich "Unsere Kleine Farm".
14.05.2011 | 02:50 » Moderation benachrichtigen
Früher haben mich Serien nie interessiert, aber seit es Internet und DVD gibt: Ja, sehr. Da muss man nicht mehr eine Woche warten, ein Prinzip, mit dem ich nix anfangen kann.

Ich seh jetzt allerdings nicht, warum ein eigener Thread her musste, gibt ja den hier:
http://www.visions.de/community/forum/topic/65/eure-lieblingsserie-n-im-tv
14.05.2011 | 12:08 » Moderation benachrichtigen
Für mich geht über "My Name Is Earl" gar nix. Ansonsten hab' ich viele Serien angefangen, aber nur selten weiterverfolgt ("Dexter" gehörte dazu, genauso wie "Pushing Daisies"). Mit Büchern ist das bei mir genauso. Zum Einschlafen mag ich "Unsere Kleine Farm".Powder To The People, 14.05.2011 01:18


Zum einschlafen: "Roseanne", positiv gemeint, ist ein Gefühl wie heimkommen
14.05.2011 | 12:28 » Moderation benachrichtigen
Ich seh jetzt allerdings nicht, warum ein eigener Thread her musste, gibt ja den hier:
http://www.visions.de/community/forum/topic/65/eure-lieblingsserie-n-im-tvOLSEN, 14.05.2011 02:50


Weil ich mit dem Titel nichts anfangen konnte, weil ich explizit keine "Serien im TV" schaue... Das würde für mich bedeuten "mal so nebenher, 1x in der Woche, fünfmal Werbung etc. pp"... aber wie geschrieben- Vielleicht isses auch ein Scheissthread, wenn ich hier der einzige bin, dessen DVD Schrank wegen Box-Sets platzt!!

("Dexter" gehörte dazu, genauso wie "Pushing Daisies"). Mit Büchern ist das bei mir genauso. Zum Einschlafen mag ich "Unsere Kleine Farm".Powder To The People, 14.05.2011 01:18


Hat dir Dexter nicht gefallen? Ich musste da auch erst "reinkommen", aber die 2te und die 4te Staffel sind mit das Beste, was es überhaupt gibt (also von diesen "Hochglanzserien")
14.05.2011 | 20:42 » Moderation benachrichtigen
Äh doch, Pushing Daisies auch. Die gehören zu den Serien, die ich weiter geschaut hab'. "Dead Like Me" fang ich jetzt nochmal auf englisch an, deutsch geht ja gar nicht!
16.05.2011 | 17:03 » Moderation benachrichtigen
"Dead Like Me" fang ich jetzt nochmal auf englisch an, deutsch geht ja gar nicht!Powder To The People, 14.05.2011 20:42


Hab ich noch nie gehört, später gleich mal checken. Deutsch geht meistens wirklich nicht und ich finde auch, dass man ganz schön was verpasst, wenn man auf den Originalton verzichtet. Angeblich funktioniert es bei Dexter recht gut, soll aber auch eine glorreiche Ausnahme sein.
16.05.2011 | 19:13 » Moderation benachrichtigen
Das Schlimme ist ja, wenn man einmal angefangen hat, kann man nie mehr zurück. Ein paar Filme oder Serien im Original - und der deutsche Ton wirkt ab sofort immer aufgesetzt und irgendwie falsch. (Ich glaube, das ist einer der Gründe, warum ich so selten ins Kino gehe in letzter Zeit.)

Da fällt mir gerade auf, ich hab die letzten "Treme"-Folgen noch gar nicht gesehen. Schreck lass nach, das muss ich aber nachholen.
16.05.2011 | 20:57 » Moderation benachrichtigen
Das Schlimme ist ja, wenn man einmal angefangen hat, kann man nie mehr zurück. Ein paar Filme oder Serien im Original - und der deutsche Ton wirkt ab sofort immer aufgesetzt und irgendwie falsch. (Ich glaube, das ist einer der Gründe, warum ich so selten ins Kino gehe in letzter Zeit.)

Da fällt mir gerade auf, ich hab die letzten "Treme"-Folgen noch gar nicht gesehen. Schreck lass nach, das muss ich aber nachholen.OLSEN, 16.05.2011 19:13


Da geb' ich dir absolut recht. Trotzdem freu ich mich auch immer, wenn es eine Serie mal "gut" synchronisiert gibt, weil ich Sie dann auch Kumpels weiterempfehlen kann, die keine Lust haben das auf englisch zu schauen oder es sich nicht zutrauen. Was ich grundsätlzich falsch finde, weil die Untertitel in der Regel nicht nerven und es einfach was völlig Anderes is.
Aber stimmt, mir ist das bei "Inception" aufgefallen- Da saß ich im Kino u war im ersten Moment irritiert, bis ich merkte, dass es an der dt. Sprache liegt. Und leider gibt es bis auf ein paar rare und verstreute Programmkinos da ja wirklich keine Auswahl.

Oh, "Treme" ist von den Wire-Machern, gell? Ist die denn gut?
16.05.2011 | 21:04 » Moderation benachrichtigen
Was ich grundsätlzich falsch finde, weil die Untertitel in der Regel nicht nerven und es einfach was völlig Anderes is.b.a.nause, 16.05.2011 20:57


Ich stimme so dermaßen zu. Mal ganz davon abgesehen, dass man die Sprache dann besser lernt. Sieht man ja an den Ländern, die ausländische Sachen untertiteln, Skandinavien, Holland. Die sprechen alle exzellent Englisch.


Oh, "Treme" ist von den Wire-Machern, gell? Ist die denn gut?


Ja, ist von David Simon. Die erste "Treme"-Staffel fand ich super. Es gibt nicht so richtig viel Handlung, die Serie versucht mehr, kaleidoskopartig die Stimmung in New Orleans nach dem Hurricane aufzufangen und ein paar Probleme zu thematisieren. Hat super geklappt, das ist alles sehr lebendig und glaubhaft. Negativ könnte man aber auch sagen, es ist ein langer Werbefilm für die Stadt.
17.05.2011 | 17:07 » Moderation benachrichtigen
Ich stimme so dermaßen zu. Mal ganz davon abgesehen, dass man die Sprache dann besser lernt. Sieht man ja an den Ländern, die ausländische Sachen untertiteln, Skandinavien, Holland. Die sprechen alle exzellent Englisch.

Stimmt...ich wäre auch schwer dafür, dass einer der "großen Sender" mal das Experiment wagt und ne Serie im Original
ausstrahlt..dann würden vllt auch mal mehr Leute das ausprobieren.

Oh, "Treme" ist von den Wire-Machern, gell? Ist die denn gut?


Ja, ist von David Simon. Die erste "Treme"-Staffel fand ich super. Es gibt nicht so richtig viel Handlung, die Serie versucht mehr, kaleidoskopartig die Stimmung in New Orleans nach dem Hurricane aufzufangen und ein paar Probleme zu thematisieren. Hat super geklappt, das ist alles sehr lebendig und glaubhaft. Negativ könnte man aber auch sagen, es ist ein langer Werbefilm für die Stadt.OLSEN, 16.05.2011 21:04


"The Wire" hast du dann sicher auch gesehen, oder?
Deine Beschreibung von Treme klingt jdfalls interessant, Danke!!
17.05.2011 | 17:39 » Moderation benachrichtigen
Ich oute mich hier mal als 24 Süchtiger.....Hab alle Staffeln und guck die mir auch echt in schöner Regelmäßigkeit an. Ebenso Two and a half Men, natürlich Scrubs, True Blood, Supernatural.....

Übrigens hab ich bei den genannten außer die Two and a half, noch keine einzige Folge im TV gesehen. Alles hier aus der Konserve....auch net schlecht :klugscheiss:
17.05.2011 | 19:20 » Moderation benachrichtigen
@ Banause:
Ja, The Wire habe ich gesehen.
19.05.2011 | 17:56 » Moderation benachrichtigen
Ich oute mich hier mal als 24 Süchtiger.....kleinerhobbit33, 17.05.2011 17:39


Davon hört man ja auch immer so viel unterschiedliche Meinungen...dass es nach drei, vier Staffeln vorhersehbar werden soll und das Konzept nicht mehr spannend ist bsp.weise...? Konnte mir leider noch keine Meinung bilden.

Habt ihr übrigens zufällig in den letzten Tagen den Artikel bei spiegelonline gesehen, 'Dr.House stirbt einen langsamen Tod'? http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,762331,00.html
Prison Break hab ich noch auf der "to see"-Liste, aber wusste nicht, dass das Ende so mit heisser Nadel gestrickt wurde...
19.05.2011 | 18:18 » Moderation benachrichtigen
How I met your mother
Big Bang Theory
My name is Earl
30 Rock, allerdings nur 2 Staffeln
Californication:bow:
Breaking Bad:bow:

Und natürlich freu auch ich mich sehr, dass Comedy Central Roseanne zeigt.
John Goodman ist einfach nen ganz Großen.
Wenn man zudem betrachte wo die restlichen Darsteller alle so rum wuseln, dann kann ich auch hier nur den :hi:

(Dass man zudem auch Simpsons, Futurama, Family Guy mitnimmt, wenns im TV läuft, braucht man wohl kaum zu erwähnen.)
19.05.2011 | 18:22 » Moderation benachrichtigen
Nicht von dir auf andere schließen, Kollege. Freiwillig schau ich mir keine einzige Serie mit gezeichneten Figuren an, nur wenn ich nicht weglaufen kann. (Wobei ich Family Guy tatsächlich ganz lustig finde.)

Ich oute mich hier mal als 24 Süchtiger.....kleinerhobbit33, 17.05.2011 17:39


Davon hört man ja auch immer so viel unterschiedliche Meinungen...dass es nach drei, vier Staffeln vorhersehbar werden soll und das Konzept nicht mehr spannend ist bsp.weise...? Konnte mir leider noch keine Meinung bilden.b.a.nause, 19.05.2011 17:56


Ich bin nicht über die zweite Staffel hinausgekommen. Das größere Problem als die Vorhersehbarkeit ist, dass die Serie ganz übler reaktionärer Müll ist, inhaltlich. Warte mal zwanzig Jahre, dann wird das von der Literatur garantiert als Propagandavehikel eingeordnet, um die Politik der letzten US-Administration zu rechtfertigen. Der Weg von in 24 gezeigten Methoden bis zu Guantanmo ist nicht weit.
19.05.2011 | 22:51 » Moderation benachrichtigen
Family Guy ist prima, Futurama auch, Drawn Together halt vollkommen überzogen aber tüchtich fucked up. Serientechnisch schalt ich vor allem abends immer weg, die ganze CSI-Grütze...bähhh!!
20.05.2011 | 09:26 » Moderation benachrichtigen
Ich oute mich hiermit als "Serien im TV"-Schauer... ich liebe es einfach, mich grad von einfacher Kost ála Two and a half men oder How i met your mother nebenher berieseln zu lassen. Hierzulande ja Gott sei dank ohne Werbung und außerdem: es läuft fast immer irgendwo eine dieser Serien.

Auf DVD hab ich eher Serien, die kaum noch wo laufen und die mich einfach an meine Kindheit/Jugend erinnern, wie der gute alte "Monaco Franze" :bigsmile:
20.05.2011 | 10:08 » Moderation benachrichtigen
Also ich bin auch der DVD Serien Typ.
Neben den HBO Klassikern Sopranos, The Wire und Oz haben mich vor allem folgende Serien süchtig gemacht:
- Dexter
- Californication
- Nip/Tuck
- West Wing (bessere Dialoge wird man nirgends finden)
- Damages
- Brothers und Sisters
- Dollhouse
- Deadwood

Als besonderes Highlight der letzten Jahre kann ich vor allem Sons of Anarchy empfehlen. Grandios.

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 365 , 7283 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Mattscheibe » Serienthread