Zur mobilen Seite wechseln

IN WELCHE PLATTE (BAND) SEID IHR FRISCH VERLIEBT?

86 Beiträge - 13547 Aufrufe

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 5 , 86 Ergebnisse

31.08.2010 | 07:12 » Moderation benachrichtigen
Manchmal ist es ja so das man eine Platte, eine neue Band findet und man sich so richtig schwer verliebt. Man denkt das es vielleicht heranreicht an die alten Gefühle, so wie damals als man das erste mal seine Musik fand. In meinem Fall war das ganz klar "Appetite for Destruction". Tja, so war das. Da war alles klar. Das war Musik die mich so sehr berührte das ich mehr hören wollte. Immer mehr. Sleaze, Heavy Metal, Death Metal, Hardcore, Industrial, Punk, Rock n Roll, Folk, Alternative, Hip Hop, Jazz. Immer weiter auf der Suche nach Musik die berührt. Nach den Wurzeln. Nach Emotion. Nach Gitarren. Nach Bass. Nach Drums. Aus dem Herzen, über die Hand, durch die Boxen. So soll Musik sein.

Mich haben zB THE SWORD mit ihrem Album "Warp Riders" derzeit völlig angefixt. Jede freie Minute läuft die Scheibe. Fantastisches Album. Große Liebe!

Und ihr?
31.08.2010 | 09:12 » Moderation benachrichtigen
es langweilt euch wahrscheinlich schon aber ich bin so furchtbar in katatonia verliebt derzeit dass es weh tut. warum hat mir das nie einer vorher gesagt, dass ich das hören soll???

die meisten hier hören auch immer so viel gleichzeitig, ich kann das gar nicht, ich hab immer nur ein, zwei neue sachen die ich gleichzeitig hören kann um mich wirklich drauf zu konzentrieren. früher ging das schneller mit dem verlieben in eine band/ein album. mittlerweile bin ich schon froh wenn mir überhaupt noch was so gut gefällt dass ich es mehr als einmal hören möchte.

ich hab mein herz derzeit also der katatonia diskographie geschenkt und bin überrascht, wie sehr mich musik also doch noch berühren kann. wie jemand emotionen und gedanken so in worte fassen kann, dass mir beinah das herz wehtut und dazu solche musik schreibt, dass sich einem nur beim vorstellen dieser gefühle der magen umdreht.

wenn das keine liebe ist :)
31.08.2010 | 09:55 » Moderation benachrichtigen
Die neuen Sachen von This Will Destroy You. Bisher haben die mir nicht viel gegeben, weils halt alles im allgemeinen Postrock Hype untergegangen ist. Aber die neuen EP ist wirklich anders. Da hat mal jemand wirklich drüber nachgedacht, was Postrock überhaupt sein könnte, nämlich das, was nach Rock kommen könnte.
31.08.2010 | 10:28 » Moderation benachrichtigen
ich hab mich grad wieder mal in die alten smashing pumpkins - alben verschossen ... "adore", "siamese dream" & den genialen doppelpack "mellon collie and the infinite sadness"
Bild anzeigen

ein besonderer ohrwurm, damals wie heute >
31.08.2010 | 10:37 » Moderation benachrichtigen
gehört hier zwar nicht ganz her, aber ich sags trotzdem, die alten stratovarius scheiben! hab ich letztens wieder für mich entdeckt und drück sie seitdem ganz arg an mein herz of steel. episode dudelt seitdem rauf und runter. hach ja...
31.08.2010 | 10:39 » Moderation benachrichtigen
Frank Turner! Aus sowieso schon großer Freude am Hören der Alben ist nach dem furiosen, grandiosen und großartigen Area 4 - Auftritt eine noch viel größere Vernarrtheit geworden!

Zuletzt geändert von CYBERBORIS 31.08.2010 12:02

31.08.2010 | 11:56 » Moderation benachrichtigen
Vor ein paar Tagen schon mal an anderer Stelle gepostet: My Sleeping Karma
Die haben mich echt gepackt mit ihrem Psychedelic/Prog/Art-Rock
MySleepingKarmaStream

31.08.2010 | 12:53 » Moderation benachrichtigen
Manchmal ist es ja so das man eine Platte, eine neue Band findet und man sich so richtig schwer verliebt. Man denkt das es vielleicht heranreicht an die alten Gefühle, so wie damals als man das erste mal seine Musik fand.slem76, 31.08.2010 07:12


Dieses Gefühl hatte ich wirklich schon lange nicht mehr. Etwas schade, aber nicht zu ändern. Es gibt viel Musik, die ich gut finde, manches sogar großartig, aber diese Passion von früher, dass ich ein Album hundert Mal hintereinander hören wollte, das hatte das letzte Mal bei Coheed And Cambria mit "Good Apollo I'm Burning Star IV, Volume 1" (meiner Coheed-Einstiegsplatte).

Mich haben zB THE SWORD mit ihrem Album "Warp Riders" derzeit völlig angefixt. Jede freie Minute läuft die Scheibe. Fantastisches Album. Große Liebe!


Kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde die Musik ganz gut, aber die machen doch nun wirklich nichts, was nicht zig Retrobands auch schon gemacht hätten. Vor allem das aktuelle Album klingt ziemlich stark nach Wolfmother... und letzten Endes bedienen sich beide Bands stark bei Black Sabbath und Konsorten. Aber freut mich für dich, ich würde die Scheibe gerne besser finden.
31.08.2010 | 16:05 » Moderation benachrichtigen
@OLSEN: Ist mir alles durchaus bewusst, aber die Mischung macht´s. Ich finde sie sogar besser als WOLFMOTHER. Der Stoner/Heavy Metal Anteil macht es. Gerade läuft die Platte wieder. Es ist rational eben schwer zu vermitteln warum man auf ein Album steht und auf ein anderes nicht. Das hat bei mir übrigens wenig damit zu tun das ich etwas suche das so noch nie dagewesen ist. Vielleicht ist die Suche nach dem "alten Gefühl" sogar eher sowas wie eine permanente Rückwärtsbewegung? Hört sich schlecht an, funktioniert für mich aber gerade. THE SWORD packen mich einfach. Freue mich schon sehr auf das Konzert im Kölner Underground.
31.08.2010 | 16:07 » Moderation benachrichtigen
Mir geht es zur Zeit mit Faith No More so.
"Angel Dust" und "Album of the Year" stehen schon länger in meinem CD-Schrank, und wurden auch immer wieder mal aufgelegt. Letztens hab ich dann "King for a Day, Fool for a Lifetime" für ein paar Kröten gesehen und gleich eingesackt. Beim ersten Mal hören, dachte ich noch, etwas unrund das Ganze. Aber nach und nach kam dann die Genialität der Scheibe zum Vorschein.
Und nun wechseln sich die drei Alben in meinem Player regelmäßig ab.

Letztes Jahr ging es mir so ähnlich bei Portugal.The Man...
31.08.2010 | 16:21 » Moderation benachrichtigen
Ich denke manchmal ist es garnicht so wichtig eine Platte oft zu hören.
Das entscheidende ist doch das Gefühl, dass die Platte für einen da ist wenn man Sie braucht.

So ne Art Stützpunkt von dem aus man sich in die Fernen der Musikgalaxie aufmachen kann.

In meinem Fall sind das At the drive-in - Relationship of Comand
Dredg - Leitmotif
31.08.2010 | 16:42 » Moderation benachrichtigen
bei mir grad Mount Kimbie

31.08.2010 | 18:26 » Moderation benachrichtigen
ich kann mir kein Leben mehr ohne arcade fire "the suburbs" vorstellen :yikes:
der Band hab ich nie wirklich beachtung geschenkt.. für mich waren sie einfach nur ein Haufen sinti roma (schon mal im vorraus entschuldigung, für diese bezeichnung) die iregndwie und irgendwo es geschafft haben die aufmerksamkeit auf sich zu ziehen :messer:
31.08.2010 | 18:34 » Moderation benachrichtigen
Schon etwas Älter aber grad neu entdeckt.

Allein in dieses Intro hab ich mich verliebt.

Mars Volta auf Pop mit Fall of Troy riffs. Mein Highlight.

31.08.2010 | 19:45 » Moderation benachrichtigen
Komme derzeit von diesen beiden alben nicht weg. Ob zuhause oder unterwegs, darin ist momentan meine Liebe geparkt:

Bild anzeigen
Bild anzeigen
31.08.2010 | 20:15 » Moderation benachrichtigen
Paper Arms aus Australien habens mir voll angetan. einfach grossartig, erinnert mich zum teil stark an hot water music

hier gibts einen teil des ersten songs ihres ersten albums zu hören:




ausserdem noch lungs. ebenfalls aus australien. so im stile von belvedere

31.08.2010 | 21:15 » Moderation benachrichtigen
Irgendwie haben es mir the Dillinger Escape Plan grad angetan. Warum jetzt erst, weiß ich aber nicht. Ihre EP mit Patton fand ich gleich toll (und das nicht nur wegen Patton :bigsmile:). Es hat aber dennoch Jahre gedauert bis ich mir mal andere Sachen angehört habe. :confused:
Na ja, ich hab eh immer so Phasen und jetzt ist wieder eine Phase der lauten Musik. :bigsmile:
31.08.2010 | 21:34 » Moderation benachrichtigen
gerade biffy clyro...
01.09.2010 | 02:52 » Moderation benachrichtigen
Ich bin wieder mal verliebt in Jarboes Stimme. Ich weiß wieder mal, warum sie mein Avatar ziert. Ich bin verliebt in "Swans are dead" von den Swans, wo sie so gefährlich klingt, wie selten ne Frau zuvor. Und vor allem bin ich verliebt in "M/F" von eben jenem Album. Der Gesang ganz alleine trägt den gesamten Song und macht ihn so intensiv, daß die Schauer reihenweise an einem rauf und runterlaufen.

Swans - M/F
01.09.2010 | 13:06 » Moderation benachrichtigen
Es ist rational eben schwer zu vermitteln warum man auf ein Album steht und auf ein anderes nicht. Das hat bei mir übrigens wenig damit zu tun das ich etwas suche das so noch nie dagewesen ist. Vielleicht ist die Suche nach dem "alten Gefühl" sogar eher sowas wie eine permanente Rückwärtsbewegung? Hört sich schlecht an, funktioniert für mich aber gerade.slem76, 31.08.2010 16:05


ich verstehe, was du meinst. mir geht's eher so, dass ich mich musik noch begeistert, die ich damals übersehen habe. aktuelle sachen nur in selteneren fällen, wobei es da auch immer mal wieder phasen gibt. inzwischen hat man es mit der rückwärtsgewandten musik natürlich etwas leichter, weil es so viele retrobands in den diversen musiksparten oder stilen gibt. ist ja auch eher ein phänomen der letzten zehn jahre.

aber lieber alte oder alt klingende sachen abfeiern als wie so viele indies eine neue sau durchs dorf zu treiben, die ein album später schon wieder uninteressant geworden sind. für diese leute.

zum thema "noch nie dagewesen": das gibt es doch eh nicht mehr. alles, was man musikalisch machen kann, ist inzwischen auch gemacht worden. lediglich die zusammensetzung lässt noch etwas freiraum. nun gut, vielleicht sehe ich das etwas zu pessimistisch.

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 5 , 86 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Und sonst... » IN WELCHE PLATTE (BAND) SEID IHR FRISCH VERLIEBT?