Zur mobilen Seite wechseln

Zuletzt besuchtes Konzert

8572 Beiträge - 620142 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 425 - 426 - 427 - 428 - 429 | Seite 429 von 429 , 8572 Ergebnisse

08.11.2019 | 10:38 » Moderation benachrichtigen
Godsground/Monkey3@Zauberberg/Passau

Monkey3 bringen ihren Sound live doch erfreulicherweise ruffer rüber als auf Platte.Woas Sois..., 01.11.2019 13:44 #

Stimmt, zumindest auf den letzten Platten klingen sie doch recht routiniert. Live haben sie mich bisher noch nie enttäuscht. 100 Leute, die die Band feiern sind besser als 500 die quatschen und handyfilmen :klugscheiss:.
08.11.2019 | 10:44 » Moderation benachrichtigen
Außerdem fand ich die Merch-Preise frech. 30€ für ein Shirt ist schon viel, aber da soll halt jeder entscheiden, was er für so ein Konzertandenken zahlen will. Aber bei den Platten gibt es ja durchaus Vergleichswerte, und wenn beim großen bösen A 18€ dran steht, finde ich 25€ auf dem Konzert dann doch zu viel. Ich hab nicht geschaut ob es da irgendeine Spezialversion gab, aber es stand nichts dran und ich kann solchen Special Editions ja sowieso nicht viel abgewinnen.
Refused hatte die gleichen Preise. Aber die Diskussion "Refused vs Capitalism" hatten wir ja woanders schon.schmirglie, 07.11.2019 12:00 #

Bei 30 für ein Shirt hört bei mir definitiv der Spass (aka die Unterstützungsbereitschaft) auf.
LPs für 25 sind auch etwas grenzwertig, aber seit Dirty Punk (und eine Kolumne im Mint) mich dahingehend sensibilisiert haben, bin ich eher bereit, die Band statt Amazon zu bezahlen.
08.11.2019 | 12:56 » Moderation benachrichtigen
Ok, ich hab mich jetzt auch wieder etwas beruhigt. Klar, die Band lebt am Ende auch von den Mercheinnahmen und man möchte als Fan die Band ja auch unterstützen.
Aber trotzdem:
- die Preisgestaltung ist für den Fan auf einem Konzert nicht transparent und
- es passiert leicht, dass man sich gemolken fühlt, wenn der Preis nicht stimmt.
Und das ist doch für beide Seiten blöd. Ich bleibe zumindest insofern dabei: Fanservice sieht anders aus.
Man kann die Platte ja nicht nur bei Amazon kaufen, das war nur das einfachste Beispiel.
11.11.2019 | 11:57 » Moderation benachrichtigen
Khemmis, Braunschweig, 9.11.

Die Location ist ein "soziokulturelles Zentrum" im Westen von Braunschweig und für ein Metalkonzert eigentlich viel zu schick. :bigsmile: Hat aber auch Vorteile, mal nicht auf versiffte Toiletten zu müssen bei so einem Anlass, und dazu sehr faire Preise für Getränke. Die Garderobe ist sogar für umme.

Den Anfang macht die Braunschweiger Doomband ASCIAN. Erinnern mich ein bisschen an AMENRA, sehr dunkles Bühnenbild aber für eine lokale Vorband derbe guter sound und Licht. Warum zwei von den vier Mitgliedern mit Augenbinde spielen erschließt sich mir nicht. Die Band verkauft ihren am selben Vormittag gerösteten Kaffee am Merchtisch... kann man machen. Für mich persönlich lieber weniger Kaffee und dafür mehr Variation in der Musik.

Als nächstes kommen IRON WALRUS aus Osnabrück, die Khemmis auf der ganzen Tour begleiten. Ich denke erstmal Amis weil sie sofort druckvoll loslegen und der Sänger so aussieht wie Michael Stipe zu seiner schlimmsten Hipster-Phase. Erinnern mich sehr an eine härtere Variante von Clutch, hauptsächlich wegen des wirklich guten Sängers. Die Mitglieder an den Saiten und am Schlagzeug tragen diesmal Sturmhauben mit aufgedruckten Walrosszähnen..... Machen ihre Sache sehr ordentlich als Einheizer und die Songs gehen auch direkt ins Ohr.

Dann KHEMMIS: Sie liefen bereits bei den Vorbands und an der Theke rum und lassen sich nicht lange bitten. Spielen extrem druckvoll und mit Bock ihre beiden Alben HUNTED und DESOLATION durch. Bin mir nicht sicher ob von der ABSOLUTION überhaupt ein Song gespielt wurde. Der Sound ist leider schlechter als bei den Vorbands, Druck ist zwar da aber die beiden Gitarren gehen ein bisschen unter, was schade ist da fast alle Songs massig Soli enthalten. Nachdem ich sie letztes Jahr beim Roadburn gesehen hab, war dies dennoch der deutlich packendere Auftritt. Die Band hat trotz der nicht grade vollen Hütte (ich tippe mal 100-150 Menschen) total Bock und packt auch die Gesten fürs ganz große Stadion aus. Beim letzten Song muss ich leider gehen um meine zweistündige Heimreise mit den Öffis quer durch Niedersachsen anzutreten.

Erwähnenswert bleibt noch zu sagen das beim Merch sehr faire Preise auffallen (15 Euro Vinyl) und der Merchmann auch extrem redseelig und nett ist. Guter Abend für 14 Euro Eintritt mit Sicherheit lohnend. :cheers:
11.11.2019 | 12:38 » Moderation benachrichtigen
Das liest sich echt arg geschmeidig!
Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Party!!

---

Grad mal geguckt: Entsprechend Bandcamp gibt's ja grad mal einen Song von denen.
:hm:
12.11.2019 | 18:58 » Moderation benachrichtigen
Godsground/Monkey3@Zauberberg/PassauWoas Sois..., 01.11.2019 13:44 #

Monkey3 wären vor zwei Jahren in Linz gewesen, und ich Depp hab sie ausgelassen. Das ärgert mich heute noch, wenn ich das so lese...

Übrigens, im Zauberberg ist demnächst eine geballte Ladung Lapis Austriacus zu Gast: Savanah, The Loranes (die sind aus Berlin, aber auch gut - ex-Kadavar!) und Ozymandias geben sich am Samstag die Ehre. Vor allem wegen Letzteren würde ich jedem, der die Möglichkeit hat, hinzugehen, dringenst ans Herz legen, das zu tun. Es wird sich lohnen!
13.11.2019 | 11:08 » Moderation benachrichtigen
Thrice/Refused/PetrolGirls München Tonhalle

Selten drei sooo gute Bands an einem Abend hintereinander gesehen.

Vielleicht hätten Thrice noch ein wenig länger spielen können. Die Refusedhörer hätten ihren Businesstalk und Adidas Trainingsjacke am besten vor der Halle lassen können. Aber wer bin ich das zu beurteilen...….läuft bei Rise Against ja auch nicht anders

Für das Tourlongsleeve von Thrice/Refused 25 Euro zu verlangen ist okay.
13.11.2019 | 12:40 » Moderation benachrichtigen
Sag' mal was zur Tonhalle bzw. zum Technikum (?), gerne auch zur Parkplatzsituation.
Habe da Anfang Dezember 'nen Termin.
13.11.2019 | 16:25 » Moderation benachrichtigen
Sag' mal was zur Tonhalle bzw. zum Technikum (?), gerne auch zur Parkplatzsituation.
Habe da Anfang Dezember 'nen Termin.fennegk, 13.11.2019 12:40 #


Die Parksituation am Ostbahnhof ist richtig beschissen.
wenn Du es vermeiden kannst würde ich Dir immer raten mit öffentlichen anzureisen (weil es im Werksviertel einen lecker Augustiner und eine superbe Ginbar gibt auch bzw. auch noch das Taphouse in Bahnhofnähe).

Ansonsten gibt es die Parkgarage Autospeicher:

https://werksviertel-mitte.de/construction/parkgarage-autospeicher/

Wie sehr die belastet ist kann ich leider nicht beurteilen.

Da fällt mir ein.....gibt es einen Clubreiseguide für Deutschland?!
13.11.2019 | 16:39 » Moderation benachrichtigen
Hm und verdammt; normalerweise würde ich natürlich lieber mit den Öffis anreisen, aber einerweits habe ich meine perverse Ulm-München-Abo-Karte nicht mehr und zweitens - schwerwiegender - komme ich nach dem Konzert ja nicht mehr nach Ulm so.
Momentan dreht das eh in einen wackligen Termin, weil ich am 2. Dezember mit der Arbeit wieder anfange und dann in gleicher Woche 'nen freien Tag zu wollen... mal gucken.
14.11.2019 | 13:14 » Moderation benachrichtigen
Boysetsfire oder Cult of Luna?!
14.11.2019 | 16:35 » Moderation benachrichtigen
Cult Of Luna; und allein schon wegen Brutus im Vorprogramm will ich das ungern sausen lassen.
:sad:

« erste Seite | zurück | 425 - 426 - 427 - 428 - 429 | Seite 429 von 429 , 8572 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Konzerte & Festivals » Zuletzt besuchtes Konzert